Mit Service und Wartung bringen Photovoltaikanlagen auch die gewünschten Erträge

Mit Service und Wartung bringen Photovoltaikanlagen auch die gewünschten Erträge

Jahrelang galten Photovoltaikanlagen als wartungsfreie Kraftwerke, die Wind und Wetter trotzen und über einen Zeitraum von weit über 25 Jahre konstante Leistungen liefern. Versprachen doch zudem die Datenblätter der Hersteller Leistungsgarantien von weit über 20 Jahren. Wie sieht aber die Realität aus? Sicherlich gibt es eine Vielzahl von Produkten und Anlagen, die das halten was ihre Hersteller versprechen und die sachgemäß installiert wurden. Es gibt aber genau so viele Anlagen bei denen bereits nach wenigen Jahren erkennbar ist, dass die Prognosen nicht erreicht werden. Die Gründe hierfür sind vielfältig: unsachgemäßer Transport, falsche oder schlampige Installationen, defekte Kabel oder einfach nur schlechte Produktqualität, um nur einige Punkte zu nennen. Untersuchungen haben ergeben, dass mehr als 30 Prozent aller installierten Photovoltaikanlagen massive Fehler aufweisen. Erschwert wird heute die Situation zudem dadurch, dass durch die Insolvenzwelle in der Photovoltaikbranche viele Hersteller und Installateure schon gar nicht mehr am Markt sind. Was kann der Betreiber einer Photovoltaikanlage tun, wenn er feststellt, dass seine Anlage nicht die prognostizierten Erträge liefert?

„Bevor wir mit intensiveren Messungen beginnen starten wir mit einer Sichtprüfung der Anlage und des Umfelds. Oftmals liegen die Ursachen an Beschädigungen der Kabelführungen, defekter Stecker oder aber auch an Verschattungen, die zum Zeitpunkt der Installation noch nicht vorhanden waren.“ erläutert Peter Knuth, Geschäftsführer von enerix. „Stellen wir keine äußeren Beschädigungen fest, geht es in die Details.“ Das Unternehmen enerix mit Hauptsitz in Regensburg errichtet seit 2006 Photovoltaikanlagen und bietet seit geraumer Zeit Serviceleistungen rund um den Betrieb von PV-Anlagen an. „In Deutschland gibt es hunderttausende „herrenloser“ Photovoltaikanlagen. Durch die Insolvenzen haben viele Anlagenbetreiber keine Ansprechpartner mehr, die sich um die Anlagen kümmern.“, ergänzt der Dipl.-Ingenieur.

Detaillierte Messungen können beispielsweise Stringmessungen oder Thermografie-Untersuchungen sein. Die Thermografie wird schon seit Jahren bei Gebäudesanierungen genutzt. Mit diesen Untersuchungen kann festgestellt werden, wo ungewollt Energie verloren geht. Im normalen Betrieb erzeugt jede Solarzelle eine elektrische Spannung. Wenn eine Solarzelle durch Beschädigungen oder Einschlüsse nicht richtig funktioniert und keine Energie erzeugt, kann es zu einer Umwandlung von Energie in Wärme kommen. Mit der Infrarotkamera lassen sich selbst kleinste Defekte in den Solarmodulen erkennen. Das Temperaturbild gibt Aufschluss welche Zellen überhitzen und wo ein Fehler vorliegt.

„Stellen wir Defekte an Kabeln, Modulen oder Wechselrichtern fest, werden diese von unser Repowering-Abteilung ausgetauscht und ggf. auf Kundenwunsch auch Garantie- oder Gewährleistungsansprüche eingefordert.“ Repowering ist aber nicht nur bei defekten Komponenten sinnvoll sondern auch dann, wenn sich die Technik sehr stark weiterentwickelt hat und durch den Tausch insgesamt mehr Ertrag erwirtschaftet werden kann. Durch das enerix-Repowering, dem Tausch alter Komponenten sichern sich Anlagenbetreiber mehr Ertrag und damit höhere Einnahmen. Für die bestehende Anlagengröße verändert sich der bestehende Einspeisevertrag nicht. Der zusätzliche Ertrag aus den neuen Anlagenteilen wird über einen neuen Einspeisevertrag abgerechnet. Informationen zum Thema Wartung, Service und Repowering von Photovoltaikanlagen unter http://www.enerix.de/wartung-service-repowering/

Unabhängig Energie erzeugen und Stromkosten senken – davon träumt jeder Hausbesitzer. Enerix-SmartEnergyHome Systeme erzeugen umweltfreundlichen Strom zu günstigsten Konditionen und schaffen ihren Eigentümern Unabhängigkeit und ein gutes Gefühl. Die Kombination aus Photovoltaikanlage, Steuerungssystem und Speicher ermöglicht es den Enerix-Kunden Solarstrom selbst herzustellen, intelligent zu verbrauchen und für die Nachtstunden zu speichern. Über 5.000 Anlagen wurden in den vergangenen Jahren von Enerix in Deutschland installiert. Enerix ist das erste Franchise-System für erneuerbare Energien und zertifiziertes Vollmitglied beim Deutschen Franchise-Verband, gegründet 2006 von Peter Knuth und Stefan Jakob. Die Enerix-Fachbetriebe werden von selbstständigen Unternehmern, den Franchise-Partnern, betrieben.

Enerix Alternative Energietechnik GmbH & Co KG
Beate Knuth
Regensburger Straße 19
93152 Nittendorf
09404 641282
info@enerix.de
http://www.enerix.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: