Sex bei Blasenschwäche – Tabus brechen: Warum ein starker Beckenboden so wichtig für das Lustempfinden ist

Salem/Bodensee, 08. August 2018 – Uups-Momente, Blasenschwäche, ungewollter Harnverlust oder Harninkontinenz. Egal, wie das Tabuthema genannt wird. Es beeinträchtigt Betroffene nicht nur im alltäglichen Leben, sondern kann auch negativen Einfluss auf das Sexualleben haben. Inwieweit Frauen ihr Verhalten beim Sex ändern, wenn sie unter einer Blasenschwäche leiden, hatte INNOVO® erst kürzlich im Rahmen einer Umfrage wissen wollen. Demnach fürchtet jede dritte Frau, die unter einer starken Belastungsinkontinenz leidet, dass der Partner die Lust am Sex verliert. Auch der Kontrollverlust spielt eine wichtige Rolle: So verzichten viele Frauen ganz auf ihr Liebesleben, weil sie Angst haben, währenddessen unkontrolliert Harn zu verlieren.

Interview mit Partnerschafts- und Sexualtherapeutin
INNOVO® wollte es mit dem Thema „Sex bei Blasenschwäche“ nicht einfach bei der Umfrage belassen und hat bei Beatrice Poschenrieder nachgefragt. Unter www.innovotherapie.de beantwortet die Beraterin und Therapeutin für Partnerschaft und Sexualität wichtige Fragen zu diesem für viele Frauen und Männer unangenehmen Tabuthema. So rät sie beispielsweise, ganz offensiv mit einer Blasenschwäche umzugehen. „Sex zu meiden, ist natürlich die schlechteste Lösung, zumal dann sehr oft auch alles gemieden wird, was zu Sex führen könnte – also beispielsweise Zärtlichkeit und Hautkontakt“, sagt Beatrice Poschenrieder, die unter anderem auf der Online-Plattform www.frag-beatrice.de Hilfestellung zu den Themen Liebe, Partnerschaft und Sexualität anbietet. „Das ist sehr schade, denn gemeinsame Sexualität und körperliche Nähe sind wichtig für die Partnerschaft. Fallen diese weg, fühlt sich der andere nicht nur frustriert, sondern häufig auch ungeliebt und abgelehnt.“

Wichtig ist dabei natürlich auch, dass offen mit dem Partner kommuniziert wird. Hier hat die Umfrage Erfreuliches zu Tage gebracht: Nur sieben Prozent der befragten Frauen erklärten, dass der Partner nichts von ihrer Blasenschwäche weiß. „Entweder spricht die Betroffene es direkt an oder findet Wege, wie sie es ihrem Partner mitteilen kann, ohne vor Scham in den Boden zu versinken – beispielsweise in Form eines Briefes“, sagt Beatrice Poschenrieder.

Ein starker Beckenboden ist wichtig für das sexuelle Lustempfinden
Eine schwache Beckenbodenmuskulatur kann nicht nur zu Blasenschwäche führen. Sie kann auch Orgasmusprobleme verursachen. Und das nicht nur bei Frauen. Blasenschwäche beim Mann kann Erektionsstörungen und Potenzschwäche mit sich bringen. „Viele Betroffene haben sogar zum Teil das Gefühl, dass sich der betreffende Muskelkomplex ‚taub’ anfühlt. Sprich, sie haben zu wenig Kontrolle und zu wenig Empfindungen“, führt Poschenrieder weiter aus. Beim Orgasmus sind Kontraktionen der Beckenbodenmuskulatur beteiligt. Ist diese aber zu schwach, kann es lange dauern, zum Höhepunkt zu kommen. Im schlimmsten Fall bleibt der Orgasmus ganz aus. Und das ebenfalls nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern.

Gezieltes Training der Beckenbodenmuskulatur kann helfen
Die gute Nachricht ist: Eine schwache Beckenbodenmuskulatur lässt sich in der Regel gut behandeln. Mit INNOVO® gibt es einen nicht-invasiven Lösungsansatz, der durch sanfte und effektive Elektroimpulse die Beckenbodenmuskulatur trainiert. Das 30-minütige Training, das ganz bequem zu Hause durchgeführt werden kann, sorgt mit 180 Kontraktionen dafür, dass dieser Muskelbereich gestärkt und somit die Ursache von Blasenschwäche behandelt wird. Eine regelmäßige Anwendung der Innovotherapie kann dafür sorgen, dass sich der ungewollte Harnverlust reduziert und möglicherweise bald ganz der Vergangenheit angehört.

Das komplette Interview mit Beatrice Poschenrieder zum Thema „Sex bei Blasenschwäche“ ist unter www.innovotherapie.de zu finden.

INNOVO® kostet 399 Euro und kann über www.innovotherapie.de und Amazon bestellt werden. Ratenzahlung ist möglich. Weitere Informationen auch telefonisch über die Service-Hotline unter 07553 – 590 990 00.

So funktioniert INNOVO®
Mit Hilfe des INNOVO®-Trainingsgerätes und den dazugehörigen Manschetten mit integrierten Haftpads (die auf Oberschenkel und Gesäß liegen) werden sanfte, elektrische Impulse gesendet, um eine zielgerichtete und effektive Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur zu bewirken. INNOVO® ist gleichermaßen zur Anwendung bei Frauen und Männern geeignet. Dabei handelt es sich um eine bewährte Technologie, die entwickelt wurde, um den Beckenboden mit 180 perfekten Kontraktionen pro Sitzung zu stärken. Die regelmäßige Anwendung dieses Zyklus aus Kontraktions- und Entspannungsphasen trägt dazu bei, den Beckenboden-Muskeltonus, seine Kraft, Ausdauer und damit auch die Kontrolle über die Blase zu verbessern.

Während der Sitzungen, die übrigens zeitlich flexibel und bequem Zuhause durchgeführt werden können, spüren die AnwenderInnen, wie die gesamte Beckenbodenmuskulatur trainiert wird, ohne dass sie selbst aktiv werden müssen. Studienergebnisse belegen, dass 93 Prozent aller AnwenderInnen nach vier Wochen eine deutliche Reduzierung des ungewollten Harnverlusts feststellten. Nach 12 Wochen galten 86 Prozent als „trocken“ oder „fast trocken“. Die Innovotherapie wird gerne von Ärzten und Beckenbodentrainern empfohlen.

Über Beatrice Poschenrieder:
Beatrice Poschenrieder ist Beraterin und Therapeutin für Partnerschaft und Sexualität. Darüber hinaus ist sie Buchautorin. Bisher erschienen neun Ratgeber zu diesen Themen. Seit 1999 betreibt sie darüber hinaus eine Online-Beratung, wo sie bisher rund 18.000 E-Mails erhalten und mehr als 15.000 beantwortet hat. Weitere Informationen unter www.frag-beatrice.de, www.liebesberaterin.de und www.tippsfuersingles.de

Über Atlantic Therapeutics:
Atlantic Therapeutics ist ein international tätiges Unternehmen, das innovative Medizinprodukte für den gynäkologischen urologischen Bereich entwickelt. Dazu zählt auch das neue Behandlungskonzept der Innovotherapie. Alle medizintechnischen Lösungen sind klinisch erprobt und wurden zahlreichen Produkttests unterzogen. Tausende von Ärzten verlassen sich tagtäglich auf die Produkte von Atlantic Therapeutics, um damit die Lebensqualität vieler Menschen zu verbessern.

2018 wurde das INNOVO®-Trainingsgerät mit dem internationalen Red Dot Award für Produktdesign ausgezeichnet.

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Reß
Bleichstr.
61476 Kronberg
06173 – 92 67 40
ress@prpkronberg.com
http://www.innovotherapie.de

Pressekontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Reß
Reß
61476 Kronberg
06173 – 92 67 40
ress@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen