rona:systems auf der IFAT 2014 mit rona:mobile und rona:cleantracker

Seit 25 Jahren saubere und schnelle Prozesse in der Entsorgungswirtschaft

Zum 25-jährigen Firmenjubiläum präsentiert rona:systems auf der diesjährigen IFAT mit rona:mobile 2.0 und rona:cleantracker gleich zwei Messe-Highlights, mit denen sich entsorgungsrelevante Prozesse maßgeblich beschleunigen lassen. Im Rahmen von Live-Vorführungen können sich Interessenten und Bestandskunden auf dem rona-Messestand in Halle B 1, Stand 407, über die neuesten Produkte und Module informieren. Schluss mit Zettelwirtschaft und Blattsalat macht rona:mobile, denn die Mitarbeiter vor Ort haben damit sämtliche im rona-System hinterlegten Adressen und Ansprechpartner samt Telefonnummern immer mobil dabei. Ebenso sind sämtliche Lieferscheine von allen Fahrern auf jedem mobilfunkfähigen Tablet-PC, iPad oder Smartphone abrufbar und können vom Kunden papierlos unterschrieben werden. Mit rona:clean-tracker rechnen Kehr-Services ihre Dienstleistungen jetzt zentimetergenau sauber ab, auch wenn eine exakte telematikbasierte Erfassung der Reinigungsstrecken nicht möglich ist. Beim Winterräumdienst, bei der Parkhausreinigung, in Tunneln oder beim Baustelleneinsatz: Mit jeder Positionsmeldung sendet das neue rona-Modul die exakte gereinigte Strecke in Echtzeit an den Server.

Anlässlich seines 25-jährigen Firmenjubiläums lädt der führende Entsorgungs- und Recycling-Experte Interessenten und Kunden zu Präsentationen, Fachgesprächen und -diskussionen rund um die neuesten branchenrelevanten IT-Entwicklungen ein. So verzeichnet Rainer Marte, Geschäftsführer der rona:systems gmbh, aufgrund neuer Technologietrends und verstärkter Mobilität ein sich zunehmend veränderndes Denken in vielen Unternehmen, das notwendige Anpassungen in den Geschäftsprozessen nach sich zieht. „Heute wollen Mitarbeiter immer mehr mobil arbeiten und dennoch auf aktuelle, zentralisierte und sichere Daten des Unternehmens zurückgreifen. Daher investieren wir schon seit geraumer Zeit viele Ressourcen in den Ausbau und die Neuentwicklung mobiler Lösungen“, so der rona:systems-Geschäftsführer.

Neben den fachlich orientierten Gesprächen soll auch das erste erfolgreiche Vierteljahrhundert der rona-Unternehmensgeschichte gebührend gefeiert werden. Rainer Marte: „In den zurückliegenden 25 Jahren haben wir uns mit praxisorientierten und schlanken Lösungen sehr erfolgreich im Markt positioniert. Das ist nur möglich gewesen durch das entgegengebrachte Vertrauen unserer Kunden, mit denen wir über viele Jahre hinweg eng zusammenarbeiten. Hierfür möchten wir uns bei ihnen bedanken und gemeinsam diesen Meilenstein feiern.“

Die rona:systems GmbH liefert seit über 20 Jahren kundenorientierte Lösungen zur Prozessoptimierung von Abfall- und Entsorgungsunternehmen und ist mittlerweile mit sieben Standorten und mehr als 500 Kunden zum größten Anbieter für IT-Lösungen der Branche gewachsen. Auf Basis der Standardanwendung rona:contec unterstützt der Marktführer Kunden im DACH-Raum und den angrenzenden EU-Ländern bei der transparenten Planung, effektiven Optimierung und schnellen Umsetzung ihrer Geschäftsprozesse. Zahlreiche Module, etwa zur Integration von Fahrzeugdaten oder zur papierlosen Lieferscheinabwicklung, komplettieren die umfassenden rona-Anwendungen. Über 10.000 Benutzer vertrauen im täglichen Geschäftsalltag auf das ausgewiesene Know-how und die flexiblen IT-Lösungen des Recycling-Experten.

rona:systems GmbH
Rainer Marte
Prenzlauer Promenade 190
13189 Berlin
+49 30 91607180
presse@rona.at
http://www.rona.at

Press\’n\’Relations GmbH Ulm
Uwe Taeger
Magirusstraße 33
89077 Ulm
+49 731 96 287-31
ut@press-n-relations.de
http://www.press-n-relations.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: