Gottessöhne – die literarische Umsetzung der biblichen Legende als Urban-Fantasy

Tyra Reeves´ Debütroman über die Geschichte Noahs aktueller denn je – Hollywoodfilm zum Thema jetzt in den Kinos

Gottessöhne - die literarische Umsetzung der biblichen Legende als Urban-Fantasy

Cover Gottessöhne

Bendorf, 31.03.2014 – Aktuell im Kino zu sehen, ist der Film „Noah“ von Regisseur Darran Aronofsky -Russel Crowe, Jennifer Conelly, Ray Winstone und Emma Watson in den Hauptrollen. Handlung dabei ist eine globale Katastrophe, die der Menschheit bevorsteht: Die Sintflut. Die einzige Rettung für alle Lebewesen der Erde ist ein Schiff. Es ist Noah, der von Gott ausgewählt wird, dieses lebensrettende Schiff zu bauen. Und er nimmt sich, gemeinsam mit Frau und Söhnen, dieser Aufgabe an. Die Legende aus den Anfängen der Bibel findet aktuell damit den Weg in die Kinos – die Geschichte der Arche wird wieder erzählt. „Noah“ zeigt Einblick in den Kampf ums Überleben auf dem Schiff, das für alle – gleich ob Mensch oder Tier – die einzige Möglichkeit bietet ihr Leben vor der Sintflut zu retten.

Auch „Gottessöhne“, der Debütroman von Tyra Reeves, der im Oktober 2013 als ebook veröffentlicht wurde und mittlerweile auch als Taschenbuch erschienen ist, offenbart mitunter die Geschichte Noahs. Im Gegensatz zu den meisten Fantasy-Romanen auf dem heutigen Buchmarkt handelt dieser eben nicht von Vampiren, Werwölfen oder Elben, sondern erzählt die Geschichte der Gottessöhne (auch Grigori genannt), die ihren Ursprung im Buch Mose haben. Mit der Zeugung ihrer Nachkommen, der Nephilim, haben sie eine der größten Katastrophen der Menschheit herauf beschworen. Handlungsort und Zeit des Urban-Fantasy-Romans, ein Genre in dem Magisches auf die reale Welt trifft, ist jedoch das heutige New York. Die junge Protagonistin Kate wird in diesen biblischen Konflikt hineingezogen und muss sich der Frage stellen, ob ihre große Liebe ein Engel oder ein Dämon ist. Der Liebe kommt in „Gottessöhne“ eine ganz besondere Bedeutung zuteil, eine Art der Liebe von Seelenverwandtschaft. Die junge Kate glaubt in Sam Saveal, dem attraktiven Fremden, in den sie sich verliebt hat, ihren Engel gefunden zu haben. Der Mann, zunächst liebevoll und aufmerksam, verhält sich bei der Botschaft ihrer Schwangerschaft jedoch äußerst merkwürdig. Die anfängliche Liebesgeschichte wird zu einem Szenario des Schreckens. Sam Saveal fürchtet sich nicht nur um seine Frau und sein ungeborenes Kind, sondern verlangt sogar eine Abtreibung von ihr. Womöglich weil es gar nicht erst geboren werden darf?

Die Autorin nimmt den Leser ein Stück weit mit in eine Zeit der jungen Menschheit und der Göttlichkeit, als die Nephilim, die laut den Schriften der Bibel zu den Bösen zählten, vor tausenden von Jahren der Auslöser für die Sintflut waren. Kate erfährt von Sam Saveals Identität und dem Umstand, dass bereits seit langer Zeit Krieg herrscht. Denn drei Dämoninnen planen die Welt endgültig unter ihre Herrschaft zu bringen, erst recht als sie von dem Kind des Grigori erfahren. Eine spannende Version der Geschichte nach den geheimen Schriften gelingt Tyra Reeves, in der Kampf um Gut und Böse im Vordergrund steht. Wesentliche Erwähnung finden in ihrem Roman auch die Apokryphen, Texte, die aus inhaltlichen, religionspolitischen oder nicht autorisierten Gründen nicht in den biblichen Kanon aufgenommen wurden. So auch das Henochbuch, aus dem hervorgeht, dass Henochs Enkel Noach vor der Sintflut gerettet wird.

Die rheinländische Autorin Tyra Reeves arbeitet neben der Schriftstellerei als Europasekretärin. Die Liebe zum Schreiben und insbesondere zur Phantastik begleitete sie jedoch schon sehr lange. Eine intensive Erfahrung verhalf der Indie-Autorin letztendlich zu dem Entschluss, ihren Debüt-Roman „Gottessöhne“ zu schreiben und bei neobooks , einer Tochter der Verlagsgruppe Droemer und Knaur, zu veröffentlichen. Wer von der christlich/jüdischen Mythologie genauso fasziniert ist, wie die Autorin selbst, kommt nicht umhin, „Göttessöhne“ zu lesen und mehr über Engel und Dämonen zu erfahren. Denn eines hat sich nicht geändert: ob früher oder heute die Menschen glauben an überirdische Wesen, wenn sie auch in jeder Fantasie anders ausschauen. Tyra Reeves führt ihre Leser in ihrem Urban-Fantasy Roman nun literarisch auf die Spuren der Geschichte Noahs. Das Buch ist im Online-Handel und im Amazon Kindle shop sowohl als Taschenbuch, ISBN 978-1494710385 als auch als ebook, ISBN 13 978-3-8476-5727-9, erhältlich. Bildquelle:kein externes Copyright

frei.geist – Die Agentur für dein Buchprojekt

frei.geist Agentur für PR, Marketing und Autorenbetreuung
Katharina Göbel
Am Mühlbach
56072 Koblenz
01776004036
mail@freigeistpr.de
http://www.freigeistpr.portfoliobox.me

Montag, 31. März 2014 von