ALMAS INDUSTRIES klärt auf: Mit einem automatischen externen Defibrillator (AED) ist Erste Hilfe auch in Zeiten von Corona risikoarm möglich

Email

Logo-Almas-Hauteur.png

Das Corona-Virus bedroht seit seinem Ausbruch die Gesundheit der gesamten Weltbevölkerung, insbesondere die von sogenannten Risikogruppen, also Menschen mit Vorerkrankungen oder in hohem Alter. Aber nicht nur direkt, sondern auch indirekt verschlechtert SARS-CoV-2 das Wohlergehen dieser Personen: Aus Angst vor einer Ansteckung in der Arztpraxis nehmen viele Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen sowie Senioren viele Vorsorgeuntersuchungen nicht mehr wahr. Gleichzeitig ist der Trend zu beobachten, dass die Scheu vor Erste-Hilfe-Leistungen durch die Infektionsangst ebenfalls wächst. Für besonders gefährdete Personengruppen ergibt sich damit ein nochmals erhöhtes Risiko. Die ALMAS INDUSTRIES AG hält daher Aufklärung besonders in Zeiten von Corona für enorm wichtig. Denn bei Herzstillstand oder Kammerflimmern kann ein automatischer externer Defibrillator auch mit wenig Körperkontakt Leben retten. Er gehört daher in jeden Supermarkt, Kiosk, in jede Drogerie und jede Apotheke. ALMAS INDUSTRIES bietet hierzu hochwertige DOC Defibrillatoren, die von jedem Laien effektiv zur Wiederbelebung genutzt werden können.

Erste Hilfe in der Pandemie

Abstand halten und menschliche Kontakte auf ein Minimum reduzieren – diese Devise zieht sich nun seit mehr als einem Jahr durch unseren gesamten Alltag und ist für viele Menschen schon in Fleisch und Blut übergegangen. Im normalen Alltag lassen sich die Abstandsregeln auch zum großen Teil problemlos umsetzen. Es gibt aber Situationen, in denen ein körpernaher Kontakt zu anderen Menschen zwar vermeidbar ist, im Extremfall aber Leben retten kann. Nämlich, wenn ein Mensch in eine gesundheitlich prekäre Lage gerät und Hilfe benötigt. Die Bereitschaft, Erste Hilfe zu leisten, ist seit dem Ausbruch der Pandemie laut Umfragen deutlich zurückgegangen. Schließlich muss man einer fremden Person dabei sehr nah kommen. Bei einem Herzstillstand sind allerdings sofortige Maßnahmen erforderlich, die Zeit bis zum Eintreffen eines Notarztes ist in den meisten Fällen zu lang. Doch gerade vor Wiederbelebungsmaßnahmen schrecken die Menschen pandemiebedingt zunehmend zurück, da hier auch oft von der Notwendigkeit einer Mund-zu-Mund-Beatmung ausgegangen wird. Damit durch COVID-19 nicht noch mehr Menschen massive gesundheitliche Schäden davontragen oder sogar ihr Leben verlieren als durch das Virus selbst, ist diesbezüglich eine breite Aufklärung vonnöten. Bei einem Kreislaufstillstand kann ein automatischer externer Defibrillator (AED) Leben retten – und es ist nur ein minimaler Körperkontakt zum Anbringen der Elektroden notwendig. Die Chance, durch den Einsatz eines AEDs eine Person am Leben zu halten, ist dabei wesentlich höher als das Risiko, sich mit einem Virus zu infizieren.

DOC Defibrillatoren von ALMAS INDUSTRIES

Auch vor der Pandemie war das Thema Wiederbelebung bei Herzproblemen bereits für viele Menschen eine Art rotes Tuch, von dem sie lieber Abstand genommen haben und „auf den Profi“ warteten. In dem Falle nicht aus Scheu vor zu viel Nähe, sondern aus der Angst heraus, etwas falsch zu machen. Insbesondere den Umgang mit einem Defibrillator trauen sich viele nicht zu. Ein DOC Defibrillator von ALMAS INDUSTRIES ermöglicht genau das, was Ersthelfende in einer Notfallsituation benötigen: Durch eine detailgenaue Anleitung via Sprachführung können sie regelrecht „den Kopf ausschalten“ und sich einfach durch die Anleitungen führen lassen. Fehler sind ausgeschlossen, während die Überlebenschance für den Patienten signifikant steigt. Dieser AED ist das einzige Modell, das sich zudem automatisch mit dem Rettungsdienst verbindet und die Standortdaten an die Leitstelle weitergibt.

Service und Wartung: umfassender Support durch ALMAS INDUSTRIES

Die ALMAS INDUSTRIES AG mit Hauptsitz in Mannheim entwickelt seit mehr als 15 Jahren hochmoderne Sicherheitslösungen. Zum Thema Sicherheit gehört dabei auch die gesundheitliche Sicherheit von Personen in öffentlich zugänglichen Gebäuden, beispielsweise in Form von AED-Defibrillatoren. Um diese lückenlos zu gewährleisten, liefert ALMAS INDUSTRIES nicht nur moderne und innovative DOC-Modelle, sondern auch umfangreiche Support-Leistungen. Die Defibrillatoren werden rund um die Uhr von einem Fernüberwachungszentrum geprüft und bei Wartungsbedarf sofort ein Mitarbeiter ausgesendet. So wird sichergestellt, dass der DOC-Defibrillator ohne Unterbrechung immer einsatzbereit und voll funktionsfähig ist.

Weitere Informationen unter www.almas-industries.net.

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: