Neuer Name: Laderma wird S-thetic Derma

Vereinheitlichung des Markenauftritts von Laderma und S-thetic

Neuer Name: Laderma wird S-thetic Derma

Laderma wird S-thetic Derma (Bildquelle: © S-thetic Derma)

Zum 15. Februar 2017 hat Laderma, einer der führenden Anbieter kosmetischer Laserbehandlungen in Deutschland, seinen Namen in „S-thetic Derma“ geändert.

Unter der Dachmarke „S-thetic“ mit den bereits bestehenden Marken „S-thetic Hair“ und „S-thetic Shop“ wird mit „S-thetic Derma“ eine weitere Vereinheitlichung im Markenauftritt erreicht. Durch diesen Namenswechsel schafft das Unternehmen eine einheitliche Corporate Identity und ein unverwechselbares Corporate Design.

Rückblick:

Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik, wurde 2004 von Peter Resnitzek und seinen damaligen Partnern gegründet und hat sich in den letzten 13 Jahren zu einem der führenden Anbieter für kosmetische Laserbehandlungen in Deutschland entwickelt. Laderma kann stolz auf aktuell 12 Standorte in Deutschland sowie einen in Wien, Österreich sowie über eine halbe Million erfolgreich durchgeführter Behandlungen und über 100.000 zufriedenen Kunden blicken.

Wachstum und Zusammenschluss:

Vor drei Jahren, im Januar 2014, fusionierte die von Peter Resnitzek geführte Laderma-Gruppe mit S-thetic, der vom renommierten Schönheitsexperten Dr. med. Afschin Fatemi gegründeten Klinikgruppe für Schönheitschirurgie.

„Hintergründe unseres Zusammenschlusses sind der gezielte Austausch von Know-how sowie der Wunsch nach besserer Verzahnung von chirurgisch-ästhetischen Eingriffen und Schönheitsbehandlungen ohne OP. Wunderbare Synergien sind bereits in den letzten drei Jahren entstanden, vor allem im Hinblick auf die gemeinsame Zielgruppe – Menschen mit dem Wunsch, ihr Aussehen positiv zu verändern und sich wohl in ihrer Haut zu fühlen“, erklärt Dr. med. Afschin Fatemi, Facharzt für Dermatologie sowie Gründer und einer der Geschäftsführer der S-thetic Holding GmbH.

Unter der Firmierung S-thetic Holding GmbH mit Peter Resnitzek und Dr. med. Afschin Fatemi als Geschäftsführern wächst die neue Klinikgruppe stetig – allein in den letzten zwei Jahren sind fünf neue Behandlungszentren in Frankfurt am Main, Bad Dürkheim, Nürnberg, Kempten/Allgäu und Mainz eröffnet worden.

Beständig nah am Kunden:

„Wir freuen uns, unsere Laderma-Erfolgsgeschichte unter unserem neuen Namen S-thetic Derma fortzuführen“, erklärt Peter Resnitzek.

S-thetic Derma bietet auch zukünftig kosmetische Laserbehandlungen zur dauerhaften Haarentfernung, Tattooentfernung sowie Hautbildverbesserung an.
Mit elf Behandlungszentren deutschlandweit, wo auch Operationen aus dem gesamten Bereich der ästhetischen Medizin in Anspruch genommen werden können, deckt S-thetic fast alle deutschen Ballungsräume optimal ab.

Für einige S-thetic Derma Zentren kommt die Namensänderung nicht allzu überraschend: In Hamburg, Köln, Düsseldorf, Nürnberg, Stuttgart und München ist bereits seit der Fusion mit S-thetic alles unter einem Dach – auf deren Klingelschildern steht der entsprechende Name schon länger. Neue Namenssschilder mit S-thetic Derma gibt es nun für die Zentren in Bremen, Hannover, Aachen, Leipzig und Berlin.

Blick in die Zukunft:

Die Einführung des neuen Namens S-thetic Derma spiegelt sich auf der bestehenden Laderma-Webpräsenz bereits wider und wird sukzessive auf allen Kommunikationskanälen vollzogen: Dem neuen Namen mit runderneuertem Logo folgt nun ein aktualisiertes Webseitendesign mit neuer Domain. Im 2. Quartal 2017 geht die neue Webpräsenz www.s-thetic-derma.de online.

Über Laderma
Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH, bietet seit über 12 Jahren Behandlungen aus dem Bereich der ästhetischen Laser-Therapie und Schönheitschirurgie an. Das umfangreiche Dienstleistungs-Portfolio umfasst Behandlungen zur dauerhaften Haarentfernung, Anti-Aging-Behandlungen mittels Faltenunterspritzung oder Lasertechnologien, Tattooentfernung, Behandlung von Pigmentstörungen und (Akne-)Narben. Das Unternehmen besitzt 13 Zentren in deutschen Großstädten sowie in Wien und wird zentral vom Hauptsitz in Frankfurt am Main gesteuert.

Über S-thetic
Die S-thetic Clinic Gruppe ist auf ästhetische Eingriffe spezialisiert. Unter der Leitung von Dr. med. Afschin Fatemi führt das Spezialisten-Ärzteteam plastisch-ästhetische Eingriffe wie Fettabsaugung, Facelifting, Brustchirurgie, Nasen- und Lidkorrekturen sowie Bauchdeckenstraffungen durch. Als europaweiter wie internationaler „Innovation Leader“ forscht und entwickelt Dr. med. Afschin Fatemi in der S-thetic Clinic weiter an sanften und ambulanten Verfahren. Behandlungen wie ThermaLifting® gegen Falten, Macrolane zur Brustvergrößerung, LipoSonix und SlimLipo™ zur Liposuktion sowie Hyperhidrose-Behandlung, BlueLight und Laserverfahren zur Hautbehandlung etablierten sich dank der Vorreiter-Rolle. Der „S-thetic Circle“ ist ein jährlich stattfindender internationaler Fachkongress in Kooperation mit Universitäten und live-stattfindenden Operationen.
Die S-thetic Clinic Gruppe besitzt Standorte in Düsseldorf, Köln, Hamburg, München, Frankfurt am Main, Nürnberg, Mannheim/Bad Dürkheim, Kempten und Mainz.

Firmenkontakt
Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH
Claudia Stannek
Hanauer Landstr. 291a
60314 Frankfurt am Main
0800 30 85 500
info@laderma.net
http://www.laderma.net

Pressekontakt
Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH
Claudia Stannek
Hanauer Landstr., 291a
60314 Frankfurt
069 247 526 913
claudia.stannek@laderma.net
http://www.laderma.net

Donnerstag, 30. März 2017 von