SECTRA PREISLISTE

SECTRA PREISLISTE

Das Marktsegment der Sicherheitstechnik befindet sich im Wachstum. Die Zahl der Einbrüche in Deutschland steigt nach wie vor jährlich an. Damit einhergehend wächst auch das Interesse an Alarmanlagen, Videoüberwachung und anderen Sicherheitseinrichtungen für das Heim oder das Unternehmen. Moderne Drahtlostechnologie ermöglicht heutzutage einen wesentlich weniger aufwendigen Einbau als noch vor wenigen Jahren.

SECTRA® PROFESSIONAL – DAS SICHERHEITSSYSTEM, DAS SICH ANPASST

Das Sicherheitssystem SECTRA® Professional von der Trauth & Partner GmbH ist mehr als nur eine einfache Alarmanlage. Die Anlage arbeitet mit modernster Technik und lässt sich einfach und flexibel installieren. Je nach Anspruch und Bedarf kann der Preis hier variieren. Ab 2.500EUR kann eine SECTRA®-Alarmanlage bereits erworben werden – inklusive Einbau und Konfiguration. Bewegungs- und Geräuschsensoren, Videoalarm und Benachrichtigung sind nur einige von zahlreichen Erweiterungen, die sich neben der Basis-Sicherung von Türen und Fenstern zusätzlich integrieren lassen.

http://www.sectra-preisliste.de

Je größer die Investitionssumme, desto mehr Türen und Fenster können abgesichert werden und desto mehr Bedienelemente sind möglich. Ein SECTRA®-Sicherheitsberater ermittelt bei einem Vor-Ort-Termin zusammen mit dem Interessenten anhand der SECTRA Preisliste das beste Sicherheitskonzept für das verfügbare Budget. Die Erfahrung und das Fachwissen eines Experten sind an dieser Stelle unverzichtbar.

EINE SECTRA® – EIN LEBEN LANG

Da eine SECTRA Alarmanlage sich flexibel erweitern lässt, ist der Einbau des Systems oft erst der Anfang einer langfristigen Zusammenarbeit. Manchmal kommt es vor, dass ein Anbau oder eine andere bauliche Veränderung von Wohn- oder Betriebsgebäuden die Absicherung weiterer Türen und Fenster erforderlich macht. Für das SECTRA®-System ist das kein Problem. SECTRA®-Kunden sind dabei nicht zwingend an ihren Händler gebunden. Auch die Mitarbeiter in der Firmenzentrale in Gondelsheim stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Auch bei einem Umzug müssen Kunden nicht auf ihre SECTRA® verzichten. Dank kabelloser Technologie können die Komponenten einfach ab- und an einem neuen Standort wieder aufgebaut werden. Ein Kunde kann seine SECTRA® Professional so grundsätzlich ein ganzes Leben lang benutzen.
Falls eine Neu- oder Umprogrammierung einzelner Komponenten, etwa eines Handsenders, erforderlich wird, kann dies per Fernwartung vorgenommen werden. Dann muss in so einem Fall nicht extra ein Techniker vor Ort erscheinen, was den Aufwand und die Kosten deutlich reduziert.
Rauchmelder, Überwachungskameras, Videoalarm oder Nebelsysteme können als Zusatzelemente ebenfalls in das Sicherheitssystem integriert werden. SECTRA®-Server bietet die Möglichkeit zur Überwachung und Steuerung der Alarmanlage per App auf dem Smartphone.

KFW-FÖRDERUNG FÜR EINBRUCH-SCHUTZ

Auch der Bund hat die Förderungswürdigkeit des Einbaus einer Alarmanlage oder eines Sicherheitssystems erkannt und kommt damit zusätzlich dem Preis für den Einbau einer Alarmanlage entgegen. Für das Jahr 2017 wurden erneut Fördermittel für Maßnahmen zum Einbruchschutz durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) zur bereitgestellt – sogar in Höhe der fünffachen Summe im Vergleich zum Vorjahr. 2016 war die Nachfrage so hoch, dass die Mittel bereits im September ausgeschöpft waren. Durch die KfW-Förderung können Investoren sich mit zehn Prozent der Investitionssumme durch den Staat fördern lassen. Die Fördersummen belaufen sich auf eine Höhe von 200EUR bis 1.500 EUR, werden aber nur gewährt, wenn der Einbau des Sicherheitssystems durch eine Fachfirma vorgenommen wird.

Kontakt unter :
http://www.sectra-preisliste.de

SECTRA PREISLISTE

Firmenkontakt
Trauth & Partner GmbH
Dirk Trauth
Bruchsaler Straße 79
75053 Gondelsheim
+49 7252 5659383
info@sectra.de
http://www.sectra-preisliste.de

Pressekontakt
BUSINESS JOURNAL TV
Liane Kirchenstein
Ruessenstrasse 12
CH-6340 Baar
+41765006295
info@business-journal.tv
http://www.business-journal.tv

Donnerstag, 30. März 2017 von