Top 3: Das sind die schönsten Etappen der europäischen Fernwanderwege

Sportlich, sicher und genussvoll unterwegs: auf GR 10, E5 und GR 20

Top 3: Das sind die schönsten Etappen der europäischen Fernwanderwege

Ein Trekking-Must ist die Alpenquerung über den E5

HAGEN – 28. März 2017. Fernwanderwege – das Zuhause der Trekker. Gemeinsam erobern sie Traumlandschaften. Bezwingen Gipfel. Erleben Natur hautnah. Und genießen abends, was sie geschafft haben. Wikinger Reisen hat jetzt die besten Etappen der europäischen Fernwanderwege gekürt: auf dem GR 10 in den Pyrenäen, dem E5 durch die Alpen und dem korsischen GR 20.

GR 10: die schönsten Passagen
„Wo der GR 10 am schönsten ist“ – der Titel ist Programm. Aus den Topacts des Grande Randonnee macht der Wander- und Trekkingspezialist ein intensives Berg- und Naturerlebnis. In 15 Tagen geht es vom Chemin de la Mture über das Hochplateau Baigt de Sencours zum Zweieinhalbtausender Hourquette d“Arre. Die kleinen Gruppen erklimmen Col de Tortes, Col de Saucede, Col de Madamete und den Bergpass de Portet. Vom Pic de Cecire genießen sie schließlich den Gletscherblick aufs Maladeta-Massiv.

E5: Kontrastprogramm mit vier Pässen
Ein Trekking-Must ist die Alpenquerung über den E5. Stationen der 8-tägigen Wikinger-Route von Oberstdorf nach Meran sind Mädelejoch, Steinjöchle, Venetkamm und Braunschweiger Hütte. Unterwegs ist Abwechslung angesagt: grüne Wiesen im Allgäu, schroffe Felsen im Ötztal, glitzernde Gletscher am Timmelsjoch, Almen in Südtirol. Der Spezialist bietet das Kontrastprogramm mit komfortablen Gasthof- und Hotelübernachtungen an. Alle Reisetermine 2017 sind bereits gesichert.

GR 20: von Nord nach Süd
Den legendären GR 20 auf Korsika empfehlen die Aktivexperten von Süd nach Nord. Nur mit Tagesrucksack entdecken Bergfans die gebirgige französische Mittelmeerinsel. Mit steilen Pfaden, anspruchsvollen Gipfeln, Hängebrücken, Wasserfällen und Kastanienwäldern. Aufgrund der Nachfrage gibt es zwei Zusatztermine im Sommer.

Sicher und komfortabel: Kleingruppen, Trekking-Reiseleiter, Gepäcktransport
E5, GR 10 oder GR 20: Wikinger Reisen zählt diese Strecken zur 3-Stiefel-Kategorie. Das heißt im Klartext: Gehzeiten bis zu acht Stunden, Höhendifferenzen auch über 1.000 Meter, Kondition erforderlich. Der Gepäcktransport – immer inklusive – macht es komfortabel. Sicherheit geben die speziell geschulten Trekkingreiseleiter und kleine überschaubare Gruppen mit maximal 12 bis 14 Teilnehmern, oft auch weniger.
Text 2.190 inkl. Leerzeichen

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: