Mittwoch, 14. Dezember 2016 von pr-gateway

Perfekte Qualität bietet Kabelspezialist Oehlbach bei all seinen Produkten, so auch den neuen USB-C-Kabeln.

Das USB-ABC: Neuer universeller Anschluss will Kabelwirrwar beenden - Perfekte Verbindung mit neuen Oehlbach USB-C-Kabeln

Die USB-C-Kabel von Oehlbach bieten perfekte Qualität ohne Kompromisse.

Notebooks und PCs bedeuten heute fast unweigerlich Kabelsalat. Da wollen verschiedenste Peripheriegeräte, von der Tastatur und Maus über die externe Webcam, den Drucker und den Monitor bis hin zum Router mit dem Rechner verbunden werden. Viele davon mit unterschiedlichen Kabeln. Das muss aber nicht mehr lange so sein, denn ein neuer Standard hat es sich zum Ziel gesetzt, das unüberschaubare Kabelwirrwar zu beenden: USB-C 3.1 Gen2, die neuste Anschlussgeneration des universellen Kabelformats, tritt an, zahlreiche verschiedene Kabel zu vereinen. In der Theorie eine großartige Sache, aber auch hier gibt es noch einige Unklarheiten, die wir im Folgenden gerne beseitigen wollen.

USB-Verwirrung: A, B, C und 1.0 bis 3.1 Gen2
USB, also den Universal Serial Bus, gibt es bereits seit über 20 Jahren. Die maximale Datenrate der Version 1.0 von 4 MBit/s war bereits damals vielen Anwendern zu gering, Abhilfe schafften hier erst spätere Versionen. Es folgten die Versionsnummern 1.1 und 2.0, sowie die derzeit aktuellen 3.0 und 3.1. Letztere bietet in der zweiten Generation inzwischen Datenübertragungsraten von bis zu stolzen 10 Gigabit pro Sekunde. Neben den unterschiedlichen Versionsnummern gilt es auch noch die verschiedenen Steckerarten zu beachten. Die derzeit (noch) verbreitetste ist der flache USB-A-Anschluss. Hinzu kommen USB-B sowie Mini- und Micro-USB – Letztere sind vor allem im Smartphone- und Tablet-Bereich verbreitet. Um die Verwirrung komplett zu machen, gibt es bei den Typen B und Micro jeweils auch noch unterschiedliche Stecker-Varianten für USB 2.0 und 3.0. Von dem universellen Gedanken ist hier also nicht mehr viel geblieben. Das zu ändern, tritt nun USB-Typ-C in der zweiten Generation der Version 3.1 an.

USB-C: Universeller Stecker, massive Bandbreite
USB-C, die aktuellste Steckervariante, geht komplett neue Wege, schon beim Aufbau des Anschlusses: Zum ersten Mal wird hier ein symmetrischer Stecker angeboten, der keinen Unterschied zwischen oben und unten macht, also in beiden Richtungen eingesteckt werden kann. Neben diesem – nicht unwichtigen – Komfortfaktor reizt Nutzer natürlich vor allem der massive Bandbreitenvorteil gegenüber älteren USB-Generationen. Aber auch hier gilt es auf die vollständige Bezeichnung zu achten, denn 10 GBit/s gibt es nur bei Version 3.1 Gen2. Es gibt aber auch USB-C-Produkte, die lediglich die Version 3.1 Gen1, 3.0 oder sogar nur 2.0 unterstützen, was die maximale Übertragungsgeschwindigkeit einschränkt. Das ist allerdings nicht der einzige Grund, warum Käufer beim Thema USB-C auf die Versionsnummer 3.1 Gen2 achten sollten.

Sonderfunktionen per USB-C 3.1 Gen2
Wie gesagt: USB-C will das Kabelwirrwar auf dem Schreibtisch beenden und kommt daher in der Version 3.1 Gen2 mit zwei sehr nützlichen Zusatzfunktionen daher:
-Videoübertragung per USB-C: Entsprechend ausgestattete Monitore können Bilddaten direkt per USB-C empfangen. Diese Funktionen oder besser Protokolle können auch die Übertragung von DisplayPort 1.3 mit bis zu 5.120 x 2.880 Pixel bei 60 Hertz sowie MHL (Mobile High-Definition Link) beinhalten.
-Ladefunktion mit bis zu 100 Watt: Speziell für Notebook-Besitzer interessant ist die Ladefunktion per USB. Diese kann in der Variante USB-C eine Leistung von bis zu 100 Watt übertragen und somit weit mehr als nur Smartphones aufladen. Im Idealfall ist so nur noch ein einziges USB-C-Kabel vom Notebook zum Monitor notwendig, da Letzterer auch als USB-C-Hub fungieren kann.

Das Kabel macht“s: USB-C in perfekter Qualität von Oehlbach
Alle USB-C-Peripherie- oder -Endgeräte können ihr volles Potential nur dann entfalten, wenn das Verbindungskabel alle Funktionen unterstützt. Perfekte Qualität erwartet qualitätsbewusste Kunden wie gewohnt beim Kabelspezialisten Oehlbach. Die Pulheimer Entwickler haben gleich vier verschiedene USB-C-Kabel in ihrem Sortiment: Sowohl in der „Evolution“ als auch in der „Plus“-Serie bieten Sie ein USB-C- auf USB-A-Kabel (zum Anbinden älterer Hardware) sowie ein USB-C- zu USB-C-Kabel an. Letztere liefern dank Kompatibilität mit Version 3.1, optimaler Schirmung und 24-Karat-vergoldeten Kontakten maximale Übertragungskapazität und mehr als genug Bandbreite sogar für 4K Video-Übertragungen. Ob USB-C 3.1 Gen2 auch in 30 Jahren noch Standard sein wird, können wir zwar an dieser Stelle nicht versprechen, dass Käufer mindestens so lange Freude an ihren Oehlbach Kabeln haben werden aber schon: So lang gibt der deutsche Hersteller nämlich Garantie auf alle seine Kabel.

Über die Oehlbach Kabel GmbH
Die Macht des reinen Signals: Seit 40 Jahren perfektioniert Oehlbach das Erlebnis des reinen Klangs, bester Bildsignale sowie perfekter Datenübertragung. Seit der Gründung im Jahr 1975 ist Qualität die oberste Maxime des Unternehmens. Ein Erfolgskonzept, wie das 40jährige Firmenjubiläum im Jahr 2015 eindrucksvoll belegt. Dabei ist die Idee heute immer noch so einfach, wie vor 40 Jahren: Damit ein Lautsprecher, Fernseher oder IT-Gerät sein volles Potential entfalten kann, ist es auf ein möglichst hochwertiges Signal angewiesen. Hierfür liefert Oehlbach seit Jahrzehnten Kabel und Elektronikprodukte, die höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden.
www.oehlbach.com

Firmenkontakt
Oehlbach Kabel GmbH
Isabel Halbauer
Lise-Meitner-Straße 9
50259 Pulheim
02234/807120
02234/807299
i.halbauer@voxxintl.de
http://www.oehlbach.com

Pressekontakt
rtfm | public relations
Florian Szigat
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
oehlbach@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Posted in Computer und Internet Tagged with: , , , ,

Donnerstag, 10. November 2016 von pr-gateway

Grafikpracht mit HDR - Oehlbach HDMI-Kabel bereit für High Dynamic Range Übertragung

Oehlbach bietet 14 verschiedene HDR-kompatible HDMI-Kabel an

HDR steht nicht nur für Herr der Ringe, sondern auch für High Dynamic Range (zu deutsch: Hoher Dynamikumfang). Und dieses Thema erfreut sich derzeit in vielen verschiedenen Bereichen eines großen Interesses. Aber was genau ist HDR? Welchen Effekt hat es und was braucht es für eine gute HDR-Wiedergabe? Was sollte bei der Wahl der Ausrüstung beachtet werden und wann wird es Quellmaterial in großer Menge dafür geben? Diesen und anderen Fragen gehen wir hier auf den Grund auf den Grund.

Was ist HDR?
HDR = High Dynamic Range = Hoher Dynamikumfang. Vereinfacht bedeutet das, HDR-Bilder kommen dem natürlichen Kontrast-, Helligkeits- und Farbumfang des menschlichen Auges viel näher als SDR-Bilder (SDR = Standard Dynamic Range). Vielen Nutzern wird HDR bereits von Fotos ein Begriff sein: Aktuelle Smartphones beziehungsweise deren Foto-Apps verfügen meist über einen HDR-Modus. Kommt dieser Zur Anwendung, errechnet die App aus mehreren Fotos vom selben Motiv ein HDR-Bild, das oft der Realität näher kommt, als die SDR-Version, manchmal aber auch zu Farbverschiebungen oder surrealen Effekten führen kann.
Echtes HDR ist das allerdings meistens nicht, da in der Regel weder das Kamera-Objektiv noch das Display HDR-fähig sind. Die Ergebnisse geben aber – indem sie Überstrahl-Effekte minimieren und deutlich mehr Details erkennen lassen – bereits einen guten Vorgeschmack davon, was HDR leisten kann.

HDR im Video-Bereich
Um in den vollen Genuss von HDR und seiner natürlichen Darstellungsart zu kommen, bedarf es also des passenden Ausgangsmaterials und der richtigen Ausrüstung. Wenn wir vom Bewegtbild – egal ob Fernseher oder Computer – sprechen heißt das: ein HDR-Medium (Videodaten oder Spiel), ein HDR-Zuspieler (Grafikkarte oder Player) und ein HDR-Bildschirm (Monitor oder Fernseher). Leider wird an dieser Stelle oft ein sehr wichtiges Glied in der Kette vergessen: Natürlich muss auch das verwendete HDMI-Kabel HDR-fähig sein. Andernfalls kommt beim Bildschirm letzten Endes doch nur wieder SDR-Material an und ein Großteil des Potentials wird verschwendet.

Wann wird sich HDR im Video-Bereich durchsetzen?
Es ist momentan noch schwer abzuschätzen, wann HDR den neuen Standard im Video-Bereich definieren wird. Allerdings zeigt sich derzeit, dass immer mehr Hersteller mit HDR-Komponenten auf den Markt drängen. Hochwertige aktuelle PC-Grafikkarten beherrschen HDR übrigens oft schon. Das HDR-Material wird in den meisten Fällen aber schlicht wieder zu SDR „herunterkonvertiert“, da die Ausgabegeräte kein HDR beherrschen. Erste HDR-PC-Monitore und -Fernseher, meist 4K OLED basiert, sind inzwischen oder in Kürze verfügbar.

HDR Blu-rays sind (noch) der Engpass
Der Flaschenhals besteht momentan beim HDR-Ausgangsmaterial: Es gibt zur Zeit nur wenige HDR Blu-rays auf dem Markt. Das ist allerdings völlig normal, wenn es um die Einführung eines neuen Standards im Video-Bereich geht. Beispielsweise hat es auch Jahre gedauert, bis Full HD-Ausgangsmaterial eine hohe Verbreitung gefunden hat. Aufgrund seiner überragenden Bildqualität hat HDR in jedem Fall die perfekten Voraussetzungen, sich in den kommenden Monaten und Jahren flächendeckend durchzusetzen. In einem Bereich hat es das übrigens schon: Oehlbach HDMI-Kabel sind schon heute HDR-fähig.

HDR-fähige HDMI-Kabel von Oehlbach
Oehlbach führt aktuell 15 verschiedene HDMI-Kabel im Sortiment. Das umfasst verschiedene HDMI-Anschlusstypen, gewinkelte oder gerade Stecker sowie HDMI-Verlängerungskabel in unterschiedlichen Qualitätsstufen. Von diesen 15 Modellen sind 14 bereits HDR-fähig: Alle Kabel außer der Variante Slim Vision können die hochauflösenden Videodaten übertragen. So steht zukunftsorientierten Kunden schon heute ein breite Auswahl an HDMI-Kabeln zur Verfügung, die mühelos auch den neuen Standard mit all seiner grafischen Pracht meistern – und das auf viele Jahre: Oehlbach gewährt auf alle Kabel eine Garantie von 30 Jahren.

Alle Oehlbach HDMI-Kabel im Überblick gibt es hier:

http://www.oehlbach.com/de/home-cinema/hdmi/kabel/?p=1

Über die Oehlbach Kabel GmbH
Die Macht des reinen Signals: Seit 40 Jahren perfektioniert Oehlbach das Erlebnis des reinen Klangs, bester Bildsignale sowie perfekter Datenübertragung. Seit der Gründung im Jahr 1975 ist Qualität die oberste Maxime des Unternehmens. Ein Erfolgskonzept, wie das 40jährige Firmenjubiläum im Jahr 2015 eindrucksvoll belegt. Dabei ist die Idee heute immer noch so einfach, wie vor 40 Jahren: Damit ein Lautsprecher, Fernseher oder IT-Gerät sein volles Potential entfalten kann, ist es auf ein möglichst hochwertiges Signal angewiesen. Hierfür liefert Oehlbach seit Jahrzehnten Kabel und Elektronikprodukte, die höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden.
www.oehlbach.com

Firmenkontakt
Oehlbach Kabel GmbH
Isabel Halbauer
Lise-Meitner-Straße 9
50259 Pulheim
02234/807120
02234/807299
i.halbauer@voxxintl.de
http://www.oehlbach.com

Pressekontakt
rtfm | public relations
Florian Szigat
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
oehlbach@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Posted in Energie, Strom und Gas Tagged with: , , , , , , , ,

Donnerstag, 10. November 2016 von pr-gateway

Oehlbach stellt neues USB-Portfolio inklusive USB-C vor: Zwölf verschiedene Kabeltypen für jeden Anwendungszweck

Oehlbach stellt zwölf verschiedene Kabeltypen für jeden Anwendungszweck vor

Der USB-Standard hat in den vergangenen Jahren eine Vielzahl unterschiedlicher Anschlussarten abgelöst und vereinheitlicht. Der alltägliche Umgang mit Computern und Unterhaltungselektronik ist dadurch sehr viel einfacher und flexibler geworden. Trotzdem gibt es auch beim Thema USB noch einige Unterschiede im Bezug auf die Kabel-Generation und den Anschlusstyp zu beachten. Im neuen, breit aufgestellten Oehlbach USB-Portfolio werden Kunden aber mit Sicherheit fündig, egal ob Generation 2 oder 3, Typ A, B oder C.

USB-C: Willkommen in der Zukunft
Wer sich Kabelspezialist nennt, darf im Jahr 2016 natürlich keine USB-Kabelserie ohne Typ-C auf den Markt bringen. Diese Maxime hat sich Oehlbach zu Herzen genommen und bietet insgesamt vier neue USB-C-Kabel an: Für maximale Kompatibilität zwischen neuen und alten Endgeräten, hat Oehlbach die Typ-C-Variante entwickelt, ein USB-3.0-Kabel das den bisher gängigen A-Anschluss auf USB-C adaptiert. Die CC Version bietet maximalen Datendurchsatz und zahlreiche weitere Vorzüge, indem es zwei USB-C-Ports miteinander verbindet. Beide Kabel sind sowohl in der USB Plus (3 Sterne) als auch der USB Evolution (4 Sterne) Serie verfügbar.

USB Evolution: Die nächste Generation von universellen Datenkabeln
Wer PCs, IT oder Unterhaltungselektronik auf bestmögliche Art miteinander verbinden will, wird sich über das neue Oehlbach USB Evolution Sortiment freuen: Alle Kabel dieses Typs gehören zur 4-Sterne-Kategorie und sind doppelt gegen Störeinflüsse geschirmt. So stört nichts die Datenübertragung welche per versilbertem sauerstofffreiem Kupfer (SPOFC) geschieht. Zur Signalübergabe sind die Kabel mit robusten, 24-Karat-vergoldeten Steckern ausgestattet. In der Evolution-Serie stehen folgende Kabeltypen zur Verfügung: USB-A auf Lightning (2.0), USB-A auf USB Micro-B (2.0), USB-A auf USB-B (2.0 und 3.0), USB-A auf USB-C (3.0) und USB-C auf USB-C (3.1).

USB Plus: Mehr USB, mehr Komfort
Die Oehlbach USB Plus Serie bietet hochwertige Verarbeitung und Materialien zu einem extrem fairen Preis. Die Kabel der 3-Sterne-Kategorie Überzeugen durch exzellente Verarbeitung und intelligentes Produktdesign: Eine PVC-Schirmung schützt die Kabel vor Störeinflüssen. Die Datenübertagung selbst findet schnell und zuverlässig per sauerstofffreiem Kupfer (OFC) statt. Die Oehlbach USB-Kabel der Plus Serie sind in den gleichen Konfigurationen wie bei der Evolution verfügbar: USB-A auf Lightning (2.0), USB-A auf USB Micro-B (2.0), USB-A auf USB-B (2.0 und 3.0), USB-A auf USB-C (3.0) und USB-C auf USB-C (3.1). Zusätzlich ist im USB Plus Sortiment ein Adapter von USB-A auf USB-B (2.0) erhältlich.

Die neuen USB-Kabel der Plus und Evolution Serien sind ab November 2016 je nach Modell in Längen von 0,5 bis 10,0 Metern verfügbar. Die unverbindlichen Preisempfehlungen beginnen bei 14,99 Euro. Der USB Plus AD/B Adapter ist zu einer UVP von 9,99 Euro erhältlich. Oehlbach gewährt auf alle Kabel 30 Jahre Garantie.

Über die Oehlbach Kabel GmbH
Die Macht des reinen Signals: Seit 40 Jahren perfektioniert Oehlbach das Erlebnis des reinen Klangs, bester Bildsignale sowie perfekter Datenübertragung. Seit der Gründung im Jahr 1975 ist Qualität die oberste Maxime des Unternehmens. Ein Erfolgskonzept, wie das 40jährige Firmenjubiläum im Jahr 2015 eindrucksvoll belegt. Dabei ist die Idee heute immer noch so einfach, wie vor 40 Jahren: Damit ein Lautsprecher, Fernseher oder IT-Gerät sein volles Potential entfalten kann, ist es auf ein möglichst hochwertiges Signal angewiesen. Hierfür liefert Oehlbach seit Jahrzehnten Kabel und Elektronikprodukte, die höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden.
www.oehlbach.com

Firmenkontakt
Oehlbach Kabel GmbH
Isabel Halbauer
Lise-Meitner-Straße 9
50259 Pulheim
02234/807120
02234/807299
i.halbauer@voxxintl.de
http://www.oehlbach.com

Pressekontakt
rtfm | public relations
Florian Szigat
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
oehlbach@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Posted in Energie, Strom und Gas Tagged with: , , , , , ,

Donnerstag, 6. Oktober 2016 von pr-gateway

Edles Design mit hohem Tragekomfort: zum bequemen Musikhören & Telefonieren

auvisio Premium-On-Ear-Headset OHS-250 im Alu-Gehäuse

auvisio Premium-On-Ear-Headset OHS-250 im Alu-Gehäuse, www.pearl.de

Kabelloser Musikgenuss per Bluetooth: Die Lieblings-Hits von iPhone, Smartphone, Tablet-PC & Co. ohne störendes Kabel hören.

