Gemeinsam weiter wachsen: Aus BZCM wird FIDAL Berlin

Mit dem neuen Standort in der Bundeshauptstadt und der Übernahme des Berliner Vermögensverwalters Böhm & Zumbrink Capital Management erweitert FIDAL seine Marktpräsenz und sein Dienstleistungsportfolio

Gemeinsam weiter wachsen: Aus BZCM wird FIDAL Berlin

Fidal erhöht die Marktpräsenz. (Bildquelle: @ TTstudio – Fotolia.com)

Frankfurt/Main, 29.09.2017 – Nachdem der Frankfurter Finanzdienstleister die in Berlin beheimatete Böhm & Zumbrink Capital Management GmbH (BZCM) bereits im Juli 2017 übernommen hatte, wurde die Gesellschaft nun mit der FIDAL AG verschmolzen. Marco Böhm, Geschäftsführer und Mitbegründer der BZCM, wird den Standort Berlin weiter leiten und soll neben Wolfgang Weber zum zweiten Vorstand der FIDAL AG bestellt werden. Mit diesem Schritt setzt die FIDAL nicht nur konsequent auf Wachstum, sondern baut ihre dividendenorientierte Anlagestrategie weiter aus.

„Dividenden sind der neue Zins“ – so lautet eine Anlagestrategie der FIDAL und folgerichtig wählte das Unternehmen als schlagkräftigen künftigen Partner mit der BZCM einen Player, der mit dem 2015 aufgelegten Fonds „BKZ Euro Premium Income“ über ein attraktives Instrument verfügt, das für vermögende Privatkunden, aber auch für institutionelle Anleger gleichermaßen interessante Chancen bietet. Der Fonds basiert auf einer Strategie, bei der Aktien mit Stillhaltergeschäften gekoppelt werden, um regelmäßige Zusatzerträge zu erzielen.

„Marco Böhm und ich kennen uns schon sehr lange“, erläutert Wolfgang Weber die Vorgeschichte zum Merger, „und so haben wir bei FIDAL mit großem Interesse die Entwicklung des Fonds beobachtet. Geringe Volatilität und stabile Erträge sind im heutigen Anlageuniversum wichtige Argumente auch für unsere Kunden. Daher lag es nahe, zu überlegen, in welcher Form wir unsere Stärken zusammenlegen können.“

Präsentiert sich die BZCM nicht nur, aber auch wegen des genannten Fonds als attraktiver Partner, so hat die FIDAL AG ihrerseits mit eigenem Handelsdesk und einem modern aufgestellten Backoffice sowie einer hocheffizienten Unternehmens-IT viel zu bieten. „Die ständig anspruchsvoller werdenden Vorschriften im Zusammenhang mit der europäischen Bankenregulierung sowie die sich rasant entwickelnde IT sind Aufgaben, die wir bei der FIDAL hervorragend gelöst sehen“, unterstreicht Marco Böhm seine Gründe für den Zusammenschluss. Böhm bringt neben seiner langjährigen Erfahrung im Handel und im Private Banking auch Expertise im Segment Institutionelle Anleger mit – ein Bereich, den die FIDAL künftig verstärkt ausbauen möchte. „Insbesondere für Stiftungen ist das Modell, dividendenstarke Qualitätsaktien mit Covered Calls abzudecken, ein interessanter Weg, bei höchstmöglicher Absicherung des Stiftungskapitals Erträge zu generieren“, so Weber. Im September 2017 wurde der BKZ Euro Premium Income zwei Jahre alt und hat mit jährlichen Ausschüttungen von mindestens sechs Prozent an Dividenden und Optionsprämien sein Ziel bislang immer erreicht. Das dürfte ihn in Jahresfrist auch für institutionelle Anleger interessant machen.

Mit Leidenschaft ist FIDAL seit ungefähr 20 Jahren am Markt. Ziel von Fidal ist es, das Vermögen der Kunden nach den persönlichen Vorgaben zu entwickeln. Verwendet werden präzise und maßvoll ausgewählte Finanzprodukte.

Kontakt
FIDAL Aktiengesellschaft
Thomas Sperlinger
Schumannstraße 45
60325 Frankfurt a. M.
0 800 – 228 700 0
0 800 – 222 86 86
mail@webseite.de
https://www.fidal.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: