RENO-TEC gehört jetzt zu joke


Troisdorfer Spezialist für Folien-Verarbeitungsanlagen erweitert joke“s Portfolio und Know-how

RENO-TEC gehört jetzt zu joke
Bereits erfolgreich abgeschlossen – der Umzug von Reno-Tec zu joke.

Einen großen Erfolg vermeldet joke Folienschweißtechnik . Innerhalb von knapp zwei Monaten wurde der Zusammenschluss mit der Troisdorfer RENO-TEC unter Dach und Fach gebracht. joke Folienschweißtechnik übernimmt das komplette Personal, Betriebsausstattung, Lager und sogar halbfertige Produktionsanlagen. „Das ist ein Riesenschub für uns alle“, freut sich Geschäftsführer Martin Heinrich. Neben dem breiteren Portfolio und dem Gewinn an Know-how wird joke von dem Kundenstamm und einem Auftragsvolumen in siebenstelliger Höhe profitieren. Auch der ehemalige Geschäftsführer der RENO-TEC, Edmund Mundorf, bleibt an Bord.

Zügige Verhandlungen und schneller Umzug
Es gab viele Interessenten für das Troisdorfer Unternehmen, das Anfang des Jahres in wirtschaftlich raues Wasser geriet. Mit seiner Konzentration auf die Herstellung große Produktionsanlagen für die Folienverarbeitung hat sich RENO-TEC in den letzten 15 Jahren einen sehr guten Ruf im Markt erarbeitet. Udo Fielenbach, Gesellschafter der joke Folienschweißtechnik GmbH, sah das Potenzial und konnte den Asset Deal innerhalb weniger Wochen abschließen. Die gerade am eigenen Standort in Bergisch Gladbach erweiterten Flächen wurden bereits vorbereitet. Der Umzug ist schon komplett abgeschlossen, darunter auch „große Kaliber“ wie ein komplettes CNC-Bearbeitungszentrum.

Wachstum als Chance
Die Vorteile für beide Unternehmen liegen auf der Hand. joke Folienschweißtechnik hat damit sein Angebot im Bereich großer Produktionsanlagen für die Folienverarbeitung ab sofort vergrößert. Die Kunden erhalten bei allen Aspekten von Folienschweißtechnik und -verarbeitung eine perfekte Rundum-Betreuung. „Unser Umsatzziel für 2014 liegt jetzt bei 5,5 Millionen Euro“, so Udo Fielenbach, „die wir mit den 35 Mitarbeitern erwirtschaften wollen.“ Im zukünftigen Außenauftritt soll die Herkunft des neuen Unternehmens deutlich werden, joke und RENO-TEC werden beide darin vorkommen. Udo Fielenbach: „Ich freue mich über diese Entwicklung und bin sehr gespannt auf die Zukunft des wachsenden Unternehmens.“
Bildquelle:kein externes Copyright

joke Technology GmbH/joke Folienschweißtechnik GmbH
Die Firma joke Technology GmbH (ehemals Joisten & Kettenbaum GmbH & Co. KG) ist in Europa führender Händler von Materialien und Präzisionswerkzeugen für die Oberflächen-Endbearbeitung. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Bergisch Gladbach (bei Köln) hat, existiert bereits seit über 70 Jahren. Für die Kunststoffindustrie und den Werkzeug- und Formenbau bietet joke Produkte und Dienstleistungen rund um die Oberflächen-Endbearbeitung: Polieren, Schleifen, Feilen, Fräsen, Schweißen, Beschichten, Reinigen und Strahlen. In dem zweiten Geschäftsbereich „Folienschweißtechnik“ entwickelt und baut joke spezielle Schweißmaschinen und das entsprechende Zubehör.
joke beschäftigt in den beiden Bereichen 80 Mitarbeiter. Im Bereich Oberflächentechnik erzielte joke 2012 einen Umsatz von rund 11 Mio. Euro, im Bereich Folienschweißtechnik circa 2,5 Mio. Euro.

joke Technology GmbH
Barbara Lucke
Asselborner Weg 14-16
51429 Bergisch Gladbach
02204 839-547
b.lucke@joke.de
http://www.joke.de

Alpha & Omega Public Relations
Dr. Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
022049879930
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Mittwoch, 2. April 2014 von