Augenarzt in Neuss warnt vor Folgen der Bildschirmarbeit

Wie lassen sich Bildschirmarbeitsplätze gut gestalten Augenarzt in Neuss gibt Tipps

Augenarzt in Neuss warnt vor Folgen der Bildschirmarbeit

Aufgabe von Arbeitgebern ist es, optimale Sehbedingungen am Bildschirm sicherzustellen.

NEUSS. In der modernen Arbeitswelt spielt die Arbeit am Bildschirm eine zunehmend bedeutende Rolle. Augenärzte wie Benno Janßen aus Neuss sehen das nicht nur positiv. “Die Bildschirmarbeit kann zur Belastungsprobe für die Augengesundheit werden”, betont der Augenarzt. Die Augen spielen eine entscheidende Rolle bei der Aufnahme und Verarbeitung von Informationen. Menschen an Bildschirmarbeitsplätzen sind deshalb besonders auf Augengesundheit und die Erhaltung ihrer Sehschärfe angewiesen. Es ist deshalb gesetzlich vorgeschriebene Aufgabe auch von Arbeitgebern dafür zu sorgen, dass am Bildschirm optimale Sehbedingungen vorherrschen. Doch wie genau lassen sich Bildschirmarbeitsplätze augenfreundlich gestalten? Augenarzt Benno Jansen aus Neuss gibt Tipps.

Tipps für die Augengesundheit am Bildschirmarbeitsplatz vom Augenarzt in Neuss

“Vor allem die Lichtverhältnisse spielen eine entscheidende Rolle, wenn es um die Gestaltung eines Bildschirmarbeitsplatzes mit Blick auf die Augengesundheit und die uneingeschränkte Wahrnehmung geht. Ein Zuviel wie ein Zuwenig ist dabei hinderlich: Zu viel Beleuchtung erschwert die Sehwahrnehmung, zu wenig Beleuchtung vermindert die Sehschärfe. Optimal ist in jedem Fall Tageslicht, das bei Bedarf durch Vorhänge oder Jalousien gedimmt werden kann”, fasst Augenarzt Benno Janßen zusammen. Gut ist eine Beleuchtungsstärke im Bereich zwischen 400 und 600 Lux. Liegt diese Beleuchtungsstärke durch natürliches Licht vor, kann in der Regel auf Kunstlicht verzichtet werden. Von farbigen Leuchtkörpern oder Leuchtstoffröhren rät der Augenarzt aus Neuss ab. Lassen sich die Leuchten nicht in der Decke einbauen, sollten sie längs zur Blickrichtung installiert sein. Optimal sind Prismen- oder Rasterleuchten. Sie sorgen für eine gleichmäßige Verteilung des Lichts.

Reflektionen auf dem Bildschirm vermeiden, empfiehlt Augenarzt Janßen aus Neuss

Zudem können Reflektionen auf dem Bildschirm Beschwerden hervorrufen. Sie entstehen durch ein Fenster im Rücken des Arbeitnehmers. Jedoch auch helle Wände oder Oberflächen von Möbeln können unangenehme Spiegelungen hervorrufen. Wände und Möbel im Bereich des Arbeitsplatzes sollten deshalb in dezenteren Farben wie beige gestaltet sein. “Reflektionen sind besonders tückisch, weil wir unbewusst die Körperhaltung einnehmen, mit der wir Spiegelungen am besten ausweichen. Fehlhaltungen und Muskelverspannung können unangenehme Folgen davon sein”, beschreibt der Augenarzt in Neuss.

Der Augenarzt Benno Janssen in Dormagen bei Neuss bietet in seiner Praxis Operation zu Grauer Star / Katarakt und Vorsorgeuntersuchungen bzw. Therapien zur Makuladegeneration. Sowohl eine Katarakt Operation als auch eine Therapie bei einer Makuladegeneration sollte frühzeitig erfolgen. Ihr Augenarzt in Dormagen bei Neuss berät Sie gerne.

Kontakt
Augenarzt Benno Janssen / Facharzt für Augenheilkunde
Benno Janssen
Krefelder Str. 15
41539 Dormagen
02133 24 780
02133 24 7820
presse@eyedoc-janssen.de
http://www.eyedoc-janssen.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: