Ophir Pyrocam IV USB: Neue Matrix-Kamera zur Strahlprofilmessung mit USB-Anschluss

Ophir Pyrocam IV USB: Neue Matrix-Kamera zur Strahlprofilmessung mit USB-Anschluss

Ophir Pyrocam IV (Bildquelle: @Ophir Spiricon Europe GmbH)

MKS Instruments Inc. erweitert seine Bandbreite an Lasermesstechnik mit der Ophir Pyrocam IV USB. Die Kamera zur Messung des Strahlprofils bildet den Laserstrahl ab und vereinfacht den Anwendern damit dessen dynamische Ausrichtung und einwandfreien Betrieb. Die Kamera besteht aus einer 320×320 Pixel zählenden pyroelektrischen Matrix, mit der sich Strahlen bis zu einem Durchmesser von 25 mm ohne reduzierende Optiken darstellen lassen. Die Kamera verfügt über eine leistungsfähige USB 3.0-Schnittstelle, mit der sie sich schnell und einfach mit einem PC verbinden lässt. Dort lässt sich der Laserstrahl analysieren, in 2D- oder 3D-Ansicht darstellen, und die gewonnen Daten können zur Trendanalyse ausgewertet und gespeichert werden.

Die Pyrocam IV misst sowohl gepulste als auch Dauerstrich-Laser von 13 bis 355 nm und von 1,06 bis >3000 μm. Das kompakte Gerät beinhaltet ein Chopper-Rad für Dauerstrich-Laser und ermöglicht die Messung thermischer Strahlung. Zur detaillierten Auswertung des Laserstrahls lässt sich die Kamera direkt über die plug-and-play USB-Schnittstelle an einen PC anschließen. Ist eine Netzwerk-Anbindung gewünscht, kann dazu auch die vorhandene Gigabit Ethernet-Schnittstelle genutzt werden.

„Nur die Pyrocam-Kameras sind in der Lage, einen Laserstrahl im Infrarot-Bereich oder bei höheren Wellenlängen in 3D-Ansicht darzustellen. Gerade bei den stark zunehmenden Anwendungen im mittleren Infrarot-Bereich werden sie deshalb häufig eingesetzt“, erklärt Gary Wagner, Geschäftsführer Ophir-Spiricon USA, und ergänzt: „Bei den verwendeten Lasern mit diesem Spektrum handelt es sich meist um Quantenkaskadenlaser mit Wellenlängen zwischen 3-5 μm, die in der Nanotechnologie, der Biotechnologie oder in medizinischen Anwendungen genutzt werden.“
Die Pyrocam IV gewährleistet die Ausrichtung und einwandfreie Funktion von CO2- und Telekom NIR-Lasern ebenso wie die von Fern-Infrarot-Quellen bis in den THz-Bereich. Ein 16-bit Analog-/Digitalwandler gewährleistet die zuverlässige Messung und Analyse großer Signale ebenso wie von Signalen geringer Stärke an den Rändern des Laserstrahls. Ein Signal-Rausch-Verhältnis von 1000:1 heißt, dass selbst Strahlen mit 30 mW/cm2 noch sichtbar sind. Der patentierte Ultracal Algorithmus ermöglicht die Addition mehrerer Messungen, so dass auch Laserstrahlen geringer Intensität bis hinunter auf 1 bis 2 mW/cm2 dargestellt werden können.

Die Pyrocam IV arbeitet mit der leistungsfähigen BeamGage Software von Ophir. Sie beinhaltet alle notwendigen Algorithmen und Berechnungen, um genaue, ISO-verbindliche Laserstrahl-Messungen durchzuführen. Die Software bietet 2- und 3D-Ansichten, fortschrittliche Bildbearbeitungsfunktionen, NIST-rückführbare Leistungsmessungen, Trend-Diagramme, Datenauswertung sowie Gut/Schlecht-Produktionsprüfungen.
Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Über Ophir Spiricon Europe GmbH:
Ophir, ein Tochterunternehmen von MKS Instruments, Inc., bietet eine breite Palette an Messtechnik, darunter Leistungs- sowie Energiesensoren und Strahlprofilmessgeräte und entwickelt kontinuierlich innovative Produkte zur Messung von Lasern und LED Leuchten. Die modularen, individuell anpassbaren Lösungen werden rund um die Welt in Fertigung, Medizintechnik, im militärischen Bereich und der Forschung eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.ophiropt.de

Firmenkontakt
Ophir Spiricon Europe GmbH
Christian Dini
Guerickeweg 7
64291 Darmstadt
+49 6151 708 0
christian.dini@eu.ophiropt.com
http://www.ophiropt.com

Pressekontakt
claro! PR+Text
Dagmar Ecker
Allmannspforte 5
68649 Gross-Rohrheim
+49 6245 906792
de@claro-pr.de
http://www.claro-pr.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: