„Eye of the Wind“ seit fünf Jahren Flaggschiff der FORUM MEDIA GROUP

„Open-Ship“-Termine und Teilnahme an Großsegler-Regatta

Am 1. April 2009 übernahm die in Merching bei Augsburg ansässige FORUM MEDIA GROUP von einer dänischen Reederei das Traditionsschiff „Eye of the Wind“. Unter der Flagge der neu gegründeten FORUM train & sail GmbH begann damit eine Erfolgsgeschichte, die seit mittlerweile fünf Jahren andauert.

Seminarraum unter Segeln und „schwimmendes Hotel“

Geschäftsführer Ronald Herkert zog anlässlich des „kleinen Jubiläums“ eine zufriedene Zwischenbilanz: „Die „Eye of the Wind“ wird seit fünf Jahren sowohl für hochwertige Führungskräftetrainings, Teambuilding-Maßnahmen und Fachseminare als auch für Urlaubsreisen zwischen Ostsee und Karibik eingesetzt. Mit diesem Nutzungs-Konzept erfüllen wir nicht nur die Bedürfnisse einer segelbegeisterten Kundschaft, sondern stellen gleichzeitig die Zukunft als ziviles Segelschulschiff und die Bewahrung seemännischer Traditionen sicher.“ Die FORUM MEDIA GROUP ist bereits seit 20 Jahren im Schulungs- und Trainingsbereich tätig. „Mit unserem Flaggschiff sind wir vor fünf Jahren buchstäblich zu neuen Ufern aufgebrochen und konnten unseren Management-Seminaren eine ganz neue Dimension hinzufügen“, erläutert Herkert stolz. Die Führungskräftetrainings an Bord der „Eye of the Wind“ sind mittlerweile mehrfach ausgezeichnet worden.

Schiffsbesichtigung für interessierte Besucher

Interessierte See- und Seh-Leute jeden Alters sind eingeladen, das inzwischen 103 Jahre alte Schiff und dessen Crew im Rahmen von „Open-Ship“-Terminen kennenzulernen. Besucher dürfen in einer „Knotenschule“ Seemannsknoten ausprobieren und bei gutem Wetter und leichtem Wind sogar eines der Segel selbst setzen. „Willkommen an Bord“ bei freiem Eintritt heißt es im bevorstehenden Sommerhalbjahr in den folgenden Häfen:

Hamburg – 825. Hamburger Hafengeburtstag:
Open Ship am Donnerstag, 8. Mai 2014, 15 bis 18 Uhr, vorauss. City Sport Hafen

Kiel – Einstimmung auf die Kieler Woche:
Open Ship am Samstag, 7. Juni 2014, 15 bis 18 Uhr, Tiessenkai / Kiel-Holtenau

Rostock – Hanse Sail:
Open Ship am Mittwoch, 8. August 2014, 15 bis 18 Uhr, Stadthafen

Falmouth / Cornwall – Großsegler-Regatta:
Open Ship von Do., 28. August, bis Sa., 30. August 2014, jeweils 10 bis 19 Uhr

London-Greenwich – Großsegler-Regatta:
Open Ship von Sa., 6. September, bis Mo., 8. September 2014, jeweils 10 bis 19 Uhr

Windjammer-Regatta und Segel-Abenteuer auf Nord- und Ostsee

In den kommenden Monaten stehen vier einwöchige Skandinavien-Törns mit Kurs auf Bornholm, Gotland und Stockholm auf dem Besuchs-Programm der Großsegler-Crew. Den Höhepunkt des Sommers bildet die Mitwirkung an einer Großsegler-Regatta, dem „Falmouth Royal Greenwich Tall Ships Race“ entlang der Südküste Englands und mit London als Zielhafen. Eine Teilnahme an dieser Veranstaltung ist bereits ab einem Alter von 16 Jahren möglich; grundsätzlich sind Mitsegler jederzeit an Bord willkommen – seglerische Vorkenntnisse sind für eine Reise-Teilnahme nicht notwendig. Nach einem Besuch im Heimathafen Jersey nimmt der stolze Zweimaster dann im Winterhalbjahr Kurs auf die Kanarischen Inseln und auf die Karibik.

Bildrechte: Klaus Andrews / FTS Bildquelle:Klaus Andrews / FTS

Die „Eye of the Wind“ – eine segelnde Legende mit Hollywood-Vergangenheit

Seit mittlerweile 103 Jahren kreuzt die seetüchtige Brigg über alle Weltmeere. Als Toppsegelschoner auf der Lühring-Werft in Brake an der Unterweser gebaut, wurde das Schiff zunächst auf den Namen „Friedrich“ getauft und in der Frachtschifffahrt eingesetzt. Nach mehreren Eignerwechseln und Namensänderungen, einer Strandung und einem Brand im Maschinenraum schien das Ende des Schiffes im Jahr 1970 unausweichlich. Stattdessen begannen englische Segelschiffs-Enthusiasten damit, den Rumpf komplett neu aufzuriggen. 1976 war der Zweimaster unter seinem neuen Namen „Eye of the Wind“ dann bereit, großen Abenteuern auf See entgegen zu fahren. Einer Umrundung des Globus folgte die Expeditionsreise „Operation Drake“ unter der Schirmherrschaft Seiner Königlichen Hoheit Prince Charles.

Die majestätische Erscheinung des Großseglers erregte in der Filmbranche Aufmerksamkeit, und so trotzte die „Eye of the Wind‘ auch vor der Kamera wilden Stürmen, strandete, brannte aus und sank. Namhafte Hollywood-Stars wie Brooke Shields und die beiden Oscar®-Preisträger Tommy Lee Jones und Jeff Bridges nahmen auf dem Schiff das Steuerrad in die Hand. In „White Squall / Reißende Strömung“ (1996) und anderen Abenteuerstreifen diente die segelnde Hollywood-Diva als Handlungsschauplatz und Filmkulisse.

FORUM train & sail GMBH
Ina Trumpfheller
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381546
ina.trumpfheller@eyeofthewind.net
http://www.eyeofthewind.net

Forum Verlag Herkert GmbH
Ute Klingner
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233 381118
ute.klingner@forum-verlag.com
http://www.forum-verlag.com

Montag, 31. März 2014 von