SuperConductingCity auf der HANNOVER MESSE, 7. bis 11. April 2014

Weltgrößte Ausstellung zur Supraleitung präsentiert Systeme und Anwendungen

Bereits zum zehnten Mal widmet sich die SuperConductingCity, eine Gemeinschaftsausstellung im Rahmen der Hannover Messe, der Supraleitung und ihren Anwendungen in Industrie und Energietechnik. Etwa ein Dutzend Aussteller und Partner aus Europa, Asien und Amerika sind dieses Jahr bei der weltgrößten kommerziellen Präsentation der Branche präsent. Neben Anbietern kompletter Systeme und Forschungsinstituten stellen auf 400 m² Fläche in Halle 13 (Stand C 50) auch mehrere Hersteller supraleitender Drähte aus. Supraleiterdrähte sind die Basis für kompakte und hocheffiziente Anwendungen im Bereich Energietechnik: Sie dienen dem Bau leistungsfähiger, verlustarmer Stromkabel, ermöglichen platzsparende Generatoren und Motoren und sind die Kernkomponente von supraleitenden Strombegrenzern, die das Stromnetz vor hohen Kurzschlussströmen schützen und einen unnötigen Netzausbau vermeiden helfen.

Besucher werden neben Exponaten der einzelnen Aussteller auch eine Gemeinschaftspräsentation sehen können. Diese erläutert Funktionen und Anwendungen der jungen Technologie sowie ihre Bedeutung für die Energiewende: Supraleitung bietet als Querschnittstechnologie an vielen Stellen das Potenzial, eine CO2-arme Energieversorgung zu erleichtern und Verluste in konventionellen Anlagen zu minimieren.

Dieses Jahr begleiten ein Workshop und mehrere Vorträge die Ausstellung: Der Halbtags-Workshop „Superconductivity – Economical and Sustainable Technology“ findet am Donnerstag, dem 10. April 2014, von 9.30 bis 13.00 Uhr im Saal Frankfurt, im Erdgeschoss des Convention Center (CC-EG) statt. Es werden keine Teilnahmegebühren erhoben, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

Vorträge zur Supraleitung wird es an drei Tagen, jeweils von 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr, im Rahmen des „Smart-Grid-Forum“ geben: Am Dienstag geht es um supraleitende Drähte und ihre Potenziale, Mittwoch stehen Industrieanwendungen auf dem Programm und am Donnerstag ist die Rolle der Supraleitung in den Stromnetzen der Zukunft Thema.
Infos zu den Vorträgen finden Sie unter www.ivsupra.de

Unterstützt wird die SuperConductingCity vom deutschen Industrieverband für Supraleitung ivSupra und dem VDI Technologiezentrum. Weitere Informationen unter:
www.superconductingcity.com
Bildquelle: 

Zum Industrieverband Supraleitung:
Supraleiter und ihre technischen Anwendungen stehen an der Schwelle zur Marktreife und haben sie in mehreren Bereichen bereits überschritten. Deutsche und niederländische Unternehmen haben daran einen wichtigen Anteil. Sie sind bei der Weiterentwicklung und Vermarktung der Technologie im internationalen Umfeld sehr gut positioniert. Mittelständische Spezialisten haben sich seit 2006 im Industrieverband Supraleitung zusammengeschlossen, um Supraleitung als Effizienztechnologie gemeinsam zu fördern und ihre Akzeptanz zu steigern.

Industrieverband Supraleitung
Dr. Joachim Bock
c/o Nexans SuperConductors GmbH (NSC), Chemiepark Knapsack
50351 Hürth
+49 2233 48-6597
presse@ivsupra.de
http://www.ivsupra.de

Press’n’Relations II GmbH
Ralf Dunker
Gräfstraße 66
81241 München
+49 89 5404722-11
du@press-n-relations.de
http://www.press-n-relations.de

Freitag, 28. März 2014 von