Wichtige Bedingungen für die Betriebshaftpflichtversicherung

Einer der wichtigsten Bedingungen bei der Betriebshaftpflichtversicherung ist, dass nicht nur der Betriebs an sich sondern auch seine Mitarbeiter entsprechend abgesichert sind. Immer häufiger werden gegen Firmen berechtigte aber auch unberechtigte Ansprüche versucht durchzusetzen. Die Betriebshaftpflicht prüft in der Regel den Sachverhalt. Sollte der Anspruch unberechtigt sein, wird dieser zur Not auch gerichtlich gegen Dritte abgewehrt. Weitere Fakten zu den Bedingungen einer Berufshaftpflicht gibt es auf https://www.betriebshaftplicht.de/bedingungen/

Service Value prüft Betriebshaftpflichtversicherer

Service Value hat unter anderem auch die Anbieter von Betriebshaftpflichtversicherungen getestet. Unter anderem spielte auch der Kundenservice und die Vertragsverständlichkeit nicht nicht unerhebliche Rolle. Denn immer wieder gibt es gerade bei der Vertragssprache bei Versicherungen große Probleme. Laut Service Value sind folgende Betriebshaftpflichtversicherungen positiv aufgefallen:

  1. ADVOCARD

  2. Allianz

  3. HUK24

  4. HUK-COBURG

  5. ARAG

  6. D.A.S. (ERGO)

  7. DEVK

  8. R+V

  9. ROLAND

  10. VGH

  11. VHV Versicherungen

Haftpflicht und Versicherungsbedingungen

Wann eine Haftpflichtversicherung genau haftet, kann sich der Versicherungsnehmer aus dem Leistungskatalog aussuchen. Einige Versicherungen stellen auch freie Haftungsmöglichkeiten an, diese sind jedoch meist sehr kostspielig. Denn es muss das jeweilige Versicherungsrisiko geprüft werden. Dieser Vorgang kostet allein schon sehr viel Geld. Haftpflichtversicherungen in Deutschland stellt einen Versicherungsschutz bei Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden bereit. Weitere Bedingungen können wie folgt sein:

  • Schutz bei Umweltschäden

  • Zusätzliche Produkthaftpflicht

  • 2-fach maximierte Deckung

  • Indirekter Rechtsschutz

  • Vollversicherung

  • Verzicht auf Wartezeit

  • Nachversicherung

Haftpflicht funktioniert indirekt als Rechtsschutzversicherung

Alle Haftpflichtversicherungen funktionieren auch als indirekte Rechtsschutzversicherung. Denn laut den Bedingungen der Berufshaftpflicht und Betriebshaftpflicht, werden unberechtigte Ansprüche Dritter auch gerichtlich ausgetragen. Die Kosten werden dann vom Versicherungsunternehmen zurück erstattet. Das zeigt wie hoch Leistungsniveau der Betriebshaftpflicht ist. Es werden sämtliche betriebliche Risiken eines Unternehmens ausreichend abgesichert.

Kostenfaktor nicht aus den Augen verlieren

Der Kostenfaktor ist immer wieder ein Streitpunkt beim Versicherungsnehmer. Doch je mehr Mitarbeiter eine Betrieb hat, desto höher ist auch das Risiko eines Schadensfalls. Daher steigen die Kosten. Eine Unterversicherung sollte auf jeden Fall vermieden werden, da bei einem Schaden, die Differenz vom Versicherten allein zu tragen ist.

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen