Extrem schwundarm, sehr schnell belegereif, knallhart:

ARDEX REVOCEM: Neue Bodenspachtelmasse vereint das Beste aus zwei Welten

Witten, 9. November 2022. Lange Verarbeitungszeit, anschließend fast schlagartige Erstarrung – und das nahezu ohne Schwund: Ardex hat ein neues Bindemittel entwickelt, das die Vorteile gipsbasierter Bodenspachtelmassen auf zementbasierte Produkte überträgt. Dies vereinfacht die Arbeit auf Baustellen enorm. Denn dank REVOCEM können etwa Fliesen schon zwei Stunden nach dem Auftrag verlegt werden. Das erste Produkt mit der neuen Technologie ist die faserarmierte Spachtelmasse ARDEX K 66 F. Sie ist seit Anfang September auf dem Markt. Doch der Bauchemiehersteller plant bereits weitere Produkte und Einsatzbereiche.

Das neue Ardex-Bindemittel basiert auf Zement, der veredelt wurde. “Dadurch ist die gespachtelte Fläche innerhalb von zwei Stunden begehbar, obwohl die Verarbeitungszeit mit 30 Minuten recht lang ist. Gleichzeitig trocknet die Fläche nahezu ohne Schwund mit einer absolut glatten Oberfläche – ähnlich wie sonst nur gipsbasierte Bodenspachtelmassen”, sagt Udo Lorenz, Produktmanager bei Ardex. Der dadurch entstehende Untergrund ist extrem hart: “Die Endfestigkeit liegt schnell bei bis zu 48 N/mm².”

Schnell und sicher zum belegreifen Boden
Im Baustellenalltag sorgt die neue Spachtelmasse mit REVOCEM für eine besonders hohe Verarbeitungssicherheit – und für eine enorme Beschleunigung der Abläufe. Das gilt auch für die Verlegung von textilen und elastischen Bodenbelägen, Designbelägen/LVT und Kautschukbelägen. Diffusionsoffene textile Beläge oder Linoleum können nach 12 Stunden verlegt werden. Bei diffusionsdichten Belägen wie Design-PVC oder Kautschuk hängt die Belegereife von der Schichtdicke des Untergrunds ab. Sie variiert zwischen 12 und 48 Stunden.

ARDEX K 66 F ist der Nachfolger von ARDEX FA 20. Die universelle Bodenspachtelmasse kann auf allen Arten von kritischen Untergründen eingesetzt werden. “Das F steht für faserarmiert. Neben dem REVOCEM-Bindemittel sorgt das für zusätzliche Sicherheit”, so Lorenz weiter.

Weitere Meldungen:  Skulpturen mit Schwabacher Blattgold erinnern an verstorbene Haustiere

Weitere REVOCEM-Produkte in Vorbereitung
Mit ARDEX K 66 F ist seit September das erste REVOCEM-Produkt auf den Markt – aber mit Sicherheit nicht das letzte. “Wir sind begeistert von dieser Technologie”, sagt Ardex-Produktmanager Lorenz. “Deshalb wird sie auf jeden Fall auch in anderen Produkten zum Einsatz kommen, nicht nur in Spachtelmassen. In Deutschland rechnen wir 2023 mit der Marktreife weiterer Produkte. Doch wir werden REVOCEM auch in anderen Ländern nutzen.”

Systemgedanke löst “Teufelskerle”-Kampagne ab
Im Zuge der neuen Technologie hat Ardex auch die Kommunikation rund um die Bodenprodukte neu gestaltet. “Seit 2017 haben wir unsere Bodenprodukte mit den plakativen “Teufelskerlen” kräftig vorangebracht”, sagt Dr. Markus Stolper, Ardex-Geschäftsführer Marketing und Vertrieb. “Jetzt rücken wir den Systemgedanken unter dem Claim “Bodenlegen im System” stärker in den Fokus.” Im Mittelpunkt stehen dabei die fünf Schichten für alle Systemelemente: Estrich, Untergrundvorbereitung, Bodenspachtelmasse, Bodenbelagsklebstoff, Oberbelag.

“In den vergangenen Jahren haben wir die Kompetenzen im Bodenbereich immer weiter ausgebaut, auch durch strategische Zukäufe im In- und Ausland”, sagt Dr. Stolper. “Zudem ist bekannt, dass Bodenleger im System denken. Hierfür ist Ardex der richtige Partner, auch weil wir unser Produktprogramm durch umfassende Serviceleistungen ergänzen. Dazu gehören Schulungen, individuelle Beratung – auch vor Ort auf der Baustelle -, schnelle Hilfe durch ein engmaschiges bundesweites Vertriebsnetz und die ARDEXIA App.”

Die Ardex GmbH ist einer der Weltmarktführer bei hochwertigen bauchemischen Spezialbaustoffen. Als Gesellschaft in Familienbesitz verfolgt das Unternehmen seit über 70 Jahren einen nachhaltigen Wachstumskurs. Die Ardex-Gruppe beschäftigt heute über 3.900 Mitarbeiter und ist in mehr als 100 Ländern auf allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit mehr als zehn großen Marken erwirtschaftet Ardex weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 930 Millionen Euro.

Weitere Meldungen:  Mobile Scan & Go mit snabble: tarent plant Rollout in diesem Jahr mit vier Handelsketten

Firmenkontakt
ARDEX GmbH
Janin Settino
Friedrich-Ebert-Straße 45
D-58453 Witten
+49 2302 664-598
+49 2302 664-88-598
janin.settino@ardex.de
https://www.ardex.de

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
D-61352 Bad Homburg v.d.H.
06172/9022-131
06172/9022-119
a.kassubek@arts-others.de
https://www.arts-others.de