Wozu Trump in Davos nichts hören wird!

80.000 YouTube-Klicks zur fairen Marktwirtschaft

Wozu Trump in Davos nichts hören wird!

Dipl.-Ing. Hans-Diedrich Kreft

Essen, 12. Januar 2018****** Das Netz innovativer Bürger und Bürgerinnen NiBB hat ihr siebzehntes YouTube-Video als Ideenwettbewerb mit der Politik um kreative Lösungen unter https://youtu.be/bVTV2YR0qyc eingestellt. In diesem Video geht es um den Weltwirtschaftsgipfel in Davos, zu dem der US-Präsident Donald Trump erscheinen wird. Er wird dort auf all die vielen ökonomischen Don Quijotes treffen, die von den neuen Anforderungen in einer Welt der digitalen Automaten nichts wissen wollen. So wird er zu der entscheidenden Frage, wie der weltweit eskalierende Kampf um Arbeitsplätze zu beenden ist, in Davos nichts hören. Dabei liegt die Antwort auf der Hand: die faire Marktwirtschaft löst all diese Probleme. Details sind dem Buch „Der befreite Mensch, Lau-Verlag, Reinbek“ zu entnehmen.

Die Videos des „Netz innovativer Bürger, NiBB“ erzielen inzwischen pro Tag mehr als 6000 Klicks. Im neuesten Video wird ausgeführt, dass es keine Sicherung von Billigarbeitsplätzen in wirtschaftsschwachen Regionen unserer Erde und keine Arbeitsplatzsicherung durch berufliche Höherqualifizierung in den reichen Nationen geben kann, weil die nächste intelligente Automatengeneration in beiden Fällen bereits vor der Tür steht. In dieser Situation bietet sich die faire Marktwirtschaft an, deren Möglichkeiten im Buch „Der befreite Mensch, Lau Verlag Reinbek“ beschrieben ist.

Hans-Diedrich Kreft, der Initiator zum neuesten Video: „Wenn es mit dem steigenden Abstand zwischen Arm und Reich in der Welt nicht so weitergehen kann wie bisher, stellt sich die Frage, welcher Beitrag in Davos von den Experten aus Politik und Ökonomie zur Behebung dieser Problematik gebracht wird. Ein Blick in die Rednerlisten und Themenstellungen zeigt, dass die aus den Vorjahren bereits bekannten und wirkungslos gebliebenen Argumente, wie z. B. Wettbewerbskraft weltweit fördern, erneut ins Feld geführt werden. Das Ganze mutet an, als ob einige ökonomische Experten mit der Romanfigur Don Quichote zu verwandt sind, weil ihre altbackenen Mittel völlig aus der Zeit gefallen sind. Dass in einer Welt zunehmender digitaler Automatisierung Bildung alternativ zur Arbeit als zweite Wohlstandsquelle frei gelegt werden kann, ist bei ihnen noch nicht angerkommen.“

Die gesamte FW-C Videoserie ist unter dem Link https://goo.gl/dwGN5E zu finden.

Hans-Diedrich Kreft, geb. 1943 in Hamburg, Dipl. Ing., ist erfolgreicher Erfinderunternehmer (u.a. Erfinder der SmartCard), Träger des Bundesverdienstkreuzes, der Rudolf-Diesel-Medaille in Gold und des Innovationspreises der deutschen Wirtschaft sowie weiterer Auszeichnungen.

prtogo ist der Name für eine Kommunikationsberatung, die kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Selbständigen schnell und preiswert hilft, ihre Produkte und Dienstleistungen in der für sie relevanten Zielgruppe bekannt zu machen.

Kontakt
prtogo
Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
0201-8419594
ag@prtogo.de
http://www.prtogo.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen