Weltneuheit: Giro bringt erste Langarmweste

Weltneuheit: Giro bringt erste Langarmweste

Der kalifornische Radbekleidungshersteller Giro sprengt die Grenzen herkömmlicher Funktionsbekleidung: Ab Frühjahr 2014 wird die „New Road“-Kollektion erweitert um die weltweit erste Langarmweste. Die „Sleevest“ genannte Neuheit ist nach Ansicht von Fachleuten eine wahre Revolution in puncto Funktion, Größenpolitik und Farbspektrum.

[pd-f / hdk] „Wetter passiert halt – entscheidend ist, wie man damit umgeht!“ Diesem Motto folgend erweitert Giro, traditionsreicher Produzent von Helm- und Radbekleidung aus Santa Cruz/Kalifornien, seine Reihe New Road. Das Kernstück der neuen Denke heißt Sleevest und es folgt einem betörend simplen Gedanken: Die Weste erhält jetzt Ärmel.
„Die klassische Radsportweste hat einen ganz entscheidenden Nachteil: Die Arme kühlen schnell aus und hier besonders die Ellenbogen“, erklärt Falk Alvarez Sánchez vom deutschen Giro-Vertrieb Grofa ( www.grofa.com ). Dann werden Armlinge nötig – Branchenkenner wittern hier ein perfides Zusatzgeschäft. „Das ist wie beim Rennrad: Meist steht es ohne Pedale im Laden. Oft sogar ohne Sattel“, äußerte eine anonyme Mitarbeiterin von Transparency International gegenüber dem pressedienst-fahrrad.
Neu gedacht: Größenpolitik

Giro versieht sein Innovations-Flaggschiff außerdem mit einer neuen Kleidergrößenordnung. „Die Sleevest wird erstmals zusätzlich in den Größen XM und XXM verfügbar sein“, heißt es in der Hersteller-Mitteilung. Intensive Befragungen der Nutzergruppen hätten ergeben, dass gerade im mittleren Teil des Durchschnitts eine überraschend große Vielfalt und vor allem hohes Individualitätsbewusstsein existiere. Dieter Schreiber, Brandmanager bei Grofa, sagt dazu: „Mal ehrlich, wem passt denn schon eine M?“
Schöne Sicherheit durch dezente Signalfarben

Jeder Radsportler kennt das Dilemma zwischen stilvollem und funktionell-auffälligem Auftreten. „Man musste sich entscheiden: Geschmackssicherheit oder Verkehrssicherheit! Das haben wir nun kombiniert“, führt Alvarez Sánchez für Giro aus: Die neue Sleevest kommt daher im ebenfalls neuen Farbton Neon Black. Die Farbe ist laut Hersteller derart dunkel, dass sie speziell im peripheren Blickfeld Signalwirkung hat und so auch nachts noch leuchtet. „So erfüllen wir den oft gehörten Wunsch jener Kunden, die per se Schwarz tragen, aber gern etwas Farbe in den Rad-Kleiderschrank bringen wollen“, erklärt Schreiber.
Exzellente Performanz durch perfekte Funktionalität

Selbstredend ist die neue Langarmweste absolut wind- und wasserdicht – von außen. „Dass innen kein Dampf entsteht, dafür sorgt die intelligente OsmoTec-MembranTM mit dreifacher Hyperpermeabilität“, so Alvarez Sánchez. Je mehr man transpiriere, desto schneller werden die Feuchtteile nach außen transportiert. Das Feuchtigkeitsmanagement wird außerdem begünstigt durch farbigen Merino-Armbinden im Innenteil beider Ärmel. „Symmetrie ist für bei Giro essenzieller Bedeutung“, unterstreicht Schreiber, „auch wenn man sie nicht sieht!“
Giros neue Langarmweste Sleevest ist ab dem 01.04.2014 zum Preis von 142,14 Euro im Fachhandel zu beziehen.

ACHTUNG, SPERRFRIST: Diese Meldung unterliegt einem absoluten Publikationsembargo. Erstveröffentlichungstermin ist der 01.04.2014, 10:40 Uhr.

Bildrechte: Quelle/Source [´Giro/Scotts Valley | pd-f´] Bildquelle:Quelle/Source [´Giro/Scotts Valley | pd-f´]

Der pressedienst-fahrrad hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem guten Fahrrad und dessen Anwendung mehr Öffentlichkeit zu verschaffen. Denn wir sind der Meinung, dass Radfahren nicht nur Spaß macht und fit hält, sondern noch mehr ist: Radfahren ist aktive, lustvolle Mobilität für Körper und Geist. Kurz: Radfahren ist Lebensqualität, Radfahren ist clever und Radfahren macht Lust auf mehr…

pressedienst-fahrrad GmbH
Gunnar Fehlau
Ortelsburgerstr. 7
37083 Göttingen
0551-9003377-0
grafik@pd-f.de
http://www.pd-f.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: