Keine Chemie im Öko-Haus: Innovative Dampfsaugsysteme sparen Wasser und Zeit

Bild 1

akz-o Ökologisches Bauen und Wohnen boomt wie nie zuvor. Energieeffizienzhäuser zählen längst zum Standard und überall schießen Passiv- und Plusenergiehäuser aus dem Boden. Durch den Einsatz von ökologischen Dampfsaugsystemen können Bauherren die Idee des „Green Living“ jetzt perfektionieren. „Umweltbewusstes, nachhaltiges Wohnen beschränkt sich nicht auf das Verwenden von ökologisch einwandfreien Baustoffen und die Nutzung regenerativer Energien. Auch die ökologische Reinigung des Hauses ist ein wichtiger Aspekt im Gesamtkonzept“, erklärt Robert Wiedemann, Dampfsaugexperte aus Altenstadt. Sparsamer Wasserverbrauch Moderne Multifunktionsgeräte wie der beam Edition Limatic LN setzen genau hier an und arbeiten besonders umweltschonend. Denn sie kommen ganz ohne chemische Reinigungsmittel aus und schlagen auch beim Wasserverbrauch jeden Putzeimer. Für eine 100-Quadratmeter-Fläche werden gerade mal zwei Liter Wasser benötigt. Beim Einsatz des Dampfsaugsystems reduziert sich der Wasserverbrauch von 30 Liter auf zwei Liter, also um sage und schreibe 93 Prozent. In der Praxis geht’s ruck zuck: Das Gerät wird mit klarem Wasser befüllt und reinigt mit Dampfdruck. Dank seiner hohen Dampf- und Saugleistung schafft das Multifunktionsgerät einen extrem hohen Reinheitsgrad. Weil das Gerät in einem einzigen Arbeitsgang dampft und saugt, verringert sich die Zeit, die man für herkömmliches Saubermachen benötigte, um ganze 60 Prozent. Der Druck lässt sich so regulieren, dass nahezu alle Materialien effizient gereinigt werden können: Glasflächen, Sofapolster, Stein- und Fliesenböden oder auch Holzböden. Das Multifunktionsgerät arbeitet mit trockenem Dampf und benötigt nur sehr wenig Wasser. Weil der Dampf sofort wieder aufgesaugt wird, ist alles schnell wieder trocken. Gesunde Raumluft 100 Punkte fährt der Dampfsauger in allen Passiv- und Plusenergiehäusern ein, die über ein Lüftungskonzept der kontrollierten Be- und Entlüftung verfügen. Bei herkömmlichen Staubsaugern besteht immer die Gefahr, dass der beim Saugen aufgewirbelte Staub in der Luft bleibt und durch den permanenten Luftzug der Lüftungsanlage durchs Haus weht. Beim Einsatz von Dampfsaugsystemen werden Staubpartikel aufgesaugt und im Schmutzwasserbehälter gebunden. So wird bei jedem Saugvorgang die Raumluft mitgewaschen, was nicht nur Allergiker sehr zu schätzen wissen. Und auch ergonomisch spielt das Multifunktionssystem seine Trümpfe aus, denn beim Putzvorgang muss sich der Anwender nicht mehr bücken, sondern kann stets in einer aufrechten Körperhaltung, also besonders rückenschonend arbeiten. Daher eignet sich der Dampfsauger vor allem für den regelmäßigen bis täglichen Gebrauch. BU Bild1 – Bild4: Foto: beam/akz-o

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: