C.H. Robinson® Labs™ treibt Lösungen für Lieferkettentechnologie an

-Das Innovations-Zentrum stärkt mit individuellen Lösungen Wettbewerbsposition und Effizienz von Kunden und Spediteuren

C.H. Robinson® Labs™  treibt Lösungen für Lieferkettentechnologie an

EDEN PRAIRIE/Köln, 23. Januar 2020 – C.H. Robinson stellt heute offiziell C.H. Robinson Labs vor, ein Innovations-Zentrum, in dem die nächsten großen Strategien in der Logistik und Lieferkette entwickelt, getestet und skaliert werden, um intelligentere Lösungen für die Kunden und Spediteure von C.H. Robinson zu entwickeln. Tim Gagnon, Vice President of Analytics and Data Science bei C.H. Robinson, wird das Zentrum unter dem informellen Namen Robinson Labs sowie die speziellen Datenforschungsteams in Minneapolis, Chicago, Silicon Valley und Warschau leiten.

Durch Robinson Labs arbeiten Logistikexperten, Innovationsteams und Datenwissenschaftler von C.H. Robinson mit Kunden und Spediteuren zusammen, um mit der branchenweit führenden Technologie, die von und für Supply-Chain-Experten entwickelt wurde, personalisierte Lösungen für die Herausforderungen der Verlader zu entwickeln. Robinson Labs arbeitet Hand in Hand mit dem Technologieteam des Unternehmens, das aus mehr als 1.000 Datenwissenschaftlern, Ingenieuren und Entwicklern besteht. Sobald sich die Lösungen bewährt haben, arbeiten die Teams gemeinsam daran, sie auf C.H. Robinson zu skalieren, wovon 124.000 Kunden und 76.000 Vertragsunternehmen profitieren.

“Wir wissen von Kunden und Spediteure, dass sie dringend technische Lösungen benötigen, um ihre Wettbewerbsposition zu stärken und ihre Effizienz zu steigern”, sagt Bob Biesterfeld, President und CEO bei C.H. Robinson. “Deshalb haben wir uns schon immer darauf konzentriert, die schwierigsten logistischen Herausforderungen unserer Kunden zu lösen. Unter Tim Gagnons Führung beweist Robinson Labs unser Engagement, indem wir noch weitere Möglichkeiten finden, unsere Technologie und die umfassendsten Datensätze der Branche zusammenzuführen. Wie liefern Lösungen, die die Versandkosten senken, die Prozesse vereinfachen und eine größere Zuverlässigkeit und Transparenz fördern.”

Tim Gagnon fügt hinzu: “Durch unser Innovationspotential wird Robinson Labs neueLösungen schaffen, um die Logistikbranche weiter voranzutreiben. Unser Team arbeitet aktiv mit Kunden zusammen, um ihre Herausforderungen in der Lieferkette zu lösen, und genau diese Erkenntnisse wenden wir dann zum Nutzen aller unserer Kunden und Spediteure an.”

Robinson Labs nutzt die Technologieinvestitionen des Unternehmens in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar. Das Unternehmen verbessert bereits die Versandleistung für Kunden und Spediteure gleichermaßen, indem es neue digitale Konnektivität und ausgeklügelte Analysemöglichkeiten bietet.

Digitale Konnektivität
Robinson Labs entwickelt robuste Transportmanagement-Fähigkeiten und ermöglicht den Zugang über führende TMS- und ERP-Systeme. Beginnend mit der ERP- und Transportmanagement-Software von Oracle macht es C.H. Robinson seinen Kunden noch einfacher, mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten und über Einkäufe zu entscheiden.
Die Vernetzung umfasst Funktionen wie die Möglichkeit für Verlader, Zugang zu Echtzeit-Marktkursen, Güter-Angebote und Echtzeit-Verfolgung zu erhalten und in ihren bekannten Systemen zu arbeiten. C.H. Robinson verbindet die Funktionen von Navisphere®, seinem weltweit führenden, multimodalen Transportmanagementsystem, nahtlos mit den Kunden in ihrem bevorzugten System.

