Positive Zwischenbilanz für 4-geschossige Regalanlage

LagerTechnik Hahn & Groh GmbH schließt ersten Bauabschnitt für REISSWOLF Deutschland ab

Positive Zwischenbilanz für 4-geschossige Regalanlage

Erfolgreiche Umsetzung des ersten Bauabschnittes (Bildquelle: Lagertechnik Hahn & Groh GmbH)

Zum zweiten Mal in Folge beauftragte REISS WOLF Deutschland die LagerTechnik Hahn und Groh GmbH mit der Projektierung einer umfangreichen Regalanlage. In einer Halle in Elmenhorst soll auf 15.000 m2 Platz für die Lagerung von mindestens 1,35 Millionen Aktenbehältern geschaffen werden. Damit galt es, ein modulares Regalsystem aus dem Produktprogramm zu wählen, das in den Abmessungen und Traglasten ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit erzielt. In Fachtiefe und -breite sollte die Regalanlage exakt dem zu archivierenden Lagergut angepasst werden. Die Konzeptionierung der Regalaufstellung umfasste zudem die Berücksichtigung von örtlichen Gegebenheiten und VdS-konformen Brandschutzvorrichtungen. Mit dem Weitspannregal SUPER 456 /TS überbauten die Lagerspezialisten aus Winsen/Luhe, Stand heute, in kürzester Zeit 6.000 der insgesamt 15.000 m2. Mit Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts wird die Regalanlage die geforderte Kapazität deutlich überschreiten.

Die REISSWOLF Group ist europaweiter Anbieter von Sicherheitskonzepten für die datenschutzkonforme Aufbewahrung, Verwaltung und Vernichtung von Akten und Datenträgern. Die REISSWOLF Deutschland GmbH bietet einer Reihe von Branchen wie Krankenhäusern, Banken, Versicherungen und Industriebetrieben effizientes, ganzheitliches Dokumentenmanagement in Form von Aktenarchivierung und Aktenlagerung.

Sichere Lagerlösung mit optimaler Raumausnutzung
Angesichts der kompletten Verbauung der Halle wurde von der LagerTechnik Hahn und Groh GmbH ein Regalsystem gewählt, das optimale Flächenausnutzung bietet, dabei dauerhaft großen Belastungen standhält und sich in allen Abmessungen individuell an die Hallenmaße anpassen lässt. „Das modulare System des Weitspannregals TS ist als Steckregal konzipiert. Es hält erfahrungsgemäß auch ohne weitere Stabilisierung einwandfrei. Die von der Statik gewünschten zusätzlichen Kreuzverbände sind jetzt praktisch der doppelte Boden für die Regalanlage“, erklärt Ole Groh, Geschäftsführer der LagerTechnik Hahn und Groh GmbH.

Um den hohen Brandschutzbestimmungen für die Archivierung von Akten gerecht zu werden, musste darüber hinaus die vorhandene Sprinkleranlage gemäß den VdS- Richtlinien deutlich erweitert werden. Präzisionsarbeit erforderte auch die Entwicklung einer genau auf das Regalsystem abgestimmten Lichtanlage, die in Zusammenarbeit mit den Spezialisten von sundw Lichtmanagement aus Kaltenkirchen realisiert wurde. Das intelligente und energieeffiziente LED-System passt die Lichtstärke in den Regalgängen den jeweiligen Lichtverhältnissen perfekt an und sorgt dafür, dass den Arbeitsabläufen entsprechend stets optimale Beleuchtung zur Verfügung steht. Die von REISSWOLF angestrebten Werte zur Energieeinsparung konnten am Ende sogar noch übertroffen werden.

Jan Lorenzen, Geschäftsführer von der REISSWOLF Archivservice GmbH ist überzeugt, sich mit der LagerTechnik Hahn und Groh GmbH wieder für den richtigen Partner entschieden zu haben: „Nach der optimalen Zusammenarbeit bei der 5-geschossigen Anlage in 2016 war schnell klar, dass auch bei diesem Projekt die Wahl auf die LagerTechnik Hahn und Groh GmbH fallen würde. Innerhalb kürzester Zeit (5 Monate) ist eine optimale Raumausnutzung gelungen, die unsere Erwartungen an die Wirtschaftlichkeit der Lagerhalle mehr als erfüllt.“

Enorme Flexibilität, hohe Feldlasten
Das Weitspannregal Super 456/TS erreicht Feldlasten von bis zu 12.000 kg und Fachlasten bis 4.500 kg. Durch das Stecksystem der Lagerebenen ist ein hohes Maß an Flexibilität gegeben. Die Pfosten sind an allen Seiten für Balken und Konsolen aufnahmefähig und bieten sich ideal für große Mehrgeschossanlagen an.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Pfosten lässt sich hier an alle vier Seiten ein Balken in einem Raster von 33 mm stecken. Das bietet viele Einsatzmöglichkeiten für steck-bare Sonderkonstruktionen und mehrgeschossige Regalanlagen, also überall, wo es auf eine hochflexible und trotzdem kostengünstige Lösung ankommt.

Als Mitglied der Gruppe LagerTechnik – Regale mit System, mit Stammsitz in Bayern, wurde die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH 1997 in Hamburg gegründet, um ihren norddeutschen Kunden näher zu sein. Das Unternehmen mit Sitz in Winsen/Luhe stattet Lagerräume aller Größen nach dem Baukastenprinzip mit verzinkten Stahlblech-Regalsystemen aus. Die erfahrenen Techniker und Ingenieure des Lagertechnik-Teams konzipieren Lagereinrichtungen maßstabsgetreu bis ins kleinste Detail und bieten das gesamte Spektrum zum Thema Lager- und Betriebseinrichtungen an. Zu den Kunden gehören große Namen wie Airbus und Aurubis, Continental und ThyssenKrupp, Modeketten wie Zara sowie zahllose Handwerksbetriebe.

Firmenkontakt
LagerTechnik Hahn & Groh GmbH
Ole Groh
Werner-Forßmann-Str. 40
21423 Winsen/Luhe
04171/69068-8
Fax:04171/69068-8
o.groh@lagertechnik-hamburg.de
http://www.lagertechnik-hamburg.de

Pressekontakt
ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
040/46777010
info@icd-marketing.de
http://www.icd-marketing.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: