Immer mehr Anbieter von Actioncams

Seit Youtube eingeführt wurde, sind Actionscams nicht mehr wegzudenken. Denn so können Nutzer bei ihren Freizeitaktivitäten alles auf Video aufnehmen. Vorteil der Actioncam ist, dass sie nicht mehr der Handgehalten und bedient werden muss. Es gibt laut https://action-cams-testsieger.de/action-cam-test-bis-200e/#22_Action-Cams_unter_200_Euro_im_Stiftung_Warentest zahlreiche Modelle, welche eine Montage auf dem Helm oder anderen Stellen ermöglichen. Inzwischen hat die Polizei auch Bodycams eingeführt, welche mit Actioncams fast identisch sind.

Persönlichkeitsrecht beachten

Egal ob mit dem Mountainbike oder Fahrrad oder Motorrad…die Actioncam nimmt alles auf. Doch das bringt nicht nur Vorteile. Wie bei der Dashcam müssen die Persönlichkeitsrechte von Personen geschützt werden. Jeder der ausdrücklich bekundet, dass er nicht aufgenommen werden will, muss nachträglich unkenntlich gemacht werden. Doch gilt das auch für Personen, welche das nicht geäußert haben. Denn die meisten Wissen nicht, dass sie aufgenommen wurden.

Aufnahme in Full-HD möglich

Inzwischen gibt es auch Actioncams, welche eine Aufnahmequalität in Full-HD ermöglichen. Es muss hier jedoch berücksichtigt werden, dass die Aufnahme sehr viel mehr Energie vom Akku verlangt und das Speichermedium schneller voll ist. Daher sollten lediglich Videos mit nicht mehr als ein paar Minuten betragen.

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: