Die Terrasse – Wohlfühloase im Freien

Original Pflasterklinker nachhaltig und natürlich

Die Terrasse - Wohlfühloase im Freien

Wohlfühloase Terrasse.
Foto: Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker e.V.

Die Terrasse ist einer der schönsten Orte, Lebensqualität pur. Sie ist das zusätzliche Wohnzimmer in der Natur. Hier lässt es sich abschalten und entspannen, gemütlich genießen und gemeinsam feiern. Als wichtiges Bindeglied zwischen Haus und Garten fällt der Terrasse auch eine architektonisch gestaltende Rolle zu, die maßgeblich von der Wahl des Bodenbelags bestimmt wird. Ein moderner Klassiker, den Gartenexperten seit jeher schätzen, sind Original Pflasterklinker.

Natürliche Farben aus dem Feuer – Ausbleichen ausgeschlossen
Die natürlichen, warmen Farben aus der Natur sind auch das Markenzeichen der Original Pflasterklinker. Es gibt nur noch wenige Ziegelunternehmen, die Pflasterklinker nach den alten Regeln der Brennkunst gepaart mit modernster Technologie herstellen. Die ABC Klinkergruppe in Recke bei Osnabrück, Gima Girnghuber im bayerischen Marklkofen und Kerawil mit Sitz im westfälischen Löhne gehören dazu. Einzigartig sind die Brennverfahren, bei denen die Pflasterklinker bei Temperaturen von über 1.1000 C gebrannt werden. Der Brennvorgang verschließt dauerhaft die Poren des Tons. Im Feuer entstehen die natürlichen keramischen Farben als ein Abbild der jeweiligen Tonmischung ohne Zusatz von Farbpigmenten. Es werden ausschließlich heimische Tone verwendet. Die Tongruben werden nach dem Abbau rekultiviert. Durch den einmaligen Brennvorgang bleichen die Farben selbst bei intensiver Sonneneinstrahlung nicht aus. Bester Beweis für ihre unvergängliche Farbkraft ist einer der schönsten Plätze der Welt, der Il Campo im italienischen Siena, komplett mit Klinkern verlegt.

Faszinierendes Farbspiel – Mit der keramischen Farbpalette Akzente setzen
Für individuelle Gestaltungswünsche steht eine attraktive Palette an Farbtönen zur Verfügung. Sie reicht von den unterschiedlichsten Rottönen, über lebhafte gelbe Karamelltöne, über interessanten Braun-Rot-Bläuliche Nuancierungen bis hin zu dekorativen Brauntönen und grauen und schwarzen Schattierungen. Selbst an weniger hellen und freundlichen Tagen sorgen diese Wohlfühlfarben für eine heitere Stimmung und einen ästhetischen Blickfang.

Klassische Rottöne oder Rotbraun sind die erste Wahl bei einem Landhausgarten. Warme Farbtöne wie Karamell passen hervorragend zu Gärten im mediterranen Stil. Dunklere Töne wie Grau oder Schwarz liegen bei einer modernen, architektonisch geprägten Gartengestaltung im Trend. Sie bilden auch einen interessanten Kontrast zu hellen Fassaden. Da sie wie ein natürlicher Wärmespender wirken, verbreiten sie auf der Terrasse auch abends ein wohliges Ferien-Gefühl.

Vielseitig und voller Ideen – Reizvolles Kombinieren
Der gestalterische Reiz dieses Naturmaterials aus Ton liegt neben der Farbe in der vielseitigen Kombinierbarkeit. Nicht nur die interessante Farbpalette auch das Format und das Verlegemuster, wie die Pflasterklinker verlegt werden, wirkt sich auf das Gesamtbild der Fläche aus. Die Wahl eines Verbandes oder das Kombinieren unterschiedlicher Verbände, Hochkant- oder Flachverlegung, all das gibt der Terrasse ihren individuellen Charakter. Ein Diagonalverband bietet eine abwechslungsreiche optische Wirkung, der Läuferverband strahlt Ruhe und Harmonie aus. Der Blockverband ist eine Verlegeart, die besonders viele Gestaltungsvarianten erlaubt, da Ausrichtung und Anzahl der Klinker pro Block variiert werden können.

Auch bei den Formaten gibt es eine große Vielfalt vom Rechteck über das Quadrat bis hin zu Sonderformaten. Obwohl das handliche Maß von 200 mm x 100 mm ein Charakteristikum des Pflasterklinkers ist, gibt es einen Trend zu längeren Formaten. Der Trend geht in Richtung Riegelformat bzw. lang formatiger Klinker in Abmessungen von 200 mm, 240 mm bis zu knapp 500 mm Länge. Sie verleihen der Fläche einen besonders großzügigen und ruhigen Charakter.

Auch die Oberflächen der Pflasterklinker können variieren. Durch ihre glatte und samtige Oberfläche können manche Pflasterklinker sowohl auf der Terrasse als auch im Innenbereich eines Wintergartens eingesetzt werden.

Hart im Nehmen, trittsicher und pflegeleicht
Neben ihren gestalterischen Werten haben die Original Pflasterklinker eine ganze Reihe funktionaler Pluspunkte. Es ist wiederum der Brennvorgang, der sie durch ihr dichtes Gefüge so stabil, belastbar und extrem witterungsbeständig macht. Durch die schützende Brennhaut kann selbst härtester Frost den Pflasterklinkern nichts anhaben, ebenso wenig wie Laugen, Säure oder herabfallende Holzkohle beim Grillen. Sie sind angenehm begehbar, rutschfest und auch bei Nässe trittsicher.
Damit die Klinkerflächen auch über die Jahre in Form bleiben, brauchen sie ein stabiles Fundament. Untergrund, Tragschicht und Bettung müssen fachmännisch vorbereitet sein. Nachdem der Untergrund mit einem Rüttler verdichtet worden ist, wird eine Tragschicht aus Kies oder Schotter eingebracht. Wichtig ist ein Gefälle, das vom Haus wegführt, damit Regenwasser abfließen kann.

Original Pflasterklinker sind pflegeleicht. Als extrem robustes Naturprodukt sind sie unempfindlich gegenüber Verschmutzung. Aufgrund der keramischen Oberfläche reichen Regen, Sonne und häufiges Begehen als Pflegemaßnahme aus.

Nachhaltig und wertbeständig
Original Pflasterklinker werden Ressourcen schonend erzeugt. Durch das Fugennetz sind Klinkerflächen wasserdurchlässig und tragen daher zu einem ausgeglichenen Feuchtigkeitshaushalt angrenzender Böden und zur Entlastung des Kanalnetzes bei.
Pflasterklinker stehen für eine wertbeständige Entscheidung. Sie können sogar wiederverwendet werden, ihre Lebensdauer ist praktisch unbegrenzt. Pflasterklinker sind von Natur aus nachhaltig.

Anregungen und Ideen zu Pflasterklinker im Internet: www.pflasterklinker.de

Bildrechte: Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker e.V. Bildquelle:Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker e.V.

Die Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker wurde 1984 mit dem Ziel gegründet, umfassend und firmenübergreifend über Güte und Vielfalt des Naturprodukts Pflasterklinker zu informieren. Eingebunden ist die Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker e.V. in den Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie mit Sitz in Bonn/Berlin.

Die besondere Leistung der Mitgliedsunternehmen beruht darauf, aus dem heterogenen Naturprodukt Ton unter Einsatz modernster, energiesparender Technologien Original-Pflasterklinker von gleich bleibender Güte herzustellen und durch Farben- und Formvielfalt die individuellen Wünsche und funktionalen Anforderungen von Bauherren, Architekten und Planern optimal zu erfüllen.

Überall auf der Welt ist deutscher Pflasterklinker wegen seiner hohen Qualität und Beständigkeit ein begehrter Bodenbelag. Beispiele hierfür sind Plätze, Fußgängerzonen und Strandpromenaden in den Niederlanden, Frankreich, im Baltikum, in Russland, Polen, den Vereinigten Arabischen Emiraten, in China, Japan und Spanien.

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker e.V. sind:

ABC Klinkergruppe, Recke
GIMA Girnghuber GmbH, Marklkofen
Kerawil Tonwerke Wilhelmshöhe GmbH, Löhne

Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker e.V. ist Friedrich Schwagmeier, geschäftsführender Gesellschafter der Kerawil Tonwerke Wilhelmshöhe GmbH.

Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker e.V.
Anschy Engel
Schaumburg-Lippe-Str. 4
53113 Bonn
0228-91493-16
info@pflasterklinker.de
http://www.pflasterklinker.de

Agentur A.R. Engel GmbH
Heike Skamper
Auf dem Rabenplatz 15
53125 Bonn
0228-280 360
h.skamper@agentur-engel.de
http://www.agentur-engel.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: