Deutscher Betriebsräte-Preis 2017

Jetzt oder nie: Bewerbungsfrist endet am 30.4.2017

Deutscher Betriebsräte-Preis 2017

Die Uhr tickt. Am 30. April endet die Bewerbungsfrist für den „Deutschen Betriebsräte-Preis 2017“. Die bundesweit vielbeachtete Auszeichnung würdigt die Arbeit engagierter Betriebsräte und schafft Aufmerksamkeit für alle, die betriebliche Mitbestimmung täglich leben.

Mitmachen können Betriebsratsmitglieder, Betriebsratsgremien und betriebsübergreifende Betriebsrats-Kooperationen. Gesucht und prämiert werden Projekte aus den Jahren 2015 bis 2017, die zur Verbesserung von Arbeitsbedingungen, zum Erhalt oder zur Schaffung von Arbeitsplätzen sowie zur Bewältigung von Krisen im Betrieb führen oder geführt haben.

Der „Deutsche Betriebsräte-Preis“ ist eine Initiative der Zeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“. Schirmherrin ist Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales.

Die Auszeichnung wird je einmal in den Kategorien Gold, Silber und Bronze verliehen. Außerdem vergibt die Jury drei Sonderpreise. Im Rahmen des „Deutschen Betriebsräte-Tags“ am 14. Dezember 2017 in Bonn erfolgt die offizielle Ehrung.

Für die Teilnahme am „Deutschen Betriebsräte-Preis 2017“ genügt eine Online-Bewerbung mit den wesentlichen Informationen zum Inhalt des konkreten Projektes. Bewerbungsschluss ist am 30. April 2017. Es gilt das Datum des Poststempels.

Ausführliche Informationen, Bewerbungsunterlagen und Kontaktadressen: www.dbrp.de

Die Bund-Verlag GmbH, 1947 gegründet, ist ein Fachverlag für Arbeits- und Sozialrecht. Wichtigste Zielgruppen sind Betriebs- und Personalräte. Im Verlag erscheinen Fachbücher, Datenbanken und Fachzeitschriften, darunter die führende Zeitschrift für Betriebsräte „Arbeitsrecht im Betrieb“. Zum Unternehmen gehören die Versandbuchhandlung Buch und Mehr, ebenso das Fachportal www.arbeitsrecht.de

Kontakt
Bund-Verlag GmbH
Christof Herrmann
Heddernheimer Landstr. 144
60439 Frankfurt
069 795010-49
christof.herrmann@bund-verlag.de
http://www.bund-verlag.de

Donnerstag, 23. März 2017 von