Lantek: Partner marktführender CAD-Lösungen

Spezialist für Blech- und Stahlbranche hat weltweit 15.000 Kunden

Lantek: Partner marktführender CAD-Lösungen

Blechabwicklung mit Lantek-Software

Darmstadt, 31. Oktober 2014 – Lantek ( www.lanteksms.com ) hat mit Herstellern führender CAD-Programme in den vergangenen Jahren intensiv kooperiert. Lantek-Lösungen tauschen unter anderem mit Solid Edge, Autodesk Inventor, SolidWorks, Catia und Creo Elements/Pro reibungslos Daten aus. Zusatzfeatures ergänzen die marktüblichen CAD-Programme speziell für die Blech- und Stahlbearbeitung. Lantek ist Solution Partner von SolidWorks, Voyager Member von Solid Edge und ADN Member von Autodesk Inventor. Zudem hat das Unternehmen den Status eines Authorized Developers von Autodesk.

Lantek ist ein weltweit operierendes Unternehmen und führender Hersteller von CAD-, CAM- und ERP-Software zur Blech- und Stahlverarbeitung, die systemübergreifend arbeitet. Anwender können nach dem Prinzip „Eine Software – beliebig viele Maschinen“ den kompletten Prozess der Blech- und Stahlverarbeitung steuern und verwalten. Dies ist von PC, Touchpanel und mobilen Endgeräten, auch für Maschinen an verschiedenen Standorten, möglich. Die modulare Lantek-Programmsuite deckt Funktionen wie Angebote einholen, Material bestellen, Geometrien einlesen und bearbeiten, Abwicklungen, Verschachtelungen und CNC-Code erstellen, Bleche und Stähle schneiden, Einzelteile etikettieren, Restbleche verwalten sowie Controlling und Rechnungsmanagement ab.

Lantek-Produkte: CAD-Module sind integriert

Wichtige Produkte sind etwa Lantek Expert (2-D-CAD-/CAM) und Lantek Flex3d (3-D-CAD/CAM). Zudem gibt es spezielle ERP-Lösungen für Blech und Stahl verarbeitende Unternehmen. Das sind Lantek Integra und Lantek Steelworks. Alle Programme enthalten integrierte CAD-Lösungen.

Addins erzeugen Toolbar im externen CAD-Programm

Lantek-Progamme arbeiten aber auch bequem und intuitiv für Anwender mit externen CAD-Tools. Dafür gibt es spezielle Plugins. Dann erscheint nach dem Öffnen des Zeichenprogramms eine Lantek-Toolbar. Geometrien lassen sich mit einem Mausklick an die Lantek-Lösungen übergeben. Es ist nicht mehr nötig, eine DXF-Datei als Zwischenformat zu speichern und diese anschließend in einem Programm der Lantek-Suite zu importieren.

Auch der umgekehrte Weg funktioniert sehr einfach und selbst erklärend: Gibt es an einer Geometrie nachträgliche Änderungen, so lassen sich diese auch von Lantek-Lösungen aus starten. Mit einem Doppelklick auf die gewünschte Datei öffnet sich das externe CAD-Programm und die Form kann bearbeitet werden.

Jede Anpassung einer Geometrie wird in Sekundenschnelle ohne weitere Bearbeitungsschritte an die anderen installierten Module des Lantek-Programm-Pakets weitergegeben. Neue Werte einer 3-D-Konstruktion führen automatisch zu einer Anpassung von 2-D-Abwicklung und Verschachtelung. Die neuen Maße verändern zudem die Parameter im ERP-System. In das ERP lassen sich im Unternehmen vorhandene Programme, etwa für die Finanzbuchhaltung, integrieren.

Sondermodule vom Automobilbau bis zur Konstruktion von Windrädern

Lantek bietet für die speziellen Konstruktionsanforderungen vieler Branchen Sondermodule. So gibt es spezielle Zusatzbausteine etwa für Automobilbau, Luftfahrtindustrie oder Werften und zudem für die Konstruktion von Windrädern, Landmaschinen, (Kühl-)Regalsystemen für den Einzelhandel oder Stahlbauteilen von Gebäuden. Auch mit diesen „Building Information Model“-Lösungen arbeitet Lantek nahtlos zusammen. Einzelteile lassen sich individuell etikettieren.

Viele Fachbesucher auf der Euroblech

Lantek war auf der Euroblech mit einem Stand vertreten. Informatiker und Ingenieure des Unternehmens haben Kunden und Interessenten zu den Produkten beraten. „Wir waren mit dem Zuspruch sehr zufrieden“, sagte Christoph Lenhard.Der Maschinenbauingenieur ist seit 1997 im Unternehmen und leitet den Vertrieb für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Sein Team besteht aktuell aus 15 Mitarbeitern am Standort Darmstadt. Anwender in der D-A-CH-Region unterstützt der Support per Telefon, mit Fernwartung und Vor-Ort-Service.Lantek hat weltweit über 15.000 Kunden. Darunter sind 850 Anwender in Deutschland. Das Unternehmen bietet Schnittstellen zu weltweit über 1.000 Maschinentypen.

Referenzen: Vom Mittelständler bis zu VW und Siemens

Referenz-Kunden von Lantek sind unter anderem Großunternehmen wie die Deutsche Bahn, Siemens, VW und Mercedes, aber auch zahlreiche Mittelständler wie Ferroflex, das größte Stahlhandelsunternehmen in der Schweiz, der Stahlhändler Bieber + Marburg in Bischoffen oder WJW in Neustadt, KTM in Bad Homburg und Lamator in Torgau.

Über Lantek
Lantek ist ein global agierendes Unternehmen, führend in Entwicklung und Vermarktung von Software-Lösungen zum Schneiden und Stanzen von Blech und Stahl. Lantek wurde 1986 im Baskenland gegründet und hat seine Zentrale in Vitoria-Gasteiz (Spanien). Das Unternehmen steht für Innovation und betreibt seit seiner Gründung eine entschlossene Internationalisierung. So hat Lantek sich zu einem führenden Anbieter für CAD- / CAM- / MES- und ERP-Lösungen entwickelt. Weltweit ist Lantek heute der führende Anbieter für nicht-proprietäre Software in der Blech- und Stahlverarbeitung, also Lösungen, die nicht von einem Maschinenhersteller stammen, sondern unterschiedliche Systeme aus einer Oberfläche steuern können. Heute hat das Unternehmen mehr als 15.000 Kunden in über 100 Ländern. Es ist mit eigenen Büros in 15 Ländern vertreten. Daneben verfügt es über ein großes Netzwerk von Distributoren. Im Jahr 2013 lag der Anteil des Umsatzes aus internationalen Aktivitäten an den Gesamterlösen bei 85 Prozent.

Firmenkontakt
Lantek Systemtechnik GmbH
Christoph Lenhard
Schöfferstraße 12
64295 Darmstadt
06151 397890
info@lantek.de
http://www.lanteksms.com

Pressekontakt
rfw. kommunikation
Ina-Marie Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64295 Darmstadt
06151 39900
info@lantek.de
http://www.rfw-kom.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: