meteocontrol gründet Joint Venture in Japan

PV-Monitoring: meteocontrol treibt Internationalisierung in Japan voran

meteocontrol gründet Joint Venture in Japan

Yoshitaka Santoki (Suntech Japan) und Martin Schneider (meteocontrol) (Bildquelle: @ meteocontrol)

Augsburg, 29.03.2017 – Die meteocontrol GmbH, führender Anbieter von unabhängigen PV-Monitoringsystemen, tritt offiziell in den japanischen Markt ein: Zum 3. April nimmt „meteocontrol Japan“ ihren Geschäftsbetrieb auf. Die meteocontrol Japan ist ein Joint Venture mit der Suntech Power Japan Corporation, Tochterunternehmen von Suntech Power, eines großen chinesischen Modulherstellers. meteocontrol Japan wird das gesamte Produktportfolio der meteocontrol anbieten: die Monitoring-Hardware sowie die Überwachung im Online-Portal und lokal im SCADA Center. Ertragsgutachten und Technische Beratung ergänzen das Leistungsspektrum.

Auf Basis bereits erfolgreich abgewickelter Projekte in Japan verstärken die beiden Unternehmen die enge Kooperation mit dem neu gegründeten Unternehmen. Ziel ist die konsequente Erschließung des japanischen PV-Marktes durch Produkteinführung, landesweiten Vertrieb und den technischen Support vor Ort.

„Das Joint Venture mit Suntech Japan ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Globalisierungsstrategie von meteocontrol und wird dazu beitragen, unsere Wettbewerbsposition in Asien nochmals zu verbessern“, erklärt Martin Schneider, Geschäftsführer der meteocontrol. „Suntech verfügt über ein umfassendes Netzwerk in der Region und hat fundierte Branchenkenntnis. Deshalb sind sie der ideale Partner für meteocontrol. Zudem hat sich die Zusammenarbeit bereits bewährt.“

Mit ihren modular aufgebauten Monitoringsystemen bestehend aus Datenloggern und Überwachungsplattformen bietet meteocontrol Lösungen für Fernüberwachung, Einspeisemanagement und Eigenverbrauchsoptimierung – für jede Anlagengröße und landesspezifische Anforderung. Yoshitaka Santoki, zukünftiger Geschäftsführer von meteocontrol Japan, kommentiert: „Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit meteocontrol. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung und dem fundierten Fachwissen im Energiemarkt kann meteocontrol dem japanischen Markt ausgereifte Monitoringlösungen und hochwertige Services bereitstellen.“

meteocontrol mit europäischem Hauptsitz in Augsburg und Hauptsitz Shanghai für die Region Asien/Pazifik, Mittlerer Osten und Afrika sowie Niederlassungen in Lyon (Frankreich), Madrid (Spanien), Mailand (Italien) und Chicago (USA) bietet Energie- und Wetterdatenmanagement, Ertragsgutachten, Qualitätsaudits, technische Due Diligences sowie die Überwachung von Photovoltaik-Anlagen aller Größenordnungen. meteocontrol verfügt über ein mehr als 40-jähriges Know-how bei regenerativen Energiesystemen und war bislang in Projekten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 13 Mrd. Euro involviert. Darüber hinaus ist meteocontrol Marktführer in der professionellen Fernüberwachung von PV-Anlagen. Weltweit überwacht meteocontrol rund 41.000 Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 11 GWp. Die meteocontrol GmbH ist ein Mitglied der SFCE Shunfeng International Clean Energy Limited. Weitere Informationen: www.meteocontrol.com

Firmenkontakt
meteocontrol GmbH
Barbara Koreis
Spicherer Str. 48
86157 Augsburg
+49 (0)821 34 666-40
+49 (0)821 34 666-11
b.koreis@meteocontrol.com
http://www.meteocontrol.com

Pressekontakt
epr-elsaesser public relations
Andrea Schneider
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879-18
+49 821 450879-20
as@epr-online.de
http://epr-online.de

Mittwoch, 29. März 2017 von