Oberflächenveredelung verbessert Korrosionsschutz und Optik

Die Oberflächenveredelung von Aluminium sorgt dafür, dass das Metall hart und kratzfest wird. Zusätzlich zum besseren Korrosionsschutz kann aber auch die Optik durch die Nutzung verschiedener Eloxalfarben und Behandlungsmethoden aufgewertet werden.

Wenn man möglichst lange Freude am Material haben möchte, ist die Oberflächenveredelung von Aluminiumplatten und -teilen unumgänglich. Dabei dient die Oberflächenveredelung jedoch nicht nur dem verbesserten Korrosionsschutz, sondern auch der Gestaltung des Metalls. Mit dem Eloxalverfahren ist es beispielsweise möglich, eine farbige Oberfläche zu schaffen, die eine ansprechende Optik mit hervorragenden Eigenschaften wie Härte und Kratzfestigkeit verbindet.

Bei diesem Verfahren zur Oberflächenveredelung ist weiterhin zu bemerken, dass die Schutzschicht nicht nur auf das Aluminium aufgetragen wird. Durch elektrolytische Oxidation wird die Oberfläche des Aluminiums in eine Oxidschicht umgewandelt, die fest mit dem Metall verbunden ist. Somit kann vermieden werden, dass sich die Schutzschicht nach einiger Zeit löst.

Diese Form der Oberflächenvergütung wird aufgrund der exzellenten Eigenschaften und der geringen Schichtdicke von nur wenigen m vor allem im Bauwesen und in der Automobilbranche verwendet. Doch auch Kleinteile, wie zum Beispiel Schlüsselanhänger, werden gern mit dem Eloxal-Verfahren hergestellt.

Ein weiteres Verfahren zur Oberflächenveredelung ist die Chromierung. Hierbei wird auf dem Aluminium mithilfe von Chromsäure eine leitfähige Passivierungsschicht gebildet. Bei diesem Prozess werden die Metallionen des Aluminiums gelöst und verbinden sich mit der entstehenden Schutzschicht.

Diese Art der Oberflächenveredelung stellt neben dem Korrosionsschutz auch einen idealen, leitfähigen Haftgrund für Farben, Lacke sowie Klebstoffe dar und wird auf der Rückseite der Aluminiumteile aufgetragen.

Lial Aluminiumverarbeitung G. Lichtenthäler GmbH aus dem Westerwald hat sich auf die Oberflächenveredelung von Aluminium spezialisiert. Mit über 30 Jahren Erfahrung verfügt das Unternehmen über ein umfangreiches Know-how und ein breites Angebot rund um die Aluminiumverarbeitung. Seinen Kunden bietet Lial individuelle Lösungen und umweltfreundliche Arbeitsverfahren. Alle Produkte des Unternehmens können darüber hinaus nachträglich weiterverarbeitet werden, zum Beispiel mittels Lasergravur, Untereloxaldruck oder Siebdruck. Weiterführende Informationen zum Thema Oberflächenveredelung bei Lial können unter www.lial.de/de/oberflaechenveredelung.html nachgelesen werden. Bildquelle: 

Das Unternehmen Lial – Aluminiumverarbeitung G. Lichtenthäler GmbH, welches im rheinland-pfälzischen Alpenrod ansässig ist, wurde 1981 von Günter Lichtenthäler gegründet. Sieben Jahre später übernahm Michael Schmitt die Firmenleitung.

1995 wurde eine moderne Produktionsanlage in Betrieb genommen. Die Produktion zeichnet sich durch eine hohe Umweltverträglichkeit und Effizienz aus. Dies garantiert den Kunden eine solide und außergewöhnliche Ausführung ihrer Aufträge, selbst bei anspruchsvollen Aufgaben.

Bildquelle: http://www.lial.de

Lial – Aluminiumverarbeitung G. Lichtenthäler GmbH
Michael Schmitt
Am Wehrholz 13
57642 Alpenrod
02662 3635
marketing@lial.de
http://www.lial.de

iforc media
Mike Hatzky
Gerhart-Hauptmann-Straße 6
99734 Nordhausen
03631 6517435
marketing@iforc.de
http://www.iforc-media.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: