Mittwoch, 15. Februar 2017 von pr-gateway

115-jähriges Harley-Davidson Jubiläum naht

Harley-Davidson Feierlichkeiten in Milwaukee

Reuthers präsentiert vier Special Event Touren für Motorradfans

Harley Fans erwarten, dass im August/September 2018 das 115-jährige Jubiläum der Kultmarke Harley-Davidson in Milwaukee stattfindet. Biker aus der ganzen Welt werden sich dann in der Stadt am Michigansee versammeln, um an den Feierlichkeiten und Events zu Ehren von Harley-Davidson teilzunehmen.

Grund genug für Reuthers, um mit vier Special Event Touren das passende Rahmenprogramm für jeden Harley-Davidson Liebhaber zu präsentieren. Jeder Motorrad-Fan träumt davon einmal die berühmte Route 66 entlangzufahren oder auf dem historischen Pony Express Trail die USA zu entdecken. Reuthers macht es möglich > vier speziell konzipierte Eventpakete decken verschiedene Routen und Zeiträume ab, sodass jeder Motorradfan auf seine Kosten kommt und dabei natürlich auch die Jubiläumfeier von Harley-Davidson in Milwaukee erleben kann.

In Eigenregie oder mit Guide

Die Teilnehmer können sich entscheiden zwischen einer Semi Guided Tour und einer Guided Tour. Bei der ersten Option ist der Biker auf sich allein gestellt, genießt jedoch durch das zur Verfügung gestellte Leihmotorrad, die festgelegte Route und die vorgebuchten Hotels höchsten Komfort. Die Guided Tour ist dahingegen das Non Plus Ultra Paket. Die Biker fahren als Gruppe mit einem Tour Guide. In diesem Paket sind auch die Tankkosten, Eintrittsgelder, Parkgebühren und vieles mehr enthalten.

Traumreisen für Biker

Mit diesen sorgsam zusammengestellten Reisepaketen schafft es Hermann Reuther einmal mehr auf die Wünsche seiner Kunden einzugehen und Träume wahr werden zu lassen. Ganz nach dem Motto: „Jubiläen muss man feiern!“ Und für Biker gilt dies erst Recht, wenn es um Harley-Davidson geht.

Pressemitteilung > 115-jähriges Harley-Davidson Jubiläum naht: Reuthers präsentiert vier Special Event Touren für Motorradfans

Die REUTHER-ENTERTAINMENTS GmbH + Co. KG mit der Marke Reuthers ist eine weltweit tätige Dienstleistungs-Gruppe im Bereich Unterhaltung, Freizeit und Reisen mit Niederlassungen in Deutschland, den USA, Neuseeland sowie weltweiten Repräsentanten. Seit der Gründung im Jahr 1987 kümmert sich ein Team von Spezialisten mit viel Liebe zum Detail um die Wünsche der Kunden. Dabei kann Gründer und Geschäftsführer Hermann Reuther selbst auf über 30 Jahre Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen zurückblicken – von der Pike auf gelernt, wie er gerne betont. Sein Credo: „Freude erleben und weitergeben – wir kümmern uns persönlich um Ihre Träume und Wünsche“ – von der Firmenfeier, Clown Dodo beim Kindergeburtstag, dem Weltstar beim Presseball, Sales Promotions, Seminare und Trainings, das kulinarische Fest, die Neuseeland Traumreise oder die Harley-Davidson Abenteuertour auf der legendären Route 66…

Firmenkontakt
REUTHER-ENTERTAINMENTS GmbH + Co. KG
Hermann Reuther
Buchenweg 13
96450 Coburg
49-9561-7059-370
49-9561-7059-379
info@reuthers.com
http://reuthers.com

Pressekontakt
REUTHER-ENTERTAINMENTS GmbH + Co. KG
Alexander Roth
Buchenweg 13
96450 Coburg
49-9561-7059-370
49-9561-7059-379
press@reuthers.com
http://reuthers.com

Posted in Tourismus, Kreuzfahrt und Urlaub Tagged with: , , , , , , , ,

Freitag, 3. Februar 2017 von pr-gateway

ISDN – und dann? Am 25. Januar 2017 informierten sich Business-Entscheider aus der Region Genf-Lausanne bei Arkadin über Alternativen zur klassischen Telefonanlage

Rückblick auf die "2018: ISDN Disconnexion" in Genf

Am 25. Januar 2017 informierte Arkadin über Alternativen zur klassischen Telefonanlage.

Am 25. Januar 2017 veranstaltete Arkadin, ein Unternehmen der NTT Communications Group und weltweit einer der führenden Anbieter von Unified Communications- und Collaboration-Services, in Genf das exklusive After-Work-Event „2018: ISDN Disconnexion“. Die ausgebuchte Veranstaltung richtete sich an große Unternehmen aus der Metropolregion Genf-Lausanne, bei denen 2017 der Wechsel von einer ISDN- in eine IP-basierte Infrastruktur ansteht. Technische und kaufmännische Verantwortliche nutzten die Plattform, um sich über die verfügbaren Kommunikationslösungen zu informieren und insbesondere die Möglichkeiten und Grenzen der Unified-Communications-Plattform Microsoft Skype for Business auszuloten.

„Die ISDN-Abschaltung rück rasant näher – und vielen Unternehmen ist nach wie unklar, wie es nach der Abkündigung weitergehen soll. Mit dem Thema Skype for Business haben wir daher absolut den Nerv der Zeit getroffen“, berichtet Mark Bielitz, Unified Communications Experte bei Arkadin. „Besonders gefreut hat uns dabei, dass unter den Teilnehmern die unterschiedlichsten Branchen und alle Unternehmensgrößen vertreten waren. So konnten wir das Thema IP-Migration umfassend diskutieren und praxisnah aus verschiedensten Perspektiven beleuchten. Ich denke, dass am Ende jeder Besucher die eine oder andere Anregung für seine eigene Migration mitnehmen konnte.“

Im Rahmen der Veranstaltung erhielten die Teilnehmer zunächst einen Überblick über den Telefoniemarkt, die Markttrends und die heute verfügbaren Unified Communications-Lösungen. Anschließend rückte die Microsoft-Plattform Skype for Business in den Fokus: Mark Bielitz zeigte auf, welche Möglichkeiten die Lösung beim Einsatz in der Cloud, On-Premise und in hybriden Szenarien bietet und wo derzeit noch ihre Grenzen liegen. Im Anschluss an die Vorträge blieb den Teilnehmern Zeit, um sich mit den Experten von Arkadin über ihre individuellen Migrationsvorhaben zu unterhalten – und zu klären, unter welchen Bedingungen Skype klassischen Anlagen heute das Wasser reichen kann. Bei Snacks und Networking wurden überdies viele Kontakte zu Kollegen in der Region geknüpft, um sich bei der Migration in Zukunft eng mit Gleichgesinnten austauschen zu können.

Mehr Informationen zu Skype for Business finden Leser unter www.arkadin.de

Über Arkadin
Arkadin ist weltweit einer der größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Collaboration Services. Mit marktführenden Lösungen für Audio-, Video- und Web-Konferenzen sowie Unified Communications ermöglicht Arkadin eine erfolgreiche virtuelle Zusammenarbeit in Unternehmen und sichert damit einen wesentlichen Erfolgsfaktor in der digital vernetzten globalen Arbeitswelt. Arkadin stellt seine Dienste in der Cloud bereit, um Kunden einen schnellen und skalierbaren Einsatz mit einer hohen Rendite (ROI) bieten zu können. Dabei verfügt Arkadin als Unternehmen der NTT Communications Group über modernste Infrastruktur und gewährleistet so eine erstklassige Dienstequalität und Sicherheit. Der Arkadin-Kundenstamm umfasst über 50.000 Unternehmen und reicht vom Großkonzern bis zum kleinen mittelständischen Betrieb. Ein Netzwerk von 56 Niederlassungen in 33 Ländern unterstützt diese Kunden direkt vor Ort in 19 Landessprachen. Weitere Informationen finden Sie unter www.arkadin.de

Über die NTT Communications Corporation
NTT Communications bietet Beratungs-, Architektur-, Sicherheits- und Cloud-Dienstleistungen zur Optimierung von ICT-Umgebungen (Information & Communication Technology) in Unternehmen an. Unterstützt werden diese Angebote durch die weltweite Infrastruktur des Unternehmens, darunter ein führendes globales Tier-1-IP-Netzwerk, das VPN-Netzwerk Arcstar Universal One(TM), das sich über 196 Länder und Regionen erstreckt, sowie mehr als 150 sichere Rechenzentren. Die Lösungen von NTT Communications nutzen die globalen Ressourcen der Unternehmen der NTT Group, darunter Dimension Data, NTT DOCOMO und NTT DATA.

Firmenkontakt
Arkadin Germany GmbH
Carmen Dohn
Schmidtstr. 51
60326 Frankfurt
+49 69 22 22 32 70
+49 69 42 72 962 19
c.dohn@arkadin.com
http://www.arkadin.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Posted in Computer und Internet Tagged with: , , , , , , , , , , , ,

Donnerstag, 12. Januar 2017 von pr-gateway

Konsequenzen und Chancen für Verwahrstellen und Anleger

Investmentsteuerreform 2018 und AIFs

Mit der Investmentsteuerreform 2018 möchte der Gesetzgeber die bisherige Situation vereinfachen. Allerdings führen neue Regelungen immer auch zu neuen Herausforderungen. Hans Stamm, Rechtsanwalt und Partner bei Dechert LLP, erklärt dies deutlich anhand Luxemburger Fondsstrukturen für deutsche Anleger in offene und geschlossene Publikums- und Spezialfonds.

Bei Alternativen Investmentfonds gibt es derzeit eine Besteuerung als Investitionsgesellschaft oder als Personen-Investitionsgesellschaft mit transparenter Besteuerung, bzw. als Kapital-Investitionsgesellschaft mit einer intransparenten Besteuerung. Mit der Steuerreform wird sich dies ändern.

Eine transparente Besteuerung für Personengesellschaftsfonds wird es nur noch nach dem Einkommensteuergesetz geben. Bei OGAW/Altersvorsorgefonds greift eine Besteuerung nach dem Investmentsteuergesetzt, bei dem unter bestimmten Bedingungen eine teilweise Transparenzoption existiert. Kapitalgesellschaftsfonds für die das Investmentsteuergesetz gilt, werden intransparent besteuert werden. Außerdem wird es mit den „Ausschüttungspflichten“ eine Art Vorabpauschale geben. Dabei muss die Steuerpflicht außerdem mit inländischen Einkünften beglichen werden. Beim 14. INVESTMENT FORUM in München, stellte Hans Stamm dabei die Diversifizierung zum Spezial-Investmentfonds heraus. Zur vorgesehenen intransparenten Besteuerung existiert hier die Option zu einer (Semi-)Transparenz.

Welche Einkünfte und Gewinne aus Investmentfonds ab 2018 zum steuerpflichtigen Bereich gehören und welche nicht sowie einen Vergleich zwischen Investmentfonds und Personengesellschaft bei AIFs stellte Stamm in seinen Vortrag anschaulich vor.

Sein Foliensatz steht hier zum Download bereit.

Zum INVESTMENT FORUM am 10. November in München hatte Konsort gemeinsam mit den Partnern Stefan Nützel – NeXeLcon und Nicolai Schödl Business Consulting in die Räumlichkeiten des Künstlerhauses eingeladen. Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung durch die Societe Generale Securities Services GmbH.

Über Konsort

Die Konsort GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich auf die Investmentfondsindustrie spezialisiert hat.

Konsort unterstützt Kunden in der Optimierung von Prozessen, Strategie und IT. Die Erfahrungen der Mitarbeiter reichen vom Portfolio-Management über die Fondsbuchhaltung bis hin zur Fondspreisbestätigung durch die Verwahrstelle und Sales-Prozesse. Einen besonderen Schwerpunkt legt das Unternehmen auf die Bereiche Exchange Traded Funds (ETF) und Verwahrstellen.

Der Firmensitz ist in Mörfelden-Walldorf vor den Toren Frankfurts.

Kontakt
Konsort GmbH
Alexander Reschke
Bamberger Straße 10
64546 Mörfelden-Walldorf
+49 6105 946394
presse@konsort.de
http://www.konsort.de

Posted in Industrie und Wirtschaft Tagged with: , , , , , ,

Mittwoch, 11. Januar 2017 von pr-gateway

Arkadin informiert am 25. Januar 2017 in Genf über die Chancen und Herausforderungen bei der All-IP-Migration mit Microsoft Skype for Business

Zürich, 10. Januar 2017 – Kann Skype for Business eine klassische Telefonanlage ersetzen? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Arkadin, ein Unternehmen der NTT Communications Group und weltweit einer der führenden Anbieter von Unified Communications- und Collaboration-Services, beim zweistündigen After-Work-Event „2018: ISDN Disconnexion“ am 25. Januar 2017 in Genf.

Das exklusive After-Work-Event richtet sich an die technischen Leiter und IT-Verantwortlichen großer Unternehmen, in denen 2017 der Wechsel von einer klassischen ISDN-Umgebung in eine IP-basierte Infrastruktur ansteht. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Herausforderungen bei der Migration und erfahren, welche Möglichkeiten ihnen die Unified-Communications-Plattform Microsoft Skype for Business in diesem Umfeld bietet.

„Im Zuge der ISDN-Abkündigung werden im kommenden Jahr Tausende von Unternehmen ihre Telefonieinfrastruktur auf ein neues Fundament stellen müssen. Viele davon nehmen die Migration nur als ärgerliche Zwangsmaßnahme wahr – und übersehen die Chancen, die ihnen die Umstellung bietet“, erklärt Mark Bielitz, Unified Communications Experte bei Arkadin. „Genau da setzt unser Informationsabend in Genf an. Wir werden den Besuchern zeigen, wie sie mit All-IP die Weichen für innovative Unified-Communications-Lösungen stellen und die Migration als Sprungbrett in die Cloud nutzen können. So wird die ungeliebte Pflichtaufgabe zum wertvollen Impulsgeber.“

Der erste Teil der Veranstaltung liefert den Teilnehmern einen umfassenden Überblick über den Status Quo im Telefoniemarkt, die wichtigsten Markttrends und die verfügbaren Lösungen im Bereich Unified Communications (UC). Im zweiten Teil der Veranstaltung rückt dann die Microsoft-Plattform Skype for Business in den Mittelpunkt: Mark Bielitz, UC Experte bei Arkadin, erläutert, welche Funktionalitäten die Lösung schon heute beim Einsatz in der Cloud, On-Premise und in hybriden Szenarien unterstützt – und welche Konfigurationsoption wann vorzuziehen ist.

Im Anschluss an das Vortragsprogramm werden die Teilnehmer bei Snacks und Getränken Gelegenheit haben, mit den anwesenden Experten über ihre konkreten Anforderungen und Projekte im UC-Umfeld zu sprechen und neue Kontakte zu Kollegen aus der Region zu knüpfen.

Das After-Work-Event „2018: ISDN Disconnexion – Kann Skype for Business eine klassische Telefonanlage ersetzen?“ findet am 25. Januar 2017 von 18.00 bis 20.00 Uhr im Hotel du Parc des Eaux-Vives, Genf, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Registrierung erfolgt online unter https://connect.arkadin.com/ISDN2018

Über Arkadin
Arkadin ist weltweit einer der größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Collaboration Services. Mit marktführenden Lösungen für Audio-, Video- und Web-Konferenzen sowie Unified Communications ermöglicht Arkadin eine erfolgreiche virtuelle Zusammenarbeit in Unternehmen und sichert damit einen wesentlichen Erfolgsfaktor in der digital vernetzten globalen Arbeitswelt. Arkadin stellt seine Dienste in der Cloud bereit, um Kunden einen schnellen und skalierbaren Einsatz mit einer hohen Rendite (ROI) bieten zu können. Dabei verfügt Arkadin als Unternehmen der NTT Communications Group über modernste Infrastruktur und gewährleistet so eine erstklassige Dienstequalität und Sicherheit. Der Arkadin-Kundenstamm umfasst über 50.000 Unternehmen und reicht vom Großkonzern bis zum kleinen mittelständischen Betrieb. Ein Netzwerk von 56 Niederlassungen in 33 Ländern unterstützt diese Kunden direkt vor Ort in 19 Landessprachen. Weitere Informationen finden Sie unter www.arkadin.de

Über die NTT Communications Corporation
NTT Communications bietet Beratungs-, Architektur-, Sicherheits- und Cloud-Dienstleistungen zur Optimierung von ICT-Umgebungen (Information & Communication Technology) in Unternehmen an. Unterstützt werden diese Angebote durch die weltweite Infrastruktur des Unternehmens, darunter ein führendes globales Tier-1-IP-Netzwerk, das VPN-Netzwerk Arcstar Universal One(TM), das sich über 196 Länder und Regionen erstreckt, sowie mehr als 150 sichere Rechenzentren. Die Lösungen von NTT Communications nutzen die globalen Ressourcen der Unternehmen der NTT Group, darunter Dimension Data, NTT DOCOMO und NTT DATA.

Firmenkontakt
Arkadin Germany GmbH
Carmen Dohn
Schmidtstr. 51
60326 Frankfurt
+49 69 22 22 32 70
+49 69 42 72 962 19
c.dohn@arkadin.com
http://www.arkadin.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Posted in Computer und Internet Tagged with: , , , , , , , , , , , ,

Donnerstag, 8. Dezember 2016 von pr-gateway

Partnerschaft für Deutsches Haus bis Tokio 2020 verlängert

Pfälzer Weingut Anselmann nimmt wieder an Olympischen Spielen teil

(NL/6099072820) Als Offizieller Partner Deutsches Haus PyeongChang 2018 und Deutsches Haus Tokio 2020 liefert das Weingut Anselmann Weine zu den Olympischen Spielen nach Fernost. Auch das Deutsche Haus Paralympics wird während der Paralympischen Spiele in Südkorea und Japan mit Weinen des Pfälzer Familienweinguts ausgestattet.

Als Offizieller Partner Deutsches Haus PyeongChang 2018 und Deutsches Haus Tokio 2020 liefert das Weingut Anselmann Weine zu den Olympischen Spielen nach Fernost. Auch das Deutsche Haus Paralympics wird während der Paralympischen Spiele in Südkorea und Japan mit Weinen des Pfälzer Familienweinguts ausgestattet.

Beim diesjährigen Partnermeeting der Deutschen Sport Marketing (DSM) in Seeheim-Jugenheim unterzeichneten Axel Achten (Geschäftsführer DSM) und Ralf Anselmann (Geschäftsführer Weingut Anselmann) den neuen Partnervertrag. Bis einschließlich der Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokio im Jahr 2020 bleibt das Weingut Anselmann als Weinlieferant offizieller Partner für die Deutschen Häuser. Bei Vertragsabschluss konnten die Unterzeichner bereits einen ersten Blick auf Bilder des Deutschen Hauses im Birch Hill Golf Club von PyeongChang werfen. Dort wird das Deutsche Haus während der Winterspiele im Februar 2018 seinen Standort haben.

Familie Anselmann aus Edesheim/Südliche Weinstraße beliefert seit den Olympischen Spielen in Sydney im Jahr 2000 das Deutsche Haus, seit den Spielen 2012 in London als exklusiver Weinlieferant.

Die Deutschen Häuser sind der offizielle Treffpunkt der deutschen Olympiamannschaft und der deutschen Paralympischen Mannschaft, der Wirtschaftspartner sowie der Medien während der Olympischen und Paralympischen Spiele. Ein Großteil der offiziellen Veranstaltungen des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB), des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) und der deutschen Olympiamannschaft finden dort statt.
Zutritt haben Athleten, Mitglieder der Olympischen/Paralympischen Familien, Wirtschaftspartner des DOSB/DBS sowie Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Medienvertreter.

Im Sportbereich ist das Weingut Anselmann sehr aktiv. Neben der Belieferung der Deutschen Häuser sorgt es bei diversen gesellschaftlichen Sportevents für den Wein. Beliefert wurden 2016 beispielsweise Veranstaltungen wie der Ball des Sports in Wiesbaden, die Gala zur Wahl des Sportlers des Jahres in Baden-Baden, die Willkommensfeier für die Olympiamannschaft in Frankfurt, der DOSB-Neujahrsempfang im Frankfurter Römer, die Gala zur Wahl des Behindertensportlers des Jahres im Olympiamuseum in Köln, die Veranstaltung zum Junior-Sportler sowie die Biebricher Schlossgespräche der Deutschen Olympischen Akademie (DOA).

Die XXIII. Olympischen Winterspiele finden in der südkoreanischen Stadt PyeongChang statt vom 9. bis 25. Februar 2018, die Paralympischen Winterspiele vom 9.-18. März 2018. Die Olympischen Spiele 2020 (offiziell Spiele der XXXII. Olympiade) finden vom 24. Juli bis zum 9. August 2020 in Tokio statt, die Paralympischen Spiele vom 25. August bis 06. September 2020.

Über das Weingut Werner Anselmann
Die erste urkundliche Erwähnung der Familie Anselmann datiert auf das Jahr 1126. Seit Jahrhunderten ist die Familie dem Weinbau verbunden und im südpfälzischen Edesheim verwurzelt. Mit dem herausragenden 1959er Jahrgang intensivierte Werner Anselmann, Vater der jetzigen Inhaber, die Flaschenweinvermarktung.
Heute wird das Weingut mit einer Rebfläche von ca. 140 Hektar von den Geschwistern Ralf und Ruth Anselmann geführt.
Die Weinberge werden von gut ausgebildetem Fachpersonal mit viel Handarbeit naturnah und nachhaltig gepflegt. Große Bedeutung hat immer noch die Handlese. Jedes Jahr erntet ein ca. 30-köpfiges Team die Trauben in den meisten der Anselmannschen Weinberge von Hand.
Schonend und mit Hilfe modernster Technik werden die vollreifen Trauben verar¬beitet, sodass die sortentypischen Aromen erhalten bleiben. Diplom-Agraringenieur Ralf Anselmann (Winzer des Jahres 2010, DLG) legt größten Wert auf die Authentizität seiner Weine und Sekte. Deshalb erfolgen Abfüllung und Versektung komplett im eigenen Betrieb.
Das Ergebnis sind qualitativ hochwertige Weine von internationalem Niveau. Dies beweisen die hohen Prämierungen und Auszeichnungen bei nationalen und interna¬tionalen Wettbewerben. 2016 wurde die Familie Anselmann wieder mit dem Bundesehrenpreis der DLG ausgezeichnet. Das Weingut zählt zu den größten privaten Weingütern Deutschlands. Die Anselmann-Weine werden aktuell weltweit in ca. 25 Länder geliefert.

Weitere Engagements des Weinguts Anselmann im Bereich Sport:
» Landessportbund Rheinland-Pfalz (RLP): Wahl zum Sportler des Jahres RLP beim SWR in Mainz, Ball des Sports, Verabschiedung und Empfang der Olympiateilnehmer Rheinland-Pfalz, Meisterehrung
» Offizieller Partner des Deutschen Basektball Bundes DBB
» Deutsche Leichtathletikmeisterschaften
» Stabhochsprungmeeting Landau und Jockgrim
» Felix Award, Sportler des Jahres Nordrhein-Westfalen

Unternehmenskontakt:
Weingut Werner Anselmann
Ralf Anselmann
Staatsstraße 58-60, D-67483 Edesheim
Tel.: 49 6323 94120, Fax: 49 6323 941219
info@weingut-anselmann.de, www.weingut-anselmann.de

Firmenkontakt
meister-plan – agentur für werbung & pr
Bettina Meister
Gutbrodstraße 40
70193 Stuttgart
49 711 2635443
pr@meister-plan.de
http://

Pressekontakt
meister-plan – agentur für werbung & pr
Bettina Meister
Gutbrodstraße 40
70193 Stuttgart
49 711 2635443
pr@meister-plan.de
http://www.meister-plan.de

Posted in Freizeit, Sport, Fitness, Hobby und Gemischtes Tagged with: , , , , , , , , , , , ,

Donnerstag, 21. Mai 2015 von pr-gateway

TOPHOTELPROJECTS: 87 neue Hotelbau-Projekte in Entwicklung – Zahlreiche Bauvorhaben gestoppt – Rubel-Abwertung sorgt für Cost Cutting

Zur Fußball-WM 2018: Russland braucht trotz Wirtschaftskrise neue Tophotels

Das traditionsreiche Pekin Hotel in Moskau wird 2018 als luxuriöses Fairmont Hotel wiedereröffnet

(Moskau, 21. Mai 2015) Trotz Wirtschafts- und Währungskrise setzt man in Russland auf steigende Gästezahlen: Zur Fußball-WM 2018 (14. Juni bis 15. Juli 2018) muss auch in neue Tophotels investiert werden. Derzeit sind in Russland 87 neue Hotels und Resorts mit insgesamt 16.600 Zimmern in Bau bzw. Entwicklung. 23 weitere Hotelbau-Projekte sind in Planung, werden aber derzeit pausiert. Dies gab TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), der führende Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, bekannt.

Ausgewählte Hotelbau-Projekte in Russland (Quelle: TOPHOTELPROJECTS)
Fairmont Pekin Hotel – Moskau – 236 Zimmer – Eröffnung: Anfang 2018
Hyatt Regency Petrovsky Park – Moskau – 297 Zimmer – Ende 2016
Radisson Blu Riverside Hotel – Moskau – 220 Zimmer – Anfang 2018
Four Points by Sheraton Vnukovo Airport – Moskau – 250 Zimmer – Mitte 2016
aloft – St. Petersburg – 200 Zimmer – Ende 2017
Jumeirah – St. Petersburg – 74 Zimmer – Anfang 2017

Die russische Millionenstadt Rostow-am-Don baut ihre Infrastruktur zur Fußball-WM stark aus. Geplant sind ein Dutzend Projekte. Das teuerste ist der Flughafen Süd. Jekaterinburg hat derweil den Umbau der Zubringerstraßen zum Stadion ausgeschrieben und gönnt sich ein neues Hotel-Hochhaus. Ein Investor ist schon gefunden. Während die Republik Mordowien noch sucht – für ein Vier-Sterne-Hotel.

Jekaterinburg erhält ein neues Hochhaus. Das Hotel „Zentralnaja“ an der Malyschewa-Straße erhält einen 28-stöckigen Anbau. Investor ist die Unternehmensgruppe Justa, der das sehr zentral gelegene Hotel gehört. In der Hauptstadt der Region Swerdlowsk existieren heute bereits über 500 Hotels mit mehr als 30.000 Betten. Vadim Prasow, Vize-Präsident der Gastronomen- und Hoteliersvereinigung in Russland, beurteilt die Lage im Hotelbereich als gut. Und das ist auch nötig. Zahlreiche Messen und Kongresse sorgen für eine hohe Nachfrage.

Die Regierung der Republik Mordowien sucht einen Investor für ein neues Sheraton-Hotel. Kategorie: vier Sterne plus. Das neue Hotel soll zur Fußball-WM 2018 in Saransk entstehen. Die Baukosten sind mit etwa 760 Millionen Rubel (rund 13,3 Mio. Euro) veranschlagt. Ende Dezember 2016 sollen die ersten Gäste in dem Premium-Hotel wohnen können.

Wo trainieren die WM-Mannschaften? Vor Kurzem wurden 50 Standorte festgelegt. Russlands Sportminister Vitali Mutko bestätigte, dass bereits 50 entsprechende Verträge zum Neu- oder Umbau von Trainingsgeländen unterzeichnet wurden. Diese liegen in 20 Städten. Insgesamt sollen die WM-Teilnehmer aus einem Pool von 64 Trainingslagern wählen können.

Der Wert des russischen Rubels ist gesunken. Die Kosten für die WM-Bauten sind somit gestiegen. Doch mehr Geld will das Sportministerium deswegen nicht ausgeben. Hintergrund: Viele Verträge rund um die Stadionbauten sind auf US-Dollar-Basis abgeschlossen. Angesichts des schwachen Rubels beschert das den Auftraggebern Mehrkosten. Daher müsse man eine „Anpassung an die derzeitige wirtschaftliche Lage“ vornehmen, heißt es offiziell. Sprich: Lokale Komponenten sollen den Vorzug erhalten, teure Extras sind tabu. Wegen der Wirtschaftskrise in Russland sind die Budgets für den Bau der Stadien und der Infrastruktur um zehn Prozent gekürzt worden. Dasselbe Spiel bei den Trainingsplätzen: Statt der geplanten vier Trainingsgelände pro WM-Stadt wird es nur noch drei geben. Spareffekt: 700 Millionen Rubel (über 12,2 Mio. Euro).

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Posted in Tourismus, Kreuzfahrt und Urlaub Tagged with: , , , , , , , , , , , ,

Dienstag, 15. Juli 2014 von pr-gateway

TOPHOTELPROJECTS: Milliarden-Investition in Infrastruktur und Tourismus

Über 100 neue Hotels entstehen in Russland - Bauboom zur Fussball-WM 2018

Four Seasons Hotel Moskau

(Hamburg, 15. Juli 2014) Nach der WM ist vor dem WM: Russlands Präsident Wladimir Putin sah nun das Finale Deutschland gegen Argentinien in Rio de Janeiro und setzte den Startschuss zur Vorbereitung der nächsten Fussball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Das Weltturnier soll erneut den Tourismus kräftig ankurbeln. Allein zur WM werden 62 neue Hotels in den acht Spielstädten gebaut. Insgesamt entstehen derzeit in Russland 103 neue Tophotels, wie TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), der führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, mitteilte.

Allein in der Hauptstadt Moskau entstehen derzeit 29 neue Tophotels. Neuestes Hotel-Highlight wird das Four Seasons am zentral gelegenen Manezhnaya Platz. Das berühmte, aus den 1930er Jahren stammende Hotel Moskva wurde zu einem modernen Luxushotel der Extraklasse umgebaut – feierliche Wiedereröffnung ist Ende Oktober diesen Jahres. Ein weiteres Spitzenhaus in Moskau wird das Mandarin Oriental (217 Zimmer), das 2016 seine Tore öffnen wird.

Insgesamt sollen in Russland zur Fussball-WM 2018 rund 14 Milliarden Euro investiert werden. Das Geld geht unter anderem in den Neubau von neun und den Umbau von drei Stadien in den elf Spielorten (zwei Arenen in Moskau). Investiert wird auch in 113 Trainingsplätze und elf Flughäfen. Zudem sind schnelle Bahnverbindungen quer durch das ganze Land geplant.

Für den Tourismus werden die Visa-Bestimmungen gelockert. Inhaber von Eintrittskarten sollen kostenlos mit Bussen und Zügen zwischen den Spielorten reisen können.

Die nächste Fussball-WM findet vom 8. Juni bis 8. Juli 2018 in Russland statt. Spielorte sind u.a. Moskau, St. Petersburg, Sotschi und Kaliningrad. Die Zeitverschiebung zu den Spielorten beträgt zwei bis vier Stunden – für das Public Viewing bedeutet dies angenehme Zeiten für die Live-Übertragungen im TV und Internet.

In Brasilien gehen die Hotelinvestitionen weiter: 2016 finden die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro statt. In der Glitzermetropole werden derzeit neun neue Hotels mit insgesamt mehr als 2.000 Zimmer gebaut, darunter ein Luxushotel der Trump Collection mit 171 Zimmern. Bildquelle:kein externes Copyright

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Posted in Tourismus, Kreuzfahrt und Urlaub Tagged with: , , , , , , , , , , , , , , ,

Dienstag, 18. März 2014 von pr-gateway

TOPHOTELPROJECTS: Über 100 neue Tophotels in Planung – Enorme Absatzchancen für Qualitäts-Zulieferer – Mehr Betten für Fussball-WM 2018 benötigt

Was wird aus dem Hotelbau-Boom in Russland?

Four Seasons Moskau – Eröffnung ist Mitte 2014

(Moskau, 18. März 2014) Ein riesiger Absatzmarkt gerät in Gefahr: Sanktionen der EU und der USA könnten die gewaltigen Hotelbau-Vorhaben in Russland – laut TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, sind dies derzeit 108 Hotelprojekte – große Steine in den Weg legen. Gerade zur Fußball-WM 2018 (8. Juni bis 8. Juli 2018) müssen weitere Hotels auch in der mittleren Komfort-Kategorie gebaut werden.

In den elf WM-Städten Russlands, darunter Moskau, St. Petersburg, Kaliningrad und Wolgograd, entstehen neue Bahnhöfe, Flughäfen, Einkaufszentren, Bürokomplexe, Krankenhäuser und eben Hotels. Dazu werden auch bestehende Wohngebäude in Mittelklasse-Hotels umgewandelt, so der Plan.

„Wie sich vor allem die rund 40 Hotelprojekte der großen US-amerikanischen Hotelketten wie Hilton Worldwide, Hyatt International, InterContinental Hotels Group, Marriott International, Starwood Hotels & Resorts und der Wyndham Hotel Group in Russland entwickeln, werden unsere Hotelmarkt-Analysten detailliert beobachten“, erläuterte Rolf W. Schmidt, Geschäftsführer von TOPHOTELPROJECTS.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Krim-Krise könnten auch den Tourismus hart treffen. Neue Einschränkungen bei der Visa-Vergabe für Übernachtungsgäste aus Russland würden u.a. die Türkei und auch Deutschland betreffen. Deutschland ist auf Platz drei der wichtigsten Auslandsreiseziele nach der Türkei (Platz 1) und der Ukraine (Feriendestination Krim, Platz 2). Neun Prozent aller Auslandsreisen von Russen führten 2012 nach Deutschland – das waren 2,3 Millionen Reisen.

Im Jahr 2012 unternahmen die Russen insgesamt 27,2 Millionen Auslandsreisen, davon entfielen 72 Prozent auf Urlaubsreisen und 16 Prozent auf Geschäftsreisen (4,2 Mio.). Auf längere Reisen von vier Nächten und mehr entfielen 87 Prozent bzw. 23,7 Millionen der gesamten Auslandsreisen der Russen und auf Kurzreisen von eine bis drei Nächten 13 Prozent bzw. 3,4 Millionen der Auslandsreisen. Die meisten EU-Visa für russische Gäste wurden 2012 von Finnland ausgestellt (1,3 Mio.). In Deutschland wurden gerade einmal etwas über 397.000 Visa erteilt. Bildquelle:kein externes Copyright

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Posted in Tourismus, Kreuzfahrt und Urlaub Tagged with: , , , , , , , , , ,