Zielgruppenportal adbrixx vermeidet Streuverluste bei Anzeigen

Regionalmanagement Erzgebirge setzt auf optimierte Printwerbung

Zielgruppenportal adbrixx vermeidet Streuverluste bei Anzeigen

Zielgerichtete Printwerbung

Um beim Thema Fachkräftesicherung für die Region Erzgebirge noch aktiver zu agieren, hat das dortige Regionalmanagement eine neue Imagekampagne im Printbereich gestartet. Dabei nutzt es das Zielgruppenportal adbrixx aus München, um die Adressaten über spezialisierte Zeitschriften und Magazine kostengünstig und ohne Streuverlust zu erreichen.

Printanzeigen sind schon lange Bestandteil im Media-Mix des Regionalmanagements Erzgebirge, das von elf Städten und dem Erzgebirgskreis als Dienstleister, Berater und Promotor für die heimische Wirtschaft gegründet wurde. Bisher lag dabei der Schwerpunkt der Marketingaktivitäten allerdings im Raum Sachsen.

Um auch aus anderen Gegenden Deutschlands Mitarbeiter für die Betriebe in die mittelständische Industrieregion zu holen, die ihren Ursprung im Bergbau hat, haben sich die Wirtschaftsförderer entschlossen, die gewünschten Zielgruppen aus Industrie- und Dienstleistungssektor auch über regionale Wirtschaftsmagazine mit einer Verbreitung in Süddeutschland, in Tschechien, in Stuttgart und Umland sowie im Rhein-Main-Neckar-Raum zu erreichen. Gesucht werden in erster Linie Experten für die Metallverarbeitende Industrie sowie Elektrotechnik- und Automobilzuliefer-Unternehmen. Denn das Erzgebirge ist mit der höchsten Industriedichte eine der bedeutendsten Industrieregionen Sachsens. Hier werden nicht nur eine Vielzahl an Teilen für alle deutschen Automarken hergestellt, sondern auch technische Textilien, die die meisten amerikanischen Feuerwehrmänner schützen, eine Vielzahl deutscher Verkehrsschilder oder Teile für Airbus oder das Ariadne-Raumfahrtprogramm.

„Hier war die Plattform von adbrixx für uns eine wertvolle Ergänzung, die uns ermöglicht hat, auch in anderen Regionen zielgruppengerecht und ohne Streuverlust zu werben“, sagt Kristin Escher vom Regionalmanagement Erzgebirge. Da die Marketingverantwortliche viele der kleineren und speziellen Titel in anderen Regionen nicht im Detail kennt, war die Unterstützung durch die Mediaplaner aus München eine willkommene Hilfe. „Die Titel, in denen wir jetzt werben, waren zuvor nicht Teil unserer Anzeigenplanung“, berichtet Kristin Escher.

Geschaltet wurden zum Start Anzeigen in den Titeln „ECONO“ mit Verbreitungsgebiet Rhein-Neckar, in „Business today Nord“ aus Baden-Württemberg und im Wirtschaftsmagazin „Plus AHK-Tschechien“, das sein Verbreitungsgebiet in Prag hat und damit die Zielgruppe tschechische Fachkräfte erreicht. „Herkömmliche Mediaplanungstools haben solche Special-Interest-Zeitschriften meist gar nicht auf dem Radar“, so Dr. Kai von Schilling, Gründer und Geschäftsführer von adbrixx.

Begriffe wie „Localizing“ und „Targeting“ werden eher mit Online-Marketing als mit Print-Werbung in Verbindung gebracht. Doch auch im Printbereich komme es vor allem auf die Relevanz der Werbung für die Leser an. Und die beste Möglichkeit, auch kleinere Zielgruppen kostengünstig und effektiv anzusprechen, seien relevante lokale und regionale Publikationen. Mit seiner Arbeitsweise orientiert sich adbrixx deshalb an dem Prinzip der Online-Werbung. In Analogie zur Search Engine Optimization (SEO) bezeichnet sie Schilling daher auch als „Print Ad Optimization“.

So kann adbrixx beispielsweise im Bereich der regionalen Wirtschaftsmagazine über 90 Titel mit einer Gesamtauflage von über 2,7 Millionen Exemplaren anbieten. „Das ist von der Reichweite und Belegungsdichte mehr, als über die nationale Wirtschaftspresse möglich ist“, betont der Marketing-Experte. Für Wirtschaftsförderungsagenturen und Standortvermarkter sei diese Kombination ein attraktiver Weg, um ihre Werbung exakt regional auszusteuern und so den größten Nutzen davon zu haben.

Die adbrixx GmbH wurde 2006 in München gegründet, um das Recherchieren, Planen und Buchen von Print-Kampagnen einfacher und effektiver zu machen. Das Unternehmen ermöglicht Produzenten von Print-Medien, ihr werberelevantes Umfeld auf einem virtuellen Marktplatz anzubieten ¬– unabhängig von Gattung, Auflage, Leserschaft oder Region. adbrixx sortiert dabei die Angebote nach Zielgruppen und Gattungen vor. Werbetreibende finden so auf direktem Weg zu ihren Zielgruppen.

Kontakt
adbrixx GmbH
Ksenia Trofimova
Zenettistraße 2
80337 München
089 1299 85-00
ksenia.trofimova@adbrixx.com
http://www.adbrixx.com/specials/pm-wirtschaftsfoerderung-wirtschaftsmagazine.html

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: