COPRO Gruppe verkauft Kaiserliches Postamt in Zehlendorf

Käufer TETRIS übernimmt Gebäude zu 100 Prozent vermietet

– Kaiserliches Postamt in der Martin-Buber-Straße 23-25 an TETRIS Grundbesitz GmbH & Co. KG verkauft
– Neben Gewerbeeinheiten wurden sieben hochwertige Wohnungen geschaffen
– Im Fokus der Umbau- und Modernisierungsarbeiten standen die energieeffiziente, nachhaltige Bauweise und eine zeitgemäße Haustechnik

An architektonischer Besonderheit mangelt es dem Kaiserlichen Postamt nicht. Im Herzen Zehlendorfs gelegen, prägt der frei stehende Solitär mit seiner markanten Gründerzeitfassade das Gesicht seiner Umgebung. Das im Jahre 1900 errichtete Haus genießt im Bezirk hohen Bekanntheitsgrad – wurde es doch über viele Jahrzehnte von den Zehlendorfern als Postamt angesteuert.

Nun wechselt das historische Postamt in der Martin-Buber-Straße 23-25 seinen Besitzer. Die COPRO Gruppe hat an die TETRIS Grundbesitz GmbH & Co. KG verkauft. Makler ist die Angermann Investment Advisory AG.

“Wir freuen uns sehr, dass das Gebäude zu 100 Prozent vermietet an den neuen Eigentümer übergeben werden kann”, sagt Marc F. Kimmich, Geschäftsführer der COPRO Gruppe. Die Nachfrage nach Gewerbeflächen war seit Vermarktungsstart anhaltend hoch – ist das prominente Gebäude doch nicht nur architektonisch anspruchsvoll, sondern besticht auch durch seine exzellente Lage direkt am S-Bahnhof Zehlendorf in unmittelbarer Nähe zum Teltower Damm. Hauptmieter mit knapp 400 Quadratmetern Fläche ist Spirit Yoga, das sich im Erdgeschoss ein Studio mit wunderschönem Ambiente eingerichtet hat. Ebenfalls im Erdgeschoss hat DADA Interior, Anbieter für exklusive Wohn- und Raumausstattung, eine Fläche von etwa 280 Quadratmetern angemietet. Im ersten Obergeschoss befinden sich eine Zahnarztpraxis sowie eine Unternehmensberatung. Auch die GFR AG, einer der führenden Anbieter für Gebäude- und Energiemanagement, hat sich im Kaiserlichen Postamt eingemietet.

Die COPRO Gruppe hatte das bis dato von der Post AG genutzte Gebäude Anfang 2011 gemeinsam mit privaten Investoren erworben und hochwertig saniert. “Der repräsentative Altbau wurde liebevoll restauriert und harmonisch ergänzt”, erklärt Marc F. Kimmich. Bei den Umbau- und Modernisierungsarbeiten wurde großer Wert auf Nachhaltigkeit, moderne Haustechnik und Aufzüge, effiziente Grundrisse sowie massive Bauweise gelegt. Die Fassade wurde zeitgemäß und schonend saniert und mit einem hellen Farbton versehen. Das Objekt verfügt außerdem über ein modernes Blockheizkraftwerk, betrieben durch den Contractor Lichtblick.Geplant wurde die zeitgemäße Sanierung vom Büro von Bothmer Architekten. Bei der Vermietung hatte COPRO eine gemischte Nutzung angestrebt, die neben Einzelhandel und Büros auch Wohnungen umfassen sollte. So wurden neben den Gewerbeeinheiten sieben hochwertige Wohnungen zwischen 90 und 135 Quadratmetern geschaffen, davon fünf im Maisonette-Stil. Dies konnte durch den Ausbau des Daches realisiert werden. Die Bestandsmietfläche von 1.868 Quadratmetern wurde so auf 2.128 Quadratmeter erweitert. “Die zukünftige Nutzung wird einmal mehr zur Belebung des Umfeldes und des Platzes beitragen”, freut sich Nadir Guediri, Leiter Projektentwicklung bei der COPRO Gruppe. Die technische Hausverwaltung verbleibt in der Hand der COPRO Immobilienmanagement GmbH.

Die COPRO Gruppe entwickelt anspruchsvolle Immobilienprojekte in zentralen Lagen von Berlin und Stuttgart. Das inhabergeführte Unternehmen wurde 1993 von Marc F. Kimmich in Berlin gegründet. Seither hat sich die COPRO Gruppe auf die Sanierung von wohnwirtschaftlichen und gewerblichen Bestandsbauten und Denkmälern sowie auf komplexe Grundstücksentwicklungen spezialisiert. Die entwickelten Projekte überzeugen insbesondere durch ihre gestalterische Vision und eine behutsame, nachhaltige Modernisierung. Auf Wunsch übernimmt die COPRO Gruppe darüber hinaus das gesamte Management der Immobilien. Das Unternehmen ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen.

Firmenkontakt
COPRO Projektentwicklung GmbH
Frau Carmen Warrings
Jägerstraße 4
10117 Berlin
030/69566518
presse@raufeld.de
http://copro-projekt.de

Pressekontakt
Raufeld Medien GmbH
Frau Sabine Schouten
Paul-Lincke-Ufer 42/43
10999 Berlin
030/69666538
presse@raufeld.de
www.raufeld.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: