Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteil in Kürze – Wettbewerbsrecht

adscale_slot_id="NTNjNjAw"; Telefonwerbung: Verkäufer muss richtigen Namen angeben Telefonverkäufer müssen ihren korrekten Vor- und Zunamen nennen. (Bildquelle: ERGO Group) Ein Telefonverkäufer für Stromlieferverträge muss gegenüber den Kunden am Telefon seinen echten Namen angeben. Die Angabe eines Pseudonyms stellt eine Irreführung des Verbrauchers dar. Dies hat laut Michaela...

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteil in Kürze – Arbeitsrecht

Ablehnung von Homeoffice kein Kündigungsgrund Telearbeit im Homeoffice kann viele Vorteile haben. (Bildquelle: ERGO Group) Das Weisungsrecht des Arbeitgebers reicht nicht aus, um einem Arbeitnehmer einseitig einen Telearbeitsplatz im Homeoffice zuzuweisen. Verweigert dieser die Telearbeit, ist das kein ausreichender Kündigungsgrund. Dies hat laut Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz...

Was tun gegen Wespennester am Haus? – Saisonale Verbraucherinformation des D.A.S. Leistungsservice

Summende Untermieter Zur Entfernung eines Wespennestes ist die Genehmigung der Naturschutzbehörde notwendig. (Bildquelle: ERGO Group) Der Sommer bringt nicht nur lauschige Grillabende, große Eisbecher und entspannte Tage am Badesee. Auch Wespen fühlen sich unter warmen und trockenen Bedingungen wohl. Angesichts der aktuellen Wetterlage warnen Experten vor einem Wespensommer. Ihre Nester bauen...

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteil in Kürze – Mietrecht

Mieterin muss Handwerker in die Wohnung lassen – auch mit 92 Mieter müssen Handwerker nach Voranmeldung in die Wohnung lassen. (Bildquelle: ERGO Group) Beauftragt ein Vermieter notwendige Instandsetzungsarbeiten, müssen die Mieter die Handwerker nach Voranmeldung in die Wohnung lassen und ihnen Aufmaß- und Vorbereitungsarbeiten gestatten. Ein hohes Alter der Mieter ändert daran nichts....

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteil in Kürze – Zivilrecht

Verletzung im Schwimmbad: Haftet der Betreiber? Badegäste müssen nicht auf jede mögliche Gefahr hingewiesen werden. (Bildquelle: ERGO Group) Der Betreiber eines öffentlichen Schwimmbades muss seine Besucher nicht darauf hinweisen, dass es gefährlich sein kann, ohne ausreichende Sicht zu schwimmen und zu tauchen. Dies hat laut Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S....

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Gesetz in Kürze – Verkehrsrecht

Warngeräusche für E-Autos: Was ändert sich für Autofahrer und Passanten? Bereits zugelassene Elektrofahrzeuge dürfen bis auf Weiteres geräuschlos unterwegs sein. (Bildquelle: ERGO Group) Das sagt das Gesetz: Ab 1. Juli 2019 müssen in der Europäischen Union (EU) alle neuen Typen von Elektro- und Hybridfahrzeugen mit einem sogenannten AVAS – Acoustic Vehicle Alerting System – ausgestattet...

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteil in Kürze – Erbrecht

Eine Erbausschlagung rückgängig machen: Geht das? Erben können eine Erbausschlagung wegen Irrtums nachträglich anfechten. (Bildquelle: ERGO Group) Wer sein Erbe ausgeschlagen hat, weil er glaubte, nur Schulden zu erben, kann diese Entscheidung unter Umständen wegen eines Irrtums anfechten. Und zwar, wenn sich der Erbe über die Zusammensetzung der Erbschaft – also über das Verhältnis...

Ärger mit dem Online-Ticket? – Verbraucherinformation des D.A.S. Leistungsservice

Was Reisende rund um leere Akkus, Tippfehler und das Widerrufsrecht wissen sollten Ist der Handyakku leer, erhalten Passagiere meist problemlos am Schalter eine neue Bordkarte. (Bildquelle: ERGO Group) Nicht nur zum Shoppen, für Bankgeschäfte oder zum Streamen der Lieblings-Serie zieht es die Deutschen ins Internet: Auch Hotelzimmer, Flüge oder Zugfahrten buchen sie gerne online. Hotelvoucher,...

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteil in Kürze – Erbrecht

Nachlasspfleger müssen sorgfältig arbeiten – sonst gibt es kein Geld Hat der Nachlasspfleger nicht sauber gearbeitet, kann sein Anspruch auf Bezahlung verwirkt sein. (Bildquelle: ERGO Group) Ist unklar, wer die Erben eines Verstorbenen sind, bestellt das Nachlassgericht einen sogenannten Nachlasspfleger. Er hat dann die Aufgabe, die Erben aufzuspüren, den Nachlass zu sichern und zu verwalten...

Tipps für den Möbelkauf im Internet – Verbraucherinformation des D.A.S. Leistungsservice

Mit einem Klick zum Himmelbett Wer Möbel online kauft, hat 14 Tage Zeit, den Kaufvertrag zu widerrufen. (Bildquelle: ERGO Group) Neben Kleidung, Elektronik und Büchern kaufen immer mehr Deutsche auch ihre Möbel online. Schon jeder Dritte hat bereits per Mausklick Einrichtungsgegenstände bestellt, so eine aktuelle TNS-Studie. Das erspart lange Fahrten in Industriegebiete, aber auch die oft verzweifelten...