Central Jersey: Altes neu sortiert

Grounds For Sculpture in Hamilton, New Jersey | Credit K. Gilsdorf für WTS (Bildquelle: K. Gilsdorf für WTS)

Mit Central Jersey zählt der Garden State ab sofort sieben statt der gewohnten sechs touristische Regionen – und zentral ist nicht nur die geographische Lage dieses neu in Szene gesetzten Flecken Erde, sondern auch die Rolle, den diese Region New Jerseys in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika spielt.

Urlauber, die New York City und Philadelphia auf einer Rundreise an der Ostküste der USA miteinander verbinden, passieren Central Jersey meist ohne Umweg und damit eine ganze Reihe echter Highlights.

Ein Tag in Princeton
Die Universitätsstadt Princeton beheimatet eine der besten Universitäten der Welt. Regelmäßig wird sie in einem Atemzug mit Yale oder Harvard genannt. Die Liste an Berühmtheiten, die ihre Studienzeit in Princeton verbrachten, ist lang: F. Scott Fitzgerald, Michelle Obama, Jeff Bezos, um nur einige zu nennen. Zu den Dozenten gehören Nobelpreisträger in Physik, Literatur, Wirtschaftswissenschaften und Medizin. Auch Albert Einstein und Thomas Mann hinterließen in Princeton ihre Spuren. Auf diesem altehrwürdigen Campus die Schulbank drücken zu dürfen, setzt Einiges voraus. Besichtigen kann ihn hingegen ganz einfach wer will. Über die Website der Universität werden geführte Touren angeboten. Gäste, die lieber auf eigene Faust unterwegs sind, laden sich den Audioguide herunter und erkunden das Universitätsgelände mit dem Knopf im Ohr.

Das erste Kapitol der USA
Wie viel Geschichte in den alten Mauern der Universität steckt, unterstreicht die Nassau Hall. Heute Teil des Campus, trat in diesem Gebäude 1776 die erste Legislative von New Jersey zusammen, um die Verfassung des Staates zu verabschieden. Von Juni bis November 1783 diente die Nassau Hall gar als erstes nationales Kapitol. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten der Universitätsstadt zählen der Princeton Battlefield State Park, auf dessen Grund der General Washington am 3. Januar 1777 einen entscheidenden Sieg im Kampf um die Unabhängigkeit erzielte, sowie Morven Museum & Garden, das zunächst Richard Stockton, einem Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung, und später fünf Gouverneuren des Staates New Jersey als Heim diente.

Weitere Meldungen:  "Christian Boltanski - Bewegt" ab 2. März 2013 im Kunstmuseum Wolfsburg

Gut gebettet
Gleich neben dem Campus der Princeton University entsteht aktuell das Gradutate Hotel. Neben 180 komfortablen Zimmern verspricht es seinen zukünftigen Gästen ein Ambiente, das den lokalen Charme Princetons sowie nostalgische Anspielungen auf die College-Kultur der Stadt in sich vereint. Eröffnet wird das Haus im Laufe des Jahres 2024 und bietet sich ab dann als der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die ganze Region an.

What else
George Washingtons großem Sieg in Princeton sind im Winter 1776/1777 zwei wichtige Ereignisse vorausgegangen: Der Moment, in dem der General zusammen mit der Kontinentalarmee den Delaware River von Pennsylvania nach New Jersey überquerte – an diesen 25. Dezember erinnert der Washington Crossing Park in Titusville – und die zwei erfolgreichen Schlachten in Trenton, New Jerseys heutiger Hauptstadt, über die das Old Barracks Museum am Ort des Geschehens informiert. Ein Besuch dieser geschichtsträchtigen Orte lässt sich mit einer Verschnaufpause in den Grounds for Sculpture im benachbarten Hamilton verbinden, der rund 300 zeitgenössische Skulpturen seines weltberühmten Gründers Seward Johnson und anderen Künstlergrößen zeigt.

Gigantische Erlebnisse
Mit echten Größen versteht auch der Osten Central Jerseys aufzuwarten. An der Rutgers University in New Brunswick beweist sich aktuell Dylan Harper als angehender Basketball-Superstar der Rutgers Scarlet Knights. Eintrittskarten, um den 1,98 Meter in die Höhe gewachsenen Ausnahmesportler live zu sehen, sind im Online-Ticket-Shop der Universität erhältlich. In Edison ist man sogar einem der größten Genies der Menschheit auf der Spur: Thomas Edison, der einige sehr schaffensreiche Jahre in New Jersey verbrachte. Besucht werden kann der Ort, an dem er den Phonographen erfand und die Glühbirne soweit perfektionierte, dass sie in die Massenherstellung gehen konnte. Ihm ist das Thomas Edison Center gewidmet, gerade mal eine Stunde außerhalb von New York City – der Stadt, der dank Edisons Erfindergeist 1882 im wörtlichen Sinne weltweit als erstes ein Licht aufging.

Weitere Meldungen:  Olivenöl extra vergine

Wo Einkaufen noch Freude macht
New Jersey gehört zu den Staaten, in denen Kleidung und Schuhe ohne Steuern über die Ladentheke gehen. Nicht nur günstig, sondern auch gut lässt es sich beispielsweise in der Bridgewater Commons Shoppingmall einkaufen. Bridgewater liegt rund eine halbe Autostunde nördlich von Princeton, im Herzen des Somerset County. Ein weiterer Insidertipp in Sachen Shopping trägt den charmanten Namen Lambertville und findet sich nördlich der Hauptstadt Trenton, direkt Delaware River. Die mit historischen Häusern gespickte Kleinstadt ist berühmt für ihre zahlreichen Antiquitätenläden, Galerien und Boutiquen. Auf der Suche nach einem edlen Souvenir ist man hier genau richtig. An drei Tagen die Woche lockt zudem der Golden Nugget Antique Flee Market Kunstliebhaber auf der Suche nach Raritäten in die Stadt. Kenner bezeichnen Lambertville auch als “Antiquitätenhauptstadt New Jerseys”.

Quellen
https://princetoniana.princeton.edu/people/alumni
https://engineering-tours.princeton.edu/engineering-tours-calendar
https://www.visitprinceton.org/princeton-university/history/
https://www.princetonmercerchamber.org/
https://www.visitprinceton.org
https://discovercentralnj.com
https://discovercentralnj.com/historic-sites/
https://graduatehotels.com/princeton/coming-soon
https://www.groundsforsculpture.org
https://scarletknights.com/sports/mens-basketball
https://bridgewatercommons.com
https://www.menloparkmuseum.org
https://bridgewatercommons.com
https://visitnj.org/city/lambertville

New Jersey bietet seinen Gästen ganzjährig ein breites Spektrum an hochwertigen Erlebnissen. Je nach Interessenbereich locken aufregende Aktivitäten in der Natur, spannende Museen und eine lebendige Kunst- und Kulturszene. Vielerorts in New Jersey scheint die Gegenwart regelrecht mit der reichen Geschichte des Staates zu verschmelzen. Zahlreiche State- und Nationalpark, Strände, Skigebiete und historische Orte wollen entdeckt werden. Die Steuerbefreiung auf Kleidung, Schuhe und Lebensmittel ist die ideale Voraussetzung für ausgedehnte Shoppingtouren. Als Heimat einiger der ältesten Strandbäder in den USA und als Geburtsort zahlreicher bedeutender Erfindungen bietet der Garden State erstklassige Unternehmungen für Gäste aller Altersgruppen.

Firmenkontakt
Visit New Jersey
Karen Gilsdorf
Scheidswaldstrasse 73
60385 Frankfurt am Main
+49-69-255 38 220
+49-69-255 38 100
9cb0616190dbbdfb235c04b0115c0a5e9fbe3d15
http://www.visitnj.de

Weitere Meldungen:  Über 1 Million Zuseher für Kunstprojekt des MAMAG Modern Art Museum

Pressekontakt
Visit New Jersey
Dayana Gschechowiak
Scheidswaldstrasse 73
60385 Frankfurt am Main
+49-69-255 38 210
9cb0616190dbbdfb235c04b0115c0a5e9fbe3d15
http://www.visitnj.de