Kein Bluetooth? Kein Problem! Einfach Abspiel-Gerät per Kabel mit dem Premium-Headset verbinden: dank Audio-Eingang mit 3,5-mm-Klinke-Anschluss.

Musik-Steuerung direkt am Kopfhörer: Über 3 Tasten die Musikwiedergabe bequem am Headset von auvisio bedienen. Die gewünschte Lautstärke einstellen, starten und stoppen der Wiedergabe und springen per Knopfdruck zum nächsten oder vorherigen Titel springen.

Auch zum Telefonieren: Ein Mikrofon ist in dem edlen Aluminium-Kopfhörer ebenfalls integriert. Gespräche direkt am Headset annehmen und die Lautstärke steuern. Die Musik pausiert automatisch.

Spitzen-Sound mit hohem Tragekomfort: Der weite Frequenzbereich des Kopfhörers sorgt für klare Höhen und satte Bässe. Die weichen Ohrpolster schmiegen sich perfekt an die Ohren. So schirmt man die Umgebungsgeräusche zuverlässig ab. Und man hört nur das, was man hören will!

– On-Ear-Stereo-Headset zum Musikhören und Telefonieren
– Edles Design mit hochwertigem Aluminium-Gehäuse
– Bluetooth 4.0, bis 10 m Reichweite
– Freisprechfunktion dank integriertem Mikrofon
– AUX-Eingang (3,5-mm-Klinke) für Direkt-Anschluss an Media-Player, Smartphone, Tablet-PC, TV, HiFi-Anlage u.v.m.
– Bequeme Bedienung direkt am Kopfhörer: 3 Tasten für Anruf-Annahme und Musiksteuerung
– Verstellbare Bügellänge für passgenauen Sitz
– Tragekomfort de luxe: Kopfbügel und Ohrmuscheln sind weich gepolstert
– Frequenzgang: 20 – 20.000 Hz
– Empfindlichkeit: 75 dB
– Impedanz: 32 Ohm
– Stromversorgung: integrierter Li-Ionen-Akku (300 mAh), bis zu 10 Std. Laufzeit bei 50 % Lautstärke, lädt per Micro-USB (USB-Netzteil bitte dazu bestellen)
– Maße: 156 x 73 x 97 mm, Gewicht: 160 g
– Headset inkl. USB-Ladekabel, Audio-Kabel (3,5-mm-Klinke) und deutscher Anleitung

Preis: 29,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 69,90 EUR
Bestell-Nr. ZX-1599
Produktlink: http://www.pearl.de/a-ZX1599-1260.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Posted in Energie, Strom und Gas Tagged with: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Freitag, 9. September 2016 von pr-gateway

SuperSpeed-Datentransfer mit 3 zusätzlichen Schnell-Lade-Anschlüssen

Xystec USB-3.0-Hub mit 4 Ports & 3 Schnell-Lade-Buchsen

Xystec Aktiver USB-3.0-Hub mit 4 Ports & 3 Schnell-Lade-Buchsen (BC 1.2), 4 A

BC-1.2-Schnell-Ladeprotokoll: USB-Mobilgeräte werden mit diesem Hub von Xystec dem maximal
möglichen Ladestrom bis 2,4 A aufgeladen, ideal für stromhungrige Tablet-PCs wie z.B. ein
Samsung Galaxy Tab oder iPad Pro. Selbst tiefentladene Akkus lassen sich wieder zum Leben
erwecken!

Zusätzliche USB-3.0-Schnittstellen an Notebook und PC: Externe Festplatte, Drucker, USB-Stick
und weitere USB-Geräte finden jetzt immer rasch Anschluss an den Rechner.

Datenübertragung mit SuperSpeed: Über USB 3.0 lassen sich Dateien bis zu 10-mal schneller als
mit USB 2.0 übertragen! So sind selbst große Datenmengen schnell ausgetauscht.

– Aktiver USB-3.0-Hub mit Schnell-Ladefunktion
– 4 USB-3.0-Buchsen Typ A zum schnellen Datenaustausch: bis 5 Gbit/s
– 3 USB-Buchsen Typ A mit BC-1.2-Schnell-Lade-Protokoll: laden mit maximal möglichem
Strom bis 2,4 A, ideal auch für stromhungrige Tablet-PCs wie z.B. iPad, iPad Pro, Samsung
Galaxy Tab A u.v.m.
– Betriebs-Anzeige: blaue LED an jedem Port
– Schlankes Aluminium-Gehäuse
– Stromversorgung: USB-Kabel oder 5-V-Netzteil mit 4 A
– Maße: 120 x 43 x 23 mm, Gewicht: 110 g
– USB-3.0-Hub inklusive USB-Kabel, Netzteil und deutscher Anleitung

Preis: 29,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 49,90 EUR
Bestell-Nr. PX-1913
Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX1913-1170.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Posted in Energie, Strom und Gas Tagged with: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Freitag, 12. August 2016 von pr-gateway

Warum Sie bei der Auswahl eines Internetzugangs nicht nur auf Bandbreite, sondern auch auf die richtige Technologie setzen sollten. Ein Vergleich:

Spieglein an der Wand, wer kann perfekt Internet im Land?

Spiegel der Wahrheit

Die Glasfaser ist der Mercedes unter den Übertragungsmedien

Ein Glasfaserzugang ins Web wird unter dem Begriff FTTH (faser to the home) oder FTTB (faser to the building) vermarktet – eine Glasfaser bis zu Ihrer Wohnung oder Ihrem Gebäude. Dieser Internetzugang bietet die schnellsten Übertragungsraten, egal ob im Down- oder Upstream und dies über nahezu beliebige Leitungslängen hinweg. Auch Datenraten jenseits der 1 GBit/s lassen sich problemlos realisieren. Wer bereits heute sehr bandbreitenhungrige Anwendungen, wie beispielsweise Ultra HD-Videos, nutzt, oder eine sehr hohe Upload-Geschwindigkeit benötigt, um zum Beispiel Videos ins Netz zu laden, der liegt mit der Glasfasertechnik goldrichtig.
Und in Zukunft? Neue technische Möglichkeiten wie die Virtual Reality und das Internet der Dinge setzen nicht nur breitbandige, sondern vor allem auch extrem zuverlässige, fehlerunanfällige und abhörsichere Netze voraus. Perfekt für die Glasfaser!
Fazit: Uneingeschränkt empfehlenswert für alle, die einen sehr zuverlässigen Zugang mit hohen Bandbreiten benötigen. Kostenmäßig bei Erstinstallation oberhalb anderer Zugangsvarianten, mittel- und langfristig aufgrund hervorragender Zukunftstauglichkeit mit exzellenter Preis-/Leistungsprognose.

VDSL/VDSL-Vectoring als klassische Brückentechnologie

Auf dem Weg in die Gigabit-Gesellschaft gilt VDSL-Vectoring, eine Weiterentwicklung von VDSL, als sogenannte Brückentechnologie. Dabei gehen die Glasfaserleitungen der Provider bis zu den grauen Kästen, die in Wohngebieten entlang der Bürgersteige stehen. Von da an werden weiterhin die alten Kupferleitungen zu den Gebäuden benutzt. In diesen grauen Kästen, im Fachjargon Multifunktionsgehäuse genannt, befindet sich aktive Technik, die nicht nur für die Umsetzung der Signale von Glas in Kupfer und umgekehrt sorgt, sondern auch für die hochbitartige Übertragung über das Kupferkabel bis zu den Gebäuden der Endkunden. Typische Werte liegen bei 100 Mbit/s im Downstream und 40 Mbit/s im Upstream.
In der Praxis variieren die erzielbaren Leistungswerte pro Kunde erheblich – je länger das Kupferkabel zum Kunden, desto geringer die Datenraten. Ländliche Gebiete mit langen Zuleitungswegen profitieren nicht von dieser Technologie, denn bereits nach einigen hundert Metern Leitung verringern sich die Werte dramatisch. Gleiches gilt im Übrigen auch für weitere Evolutionsstufen des „Kupfertunings“, wie beispielsweise dem G.fast Standard.
Zudem wird die Zuverlässigkeit dieses Internetzugangs durch die verbaute aktive Technik beeinträchtigt, die besonders gegen Wärme anfällig ist. So kommt es an heißen Tagen trotz Kühlung in den grauen „Brutkästen“ immer wieder zu Netzausfällen durch Überhitzung – stehen diese doch oftmals ungeschützt in der prallen Sonne. Ein hoher, klimaschädlicher Energieverbrauch für Technik und Kühlung ist ein weiterer unangenehmer Nebeneffekt.
Fazit: Wer auf hohe Bandbreiten nicht verzichten möchte, und ein Glasfaseranschluss noch nicht möglich ist, der sollte zu dieser Variante greifen. Der Anschluss ist zunächst recht kostengünstig, da er auf bestehendes Kupferkabel setzt. Aber: Kosten für einen späteren Technologiewechsel auf Glasfaser einplanen.

Der Kabelanschluss: Kein Zufall, dass er bei Privatkunden so beliebt ist

Der Internetzugang mittels Koaxialkabel, der ebenfalls auf Kupfer beruht, erfreut sich im Privatkundenumfeld großer Beliebtheit. Kein Wunder, ist er doch speziell für hohe Downloadraten konzipiert worden, nämlich der Übertragung von TV-Inhalten. Seine Stärke ist jedoch gleichzeitig auch die größte Schwäche, denn die Upload-Raten von wenigen Mbit/s eignen sich nur für diejenigen Internetuser, die im Wesentlichen Medieninhalte konsumieren.
Auch kommt es regional aufgrund der Topologie immer wieder zu Einschränkungen der Zugangsgeschwindigkeiten, wenn sehr viele User gleichzeitig in einem Netzsegment aktiv sind.

Fazit: Günstige Möglichkeit ins Internet zu gehen, nur beim Upload ist zurzeit bei etwa 10 Mbit/s Schluss. Kabelnetze haben eine gute Zukunftsperspektive. Doch aufgepasst: Das sogenannte „Triple Play“ – TV, Internet und Telefon – ist Fluch und Segen gleichzeitig. Fällt das Kabel aus, sind alle Dienste weg – bis auf den Mobilfunk …

Ist Funktechnologie eine Alternative?

Längst nicht alle Haushalte und Unternehmen in Deutschland können auf VDSL, Kabel oder gar Glasfaseranschlüsse zugreifen. Besonders in ländlichen Regionen existieren wahre Breitbandwüsten. Speziell hier sind Sie auf den Funkstandard der 4. Generation (LTE) angewiesen, der hohe Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s verspricht – mit unangenehmen Schönheitsfehlern.
Denn: Funk ist ein sogenanntes „Shared Medium“, d.h. alle Nutzer einer Funkzelle teilen sich die zur Verfügung gestellte Bandbreite – je mehr Nutzer, desto weniger bleibt für den Einzelnen übrig. Die danach noch tatsächlich erzielbare Bandbreite schwankt zusätzlich in Abhängigkeit der Empfangsfeldstärke.
Ein absolutes K.o.-Kriterium für alle bandbreitenhungrigen Anwendungen ist die berühmte Drosselung, die ab einem erreichten Datenvolumen einsetzt.
Fazit: Internetzugänge mittels LTE, als vollwertiger Ersatz für das Festnetz, sind nur dann empfehlenswert, wenn keinerlei andere Alternativen bestehen. Sinnvoll ist der Einsatz dagegen als Hybridlösung, also als zweiter Ersatz-Weg ins Internet, falls der Festnetzzugang ausfällt. Ein riesiges Zukunftspotential und den Vorteil der Mobilität hat Funktechnologie dennoch – auch weil die 5. Mobilfunkgeneration den Qualitätsabstand zum Festnetz weiter verringern wird.

Resümee:
„Spieglein, Spieglein an der Wand,
wer kann das beste Internet im Land?“,
so antwortet er:
„VDSL, Kabel und Funk,
ihr seid die Besten hier,
aber die Glasfaser ist tausendmal besser als ihr!“

Glasfaser

Jens Thaele ist Consultant und Autor
Als Diplom-Ing. der Nachrichtentechnik und -Wirtschaftsingenieur verfügt er über langjährige Erfahrung im Telekommunikationsmarkt. Er kennt die Herausforderungen sowie die wichtigsten Fragestellungen, mit denen Sie konfrontiert werden und kann Ihnen konkrete Lösungsansätze aufzeigen.
Weitere von Print- und Onlinemedien veröffentlichte Beiträge finden Sie auf seiner Webseite.

Kontakt
Jens Thaele Consulting
Jens Thaele
Barbarastrasse 45
51147 Köln
01736585009
info@thaele.biz
http://www.jensthaele.com

Posted in Computer und Internet Tagged with: , , , , , , , , ,

Donnerstag, 11. August 2016 von pr-gateway

Neuigkeiten aus den Bereichen Elektronik, Kabel und Zubehör gibt es auf der diesjährigen IFA bei Oehlbach zu bestaunen. Aus der breiten Palette von Neuprodukten sticht für Audio-Liebhaber vor allem der Nachfolger des beliebten XXL DAC Ultra hervor.

IFA 2016: Oehlbach präsentiert Nachfolger des XXL DAC Ultra sowie weitere Messe-Highlights aus allen Unternehmensbereichen

Oehlbach präsentiert auf der IFA 2016 Messe-Highlights aus allen Unternehmensbereichen.

Technik-Begeisterte fiebern oft ein ganzes Jahr darauf hin; am 2. September ist es endlich wieder so weit: Die IFA öffnet ihre Pforten in Berlin und Hersteller aus aller Welt präsentieren ihre neusten Produkte. Eine besonders breite Palette gibt es diesmal am Oehlbach-Messestand (Nummer 205 in Halle 1.2) zu bestaunen: High-End-Elektronik, Kabel und Zubehör warten dort auf Audio-Begeisterte Messebesucher.

Vom Kabelhersteller zum Elektronikspezialisten: Oehlbach auf der IFA 2016
Der Name Oehlbach ist untrennbar mit hochwertigsten Kabeln aller Art verbunden. Die Firma aus Pulheim bei Köln hat sich aber bereits vor Jahren schon zu einem herausragenden Elektronikspezialisten weiterentwickelt. Dies zeigt sich besonders eindrucksvoll auf der diesjährigen IFA: Mit der Pure Clock präsentiert Oehlbach einen USB-Stromfilter von herausragender Qualität. Die Scope Vision ermöglicht DVB-T(2)-Empfang in perfekter Qualität und bleibt dabei im Wohnraum völlig unauffällig.

Nachfolger des XXL DAC Ultra: exklusive Messepremiere
HiFi-Freunde dürfen sich zudem auf die Enthüllung der neusten Generation eines äußerst beliebten und erfolgreichen Oehlbach Produktes freuen: Der XXL USB DAC Ultra bekommt einen würdigen Nachfolger, welcher auf der IFA 2016 erstmals präsentiert wird. Darüber hinaus erblicken noch zahlreiche weitere spannende Neuheiten das Licht der Öffentlichkeit – zum Beispiel ein Jitter Cleaner, ein neuer D/A-Wandler sowie ein Bluetooth-Sender mit optischem Eingang.

Hochwertige Strom- und Datenkabel für das perfekte Signal
Natürlich präsentiert Oehlbach auch zahlreiche Neuheiten aus seinem ursprünglichen Kerngeschäft: Qualitätsbewusste Kunden freuen sich auf die Enthüllung zahlreicher neuer High-End-Kabel im Rahmen der IFA 2016 – beispielsweise die des Powercord XXL. Dieses absolut hochwertige Stromkabel schützt sogar die Stromzufuhr verlässlich vor nahezu allen äußeren Einflüssen. So werden selbst kleinste Störungen beim Audio-Genuss von vorneherein ausgeschlossen. Darüber hinaus stehen vor allem Datenkabel im Fokus der Oehlbach Kabel GmbH: Auf der IFA präsentiert der deutsche Entwickler eine komplette Serie von neuen USB-Kabeln der 3- und 4-Sterne-Kategorie.

Neue Kopfhörerständer im modernen Design
Auch im Bereich Zubehör hat Oehlbach Neuheiten parat: Die beliebte Alu Style Serie erhält weiteren Zuwachs: Jeweils ein Wand- und Tischhalter für Kopfhörer wird auf der IFA 2016 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Oehlbach freut sich auf Ihren Besuch während der IFA 2016 in Berlin. Sie finden die Messepräsenz des Elektronik- und Kabelspezialisten in Halle 1.2, Stand 205. Journalisten kontaktieren für eine individuelle Terminvereinbarung bitte Frau Isabel Halbauer, Marketing Oehlbach Kabel GmbH, unter i.halbauer@voxxintl.de.

Über die Oehlbach Kabel GmbH
Die Macht des reinen Signals: Seit 40 Jahren perfektioniert Oehlbach das Erlebnis des reinen Klangs, bester Bildsignale sowie perfekter Datenübertragung. Seit der Gründung im Jahr 1975 ist Qualität die oberste Maxime des Unternehmens. Ein Erfolgskonzept, wie das 40jährige Firmenjubiläum im Jahr 2015 eindrucksvoll belegt. Dabei ist die Idee heute immer noch so einfach, wie vor 40 Jahren: Damit ein Lautsprecher, Fernseher oder IT-Gerät sein volles Potential entfalten kann, ist es auf ein möglichst hochwertiges Signal angewiesen. Hierfür liefert Oehlbach seit Jahrzehnten Kabel und Elektronikprodukte, die höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden.
www.oehlbach.com

Firmenkontakt
Oehlbach Kabel GmbH
Isabel Halbauer
Lise-Meitner-Straße 9
50259 Pulheim
02234/807120
02234/807299
i.halbauer@voxxintl.de
www.oehlbach.com

Pressekontakt
rtfm | public relations
Florian Szigat
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
oehlbach@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Posted in Energie, Strom und Gas Tagged with: , , , , , , , ,

Dienstag, 9. August 2016 von pr-gateway

Auf der CanJam 2016, Europas größter Messe rund um Kopfhörer, ist Distributor Synthax mit audiophilen Produkt-Highlights vertreten. Mit Ultrasone Edition M Black Pearl und Edition M Plus Black Pearl sind zwei edle Modelle aus der bayerischen Kopfhöre

Synthax auf der CanJam 2016: Kopfhörer-Highlights von Ultrasone, audiophile Produkte von RME und Mogami

Synthax präsentiert auf der CanJam 2016 Highlights von Ultrasone, RME und Mogami.

Die CanJam 2016 ist Europas größte Messe für Kopfhörer und das passende audiophile Zubehör. Am 24. und 25. September erleben die Besucher im Congress Center in Essen die neuesten Produkte für den ganz persönlichen Musikgenuss. Distributor Synthax ist mit spannenden Produkten seiner Marken Ultrasone, RME und Mogami vor Ort.

Ultrasone Edition M und M Plus als edle Black Pearl Varianten
Der bayerische Kopfhörerhersteller Ultrasone präsentiert auf der CanJam 2016 zwei Messe-Highlights: Edition M Black Pearl und Edition M Plus Black Pearl sind zwei hochwertige geschlossene Kopfhörer aus der Manufakturfertigung am Starnberger See. Sie wurden speziell für maximalen Musikgenuss auf Reisen entwickelt und vereinen dafür geringes Gewicht, hohen Tragekomfort, exzellenten Klang und ansprechendes Design. Der Edition M mit basiert auf einem 30 Millimeter Schallwandler und bringt für maximale Mobilität gerade einmal 146 Gramm auf die Waage. Herzstück des ohrumschließenden Edition M+ ist ein 40 Millimeter Schallwandler, mit 228 Gramm ist er aber immer noch der perfekte Begleiter unterwegs. Beide Varianten bestechen in der Ausführung Black Pearl mit ihrem eleganten Design in schwarzglänzender Optik.

RME ADI-2 Pro: Kopfhörerverstärker und AD/DA-Wandler
Das perfekte Zubehör für hifidelen Musikgenuss per Kopfhörer hat Pro-Audio-Hersteller RME im Angebot: Der ADI-2 Pro ist weit mehr als nur ein AD/DA-Wandler, er vereint in seinem Inneren High-End USB-DAC, Multiformat-Konverter und vor allem einen Kopfhörerverstärker. Dieser neu entwickelte Preamp überzeugt mit 0,1 Ohm Ausgangsimpedanz und einem Ausgangspegel von bis zu +22 dBu bei einer maximalen Ausgangsleistung von 2,2 Watt pro Kanal. So können an den zwei getrennt regelbaren „Extreme Power“-Stereo-Ausgängen auch Kopfhörer mit niedrigsten Impedanzen kraftvoll angetrieben werden. Einstellbares binaurales Crossfeed sorgt außerdem für überzeugende Lautsprechersimulation bei Kopfhörerwiedergabe.

Dabei ist exzellente Klangqualität garantiert, der ADI-2 Pro bietet Wandler mit 32-bit Auflösung und high-resolution Samplefrequenzen bis 768 kHz und eignet sich gleichzeitig für DSD-Wiedergabe per USB. Dank parametrischer 5-Band-EQs für jeden analogen Kanal kann der Klang perfekt an den jeweiligen Kopfhörer angepasst werden, dabei lassen sich sogar der linke und rechte Kanal getrennt bearbeiten. Dadurch ist der ADI-2 Pro insbesondere auch für Hörgeschädigte geeignet.

Perfekt verkabelt mit der Mogami HiFi-Serie
Für die perfekte Signalübertragung sorgen die Kabel der Mogami HiFi-Serie. Diese Interconnect- und Lautsprecherkabel machen die langjährige Pro-Audio-Erfahrung des japanischen Kabelspezialisten auch audiophilen Musikliebhabern zugänglich. Mit HiFi Excellence und HiFi Reference stehen zwei Varianten für unterschiedliche Ansprüche zur Verfügung. HiFi Excellence mit Dual-Coax-Design und Neglex I Leitermaterial ist die perfekte Wahl für ambitionierte Enthusiasten. Als Weiterentwicklung richten sich die Kabel der HiFi Reference Serie an Musikliebhaber mit höchsten Ansprüchen, ihr Neglex III Leitermaterial garantiert eine präzise Signalübertragung ohne Kompromisse. Auf der CanJam 2016 wird das komplette Mogami HiFi-Sortiment präsentiert.

Europas größte Kopfhörer-Messe vom 24.-25.9. in Essen
Die CanJam findet am 24. und 25. September 2016 im Congress Center Essen statt. Auf Europas größter Messe für Kopfhörer und entsprechendes Zubehör erleben Besucher spannende audiophile Produkte rund um den ganz individuellen Musikgenuss. Die Messe-Highlights von Ultrasone, RME und Mogami werden bei Synthax an Stand 56 präsentiert.

Seit mehr als 20 Jahren vertreibt die Synthax GmbH hochwertige Audiotechnik bekannter Marken in den Ländern Zentraleuropas. Als exklusiver Vertrieb von vielfach prämierten Herstellern wie RME, Ultrasone, Lehmann Audio und Mogami hat sich Synthax sowohl im Pro-Audio- als auch im HiFi-Segment einen guten Namen gemacht. Alle Mitarbeiter des Unternehmens mit Sitz Nahe München verbindet die Leidenschaft für Musik und Technik. Diese Kompetenz und das Engagement sind die Grundlage für professionelle Beratung und hohe Kundenzufriedenheit. Moderne Logistik und ein großer Lagerbestand garantieren zudem kurze Lieferzeiten und machen Synthax zu einem verlässlichen Partner für renommierte Fachhändler und namhafte Unternehmen der Audio-Branche.

Firmenkontakt
Synthax GmbH
Cornelia Kocher
Semmelweisstraße 8
82152 Planegg
089/97 880 38-0
presse@synthax.de
http://www.synthax.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
synthax@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Posted in Mode, Lifestyle und Trends Tagged with: , , , , , , , , , , ,

Donnerstag, 14. Juli 2016 von pr-gateway

Einfaches Anbringen: keine Verkabelung nötig – für bis zu 40 Sensoren

VisorTech Autarke Solar-Funk-Alarmalage mit Sirene

VisorTech Autarke Solar-Funk-Alarmalage mit Sirene und Licht-Warnsignal, 110 dB, www.pearl.de

Extralaut mit Licht-Warnsignal: Wird die autarke Solar-Alarmanlage von VisorTech durch einen
Funk-Sensor ausgelöst, ertönt die Sirene mit bis zu 110 dB Lautstärke. Gleichzeitig blitzt das
Signal-Licht warnend auf. So wird jeder Einbrecher wirkungsvoll abgeschreckt!

Direkt-Verbindung mit bis zu 40 Sensoren: die Solar-Außensirene lässt sich per Funk mit der
Alarmanlage XMD-4400.pro oder direkt mit einzelnen Funk-Sensoren wie Gasmelder, SOSArmband,
Infrarot-Lichtschranke u.v.m. verbinden – je nach Zubehör sogar per Kabel!

Clever gegen Diebstahl gesichert: Der Schutzschalter auf der Rückseite löst den Alarm aus,
sobald die Außensirene unerlaubt entfernt wird. So haben es Langfinger gleich doppelt schwer!

– Solar-Funk-Außensirene mit Licht-Warnsignal
– Lautstärke bis 110 dB, regelbar in 8 Stufen
– 433-MHz-Funkschnittstelle: koppelbar mit bis zu 40 Sensoren und 20 Fernbedienungen,
bis zu 100 m Reichweite
– Erweiterung zur Alarmanlage XMD-4400.pro oder als Stand-Alone-Gerät
– Verbindung zu Alarm-Anlage und Sensoren per Funk und/oder per Kabel
– Diebstahlsicher dank Schutz-Schalter auf der Rückseite: löst Alarm aus, sobald Sirene
bewegt/entfernt wird
– Stromversorgung: integrierter Li-Ion-Akku mit 2.200 mAh (3,7 V) zur Not-Stromversorgung:
lädt per intergriertem Solarpanel oder per Micro-USB (Netzteil bitte dazu bestellen)
– Maße: 202 x 293 x 60 mm, Gewicht: 668 g
– Solar-Funk-Außensirene inklusive Befestigungsschauben, Dübeln und deutscher Anleitung
Preis: 99,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 189,90 EUR
Bestell-Nr. PX-3962
Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX3962-3110.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Posted in Energie, Strom und Gas Tagged with: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Freitag, 13. Mai 2016 von pr-gateway

Einmalig: STROMR bietet Stromübertragung zwischen Smartphones

(Mynewsdesk) STROMR: Revolutionärer Schlüsselanhänger liefert Strom von anderen Smartphones

Bad Wimpfen, Deutschland 8.00 Uhr:

Wer kennt das nicht: man braucht gerade dringend sein Smartphone und schwups…die Batterie ist leer. Man hat jedoch viele Freunde oder Kollegen mit vollgeladenen Smartphones dabei. Wie wäre es denn, wenn man ganz schnell und unkompliziert ein bisschen Strom von Freunden ziehen könnte, ähnlich der Autobatterie-Kabel-Überbrückung? Eben diese Fragen stellten sich die drei aus Bad Wimpfen in Deutschland stammenden Kreativen Kurt Steiger, 60 Jahre und seine Söhne Michael, 42 Jahre und Manuel, 36 Jahre: Das Ergebnis ist STROMR, ein Kabel für den Schlüsselbund, welches es ermöglicht, Strom von anderen Smartphones und Tablets zu übertragen.

(www.stromr.me)

Was kann das Kabel? 

Kurt Steiger schildert über eine Pressemitteilung mehr Details: „STROMR ist das wesentliche Gadget für jedermann um Smartphones zu laden ohne eine zusätzliche Batterie mitzuschleppen. Statt einer Stromversorgung zieht dieses praktische Kabel Energie aus der Batterie anderer Geräte wie einem anderen Smartphone oder Tablet. Das STROMR Kabel benötigt dabei wenig Platz an Ihrem Schlüsselbund und verfügt über zwei Anschlussstecker.“

Das sei noch nicht alles, erklärt Steiger: „STROMR punktet mit einer weiteren praktischen Eigenschaft: Das Kabel ist ebenfalls für die Übertragung von Dateien zwischen den Geräten geeignet. STROMR wird zum Marktstart am 13.05.2016 in den Farben schwarz, rot, grün und lila geliefert werden.“

Vorteile von STROMR:

a) Das Kabel ist kurz, flexibel und kann durch Magnete, die in den Steckern integriert sind, praktisch an einem Schlüsselbund befestigt werden. Ein Cover sorgt für Sicherheit und schützt die Stecker vor Beschädigungen. Es bietet eine einfache Lösung für das Laden des Smartphones ohne Stromnetz.

b) Das STROMR Kabel gibt es in zwei Versionen:

Version 1: MICRO USB auf MICRO USB: Mit diesem Kabel kann man Android Smartphones an Android Smartphones oder Tablets aufladen.

Version 2: Mit diesem Kabel kann man Apple Smartphones (mit Lightning Anschluss) an Android Smartphones oder Tablets aufladen.

Zur Geschichte der Entwicklung des STROMR erzählt Kurt Steiger: „Die STROMR-Entwicklung kostete uns über 8 Monate Entwicklungszeit. Wir sind froh, nach zahlreichen Tests jetzt endlich damit auf den Markt zu kommen.“ Die Produktidee war entstanden, als beide auf einem Live Konzert waren (auf welchem schwere PowerBanks nicht mitgeführt werden durften) und der Smartphone-Akku zur Neige ging. „Die Freunde, die dabei waren, hatten alle einen vollen Akku – aber was nützt das, wenn man den Strom nicht übertragen kann? Das Problem haben wir mit STROMR jetzt gelöst, verschiedene Patente angemeldet und für die Produktion und den Vertrieb eine Firma gegründet.“

Die Idee zu STROMR ging den drei schon seit mehreren Jahren durch den Kopf. „Erst jetzt ist aber die Technologie so weit entwickelt, dass das Projekt umsetzbar ist“, sagt Kurt Steiger. Zielgruppe der Produktentwickler sind Menschen von 13 bis 35 Jahren, die viel unterwegs sind und sich bei Bedarf auch mal ein paar Prozent Akkupower von ihren Freunden leihen können.

Die enorme weltweite Resonanz ist eine Indikation dafür, dass viele Menschen dieses Problem haben. Nachdem STROMR auf einer unabhängigen Technologieplattform in den USA in die TOP 10 der innovativsten Gadgets gewählt wurde, konnte ein Vertriebsvertrag mit einem großen Onlineshop in den USA ausgehandelt werden, der STROMR die ersten drei Monate exklusiv in den USA vertreiben wird. „In Europa starten wir am 13xt.05.2016 mit dem Verkauf auf www.jippr.de, China folgt im Juni 2016“, berichten die Entwickler.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im JIPPR.DE .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/do2z6n

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/einmalig-stromr-bietet-stromuebertragung-zwischen-smartphones-79684

Die IPD UG (haftungsbeschränkt) wurde im Februar 2016 von Kurt Steiger gegründet. Über den eigenen Online-Shop JIPPR (www.jippr.de) vertreibt die Firma aus Bad Wimpfen (Baden-Württemberg) unter anderem selbstentwickelte Innovationen im Bereich mobiler Accessoires.

Firmenkontakt
JIPPR.DE
Michael Steiger
Mathildenbadstraße 12/1
74206 Bad Wimpfen
016096332977
Michael@jippr.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/einmalig-stromr-bietet-stromuebertragung-zwischen-smartphones-79684

Pressekontakt
JIPPR.DE
Michael Steiger
Mathildenbadstraße 12/1
74206 Bad Wimpfen
016096332977
Michael@jippr.de
http://shortpr.com/do2z6n

Posted in IT, New Media und Social Media Tagged with: , , , , , , , , , ,