Lamb Weston/Meijer kauft Kartoffelsparte von Oerlemans Foods

Lamb Weston/Meijer kauft Kartoffelsparte von Oerlemans Foods

Lamb Weston/Meijer kauft Kartoffelsparte von Oerlemans Foods

Die Nachfrage nach hochwertigen Kartoffelprodukten steigt. Da braucht es neben innovativer Technik auch nachhaltige Prozesse und kluge Ideen. Bei Lamb Weston gehört das selbstverständlich zum Geschäft.

Um der steigenden Nachfrage gerecht werden zu können, übernimmt das Unternehmen die Kartoffelsparte sowie die Kartoffelplantagen in Broekhuizenvorst von Oerlemans Foods. Oerlemans will sich nach Abschluss der Übernahme verstärkt auf die Produktion und den Vertrieb von Tiefkühlobst und -gemüse konzentrieren. Die Übernahme soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Steigerung der Produktionskapazität

„Der große Kundenstamm von Oerlemans Foods und die exponierte Lage der Produktionsstätte in Broekhuizenvorst machen für uns die Übernahme besonders attraktiv“, sagt Bas Albas, CEO von Lamb Weston/Meijer. Die ehemals von Oerlemans geführte Produktionsstätte passe sehr gut in das bestehende Netzwerk der niederländischen Lamb Weston Standorte, so Albas. Durch die Akquisition der Oerlemans Kartoffelsparte lässt sich die Produktionskapazität von Lamb Weston um 85.000 Tonnen steigern.

Insgesamt vier Produktionsstandorte hat der Produzent durch die Übernahme in den Niederlanden hinzugewonnen. Damit baut das Unternehmen seine führende Position auf dem internationalen Markt für Tiefkühlkartoffelprodukte weiter aus.

Weitere Informationen unter www.lambweston.eu/foodservice/de

Als eines der weltweit führenden Unternehmen macht Lamb Weston/Meijer mit tiefgekühlten Kartoffelprodukten und Appetizern sowie individuellen Dienstleistungen die Arbeit der Küchenprofis komfortabler, produktiver und profitabler. In Zahlen und Fakten ausgedrückt, bedeutet das 50 Millionen Portionen, die täglich weltweit verkauft werden. Dafür arbeiten 7.400 Mitarbeiter Hand in Hand. Mit einem weltweiten Marktanteil von 25 Prozent kommt jede vierte Pommes vom Lamb Weston.

In einer Welt, in der Qualität und Geschmack selbstverständlich sind, geht Lamb Weston mit innovativen Produkten und dem ständigen Streben, noch besser zu werden, einen Schritt weiter. So hat Lamb Weston bereits vor mehr als 65 Jahren den Pommes-Schnitt neu erfunden und 1960 die Water Gun Knife entwickelt. Das Prinzip dieser Schneidemaschine ist heute weltweit Standard, um Kartoffeln in die gewünschte Schnittform zu bringen.

Firmenkontakt
Lamb Weston
Christian Schramm
PO Box 17
4416 ZG Kruiningen
+31(0)11 339 4955
info@lambweston.eu
http://www.lambweston.eu

Pressekontakt
High Food Public Relations
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/3037399-0
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de/kontakt-und-impressum/

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: