Eine Reise durch das Land der Kontraste mit Bülent Karani

Bülent Karani entdeckt die mystische Schönheit Marokkos

Bülent Karani

Nach seinen Reisen nach Azerbaycan und Kambodscha ging es dieses Mal für Bülent Karani nach Marokko. Sowohl die Hauptstadt als andere Städte und die Natur machen die Reise auf den nächsten Kontinent auf jeden Fall zu einer besonderen und vor allem abwechslungsreichen Zeit.

Inhalt:

-Die Perle des Südens: Marrakesch
-Das intellektuelle Herz Marokkos: Fes
-Eine Reise in die Unendlichkeit: Die Wüste Sahara
-Ab an die Küste: Die Küstenstadt Essaouira
-Die blauen Städte: Rabat und Chefchaouen
-Eine Reise für den Gaumen: Marokkos köstliche Küche
-Fazit der Reise: Abwechslungsreiches Land führt zu einer Reise für die Sinne

DIE PERLE DES SÜDENS: MARRAKESCH

Bülent Karanis Reise durch Marokko beginnt für ihn in Marrakesch, eine der bekanntesten Städte Marokkos. Auch wenn es sich nicht um die Hauptstadt handelt, wie viele annehmen, ist ein Besuch der sogenannten “Perle des Südens” nicht weniger lohnend. Die Stadt begeistert jedes Jahr viele Touristen durch seine Medina, also alte Städte, die von einer Stadt- oder Festungsmauer umgeben sind. In Marrakesch handelt es sich dabei um ein UNESCO-Weltkulturerbe. Hier kann man entspannt durch die engen Gassen schlendern und sich dabei die farbenfrohen Märkte, die kunstvollen Tore und die historischen Paläste anschauen. Vor allem der Platz Djemaa el Fna ist ein Besuch wert. Hier wird Schaulustigen ein Spektakel besonderer Art geboten, indem verschiedene Straßenkünstler und Händler Einzigartiges anbieten. Außerdem kann Bülent Karani die majestätischen Saadier-Grabanlagen in Marrakesch empfehlen sowie den Bahia-Palast.

DAS INTELLEKTUELLE HERZ MAROKKOS: FES

Nach dem Abstecher in Marrakesch geht es für Bülent Karani weiter nach Fes. Dabei handelt es sich um eine Stadt, die eine der ältesten Universitäten der Welt beherbergt, weshalb man auch von Fes als das intellektuelle Herz Marokkos spricht. Die Universität Al Quaraouiyine gibt es schon seit mehr als 1000 Jahren und ist deshalb auf jeden Fall einen Besuch wert. Auch in Fes gibt es wieder eine Medina, die ebenso beeindruckend ist wie die in Marrakesch. Bei dieser Gelegenheit kann man gut nach handgefertigten Waren stöbern und den Liebsten zuhause etwas mitbringen. Besonders empfehlenswert ist das Gerbereiviertel, da Touristen und Interessierte hier einen einzigartigen Einblick in die traditionellen Methoden der alten Handwerkskunst bekommen.

Weitere Meldungen:  Entdecken Sie die majestätischen Fjorde Norwegens mit Bülent Karani

EINE REISE IN DIE UNENDLICHKEIT: DIE WÜSTE SAHARA

Marokko besteht zum großen Teil aus Stein- und Geröllwüsten, vor allem der Süden und Osten des Landes. Hier befindet sich auch die Sahara, die größte Trockenwüste der Erde. Diese erstreckt sich als eine Art goldenes Meer aus Sand, soweit das Auge reicht und schafft damit eine einzigartige Kulisse sowie das Gefühl der Unendlichkeit. Die Wüste ist an sich schon Ausflugsziel genug, doch wer unternehmungslustig ist, kann hier auch mehr bekommen. Bülent Karani unternahm eine Wanderung auf einem Kamel mitten durch die Wüste und übernachtete als Krönung in einem Wüstencamp unter freiem Himmel. Dieser ereignisreiche Tag und die besondere Nacht bleiben für immer in Erinnerung.

AB AN DIE KÜSTE: DIE KÜSTENSTADT ESSAOUIRA

Nach der Zeit in der Wüste ging es für Bülent Karani weiter zum Wasser, genauer gesagt an die Atlantikküste nach Essaouira. Diese schöne Küstenstadt bietet eine entspannte Atmosphäre und bringt etwas frische Meeresbrise in den Urlaub. Bei einem Besuch der Küstenstadt empfiehlt sich zum Ausklingen des Abends ein Besuch in einem Restaurant, wo es frische Meeresfrüchte gibt. Beim Essen hat man perfekte Aussicht auf den weiten Ozean und da Essaouira ein beliebter Ort für Wassersportarten ist, hat man auch eine perfekte Aussieht auf die Wind- und Kitesurfer.

DIE BLAUEN STÄDTE: RABAT UND CHEFCHAOUEN

Allein schon deshalb, weil Rabat die Hauptstadt Marokkos ist, lohnt es sich, die Stadt zu besuchen. Doch auch unabhängig davon empfiehlt Bülent Karani den Besuch dieser Stadt sehr. Rabat ist ein sehr lebhafter Ort, geprägt durch das Zusammenspiel von Geschichte und Moderne. Besondere Highlight sind zum Beispiel ein Besuch im Königspalast und das Mausoleum von Mohammed V. Vor allem Geschichtsinteressierte kommen hier auf ihre Kosten.
Chefchaouen ist im Rif-Gebiet gelegen und bekannt für seine blauen Häuser, weshalb man von einer blauen Stadt spricht. Durch die einzigartige Kulissen kommen viele Touristen, um die perfekten Fotos zu machen. Doch trotz des fotogenen Ziels ist Chefchaouen durch eine entspannte Atmosphäre geprägt und lädt mit seinen malerischen Gassen zum entspannten Bummeln ein.

Weitere Meldungen:  Bülent Karani ist auf den Spuren der Geschichte

EINE REISE FÜR DEN GAUMEN: MAROKKOS KÖSTLICHE KÜCHE

Bei einer Reise nach Marokko darf natürlich der kulinarische Ausflug nicht fehlen. Bülent Karani empfiehlt ausdrücklich, die lokale Küche auszuprobieren, da die Küche immer zur Kultur des Landes gehört. Vor allem seine kulinarische Reise nach Aserbaidschan ist ihm sehr positiv in Erinnerung geblieben. Das wahrscheinlich bekannteste traditionelle Gericht in Marokko ist Tajine, das es in den verschiedensten Ausführungen gibt. Die Küche bedient sich vor allem an Couscous und Merguez, aber auch an bestimmten süßen Zutaten. Zum Essen dazu trinkt man üblicherweise einen marokkanischen Minztee, der oft als gastfreundliches Zeichen angeboten wird.

FAZIT DER REISE: ABWECHSLUNSGREICHES LAND FÜHRT ZU EINER REISE FÜR DIE SINNE

Marokko besteht zu großen Teilen aus Natur, vor allem aus Wüsten. Daneben gibt es auch Städte, die durch eine Kombination von Geschichte und Moderne geprägt sind und sich untereinander unterscheiden. Gemeinsam haben die Städte, dass viele abwechslungsreiche Einflüsse geboten werden, wodurch alle Sinne angesprochen werden.
Marokko hat vieles verschiedenes zu bieten, angefangen bei den typischen Basaren und Märkten, über majestätische Städte bis hin zu besonderen Ausflügen in die Wüste.
Bülent Karani ist deshalb überzeugt davon, dass Marokko jede reisefreudige Person verzaubern wird und durch die angebotene Vielfalt niemand von dem Land enttäuscht sein wird.

Bülent Karani ist ein leidenschaftlicher Weltenbummler und Abenteurer, der die Welt durch seine eigenen Augen entdeckt. Auf seinem fesselnden Reiseblog, reiseblog-karani.com, nimmt er seine Leser mit auf aufregende Abenteuer rund um den Globus.

Von faszinierenden Kulturen bis hin zu versteckten Schätzen teilt er seine tiefgehenden Erfahrungen und nützlichen Reisetipps, die anderen Reiselustigen bei der Planung ihrer eigenen Abenteuer helfen. Tauchen Sie ein in die Welt von Bülent Karani und lassen Sie sich von seiner Begeisterung für das Reisen inspirieren.

Weitere Meldungen:  Warum Gärtnern so gut tut

Kontakt
Reiseblog Karani
Bülent Karani
Hochstr. 33
50287 Bonn
0228089654
953a5713e2e462cfba030a4cb0a667edb048b3f1
http://reiseblog-Karani.com