Donnerstag, 17. September 2015 von pr-gateway

Ecobookstore bietet Studenten und Schülern eine einzigartige Suche für den grünen Start in das Winterhalbjahr

In den Schulen aller Bundesländer werden die Lehrpläne erstellt und die Schulbücher bestellt. Zudem geht ab 1. Oktober in ganz Deutschland das Winterhalbjahr an den Unis los. Kinder, Jugendliche, Schüler und Studenten, Lehrer, Dozenten, und Eltern: Mit Schul- und Studienbüchern kommt jeder in Berührung. Bis zu 300 Euro im Jahr geben Eltern jetzt für Schulbücher, Arbeitshefte und Lexika aus, Studenten bis zu 700 Euro. Das Buch ist immer noch das Bildungsmedium Nummer eins und wird nur durch digitale Medien wie eBooks und Lernsoftware ergänzt.

Bei 16 Bundesländern, vielen Fächern, verschiedenen und teilweise einzigartigen Schularten von der Grundschule bis zum Gymnasium und später hin zur Berufsschule gibt es in Deutschland laut Cornelsen Verlag mittlerweile über 2000 Lehrpläne und 1000 Zulassungen von Schulbüchern jährlich. Entsprechend individuell sind die Buch-Einkaufslisten für den Start ins neue Bildungsjahr, die beim einzigartigen Angebot von Schulbüchern und Lernhilfen bei Ecobookstore regional sortiert einfach aufzufinden sind: ecobookstore.de/…/gruener_schul_und_unistart_mit_ecobookstore.html

Das Angebot von 85.000 Titeln zum Lernen für ökologisch bewusste Eltern und umweltbewusste Kinder und junge Erwachsene auf einer eigenen Seite übersichtlich präsentiert. Kategorisiert ist nach Bundesländern, Schulformen und Fachbereichen und Schullektüren, Lernhilfen und Lernratgeber sind in eigene Bereiche eingeordnet. Eltern, Schüler und Studenten, die über Ecobookstore ihre Lernmaterialien beziehen, unterstützen neben ökologischen Aspekten auch faire Arbeitsbedingungen.

Über Ecobookstore: Der grüne Online-Versandhandel ist ein Produkt von Macadamu, einem Familienunternehmen aus dem Westallgäu. Mit dem Online-Shop Ecobookstore, der in Kooperation mit dem deutschen Traditionsunternehmen Libri GmbH betrieben wird, wurde im März 2012 der Themenbereich E-Commerce eröffnet und Ende 2013 wurden diese Aktivitäten im Bereich des Online-Handels auf die faire Online-Plattform Fairmondo erweitert. Mit knapp 6 Millionen Artikeln, einer schnellen und versandkostenfreien Lieferung von Büchern und der Unterstützung des Klima- und Umweltschutzes, bietet Ecobookstore eine faire und ökologische Alternative zu Amazon.

Firmenkontakt
Ecobookstore, Macadamu UG
Markus Danieli
Schulstraße 20
88167 Gestratz
08383 9228206
office@medienarbeiten.de
www.ecobookstore.de

Pressekontakt
Medienarbeiten.de | Medienmiezen GmbH
Manuela Waller
Staakener Str. 19
13581 Berlin
030 33890 488
office@medienarbeiten.de
http://www.medienarbeiten.de

Posted in Computer und Internet Tagged with: , , , , , , , , , , , , , , ,

Montag, 13. Oktober 2014 von pr-gateway

Noch freie Studienplätze für das Wintersemester mit Start 17. November

Tag der offenen Tür der DEKRA Hochschule Berlin am 21. Oktober

Berlin – Die DEKRA Hochschule Berlin öffnet am 21. Oktober 2014 ihre Türen und gewährt Studieninteressierten einen Blick hinter die Kulissen der Hochschule. Der Tag der offenen Tür findet in der Zeit von 10.30 bis 14.10 Uhr statt.

Die Besucher haben dabei die Gelegenheit, verschiedene Lehrveranstaltungen zu erleben und einen Überblick über das Angebot der Hochschule zu bekommen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, den Studieneingangstest zu machen und mit den Mitarbeitern der Studienberatung Fragen zum Studium und zur Finanzierung zu klären.

Um besser planen zu können, werden Interessenten gebeten, sich per E-Mail unter ines.dost@dekra.com bzw. michaela.pape@dekra.com oder telefonisch unter 030.290080200
anzumelden.

Und wem die DEKRA Hochschule Berlin gefällt, der hat auch noch Glück: Denn es gibt noch wenige freie Studienplätze in allen drei Studiengängen – Fernsehen und Film, Journalismus sowie Medienmanagement – für das Wintersemester mit Start am 17. November 2014.

Die 1997 gegründete DEKRA Medienakademie war die Vorläuferin der heutigen DEKRA Hochschule Berlin. Ab dem Wintersemester 2000 wurden in Kooperation mit der AMAK AG (Akademie für multimediale Ausbildung und Kommunikation) an der Hochschule Mittweida private Studiengänge mit dem staatlichen Hochschulabschluss Bachelor of Arts angeboten. Im Juli 2009 erlangte die DEKRA Hochschule Berlin die staatliche Anerkennung als private Fachhochschule und hat seither die Berechtigung, den staatlichen Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) zu verleihen.

Das Studienangebot der DEKRA Hochschule Berlin umfasst die Studiengänge Fernsehen und Film, Journalismus und Medienmanagement mit ihren jeweiligen Spezialisierungen. Das Fächerspektrum ist breit angelegt und reicht von Medien- und Kommunikationsdesign, Marketing und Wirtschaftskommunikation über Online-Journalismus, TV-Journalismus/Moderation bis zu Regie, Kamera, Produktion, Postproduktion und Audio.

Kontakt:

Andreas Rohde
Telefon +49.30.290080205
Telefax +49.30.290080201
E-Mail andreas.rohde@dekra.com

Die 1997 gegründete DEKRA Medienakademie war die Vorläuferin der heutigen DEKRA Hochschule Berlin. Ab dem Wintersemester 2000 wurden in Kooperation mit der AMAK AG (Akademie für multimediale Ausbildung und Kommunikation) an der Hochschule Mittweida private Studiengänge mit dem staatlichen Hochschulabschluss Bachelor of Arts angeboten. Im Juli 2009 erlangte die DEKRA Hochschule Berlin die staatliche Anerkennung als private Fachhochschule und hat seither die Berechtigung, den staatlichen Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) zu verleihen.

Kontakt
DEKRA Hochschule Berlin
Andreas Rohde
Ehrenbergstraße 11-14
10245 Berlin
+49.30.290080205
+49.30.290080201
andreas.rohde@dekra.com
http://dekra-hochschule-berlin.de/

Posted in Bildung, Forschung und Wissenschaft Tagged with: , ,

Dienstag, 15. Juli 2014 von pr-gateway

Mit dem Studiengang Design and Innovation Management (B.A.) läutet die AMD Akademie Mode & Design an ihrem Standort München ein neues Zeitalter für Managementjobs in der Kreativindustrie ein. Der ausgebildete Design- und Innovationsmanager verbindet sowohl Projekt- und Produktplanung, Vermarktung und Erneuerungsprozesse in Unternehmen. Er liefert Lösungsansätze für die Welt von Morgen.

Modernes Management kreativer Prozesse kann man lernen!
Prof. Dr. Ekkehart Baumgartner

Prof. Dr. Ekkehart Baumgartner, Mitglied der AMD Geschäftsleitung und für den Hochschulbereich verantwortlich, stand in einem Interview zu diesem neuartigen Studiengang Rede und Antwort:

A.S.: Herr Baumgartner, Sie bezeichnen München als Design- und Innovationsstandort. Können Sie uns das etwas näher erläutern?
B.G.: Geografisch liegt München in einer außergewöhnlich guten Umgebung, ich denke an die Nähe zu Österreich, der Schweiz oder Norditalien mit der Metropole Mailand. Politisch arbeitet Land und Stadt sehr eng zusammen, das sieht man etwa beim Großprojekt Munich Creative Business Week. Und wirtschaftlich steht die Region München europaweit hervorragend da, nämlich mit der geringsten Arbeitslosenquote. Deutschlandweit ist das einzigartig. Hier herrschen beste Voraussetzungen für einen Design- und Innovationsstandort. Und München hat das auch in den letzten Jahren erkannt.

A.S.: Die AMD steht für eine Modeausbildung. Warum der neue Studiengang?
B.G.: Das ist kein Widerspruch. Wir haben die Expertise im schnelllebigsten Markt der Welt, nämlich im Modebereich. Wenn wir daraus unsere Erfahrungen ableiten und sie in eine erweiterte Designausbildung einbringen, ist dies geradezu logisch.

A.S.: Die AMD in München bietet ab dem Wintersemester den in Deutschland bisher einzigartigen Studiengang Design and Innovation Management (B.A.) an. Was sind die Inhalte dieses Studiengangs?
B.G.: Wir leben in Zeiten des Wandels, Arbeitsprozesse verändern sich, Produkte werden in immer schnelleren Rhythmen auf den Markt geworfen. Damit Unternehmen hier nicht Schiffbruch erleiden, bilden wir Nachwuchsmanager aus, die Projekt- und Produktplanung, Vermarktung und Erneuerungsprozesse beherrschen. Zentrale Elemente des Lehrstoffes sind Design Thinking und Innovationmanagement, um Arbeitsprozesse neu anpassen zu können. Ebenso zum Lehrstoff gehören Marketing, Kommunikation und Grundlagen der Gestaltungslehre.

A.S.: Für wen ist dieser Studiengang geeignet? Welche Voraussetzungen und Interessen sollten die Studenten mitbringen?
B.G.: Wir bilden Nachwuchsmanager aus, die in Unternehmen Innovationen antreiben wollen, Arbeitsprozesse umgestalten, Moderatoren unterschiedlicher Perspektiven und Interessen sind und umfassend analysieren. Wem das Spaß macht und wer keine Angst vor komplexen Aufgaben hat, der soll zu uns kommen und den Studiengang wählen.

A.S.: Was verstehen Sie in unserer heutigen Zeit unter Designinnovation?
B.G.: Design verbessert die Lebensqualität. Designer sind heute beispielsweise beim großen Thema Umweltschutz gefragt. Etwa wenn es darum geht, Leichtmetallautos zu entwickeln, um Energie zu sparen. Designer waren immer schon die Avantgardisten der Innovationen, ihre Aufgabenbereiche werden aber immer größer und vielfältiger, weil wir in immer komplexeren und schnelleren Zusammenhängen leben. Dafür müssen wir sie vorbereiten.

A.S.: Letzte Frage Herr Baumgartner: Sie sprechen häufiger von „Design Thinking“. Können Sie uns näher erklären, was darunter zu verstehen ist?
B.G.: Der Begriff ist einerseits pragmatisch, denn er drückt aus, dass Experten unterschiedlichster Fachgebiete zusammenarbeiten, um Problemlösungen zu finden. Und der Begriff ist zudem philosophisch, denn Lösungen findet ein Team nur, wenn es in der Ideenfindung auf einander eingeht und Perspektiven wechseln kann. Dazu gehören das Zuhören, das Beobachten, das Verstehen. Im Mittelpunkt des Design Thinking stehen Lösungsansätze, nicht ein fertiges Produkt.

Informationen zum Studiengang
Bewerbung:
Voraussetzungen für die Zulassung zum Studium an der AMD sind
-Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
-und das positive Ergebnis des Auswahlverfahrens
Das Auswahlverfahren für die Studiengänge der AMD findet ganzjährig statt – eine Bewerbung ist jederzeit möglich.
Die aktuellen Termine der Auswahltage finden Sie im Internet: www.amdnet.de

Beginn, Dauer und Studiengebühr
-Studienorte: AMD-Standorte Hamburg, Düsseldorf, München, Berlin
-Unterrichtszeiten: 4 Tage pro Woche
-Regelstudienzeit: 6 Semester, optional 7 Semester
-Studienabschluss: Bachelor of Arts (180, optional 210 Credits)
-Studiengebühr: 675,- Euro pro Monat, 500,- Euro einmalige Anmeldegebühr
-Förderungen: Studierenden-BAföG, Studienkredit, Bildungskredit, Stipendien Bildquelle:kein externes Copyright

Die AMD Akademie Mode & Design, das Bildungshaus für Design, Mode, Management und Kommunikation feiert dieses Jahr ihr 25jähriges Bestehen. Bereits im September 2005 wurde sie vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg als private Hochschule anerkannt. Es folgte die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat. Zum 01.03.2013 verband sich der AMD-Hochschulbereich mit der Hochschule Fresenius und begründet damit den neuen Fachbereich Design. Dadurch entstand die größte private Präsenzuniversität Deutschlands. Der Fachbereich Design und die akademische Leitung der AMD Akademie Mode & Design liegen beim Vizepräsidenten der Hochschule, Prof. Dr. Ekkehart Baumgartner, Geschäftsführer der AMD ist Ingo-Andre von Malotki.
Die AMD Akademie Mode & Design hat zusammen mit der Hochschule Fresenius ihren Sitz in Idstein/Hessen.

AMD Akademie Mode & Design
Kati Schurreit
Infanteriestraße 11a, Haus E2
80797 München
+ 49 (0) 89/41 61 255 -92
kati.schurreit@amdnet.de
http://www.amdnet.de

Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a / Haus B2
80797 München
089 2030 0326-1
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Posted in Bildung, Forschung und Wissenschaft Tagged with: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Donnerstag, 10. Oktober 2013 von pr-gateway

Kroll Ontrack gibt Tipps, wie Hausarbeit & Co. während des Studiums sicher bleiben

Böblingen, 9. Oktober 2013. Wie jedes Jahr beginnt im Oktober an den Hochschulen in Deutschland das neue Wintersemester. Für die rund 2,5 Millionen Studenten bedeutet das auch, dass wieder die Zeit der Hausarbeiten, Referate und Abschlussarbeiten anfängt. Kroll Ontrack, Spezialist für Datenrettung und Datenlöschung, gibt Tipps, wie diese wichtigen Dokumente sicher aufbewahrt und Datenverluste vermieden werden können:

1. Daten per Backup sichern – und zwar regelmäßig: Diese wichtige Regel scheint auf den ersten Blick selbstverständlich, wird jedoch von vielen Anwendern immer noch vernachlässigt. So zeigt eine Seagate-Studie von 2012 , dass 44 Prozent aller Studienunterlagen nicht regelmäßig gesichert werden. Datenverluste treffen die Anwender jedoch meist unerwartet und im schlechtest-möglichen Moment – nämlich dann, wenn kein Backup existiert. Daher sollten sich Nutzer immer die Zeit nehmen, wichtige Daten zu sichern. Ein Backup aller relevanten Daten lässt Studenten auch kurz vor der Abgabe der Abschlussarbeit noch – vergleichsweise – ruhig schlafen.

2. „Ordnung ist das halbe Leben“: Das gilt ganz besonders auch für Daten! Denn eine aufgeräumte, ordentliche Ordnerstruktur mit logischen Benennungen hilft, wichtige Dokumente und Unterlagen wiederzufinden. Daher sollten identische Benennungen vermieden werden: Das ist selbst bei Profis eine häufige Fehlerquelle. Für mehr Ordnung können auch unterschiedliche Partitionen für System- und Benutzerdateien sorgen. Auf jeden Fall sollten Programmordner und Systemdateien unangetastet bleiben! Wenn hier Ordnerstrukturen geändert oder Dateien gelöscht werden, kann das zu irreversiblen Schäden führen.

3. Sorgfalt will gelernt sein: Auch wenn ein Notebook für den mobilen Gebrauch gedacht ist, sind die verbauten Komponenten, gerade die Massenspeicher, oft nicht besonders robust. So bleibt eine HDD-Festplatte auch im Notebook besonders empfindlich gegenüber Erschütterungen, Hitze und Kälte. Auch wenn die Werbung vielleicht anderes suggeriert, sollten mobile Rechner genauso vorsichtig gehandhabt werden wie ein Desktop-PC. Beispielsweise sollte ein Rucksack, in dem sich ein Notebook befindet, nicht einfach so auf den Boden fallen gelassen oder in der prallen Sonne liegen gelassen werden. Sonst ist ein Festplattenschaden – und damit auch ein Datenverlust – vorprogrammiert.

4. Doppelte Speicherung: Wenn ein PC des hochschuleigenen Rechnerpools verwendet wird, heißt das noch lange nicht, dass die Daten wirklich sicher sind. Auch hier kann es jederzeit zu einem Datenverlust kommen. Daher sollten wichtige Hausarbeiten und ähnliche Dokumente immer auf einem externen Laufwerk – egal ob USB-Stick, Speicherkarte oder externe Festplatte – zweitgespeichert werden, um auf Nummer Sicher zu gehen.

5. Daten weg – keine Panik im Ernstfall: Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen können Daten verloren gehen, beispielsweise wegen eines Software- oder Hardware-Fehlers. In diesem Fall heißt es dann frei nach Douglas Adams: Keine Panik! Wurden die genannten Ratschläge befolgt, liegt ein Backup vor, von dem aus die Daten wiederhergestellt werden können. Falls keine Datensicherung existiert, muss abgewägt werden, wie wichtig die verlorenen Daten sind. Handelt es sich „nur“ um eine Seminar-Hausarbeit, kann diese im Notfall mit relativ wenig Aufwand neu geschrieben werden. Ist jedoch die 80-seitige Abschlussarbeit verloren gegangen, kann es sich lohnen, einen professionellen Datenretter zu beauftragen. Kroll Ontrack, Spezialist für Datenrettung und Datenlöschung, verfügt über ein weltweites Netz an Laboren, in denen die Daten mit hoher Wahrscheinlichkeit gerettet werden können. Vor der endgültigen Auftragserteilung an die Datenrettungsspezialisten steht eine umfassende Beratung und Voranalyse, bei der festgestellt wird, welche Inhalte gerettet werden können. Damit ist man in jeder Hinsicht auf der sicheren Seite.

Weiterführende Links

– Der Datenrettungsblog von Kroll Ontrack: http://www.derdatenrettungsblog.de/
– Kroll Ontrack auf Facebook: http://www.facebook.com/ontrackdeutschland
– Kroll Ontrack auf Twitter: https://twitter.com/KrollOntrackD

Kroll Ontrack GmbH
Kernkompetenzen von Kroll Ontrack sind neben professioneller Datenrettung Computer Forensik, sichere Datenlöschung sowie Datenkonvertierung. In Deutschland ist die Kroll Ontrack GmbH mit 60 Mitarbeitern seit 1996 in Böblingen vertreten. International beschäftigt das Unternehmen etwa 2.000 Angestellte und bietet seine Dienstleistungen in mehr als 20 Ländern an. Mit seinen Datenrettungslösungen und -Dienstleistungen hat sich Kroll Ontrack weltweit als der größte, erfahrenste und technologisch führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Wiederherstellung von Daten etabliert. Logisch oder physikalisch beschädigte Daten von allen Speichermedien und Betriebssystemen werden in 20 firmeneigenen Laboren und Reinräumen mit eigens entwickelten Werkzeugen wieder verfügbar gemacht. Mehr als 50.000 zufriedene Kunden nutzen jährlich diesen Service. Als schnellste Lösung gilt die patentierte Ontrack® Remote Data Recovery™, die Online-Datenrettung über eine gesicherte Internetverbindung. Im Bereich der Computer Forensik sichert Kroll Ontrack gerichtsverwertbar digitale Spuren wirtschaftskrimineller Taten. Zur Einhaltung der Compliance-Richtlinien bei Austausch und Entsorgung von Datenträgern und zum Schutz vor Missbrauch durch Dritte bietet Kroll Ontrack Hard- und Softwarelösungen sowie einen Service zur sicheren Datenlöschung an. Für permanente Datenverfügbarkeit bietet Kroll Ontrack auch Lösungen zum Tape- und Backupmanagement durch Datenkonvertierung, Duplizierung und Katalogisierung von Datenbeständen aus unterschiedlichen Medien- und Dateisystemen. Kroll Ontrack bietet auch mehrfach ausgezeichnete Software-Produkte an, wie Ontrack® EasyRecovery™ zur Datenrettung, Ontrack® PowerControls™ zur Mailbox Recovery oder Ontrack® Eraser für die sichere Datenlöschung.
www.krollontrack.de

Kroll Ontrack Inc.
Kroll Ontrack Inc. bietet Informationstechnologien in Form von Dienstleistungen und Produkten, die zur effizienten und kostengünstigen Verwaltung, Wiederherstellung, Analyse, Aufbereitung und Präsentation von Daten beigetragen. Kunden sind Rechtsträger, Firmen, Behörden und Regierungsstellen sowie Privatkunden. Neben einer breiten Palette preisgekrönter Software-Lösungen stellt das Unternehmen ein vielfältiges Angebot an innovativen Services bereit. Dazu gehören die professionelle Datenrettung, die Erfüllung gesetzlicher Nachweispflichten für in Papierform und elektronisch vorgehaltene Geschäftsunterlagen, die Analyse und Bewertung von Dokumenten, Computer-Forensik, Datensicherheitsdienste, die Beratung von Anwälten, Richtern und Geschworenen in Fragen elektronisch gespeicherter Daten (ESI) und die Aufbereitung von Informationen im Vorfeld von Gerichtsverfahren. Kroll Ontrack ist die „Technology Services Group“ von Kroll Inc., einer international tätigen Beratungsfirma, die sich auf Risikomanagement spezialisiert hat. Weitere Informationen zu den Dienstleistungen und Produkten des Unternehmens finden sich im Internet unter www.krollontrack.com.

Kontakt
Kroll Ontrack GmbH
Kathrin Brekle
Hanns-Klemm-Str. 5
71034 Böblingen
+49 (0)7031/644-284
kbrekle@krollontrack.de
http://www.krollontrack.de

Pressekontakt:
Text 100 GmbH
Sebastian Paulus
Nymphenburger Strasse 168
80634 München
+49 (0)89/ 998370-38
MunichKrollOntrack@text100.com
http://www.text100.de

Posted in Bildung, Forschung und Wissenschaft Tagged with: , , , , , , , , ,

Dienstag, 3. September 2013 von pr-gateway

Save the date! Studieninteressierte können sich bis zum 11.10.2013 einschreiben

Anglistik oder Amerikanistik in Bayreuth studieren

(NL/5989067613) Der BA-Studiengang Anglistik/Amerikanistik kann mit Angewandter Informatik, Wirtschafts- und Sozialgeografie, Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften oder Interkultureller Germanistik kombiniert werden. Solch besondere Fächerkombinationen sind eine Spezialität der BA-Studiengänge der Universität Bayreuth und garantieren optimale Berufschancen.

Eine Spezialität des Bachelor-Studiums in Bayreuth ist die besondere Fächerstruktur zahlreicher Studiengänge: Gleich zu Beginn ihres Studiums wählen Studierende zu ihrem Kern- auch ein Kombinationsfach, das voll in den Studienablauf integriert ist. Die zur Wahl stehenden Kombinationsfächer vernetzen wissenschaftliche Grundlagenkenntnisse mit praxisbezogenem Wissen, verbreitern fachwissenschaftliche Kompetenzen und ermöglichen somit Absolventinnen und Absolventen optimale Berufschancen. Der BA-Studiengang Anglistik/Amerikanistik beispielsweise kann mit Angewandter Informatik, Wirtschafts- und Sozialgeografie, Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften oder Interkultureller Germanistik kombiniert werden.

Dieses Konzept überzeugte auch Julia Rattke, als sie sich vor zwei Jahren als Bachelor-Studentin der Amerikanistik an der Universität Bayreuth einschrieb und Wirtschaftswissenschaften als Kombinationsfach wählte. Geisteswissenschaftlern wird ja gern nachgesagt, dass sie nach ihrem Studium Taxi fahren, erzählt die 25-Jährige lachend. Nein, ich glaube nicht, dass mir das passiert. Dank meiner Fächerkombination kann ich bei der Berufswahl später sehr flexibel sein!.

Die aus Amberg in der Oberpfalz stammende Studentin interessiert sich besonders für die USA und Kanada, deshalb wählte sie auch Amerikanistik statt Anglistik als Kernfach. Bei Anglistik steht Großbritannien mehr im Mittelpunkt, bei Amerikanistik die Literatur und Kultur Nordamerikas das finde ich persönlich sehr spannend, erläutert Julia Rattke ihre Studienentscheidung. Das Fach Amerikanistik ist sehr vielseitig, weil Literatur- und Kulturwissenschaften kaum zu trennen sind. Mit Literatur sind hier nicht nur Romane oder Erzählungen gemeint, wir beschäftigen uns auch mit zahlreichen anderen Medien wie beispielsweise Comic, Fernsehen oder auch Film.

Einzigartig: das BA-Research Seminar

Julia Rattke verweist auf ihr wissenschaftliches Poster, das sie im Rahmen des BA-Research Seminars angefertigt hatte. Thema dieses Seminars war die Darstellung von globalen, mit den sogenannten Zukunftstechnologien verbundenen Risiken in der zeitgenössischen Populärkultur. Julia Rattke beschäftigte sich mit dem US-amerikanischen Thriller Contagion (engl. für Ansteckung), der die Pandemie eines tödlichen Virus thematisiert. Die Studentin analysierte den Film dahingehend, wie Gesunde und Kranke und davon wieder Frauen und Männer dargestellt werden.

Das BA-Research Seminar ist in dieser Form einzigartig. Es bindet unsere Studierenden schon sehr frühzeitig und direkt in unsere aktuelle Forschung ein, erklärt Jeanne Cortiel, Professorin für Nordamerikastudien an der Universität Bayreuth. In diesem Seminar erarbeiten die Studierenden eigene kleine Forschungsprojekte; ihre Ergebnisse stellen sie dann in einer wissenschaftlichen Veranstaltung mittels eines Posters vor. Dieser Workshop ist öffentlich, alle Kommilitonen sowie das Lehrpersonal sind anwesend und diskutieren die einzelnen Poster für Studierende eine besondere Herausforderung. Übrigens ist die Sprache, in der die Lehrveranstaltungen durchgeführt werden, in der Regel Englisch.

Internationales Dual-Degree-Programm

Studierende, die besonders leistungsbereit sind und sich optimal auf eine spätere international geprägte Berufstätigkeit vorbereiten wollen, können am Dual-Degree-Programm der Universität Bayreuth teilnehmen. Auch Julia Rattke möchte nach ihrem erfolgreichen Bachelor an der Universität Bayreuth für ein Jahr in die USA und hat sich um ein Jahresstipendium der Fulbright Kommission beworben. Zusätzlich will sie sich um einen Studienplatz an einer amerikanischen Partneruniversität bewerben. Klappt alles, hat sie dann nicht nur den deutschen sondern auch den amerikanischen Bachelor of Arts in der Tasche. Zurück in Deutschland möchte sie den MA-Studiengang Intercultural Anglophone Studies an der Universität Bayreuth belegen. Große Unternehmen sind heute global aufgestellt, sie haben zum Teil tausende Beschäftigte unterschiedlicher Sprachen und Herkunft. Ich könnte mir gut vorstellen, internationale Teams zu managen, erläutert die 25-Jährige ihre beruflichen Zukunftspläne.

Warum an der Universität Bayreuth studieren?

Das Amerikanistik-Studium ist unglaublich vielseitig, ich kann mich nach meinen Interessen orientieren, was mir sehr wichtig ist. Das Lehrpersonal ist überaus engagiert und die kurzen Wege des Uni-Campus sind ein riesiger Vorteil. Auch Bayreuth hat eine angenehme Größe, mit dem Fahrrad komme ich schnell überall hin, fasst Julia Rattke einige der Vorteile zusammen, warum sie an der vergleichsweise eher kleinen Universität Bayreuth studiert. Auch von Bayreuths Umgebung ist sie begeistert: In der Fränkischen Schweiz kann man wunderbar wandern und klettern!.

Anglistik/Amerikanistik im CHE-Hochschulranking 2013

International ausgerichtete Studienprogramme einzurichten und dabei strategische Kooperationen mit namhaften Partneruniversitäten aufzubauen, darauf hat der Fachbereich Anglistik/Amerikanistik an der Universität Bayreuth seit Beginn des Bologna-Prozesses mit Nachdruck hingearbeitet. Den Erfolg dieser Zielstrebigkeit belegt das aktuelle Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). In der Kategorie Internationale Ausrichtung liegt die Bayreuther Anglistik/Amerikanistik in der Spitzengruppe und auch sonst erzielt sie im bundesweiten Vergleich durchweg gute Ergebnisse.

Einschreibung und weitere Informationen

Eine gesonderte Bewerbung oder Teilnahme an einem Zulassungsverfahren ist nicht erforderlich. Der Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester möglich. Save the date! Interessierte am BA-Studiengang Anglistik/Amerikanistik können sich noch bis zum 11. Oktober 2013 für das Wintersemester 2013/14 online auf der Webseite der Universität Bayreuth einschreiben.

Für weitere Informationen stehen gern zur Verfügung:

Prof. Dr. Michael Steppat, Studienfachberatung
Professur für Englische Literaturwissenschaft
E-Mail michael.steppat@uni-bayreuth.de
Universität Bayreuth
Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät
Gebäude GW I, Raum 1.09
Universitätsstraße 30
D-95447 Bayreuth

Prof. Dr. Jeanne Cortiel
Professur für Amerikanistik
E-Mail jeanne.cortiel@uni-bayreuth.de
Universität Bayreuth
Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät
Gebäude GW I, Raum 1.12
Universitätsstraße 30
D-95447 Bayreuth

Studieninteressierte sollten bitte beachten, dass das Lehrpersonal während der vorlesungsfreien Zeit am besten per E-Mail erreichbar ist.

Links:

http://www.uni-bayreuth.de/index.php

http://www.amerikanistik.uni-bayreuth.de/de/index.html

http://www.studienberatung.uni-bayreuth.de/downloads/Infoblatt_Anglistik.pdf

http://www.anglistik.uni-bayreuth.de/de/download/06_BA_Anglistik-Amerikanistik.pdf

Kurzporträt der Universität Bayreuth

Die Universität Bayreuth ist eine junge, forschungsorientierte Campus-Universität. Gründungsauftrag der 1975 eröffneten Universität ist die Förderung von interdisziplinärer Forschung und Lehre sowie die Entwicklung von Profil bildenden und Fächer übergreifenden Schwerpunkten. Die Forschungsprogramme und Studienangebote decken die Natur- und Ingenieurwissenschaften, die Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie die Sprach-, Literatur und Kulturwissenschaften ab und werden beständig weiterentwickelt.
Gute Betreuungsverhältnisse, hohe Leistungsstandards, Fächer übergreifende Kooperationen und wissenschaftliche Exzellenz führen regelmäßig zu Spitzenplatzierungen in Rankings.
Seit Jahren nehmen die Afrikastudien der Universität Bayreuth eine internationale Spitzenposition ein; die Bayreuther Internationale Graduiertenschule für Afrikastudien (BIGSAS) ist Teil der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Die Hochdruck- und Hochtemperaturforschung innerhalb des Bayerischen Geoinstituts genießt ebenfalls ein weltweit hohes Renommee. Die Polymerforschung ist Spitzenreiter im Förderranking der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die Universität Bayreuth verfügt über ein dichtes Netz strategisch ausgewählter, internationaler Hochschulpartnerschaften.
Derzeit sind an der Universität Bayreuth ca. 11.000 Studierende in rund 100 verschiedenen Studiengängen an sechs Fakultäten immatrikuliert. Mit ca. 1.500 wissenschaftlichen Beschäftigten, davon 225 Professorinnen und Professoren, und rund 1.000 nichtwissenschaftlichen Mitarbeitern ist die Universität Bayreuth der größte Arbeitgeber der Region.

Kontakt:
Universität Bayreuth
Brigitte Kohlberg
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth
0921 55-5357
pressestelle@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de

Posted in Freizeit, Sport, Fitness, Hobby und Gemischtes Tagged with: , , , , , , , , ,