Freitag, 21. Juli 2017 von pr-gateway

Informativ und responsive präsentiert sich die Security Akademie im Netz.

Bodesholm, 21.07.2017 – Der Webauftritt der Security Akademie (IAS) aus Bordesholm ist komplett überarbeitet worden. Mit dem Relaunch orientiert sich der zertifizierte Bildungsträger (AZAV) für den beruflichen Einstieg und Weiterqualifizierung im Berufsfeld Sicherheit visuell sowie technisch an modernster Weboptik.

Das Hauptthema des Relaunchs war, die Angebote und Kurse der Security Akademie übersichtlicher zu gestalten und online die hochwertigen, seriösen und professionellen Ausbildungsmaßnahmen des Unternehmens zu vermitteln.

Alle Inhalte des Portals sind nach dem gestalterischen und technischen Relaunch übersichtlicher gegliedert und klar strukturiert. Die Webseite reagiert entsprechend der Anforderungen mobiler Endgeräte wie Smartphones oder Tablets. Anordnung, Darstellung, Navigationen, Seitenspalten und Texte, aber auch die Nutzung unterschiedlicher Eingabemethoden sind durch neue Webstandards jetzt auf allen Endgeräten gleichermaßen sichtbar und nutzbar.

Neben einem vielfältigen Kursangebot rund um den Beruf zum Schutz von Objekten, Anlagen, Wertgegenständen und Personen bietet die Seite ebenfalls Informationen zu Fort- und Ausbildungsbereichen der Psychologie, Rechtswissen, Selbstverteidigung und Waffensachkunde.

„Die Herausforderung für den Relaunch war, das Angebot unserer beruflichen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen informativ, modern und seriös zugleich zu gestalten. Mit dem steigenden Bedürfnis nach Sicherheit entstehen vor allem in unserer Branche Wachstumspotentiale für Mitarbeiter und auch Berufseinsteiger. Unsere qualitativ hochwertigen Angebote transportieren wir nun auch mit dem verjüngten Auftritt im Internet“, freut sich Geschäftsführer Thorsten Steubesand.

Die Internationale Akademie für Sicherheit – kurz Security Akademie – ist ein zertifizierter Bildungsträger im Berufsfeld Sicherheit nach AZAV. Ihre Kernkompetenz liegt bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt. Förderungen durch das Jobcenter beziehungsweise die Agentur für Arbeit sind möglich.

Die Webseite der Security Akademie: www.security-academy.org

Ansprechpartner / Pressekontakt:

Internationale Akademie für Sicherheit – Security Akademie
powered by ZST Security Service Consulting and Technology GmbH

Stephan Becker
Bahnhofstraße 50a
D-24582 Bordesholm
Tel.: +49 4322 / 88 99 038
Fax: +49 4322 / 88 99 036

E-Mail: info@security-academy.org
Web: www.security-academy.org

Die Internationale Akademie für Sicherheit – kurz Security Akademie – ist ein zertifizierter Bildungsträger im Berufsfeld Sicherheit nach AZAV. Ihre Kernkompetenz liegt bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt. Förderungen durch das Jobcenter beziehungsweise die Agentur für Arbeit sind möglich.

Kontakt
Security Akademie
Stephan Becker
Bahnhofstr. 50a
24582 Bordesholm
04322 / 88 99 038
04322 / 88 99 036
info@security-academy.org
http://www.security-academy.org

Posted in Bildung, Forschung und Wissenschaft Tagged with: , , , , , , ,

Mittwoch, 19. Juli 2017 von pr-gateway

Impulse-Absolventen-Preis 2017

Schule für freie Gesundheitsberufe vergibt Absolventen-Preis

Wuppertal. Impulse e.V. – Schule für freie Gesundheitsberufe hat zum 5. Mal die Impulse-Absolventen-Preise vergeben, mit denen besonders engagierte Studierende der Fernschule ausgezeichnet werden. Gegen eine Vielzahl von Bewerbern haben sich insgesamt sieben Studierende durchgesetzt, die mit sehr guten Studienleistungen und mit nach dem Fernstudium eintretenden Berufserfolgen bei der Jury gepunktet haben.

In der Kategorie „Erfolgreich in die Selbstständigkeit“ hat erstmalig in der Geschichte des Impulse-Preises ein Ehepaar gewonnen und den ersten Platz belegt. Nancy und Oliver Brandt aus Kelkheim haben beide die Ausbildung Ernährungsberater/in bei Impulse e.V. studiert und sich anschließend selbstständig gemacht. Punktgleich und ebenfalls auf dem ersten Platz ist Leif Lennart Himmelheber aus Lübeck, der mithilfe der Impulse-Ausbildung Heilpraktiker/in die amtsärztliche Überprüfung vor dem Gesundheitsamt bestanden und sich anschließend selbstständig gemacht hat. Jeweils auf dem dritten Platz ist Stefanie Schöffel aus Stuttgart, Absolventin der Ausbildung Erziehungs- und Entwicklungsberater/in sowie Karin Eninger aus Binzwangen, Absolventin der Ausbildung Ernährungsberater/in.

In der Kategorie „Erfolgreiche Weiterbildung“ hat Franziska Hedlund aus Abtsgmünd den Impulse-Preis gewonnen. Sie hat die Ausbildung Psychologische/r Berater/in (Personal Coach) bei Impulse e.V. absolviert und die Studieninhalte erfolgreich in ihre bestehende Selbstständigkeit integriert.

In der Kategorie „Beruflicher Aufstieg durch Fernlernen“ hat Andre Eichinger aus Taufkirchen gewonnen, der mithilfe des Impulse-Lehrgangs Klientenzentrierte Gesprächsführung die Möglichkeit erhalten hat, eine Dozenten-Tätigkeit an einer Berufsfachschule aufzunehmen.
Die Preise werden anlässlich der Vohwinkeler Gesundheits- und Naturheilkundetage im November 2017 vergeben, die ebenfalls jährlich von Impulse e.V. initiiert werden. Impulse e.V. ist Deutschlands größte Fach-Fernschule für freie Gesundheitsberufe. Nähere Informationen unter
www.impulse-schule.de.

Impulse e.V. – Schule für freie Gesundheitsberufe ist Deutschlands größte Fach-Fernschule für freie Gesundheitsberufe. In sechs Fachbereichen können über 30 Aus- und Weiterbildungen zu bezahlbaren Studiengebühren studiert werden, die ausschließlich staatlich geprüft und zugelassen sind.

Firmenkontakt
Impulse e.V. – Schule für freie Gesundheitsberufe
Silvia Latzke
Rubensstr. 20a
42329 Wuppertal
02027395420
latzke@impulse-schule.de
http://www.impulse-schule.de

Pressekontakt
Impulse e.V.
Silvia Latzke
Rubensstr. 20a
42329 Wuppertal
02027395420
latzke@impulse-schule.de
http://www.impulse-schule.de

Posted in Bildung, Forschung und Wissenschaft Tagged with: , , , , , , , , , , ,

Mittwoch, 19. Juli 2017 von pr-gateway

Coaching-Expertise der Coaches von „Quality – Lifestyle Development Consultants“, kompakt zusammengefasst in 40 Video-Lektionen

Online Coaching Kurs verfügbar - Mit System zur Zielerreichung

Online Coaching Kurs mit kostenlosem Testzugang

Der Kölner Coaching Dienstleister „Quality – Lifestyle Development Consultants“ macht seine Coaching-Expertise einem breiteren Publikum verfügbar und bietet ab sofort einen Online Coaching Kurs an. Im exklusiven Mitgliederbereich haben Veränderungswillige nun online die Möglichkeit, Schritt für Schritt zu lernen, wie sie ihr Leben selbstbestimmt gestalten und ihre Ziele erreichen.

In 40 Lektionen wird den Teilnehmern in ihrem individuellen Tempo näher gebracht, wie erfolgreiche Menschen über Erfolg denken und warum genau einige Menschen erfolgreich sind, während andere wiederum in ihrem Leben kaum vorankommen. Der Onlinekurs beinhaltet alle Aspekte, die notwendig sind, um ein selbstbestimmtes Leben nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen zu führen. Durch Vorlagen und Übungen unterstützt, werden sich die Teilnehmer mit ihrer aktuellen Ausgangssituation beschäftigen sowie eigene Ziele systematisch und erfolgsversprechend ableiten. Ebenso geht es in den Lektionen zum „Erfolgsweg“ darum, wie genau die Teilnehmer von ihrem aktuellen Standort zu ihrem gewünschten Zielzustand gelangen. Dabei gibt es viele praxisrelevante Tipps und Tricks, die darauf abzielen, zielführende Gewohnheiten im Alltag zu etablieren und so den selbst definierten Zielen näher zu kommen. Der Mitgliederbereich beinhaltet ebenso ein Forum, in welchem sich die Teilnehmer austauschen und sich gegenseitig motivieren.

Personal und Business Coach Gregor Wojtowicz erklärt: „Viele Menschen haben den Winsch, in ihrem Leben Veränderungen herbeizuführen. Jedoch fehlt es oft an einem strukturierten und nachhaltigen Vorgehen, sodass gute Vorsätze schnell wieder begraben werden. Deshalb bieten wir nun einen Coaching-Onlinekurs zur Unterstützung an, der dabei hilft, systematisch an den eigenen Zielen zu arbeiten, so dass persönlicher Erfolg nahezu garantiert ist.“

Für das Unternehmen ist der neue online Coaching-Bereich eine Ergänzung zu den drei tragenden Säulen für einen gesundheitsorientierten und zufriedenstellenden Lebensstil. Im offline Coaching-Angebot werden neben der körperlichen Gesundheit (Ernährungsberatung & Personal Training) ebenso Coachings zu Themen der seelischen Gesundheit (aktive Lebensgestaltung, Selbstmanagement, Problembewältigung etc.) und sozialen Gesundheit (Verbesserung der Außenwirkung, Aufbau und Erhalt von vertrauensvollen und nährenden Beziehungen etc.) angeboten. Insgesamt geht es dem Dienstleister darum, seine Klienten bei der Optimierung ihrer Lebensqualität und Steigerung ihrer Lebenszufriedenheit zu unterstützen.

„Quality – Lifestyle Development Consultants“ ist ein Kölner Coaching Dienstleister rund um die Themen der Persönlichkeitsentwicklung, Außenwirkung sowie Ernährung und Fitness. Seit 2015 gestalten wir gemeinsam mit unseren Klienten alle Aspekte für ein erfolgreiches und zufriedenstellendes Leben – Zur Steigerung ihrer Lebensqualität und Lebensfreude. Dafür bieten wir individuelle Eins-zu-Eins-Coachings an und betreuen unsere Klienten bei Ihren Fragestellungen, Herausforderungen und Zielen.

Firmenkontakt
Quality – Lifestyle Development Consultants, Gregor Wojtowicz
Gregor Wojtowicz
Wormser Straße 55a
50677 Köln
0221 96021333
info@quality-lifestyle.de.de
https://www.quality-lifestyle.de

Pressekontakt
Quality – Lifestyle Development Consultants, Gregor Wojtowicz
Gregor Wojtowicz
Wormser Straße 55a
50677 Köln
0221 96021333
gregorwojtowicz@web.de
https://www.quality-lifestyle.de

Posted in Computer und Internet Tagged with: , , , , , , ,

Montag, 17. Juli 2017 von pr-gateway

Erzieher zählen zu den meisten Studierenden

Große Nachfrage: Ausbildung Fachkraft für Inklusion

Impulse e.V. – Deutschlands größte Fach-Fernschule für freie Gesundheitsberufe

Wuppertal. Ein Jahr nach dem Lehrgangsstart verzeichnet die 9-monatige Ausbildung zur Fachkraft für Inklusion der Fernschule Impulse e.V. – Schule für freie Gesundheitsberufe überdurchschnittlich hohe Anmeldezahlen. „Für uns ist die große Nachfrage ein Zeichen für den nach wie vor hohen Qualifizierungsbedarf im Bereich Inklusion und deren Umsetzung“, sagt der Pädagogische Leiter von Impulse e.V., Dr. Sascha Löwenstein. „Vor allem staatlich anerkannte Erzieher gehören zu den Studierenden unseres Fernlehrgangs Fachkraft für Inklusion sowie Lehrer, Sozialpädagogen, Integrationshelfer, Kindertagespflegepersonen und Physiotherapeuten“. Unter den Anmeldungen seien nicht selten auch mehrere Mitarbeiter einer Bildungs- und Pflegeeinrichtung. Besonders würden die Studierenden das praxisorientierte Lehr-/Lern-Konzept schätzen, dass mit einer empfohlenen Bearbeitungszeit von wöchentlich 10-12 Stunden ein Lernen neben dem Beruf ermöglicht. Zusätzlich gehören zu der Ausbildung zwei Präsenzseminare, die über die Ausbildungszeit verteilt an mehreren Orten in Deutschland besucht werden können. Der 9-monatige Fernlehrgang Fachkraft für Inklusion ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU) staatlich geprüft und zugelassen. Im Rahmen der Ausbildung erwerben die Studierenden Kenntnisse und Kompetenzen in den Grundlagen der Inklusion, in zentralen Beeinträchtigungen und Störungsbildern, Anforderungen inklusiver Pädagogik, der Umsetzung in Bildungseinrichtungen und der Arbeitswelt. Ein Studienstart ist jederzeit möglich. Da impulse e.V. ein gemeinnütziger Verein ist, bietet die Schule für freie Gesundheitsberufe ihren Studierenden ein faires Preis-/Leistungsverhälntis. Impulse e.V. ist Deutschlands größte Fach-Fernschule für freie Gesundheitsberufe und bildet Studierende in sechs Fachbereichen aus. Nähere Informationen unter www.impulse-schule.de.

Impulse e.V. – Schule für freie Gesundheitsberufe ist Deutschlands größte Fach-Fernschule für freie Gesundheitsberufe. In sechs Fachbereichen können über 30 Aus- und Weiterbildungen zu bezahlbaren Studiengebühren studiert werden, die ausschließlich staatlich geprüft und zugelassen sind.

Firmenkontakt
Impulse e.V. – Schule für freie Gesundheitsberufe
Silvia Latzke
Rubensstr. 20a
42329 Wuppertal
02027395420
latzke@impulse-schule.de
http://www.impulse-schule.de

Pressekontakt
Impulse e.V.
Silvia Latzke
Rubensstr. 20a
42329 Wuppertal
02027395420
latzke@impulse-schule.de
http://www.impulse-schule.de

Posted in Bildung, Forschung und Wissenschaft Tagged with: , , , , , , , , , , , , ,

Donnerstag, 13. Juli 2017 von pr-gateway

BLANKE MEHRWERTSTATT

Mehr Wissen schafft mehr Begeisterung

BLANKE MEHRWERTSTATT – Kompetenz für die Praxis dank interessanter Workshops rund um die Fliese. (Bildquelle: Blanke)

Nach den erfolgreichen Workshops im ersten Halbjahr 2017 führt der Iserlohner Fliesenzubehörspezialist Blanke GmbH & Co. KG seine BLANKE MEHRWERTSTATT weiter. Dank überaus positivem Feedback und interessanten Vorschlägen haben die technischen Experten von Blanke neue Themen und Schwerpunkte entwickelt. Aktuell liegt das Programm mit den neuen Workshops für das 2. Halbjahr 2017 vor.

Unter der kompetenten Leitung der drei Blanke Profis Thomas Jaraczewski, Verkaufsleiter, Jürgen Pietsch, Leiter der Anwendungstechnik, und Frederik Walter, Objektberater, können sich Planer und Anwender über praxisnahe Lösungen mit Mehrwert informieren. Das Themenspektrum der Workshops reicht von Fliesentechnologie, Entwässerung und Verbundabdichtung über Barrierefreie Duschen und Fußbodenkonstruktionen bis hin zu Entkopplung bei Großformaten und Untergrundvorbereitung. In der Regel finden die Workshops in der BLANKE MEHRWERTSTATT in Iserlohn statt. Einzige Ausnahme bildet die „Bostik-Tour“, eine besondere Schulungsreihe, die gemeinsam mit Bostik veranstaltet wird. Diese eintägige Schulung findet in verschiedenen Städten in exklusiven Locations statt. Neben dem anspruchsvollen technischen Programm wird auch immer ein prominenter Gastredner geladen.

Die Termine und Themen der einzelnen Workshops im Überblick:
14.09. Bostik-Tour, Fliesentechnologie, Ingelheim am Rhein
21.09. Entwässerungs-Systeme mit BLANKE AQUA PROFILEN, Iserlohn
10.10. BLANKE DISK – Das selbstklebende Abdichtungs-System, Iserlohn
17.10. Eleganz und Sicherheit – barrierefreie Duschen perfekt planen, Iserlohn
19.10. Fußbodenkonstruktionen, Iserlohn
27.10. Eleganz und Sicherheit – barrierefreie Duschen perfekt planen
15.11. Großformate mit dem Einsatz von PERMAT, Iserlohn
16.11. Bostik-Tour, Fliesentechnologie, Leipzig
21.11. BLANKE DISK – Das selbstklebende Abdichtungs-System, Iserlohn
28.11. Entwässerungs-Systeme mit BLANKE AQUA PROFILEN, Iserlohn
01.12. Eleganz und Sicherheit – barrierefreie Duschen perfekt planen, Iserlohn
07.12. Fußbodenkonstruktionen, Iserlohn

Weitere Informationen zu den einzelnen Workshops sowie die Anmeldeformulare finden sich in der neusten BLANKE MEHRWERTSTATT Broschüre, die sich unter http://www.blanke-systems.de/blanke-fliesenzubehoer-systeme/service/workshopsschulungen kostenlos downloaden lässt.

Blanke überzeugt. Blanke GmbH & Co. KG ist ein international tätiger Hersteller und Systemanbieter von Fliesenzubehör mit hohem Qualitätsanspruch und Wert. Kundennähe und jeweils auf die Märkte optimierte Vertriebsstrukturen und Logistik ermöglichen die erfolgreichen Aktivitäten in mehr als 80 Ländern. Mit dem frühzeitigen Erkennen von Marktentwicklungen legt man bei Blanke den Grundstein für Produktneuentwicklungen und baut so kontinuierlich sein Know-how aus. Die Produkte von Blanke helfen Handwerkern, Architekten und Planern dabei, gemeinsam überzeugende Arbeit zu leisten.

Firmenkontakt
Blanke GmbH & Co. KG
Maria Görrissen
Stenglingser Weg 68-70
58642 Iserlohn
+49 (0)2374 – 507 125
info@blanke-systems.de
http://www.blanke-systems.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
+49 221 2789004
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Posted in Bau und Immobilien Tagged with: , , , , , , , , , , , , , , ,

Dienstag, 11. Juli 2017 von pr-gateway

Preisverleihung der anderen Art: Die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) tourt durch die Bundesrepublik und nach Paris zu den Gewinnern

Beeindruckende Weiterbildungserfolge: Die SGD prämiert 17 Landesfernschüler/innen

v.l.: Lukas Knabe, SGD, Vivien Rieger, Landesfernschülerin Baden Württemberg. Quelle: SGD

Pfungstadt bei Darmstadt, 11. Juli 2017 – Die 17 erfolgreichsten Landesfernschülerinnen und Landesfernschüler der SGD stehen fest. Aus über 700 Bewerbungen hat die hochkarätige Jury bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Bildungsbranche die Besten ausgewählt. Mit der Auszeichnung im Rahmen des Jahrs der Absolventen würdigt das Fernlehrinstitut das Weiterbildungsengagement ihrer inzwischen über 900 000 Teilnehmer. Für die Verleihung des mit je 1 000 Euro dotierten Preises reisten Mitarbeiter der SGD im Juni mit dem SGD-Sommertour-Mobil durch ganz Deutschland und ehrten die Sieger vor Ort – pro Bundesland gibt es eine ausgezeichnete Landesfernschülerin bzw. einen ausgezeichneten Landesfernschüler. Der internationale Sonderpreis geht nach Paris.

Gunnar Lentz lernt im Flugzeug Kunst verstehen, der Fahrzeugschlosser Jan Bauspieß wünscht sich mit 50 Jahren eine neue berufliche Herausforderung in der Betriebswirtschaft und Ana Luisa Hellwig verwirklicht ihren Traum von der eigenen Sprachschule – so unterschiedlich die Gründe für ein örtlich und zeitlich flexibles Fernstudium der 17 SGD-Landesfernschülerinnen und Landesfernschüler auch sind, eins haben sie alle gemeinsam: ihr Weiterbildungsengagement. „Alle Gewinner haben uns durch ihre besonderen Leistungen und ihre Erfolge überzeugt – sei es Lernen unter herausfordernden Lebensumständen, verantwortungsvollere Aufgaben im Job oder eine neue Position. Diese Erfolgsgeschichten stehen exemplarisch für den Weiterbildungserfolg aller unserer Absolventen“, so Andreas Vollmer, Pädagogischer Direktor der SGD.

Die 17 SGD-Landesfernschülerinnen und SGD-Landesfernschüler 2017 im Überblick sowie einen Eindruck von der SGD-Deutschlandtour zur Prämierung erhalten Sie unter: http://www.sgd.de/jahr-der-absolventen/

Fernlernen – nicht nur für 17 SGD-Landesfernschülerinnen und SGD-Landesfernschüler der Weg zum Erfolg
Bei der SGD können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus mehr als 200 Lehrgängen unterschiedlichster Bereiche auswählen – die absolvierten Kurse der Landesfernschülerinnen und Landesfernschüler reichen von „Journalismus (SGD)“ über „Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK)“ bis hin zu „Ernährungsberater/in“. Das Fernlernen an der SGD zeichnet sich durch völlige Flexibilität hinsichtlich Ort und Zeit aus. Davon profitierten auch die 17 Gewinner, die von überall und jederzeit lernen konnten. So wie die Rettungsdienstleiterin Vivien Rieger, die während einsatzfreier Bereitschaftszeiten auf der Rettungswache lernte oder die alleinerziehende Mutter Sarah Pross, die sich nach ihrem Arbeitstag zunächst um ihr Kind und den Haushalt kümmerte und sich dann spätabends die Inhalte aneignete.

Wie alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der SGD, nutzten auch die 17 Landesfernschülerinnen und Landesfernschüler für ihren Fernlehrgang den Lernmedien-Mix der SGD. Mit schriftlichen Lernmaterialien eigneten sie sich ihr Wissen an. Die Lernhefte stehen auch als E-Books auf dem Online-Campus waveLearn zur Verfügung – so kann von überall auf die Inhalte via Laptop, Smartphone oder Tablet zugegriffen werden. waveLearn dient zudem auch als Austauschplattform mit den Tutoren und anderen Fernschülern. Das ermöglicht einen direkten Kontakt, auch wenn zum Teil – wie bei einigen Landesfernschülerinnen und Landesfernschüler – Zeitzonen und viele Flugmeilen zwischen Lernort des Teilnehmers und der SGD in Pfungstadt liegen. Ihre Kenntnisse vertiefen sie durch Übungs- und Einsendeaufgaben, teilweise gibt es auch Seminare oder Webinare, in denen die Theorie praktisch angewendet wird.

Über die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD):
Die Studiengemeinschaft Darmstadt ist eines der traditionsreichsten und größten Fernlehrinstitute Deutschlands. Jährlich bilden sich ca. 60 000 Fernschüler in mehr als 200 staatlich geprüften und anerkannten Fernlehrgängen in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik und Digitale Medien, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit weiter.

Bereits seit 2001 bietet die SGD den Teilnehmern die Möglichkeit, ergänzend zum Studienmaterial auf dem Online-Campus waveLearn die Vorteile des E-Learning zu nutzen. Außerdem gibt der individuelle Rundum-Service der SGD Sicherheit und Flexibilität für das Fernlernen in unterschiedlichsten Lebenssituationen. Das zur Klett Gruppe gehörende Unternehmen wurde für seine innovativen Ideen und seine Serviceorientierung bereits mehrmals ausgezeichnet, so beispielsweise vom Branchenverband Forum DistancE-Learning oder von der Initiative Mittelstand. Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 29990, TÜV Süd Servicequalität und AZAV belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der SGD.

Seit der Gründung im Jahr 1948 durch Werner Kamprath zählt die SGD über 900 000 Kursteilnehmer. Die Bestehensquote der Teilnehmer bei staatlichen, öffentlich-rechtlichen und institutsinternen Abschlüssen liegt bei über 90 Prozent. Dies ist auf die persönliche und individuelle Studienbetreuung durch die Fernlehrer zurückzuführen.

Weitere Informationen unter: www.sgd.de

Firmenkontakt
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157-806-932
barbara.debold@sgd.de
http://www.sgd.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
49 (0) 89-419599-53
emma.deil@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Posted in Bildung, Forschung und Wissenschaft Tagged with: , , , , ,

Donnerstag, 6. Juli 2017 von pr-gateway

Fachbereich Informatik: vom Diplom-Studiengang zu zwölf Bachelor- und Master-Studiengängen mit neun verschiedenen Vertiefungsrichtungen

20 Jahre Informatik an der Wilhelm Büchner Hochschule

Absolventenfeier der Wilhelm Büchner Hochschule 2017 (Quelle: Wilhelm Büchner Hochschule)

Pfungstadt bei Darmstadt, 06.07.2017 – 1997 war die Informatik im täglichen Leben noch nicht sehr verbreitet. So verfügten lediglich acht Prozent der Haushalte über einen privaten Internetzugang, und Google sollte seine Suchmaschine erst ein Jahr später starten. In diesem Jahr nahm die Wilhelm Büchner Hochschule unter dem Namen Private FernFachhochschule Darmstadt mit dem Diplom-Studiengang Informatik den Lehrbetrieb auf. Bereits bei der Gründung wurde die IT frühzeitig als wichtiges Zukunftsfeld erkannt. Der Informatik-Studiengang mit seiner fachübergreifenden Studienrichtung Informations- und Kommunikationsmanagement wurde zu einem Erfolg. „Bereits ein Jahr später zählte die Hochschule rund 300 Informatik-Studierende“, so Prof. Dr. Jürgen Otten, Vizepräsident und Dekan für den Fachbereich Informatik der Wilhelm Büchner Hochschule. „Heute sind es über 6 000 Studierende in 34 Studiengängen, und es gibt neben dem Fachbereich Informatik, die drei Fachbereiche Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement sowie Energie-, Umwelt- und Verfahrenstechnik.“

Von Anfang an: Leistungssemester, Flexibilität und individuelle Betreuung
„Die Gründer der Hochschule sahen den dringenden Bedarf an einer akademischen Qualifizierung für Berufstätige im Bereich Informatik. Sie setzten dabei auf ein Fernstudienmodell, das auf Leistungs- statt starren Semestern, maximaler Flexibilität, schriftlichen Studienmaterialien, Übungsaufgaben und tutorieller Betreuung fußte“, so Otten weiter. Ein besonderer Vorteil: Schon die ersten Studierenden profitierten von nahezu 50 Jahren Erfahrung in der Betreuung berufstätiger Studierender des Schwesterunternehmens Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD). Denn die Hochschule konnte auf das bestehende Know-how in der didaktischen Konzeption eines Fernstudiums und die Erfahrung in technischen und EDV-/Informatik-Lehrgängen zurückgreifen. Von Anfang an bot die Hochschule mit StudyOnline eine Online-Plattform als Informations- und Kommunikationssystem, das über die folgenden zwei Jahrzehnte kontinuierlich ausgebaut wurde. Ebenso legte die Hochschule seit dem ersten Studiengang großen Wert auf interdisziplinäre Studieninhalte – jeder Studiengang integriert fachübergreifend Betriebswirtschaftslehre, Führung und Kommunikation.

Marktgerechte Informatik-Studiengänge
Die ersten Absolventen erhielten ihre Abschluss-Urkunden im Jahre 2001. Seit ihrer Gründung entwickelte die Wilhelm Büchner Hochschule den Fachbereich Informatik kontinuierlich weiter. „Wir haben unseren Blick immer am Markt und pflegen intensive Beziehungen zur Wirtschaft“, erklärt Otten. „So sind wir in der Lage, Informatik-Studiengänge zu entwickeln, die sich an den Qualifikationsanforderungen der Unternehmen orientieren.“ Der Bedarf an ITK-Fachkräften ist enorm. Laut Bitkom ist die Branche mit rund einer Million Beschäftigter bereits der zweitgrößte Arbeitsmarkt in Deutschland. Ende 2016 gab es rund 51 000 offene Stellen für IT-Experten mit unterschiedlichsten Fachkenntnissen – vom Software-Entwickler über IT-Berater bis hin zu Anwendungsbetreuern oder IT-Sicherheitsexperten. Otten weiter: „Durch die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung werden die Anforderungen und Anwendungsbereiche in der Informatik immer komplexer und differenzierter. Mit unserem aktuellen Angebot an Bachelor- und Master-Studiengängen können sich Fachkräfte aus dem IT-Umfeld auf unterschiedlichste Aufgabenbereiche vorbereiten und ihre Karriere weiter vorantreiben.“

Bachelor- und Master-Studiengänge seit 2007
In Folge der Bologna-Reform und der europaweiten Umstellung auf das zweistufige Studienmodell stellte das Jahr 2007 mit den ersten beiden Bachelor-Studiengängen Angewandte Informatik (B.Sc.) und Technische Informatik (B.Eng.) einen weiteren Meilenstein für den Gründungsfachbereich dar. 2009 folgten die beiden Master-Studiengänge Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) und Medieninformatik (M.Sc.). „Mittlerweile bietet die Wilhelm Büchner Hochschule acht Bachelor- und vier Master-Studiengänge in Informatik an – mit insgesamt neun verschiedenen Vertiefungsrichtungen wie App-Entwicklung, Energieinformationsnetze, IT Sicherheit oder Mensch-Computer-Interaktion (HCI)“, so Otten. Die neuesten Studiengänge sind Wirtschaftsinformatik (B.Sc.), Energieinformatik (B.Sc.), Verteilte und mobile Anwendungen (M.Sc.) sowie Embedded Systems (M.Eng.). Im Juli 2017 startete mit Game Development (B.Sc.) der achte Bachelor-Studiengang.

Informationen zu den Studiengängen, zum berufsbegleitenden Fernstudium und zur Wilhelm Büchner Hochschule sind unter der Telefonnummer 0800-924 10 00 (gebührenfrei), per E-Mail über info@wb-fernstudium.de oder auf der Google+ Seite der Hochschule erhältlich. Weitere Informationen: www.wb-fernstudium.de

Über die Wilhelm Büchner Hochschule:
Mit über 6 000 Studierenden ist die staatlich anerkannte Wilhelm Büchner Hochschule die größte private Hochschule für Technik in Deutschland. Das Studienangebot der in Pfungstadt bei Darmstadt ansässigen Fernhochschule richtet sich schwerpunktmäßig an Berufstätige und umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Informatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement. Ebenfalls zum Studienprogramm gehören akademische Weiterbildungen sowie Kurzstudiengänge. Alle Studiengänge zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur das nötige technische Fachwissen, sondern auch fachübergreifende Kompetenzen wie Betriebswirtschaft, Führung und Kommunikation vermitteln. Absolventen sind dadurch in der Lage, komplexe Projekte oder ganze Unternehmensbereiche zu führen.

Mit dem Online-Campus „StudyOnline“, persönlicher Studienbetreuung, schnell erreichbaren Tutoren sowie einem aktiven Netzwerk versteht sich die zur Klett Gruppe gehörende Wilhelm Büchner Hochschule als Service-Hochschule für Berufstätige. Zertifizierungen nach ISO 9001 und ISO 29990 belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der institutionell akkreditierten Wilhelm Büchner Hochschule. Darüber hinaus sind alle Studiengänge durch die Akkreditierungsagenturen ACQUIN oder ZEvA erfolgreich akkreditiert.
Weitere Informationen unter: http://www.wb-fernstudium.de

Firmenkontakt
Wilhelm Büchner Hochschule
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157 806-932
barbara.debold@wb-fernstudium.de
http://www.wb-fernstudium.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
089 – 41 95 99 – 53
emma.deil@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Posted in Bildung, Forschung und Wissenschaft Tagged with: , , , ,

Montag, 3. Juli 2017 von pr-gateway

40 Prozent der Mitglieder der European Assosciation for Distance Learning (EADL) rechnen mit älter werdenden Kursteilnehmern

Fernlehre wird für lebenslanges Lernen immer wichtiger

Fernlehre wird für lebenslanges Lernen immer wichtiger

BASEL – Fernstudien nehmen in einer älter werdenden Gesellschaft eine wichtige Rolle zur Fort- und Weiterbildung ein. Im Vergleich zu heute rechnen 40 Prozent der europäischen Fernlehranbieter im Jahr 2025 mit älteren Kursteilnehmern. Dies ergab eine Umfrage unter den Mitgliedern der European Association for Distance Learning ( www.eadl.org). „Fernstudien sind ein wichtiges Instrument für das gesellschaftliche Ziel des lebenslangen Lernens“, erklärte Dr. Ralf Andreas Thoma, Vorstandsmitglied der EADL ( www.eadl.org) und Studienleiter der Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG ( www.bwl-institut.de). Ziel der Umfrage war es zu ermitteln, welche wichtigen Trends auf die Fernlehrgangsanbieter in den nächsten Jahren zukommen.
Rund 40 Prozent der privaten europäischen Fernstudienanbieter gehen davon aus, dass sich die Altersstruktur der Teilnehmer an ihren Instituten ändern wird. Demnach rechnen die Anbieter im Hinblick auf das lebenslange Lernen mit älter werdenden Teilnehmern. 48 Prozent der Studienanbieter glauben, dass das Alter der Kursteilnehmer gleichbleiben wird. Nur 12 Prozent der Anbieter rechnen im Vergleich zu heute mit jüngeren Teilnehmern.
Aufgrund des Zwangs zum lebenslangen Lernen gehen 44 Prozent der Fernlehranbieter davon aus, dass die Bereitschaft der Teilnehmer steigen wird, für die primär online stattfindenden Kurse auch Geld auszugeben. 32 Prozent der Anbieter gehen von einer ähnlichen Bereitschaft wie heute auch in 2025 aus. Nur acht Prozent der Anbieter rechnen damit, dass die tief greifende Digitalisierung auch zu mehr „Freeconomy“ führen wird, also die Bereitschaft der Studierenden sinken wird, für Weiterbildung zu zahlen.

Steigende Teilnehmerzahlen erwartet
Nahezu alle Anbieter blicken optimistisch in die Zukunft und erwarten eine steigende oder zumindest eine gleichbleibende Anzahl Teilnehmer in ihrem jeweiligen Unternehmen. Nur wenige gehen davon aus, dass die Teilnehmerzahlen sinken werden. Bei der Art der Teilnehmer gehen 76 Prozent der Anbieter davon aus, dass es sich um Einzelteilnehmer handeln wird. Firmenkunden werden eine deutlich weniger wichtige Rolle spielen, rechnen die Fernstudienanbieter. Die Geschäftsmodelle der Anbieter werden sich zum Teil verändern, zum Teil dieselben bleiben. Hier ist noch kein deutlicher Trend erkennbar.
Auf die Frage, warum die Studierenden an Fernlehrgängen teilnehmen, rechnen 44 Prozent der Studienanbieter, dass potenzielle Interessenten im Jahr 2025 vor allem wegen der Qualifizierungszertifikate den Blick auf eine Weiterbildungsmaßnahme richten. 36 Prozent der Fernstudenten werden sich am Studieninhalt orientieren. Für 16 Prozent der Studenten zählt das Image und die Reputation des Kursanbieters. Vier Prozent orientieren sich an der Technologie während des Kurses.
Neue Technologien als Herausforderung
Die auf die Fernstudienanbieter zukommenden Herausforderungen sowie gesellschaftlichen und technologischen Veränderungen sind sehr vielfältig. Insbesondere der globale Wettbewerb, neue Technologien und neue Wettbewerber, die mit innovativen Geschäftsmodellen den Markt verändern, werden von den aktuellen Anbietern als wichtige Herausforderungen der kommenden Jahre identifiziert. Es gibt eine Vielzahl von Technologien, die in den letzten Jahren entstanden sind und die in der Weiterbildung Verwendung finden. 36 Prozent der europäischen Fernlehranbieter rechnen damit, dass die künstliche Intelligenz das Angebot in der Weiterbildung stark verändern wird. 24 Prozent der Anbieter vermuten, das Augmented Reality eine Rolle spielen wird. Nur 12 Prozent rechnen mit Chatbots sowie Robotertechnik und vier Prozent mit Avatars als neuen technologischen Herausforderungen in der Weiterbildung.

Über EADL/BWL-Institut Basel
Die European Association for Distance Learning ( www.eadl.org), ein Interessensverband von privaten Fernstudienanbietern aus 20 europäischen Ländern, sieht sich als Forum für den Informationsaustausch zu aktuellen Tendenzen, Ideen und neuen Entwicklungen in der wachsenden und pulsierenden Weiterbildungsbranche. Die Mitglieder des EADL unterrichten mit über 5.000 unterschiedlichen Lehrgangsangeboten über 2,5 Millionen Teilnehmer in Europa. Dr. Ralf Andreas Thoma ist seit Mai 2015 als Treasurer Mitglied im Vorstand der EADL und Studienleiter der 1999 in Basel gegründeten Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG, die als privates Weiterbildungsinstitut ein praxisorientiertes effizientes Studienangebot anbietet. Über 100 Teilnehmer schreiben sich jährlich in die Intensivstudiengänge ein. Ergänzende Seminarveranstaltungen begleiten die Intensivstudiengänge. Das Institut hat 2007 das eduQua-Zertifikat (Schweizerisches Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen) erhalten, das am 22. Februar 2017 bestätigt worden ist. Außerdem ist das Institut Mitglied im Schweizerischen Verband für Erwachsenenbildung (SVEB).

Firmenkontakt
Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG
Dr. Ralf Andreas Thoma
Wartenbergstraße 9
4052 Basel
0041-61-26120000
info@bwl-institut.ch
http://www.bwl-institut.ch

Pressekontakt
Pressebüro König
Dipl.-Kfm. Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
0049.8561.910771
info@koenig-online.de
http://www.koenig-online.de/pressefach2.html

Posted in Bildung, Forschung und Wissenschaft Tagged with: , , , , , , ,

Freitag, 30. Juni 2017 von pr-gateway

Mit eresult in nur zwei Tagen zum zertifizierten UX-Professional

Logo eresult GmbH

Werden Sie in nur zwei Tagen zum „Certified Professional for Usability and User Experience – Foundation Level“ (CPUX-F). Die Full-Service UX-Agentur eresult GmbH ist anerkannter Trainingsanbieter und bereitet Seminar-Teilnehmer praxisnah und komprimiert auf die Zertifizierungsprüfung vor.

Eine Erfolgsquote von 95 Prozent und über 140 zufriedene Teilnehmer sprechen für sich. Das Seminar richtet sich an Produktmanager, Produktdesigner, User-Interface-Designer, Software-Ingenieure, Projektleiter oder Qualitätsmanager, die sich mit Usability und User Experience beschäftigen.

Nutzen Sie die Gelegenheit melden sich für das nächste Termin am 6. und 7. Juli 2017 in Köln an

Das Seminar, dass mit der CPUX-F-Prüfung am 2. Tag abschließt, umfasst beispielsweise die Themen Usability-Prinzipien und Begrifflichkeiten, Spezifizieren von Nutzungskontext und Nutzungsanforderungen, Evaluierungsmethoden und Prozessmanagement. Die erfahrenen UX-Consultants sorgen mit ihrem Wissen aus alltäglichen Projekten für eine anwenderbezogene Vermittlung der Inhalte. Der Lehrplan wurde auf Grundlage des „International Usability and User Experience Qualification Board“ (UXQB) entwickelt und entspricht dem internationalen Standard.

Anmeldungen sind unter der E-Mail-Adresse zertifizierung@eresult.de möglich.
Weitere Informationen zum CPUX-F-Seminar und alle aktuellen Termine für 2017 finden Sie unter: http://www.eresult.de/consulting-konzeption/seminare/cpux-zertifizierung/

Die eresult GmbH bietet seit 2000 maßgeschneiderte Beratungs- und Forschungsdienstleistungen im Bereich Usability, User Experience, Conversion Optimierung und Online-Marktforschung. Das 35 Mitarbeiter starke Beraterteam arbeitet für Unternehmen verschiedener Branchen (Handel, Finanzen & Versicherungen, Tourismus, Energie, Telekommunikation, Medien, Automobil, Pharma & Gesundheit, Non-Profit) und optimiert Online-Shops, Apps, responsive Designs und Steuerungssysteme für PKWs und Haushalte.
Als Full-Service User Experience-Agentur berät die eresult GmbH seine namenhaften Kunden im In- und Ausland entlang des gesamten Produktlebenszyklus – von der Anforderungsanalyse, Konzeption und dem Prototyping über die Evaluation und Optimierung bis hin zur kontinuierlichen Erfolgskontrolle.
Neben dem Hauptsitz in Göttingen ist die eresult GmbH aktuell an fünf weiteren Standorten in Deutschland vertreten: Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Stuttgart und München.

Kontakt
eresult GmbH
Tatjana Balcke
Elbchaussee 13
22765 Hamburg
040-36166-7983
tatjana.balcke@eresult.de
http://www.eresult.de

Posted in Werbung, Druck und Kommunikation Tagged with: , , , , , , ,

Donnerstag, 29. Juni 2017 von pr-gateway

Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie „Kreativität in der Psychotherapie“ vom
28.08.-02.09.2017

Neue Inspirationen für therapeutische Arbeit

In einer Zeit, die von starkem Veränderungsdruck und wachsender Individualität geprägt ist, steigt die Bedeutung kreativen Handelns. Die Anwendung wissenschaftlich begründeter Theorien und Strategien innerhalb der psychotherapeutischen Arbeit ist wichtig – aber schon lange nicht mehr alles! Es braucht kreative Interventionen und manchmal auch überraschende Momente, um wichtige Veränderungsprozesse in Gang zu setzen, Perspektivwechsel zu fördern und neue Handlungskompetenzen zu schaffen.

Hochaktuelles Seminarprogramm für Psychotherapeuten und Ärzte
Die Deutsche Psychologen Akademie veranstaltet zum fünften Mal die Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie. Unter dem Motto „Kreativität in der Psychotherapie“ erstreckt vom 28.08.-02.09. 2017 ein breites und spannendes Spektrum für all diejenigen, die neue Ansätze kennenlernen und vielfältige Inspirationen für ihre therapeutische Arbeit mitnehmen möchten. Im Rahmen von 19 Seminaren stehen kreative, interaktive Techniken, Methoden und Formen der Psychotherapie im Zentrum hochinteressanter Themen.

„Die Fortbildungswoche hat sich in den letzten Jahren als Refresher und Update für aktuelles diagnostisches und therapeutisches Wissen bewährt“, berichtet Dr. Ina Hinz, Bereichsleiterin Klinische Psychotherapie/Psychologie der Deutschen Psychologen Akademie. Das Angebot ist schulenübergreifend und bietet eine gemeinsame Plattform für psychotherapeutische Vielfalt, Innovationen im klinischen Kontext und Schnittstellen psychotherapeutischen Handelns zu anderen Behandlungsansätzen.

Kostenlose Fachvorträge für die Fortbildungsteilnehmer
Neben einem breiten Seminarangebot umfasst das Veranstaltungsprogramm zwei kostenfreie Fachvorträge zu aktuellen Entwicklungen in der Psychotherapie. Dieses Zusatzangebot können alle Teilnehmer kostenlos in Anspruch nehmen, die mindestens ein Seminar innerhalb der Fortbildungswoche gebucht haben. Alle Seminare inklusive der kostenlosen Vorträge sind zur Zertifizierung durch die Psychotherapeutenkammer Berlin beantragt. Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) erhalten spezielle Konditionen und können bei rechtszeitiger Buchung zusätzlich den Frühbucherrabatt nutzen. Bei Interesse an einer Teilnahme empfiehlt es sich, die Verfügbarkeit telefonisch zu erfragen, da die Seminare i.d.R. schnell ausgebucht sind. Die Veranstaltung findet im Haus der Psychologie statt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.psychologenakademie.de im Bereich Klinische Psychologie/ Psychotherapie. Die Broschüre „Berliner Fortbildungswoche Psychotherapie 2017“ kann über die Internetseite der Deutschen Psychologen Akademie kostenlos bestellt oder als Online-PDF heruntergeladen werden.

Für Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Ansprechpartnerin bei der Deutschen
Psychologen Akademie:

Steffi Baumgarten
Tel.: 030 – 20 91 66 314
E-Mail: s.baumgarten@psychologenakademie.de
www.psychologenakademie.de

Pressekontakt
Meike Stöckl
+49 30 209 166-317
m.stoeckl@psychologenakademie.de

Weitere Informationen:
www.psychologenakademie.de

Die Deutsche Psychologen Akademie mit Sitz in Berlin ist seit über 25 Jahren als Fort- und Weiterbildungsanbieter erfolgreich am Markt. Mit einem Angebot von rund 300 Seminaren nimmt die Bildungseinrichtung in Deutschland die Spitzenposition ein, wenn es um berufsbezogenen Wissenstranfer im Bereich der angewandten Psychologie geht. Das Angebot an Fort- und Weiterbildung sowie verschiedenste Zertifizierungsmöglichkeiten richtet sich in erster Linie an Psychologen, Psychotherapeuten, Ärzte sowie Berater und Coaches. Die Dozenten sind Diplom-Psychologen, die als anerkannte Experten in Ihrem Fachgebiet über langjährigen Praxiserfahrung und hervorragende Expertise verfügen.

Kontakt
Deutsche Psychologen Akademie
Meike Stöckl
Am Köllnischen Park 2
10179 Berlin
+49 30 209166-317
m.stoeckl@psychologenakademie.de
http://www.psychologenakademie.de

Posted in Bildung, Forschung und Wissenschaft Tagged with: , , , , , , , , , , ,