Zuverlässige, einfache und intelligente Analysen
Durch Robinson Labs verbessert das Unternehmen seine Online-Business-Intelligence-Software Navisphere Insight, die Teil des Transportmanagementsystems Navisphere ist. Ohne eine gesonderte Anmeldung können Kunden auf Navisphere Insight zugreifen, wo sie die wichtigsten, umsetzbaren Erkenntnisse zur Verbesserung ihrer Versandleistung erhalten. Mit Hilfe von Millionen von Datenpunkten, vorausschauenden Analysen und dem Informationsvorsprung des Unternehmens bietet Robinson Labs den Kunden Einblicke, wie sie Einsparungen, Zuverlässigkeit und Transparenz verbessern können. Mit dem Robinson Labs-Benchmark-Tool können Verlader beispielsweise Kosten durch Änderung von Vorlaufzeiten und Volumen senken sowie Verweilzeiten und die Pünktlichkeit verbessern.

Um diese fortschrittlichen und vorausschauenden Analysen auf den Markt zu bringen, verwendet C.H. Robinson einen agilen Ansatz und wird weiterhin neue Funktionen für Navisphere Insight einführen. Zu den geplanten neuen Funktionen gehören zusätzliche globale Weiterleitungsfunktionen und Erkenntnisse darüber, wie der C02-Fußabdruck reduziert werden kann.

Führende Unternehmen wie L’Oreal und Target haben an der Pilotphase von Navisphere Insight teilgenommen und wertvolles Feedback geliefert, um sicherzustellen, dass die Kundenbedürfnisse erfüllt werden.

“Unsere Arbeit mit dem C.H. Robinson-Team hat uns geholfen, einige unserer schwierigsten Herausforderungen in der Lieferkette zu bewältigen. Die Insight Analytics-Plattform und die Data Science-Lösungen haben uns verwertbare Informationen geliefert und Initiativen unterstützt, die zu erheblichen Einsparungen bei L’Oreal führen”, sagte Adam Hall, Vice President of Transportation bei L’Oreal. “In einem Markt mit zunehmender Komplexität der Lieferkette gibt uns ein Partner wie C.H. Robinson die Gewissheit, dass unsere Produkte unsere Kunden rechtzeitig und effizient erreichen.”

Mehr Informationen unter www.chrobinson.com/robinsonlabs.

Über C.H. Robinson
Bei C.H. Robinson glauben wir daran, dass die Beschleunigung des globalen Handels die Weltwirtschaft voranbringt. Die Stärken unserer Mitarbeiter, Prozesse und Technologien setzen wir dafür ein, unseren Kunden zu helfen, intelligenter und nicht härter zu arbeiten. Als einer der weltweit größten externen Logistikanbieter (Third-Party Logistics Provider, 3PL) stellen wir über unser globales Netzwerk ein breites Portfolio von Logistik-Dienstleistungen, Sourcing von Frischwaren und Managed Services bereit. C.H. Robinson gehört in Europa zu den führenden Spediteuren und Unternehmen für Straßentransporte. Zudem verfügt es über ein dynamisches Zweigstellennetz in der gesamten Region. Die Mitglieder unseres Teams in Europa beherrschen viele Sprachen, sind geschickt beim Aufbau von Beziehungen und darauf ausgerichtet, ihre Kunden optimal zu bedienen. Das Unternehmen, unsere Stiftung und unsere Mitarbeiter leisten jährlich Spenden an eine Vielzahl von Organisationen in aller Welt. C.H. Robinson hat seinen Hauptsitz in Eden Prairie, Minnesota, USA, und ist an der NASDAQ (CHRW) notiert. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.chrobinson.de/de-de/, oder sehen Sie sich unser Unternehmensvideo an.

Firmenkontakt
C.H. Robinson Worldwide GmbH
Marianne Myburgh
Teleportboulevard 120
1043EJ Amsterdam
+31 205 170 206
.
chrobinson@hbi.de
https://www.chrobinson.de/de-de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
.
chrobinson@hbi.de
http://www.hbi.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: