Kategorie: Industrie und Wirtschaft

Samstag, 21. Januar 2017 von pr-gateway

2-tägiges Seminar: Frischer Wind für Ihren Auftritt! Rhetorik, Stimme und Körpersprache

Nicola Schmidt

Angaben zur Veranstaltung
Standort: Veranstaltungsraum

Strasse: Elisenstr 12

Ort: 50667 – Köln (Deutschland)

Beginn: 18.05. 2017 10:00 Uhr

Ende: 19.05.i 2017 16:00 Uhr

Eintritt: 1676.00 Euro (zzgl. 19% MwSt)

Ticketanzahl: 8 (maximal)

Praxisbezogenes zweitägiges Intensivseminar mit individuellem Feedback. Lernen Sie professionell zu präsentieren:

Abbau von Redehemmungen; Kommunikationsübungen; Was tun, wenn Sie plötzlich präsentieren müssen? Wie vermeiden Sie in Zukunft Füll- und andere Minuswörter? Wortschatzerweiterung und gute „Ohröffner“ kreieren; Wie wird Ihr Vortrag lebendig? Haltung und Blickkontakt; Bewusster und natürlicher Einsatz der Körpersprache; Wann unterstützt die Körpersprache? Wohin mit den Händen? Distanzzonen; So optimieren Sie Ihre Wirkung auf andere; Sieben Regeln, um Sicherheit auszustrahlen; Atmung und Entspannung; Bewusster Einsatz der Stimme; Umgang verschiedener Medien.

Vorteile:
Aussagekräftige Rhetorik, überzeugende Souveränität sowie kreative und bildhafte Sprache – aufgrund dieser Eigenschaften entsteht effektive Kommunikation. Machen Sie den ersten Schritt zu mehr Überzeugungskraft. Lernen Sie Ihre Wirkfaktoren kennen und für Ihre Rede optimal zu nutzen. Sie lernen Ihre persönlichen Stärken in den Übungen kennen und gewinnen zunehmend mehr Sicherheit. Im Rahmen von Videotrainings erhalten Sie ein konstruktives und ausführliches Feedback.

Seminarziel:
Sie lernen Ihr rhetorisches Wissen zu verbessern und den gezielten Einsatz der Körpersprache. Sie erfahren, wie Sie souverän auftreten.

Zielgruppe:
Unternehmer, Freiberufler und Geschäftsführer
Führungskräfte
Assistenz Geschäftsführung

7.-8. Juni 2017
1. Tag von 10:00 Uhr – 17:30 Uhr
2. Tag von 9:00 Uhr – 16:00 Uhr

Firmenbeschreibung
Nicola Schmidt ist Wirkungsverstärkerin und Stilexpertin. Als Imagetrainerin unterstützt sie Fach- und Führungskräfte, die durch eine authentische, eindrucksvolle und wirkungsvolle Präsenz den Grundstein für ihren Erfolg legen möchten. Erfahren Sie, welche Kraft und Chancen in Ausdruck, Umgangsformen und Outfit stecken. Sie überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung und setzt Impulse. Gewinnen Sie an Ausstrahlung und optimaler Wirkungspräsenz.

Kontakt:
Nicola Schmidt Image Impulse
Referentin und Rednerin
Image- und Managementtraining/ Vorträge
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21

Anmeldungen bitte unter:
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com
Standort: Seminarraum
Strasse: Elisenstrasse 12
Ort: 50667 – Köln (Deutschland)
Beginn: 18.05.2017 17:30 Uhr
Ende: 19.05.2017 16:00 Uhr
Eintritt: 1676.00 Euro (zzgl. 19% MwSt)
Buchungswebseite: http://www.image-impulse.com

Nicola Schmidt ist Wirkungsverstärkerin und Stilexpertin. Als Imagetrainerin unterstützt Fach- und Führungskräfte, die durch eine authentische, eindrucksvolle und wirkungsvolle Präsenz den Grundstein für ihren Erfolg legen möchten. Erfahren Sie, welche Kraft und Chancen in Ausdruck, Umgangsformen und Outfit stecken. Sie begeistert mit viel Praxisnähe und setzt Impulse. Somit gewinnen ihre Kunden noch mehr Ausstrahlung mit klarer Wirkungspräsenz.

Kontakt:
Nicola Schmidt Image Impulse
Referentin und Rednerin
Image- und Managementtraining/ Vorträge
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Posted in Werbung, Druck und Kommunikation Tagged with: , , , , , , ,

Freitag, 20. Januar 2017 von pr-gateway

Kurz gemeldet: Personalie

Verstärkung für das UDI-Team

(NL/8432154521) Frischer Wind für die UDI Beratungsgesellschaft mbH – man darf auf neue Impulse und Strategien gespannt sein!

Seit Ende 2016 ist Stefan Keller neu in der Geschäftsführung der UDI Beratungsgesellschaft mbH. Der Dipl.-Ing. Product Engineering und Master of Science European Mechatronics blickt auf viele Jahre Erfahrung in Sachen Leasing und strukturierte Finanzierung zurück. Er ist einer von zwei Hauptgesellschaftern der TRS AG und geschäftsführender Gesellschafter der te Gesellschaften. Schon seit 2011 ist er auch im Bereich erneuerbare Energien tätig, arbeitet mit der UDI zusammen und kennt das Unternehmen entsprechend gut.

Wir freuen uns, Herrn Keller in unserem Team begrüßen zu dürfen. Er wird mit seinem Knowhow und seiner Expertise im Bereich Erneuerbare Energien und Geldanlagen allgemein die UDI Beratung weiter erfolgreich ausbauen, so Georg Hetz, Geschäftsführer und Inhaber der UDI-Gruppe, zufrieden über die Verstärkung. Er legt bei allen Kollegen großen Wert auf fachliche und soziale Kompetenz. Offenheit und Zuverlässigkeit den Kunden und Kollegen gegenüber haben höchste Priorität. Wir legen Wert auf vertrauensvolle Zusammenarbeit unter den Mitarbeitern aber auch zu unseren Kunden. Das schafft einen Mehrwert für alle!

Stefan Keller hat bereits die Restrukturierung und den Ausbau der UDI-Projektgesellschaften für Photovoltaik und Biogas angestoßen und wird neue Asset-Klassen etablieren. Für institutionelle Anleger entsteht ein eigener Bereich. Kooperationen aller Art fallen ebenso in sein Resort.

Das fränkische Unternehmen ist mit dieser Personalentscheidung für sein stark wachsendes Projektgeschäft bestens gewappnet.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.udi.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzportrait der UDI-Gruppe

1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der 50 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits rund 16.300 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über 466 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 382 Windkraftanlagen, 45 Biogasanlagen sowie 80 Solarprojekten und einer grünen Immobilie. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,7 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,6 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden stets begehrt.

Firmenkontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://

Pressekontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://www.futureconcepts.de

Posted in Industrie und Wirtschaft Tagged with: , , , , , , , , , ,

Freitag, 20. Januar 2017 von pr-gateway

Globalisierung ist längst kein unbekannter Begriff mehr. Globalisierung hat viele Vor- und Nachteile. Als Nachteil werden oft die notwendigen Veränderungen angesehen, die die Globalisierung mit sich bringt. Dies muss jedoch kein Nachteil sein, im Gegenteil, man kann häufig diese Veränderungen für sich zum Vorteil nutzen und anderen Firmen gegenüber etwas voraus haben. Auch als Dienstleister muss man sich dem Wandel und der geforderten Flexibilität anpassen, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting in Zug, Schweiz.

Arbeits- und Geschäftsprozesse müssen immer dynamischer werden, d. h. es kann oft von Vorteil sein mit anderen Unternehmen eine Kooperation zu starten. Dies wird auch immer einfacher, da die Grenzen zwischen einzelnen Ländern „fließender“ werden. Import und Export werden leichter und die Möglichkeit der weltweiten Kommunikation.

Oftmals ist die Ansiedlung in einem Business Center perfekt, um seine Möglichkeiten optimal auszuschöpfen. Business Center verfügen oftmals über eine Vielzahl an Kontakten, die sie ihren Kunden vermitteln. Durch Kooperationspartner gewinnt man an weltweiten „Außenstellen“.

Business Center können leicht auf Veränderungen reagieren und dementsprechend deren Kunden ebenso. Flexibilität gehört zum Fortschritt.

Die De Soet Consulting Business Center helfen einem Unternehmen, sich schnellstmöglich an neue Situationen zu gewöhnen.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Posted in Industrie und Wirtschaft Tagged with: , , , , , ,

Freitag, 20. Januar 2017 von pr-gateway

Yamaha Synths auf der NAMM 2017: MONTAGE Version 1.50, Soundmondo und vieles mehr erleben

Zur NAMM 2017 stellt Yamaha das MONTAGE-Update 1.50 vor.

Rellingen, 20. Januar 2017 – Vom 19. bis 22. Januar 2017 ist die NAMM im kalifornischen Anaheim wieder einmal der Mittelpunkt der Musikwelt. Yamaha freut sich auf drei prall gefüllte Tage zum Thema Synthesizer. Es gibt viel zu entdecken – vom neuesten Firmware-Update für MONTAGE über den Service Soundmondo zum Teilen von Sounds bis hin zu aufregenden Sound-Bibliotheken für MONTAGE.

Firmware-Update bringt MONTAGE auf Version 1.50
Vor einem Jahr hat Yamaha der Öffentlichkeit MONTAGE präsentiert. Aber das Streben nach Perfektion ist nie zu Ende: Ein kostenloses Firmware-Update führt Version 1.50 ein und beinhaltet viele spannende Features. 52 neue Performances wurden hinzugefügt. Mit einer Mischung verschiedener Stile bringen sie die Motion Control Synthesis Engine voll zur Geltung. Auch fünf neue Effekte sind verfügbar, darunter ein erweiterter Rotary-Effekt. Zudem können Performances jetzt einer Favoriten-Kategorie zugewiesen werden. Für noch mehr Übersicht gibt es neue Anzeigeoptionen in der grafischen Oberfläche. Darüber hinaus können der Super-Regler und die zuweisbaren Regler jetzt von einander entkoppelt werden. Es ist auch möglich, Szenen per MIDI Control Change Events zu ändern. Und der gesamte Memory-Speicher des MONTAGE kann jetzt in einer einzigen ALL-Datei gespeichert werden – perfekt für Backups!

Weitere Informationen zum Update gibt es im aktuellen Music Production Guide. Das MONTAGE Firmware-Update auf Version 1.50 kann kostenlos heruntergeladen werden auf http://download.yamaha.com/top/?site=uk.yamaha.com&language=en

Magischer Meilenstein: Soundmondo erreicht 10.000 Sounds
Mit Soundmondo hat Yamaha eine herausragende Plattform zum Teilen von Sounds eingeführt. Den Erfolg unterstreicht die Tatsache, dass gerade ein beeindruckender Meilenstein erreicht wurde: Inzwischen wurden 10.000 Sounds von Nutzern aus aller Welt hochgeladen! Es ist also der perfekte Zeitpunkt, sich der Soundmondo-Gemeinde anzuschließen und eigene Kreationen hinzuzufügen oder die 10.000 verfügbaren Sounds zu durchstöbern und die eigenen Favoriten kostenlos herunterzuladen. Die Anmeldung ist unkompliziert und kostenlos zu finden auf
https://soundmondo.yamahasynth.com

Verlängerung für MONTAGE Bonus: Bösendofer Imperial Grand Samples kostenlos
Vergangenen Monat bot Yamaha eine Promo-Aktion an, mit der alle MONTAGE Besitzer das Bösendorfer Imperial Premium Grand Piano Soundset kostenlos erhielten, wenn sie ihren MONTAGE registrierten. Eine gute Nachricht für alle, die die Aktion verpasst haben: Die Promo wird verlängert. Wer seinen neuen MONTAGE 6/7/8 bis zum 30. Juni 2017 registriert, erhält das Gratis-Soundset. Es ist als Library-Datei erhältlich und kann parallel zum User-Memory installiert werden. Alle Informationen zur Promo gibt es auf https://europe.yamaha.com/en/products/music_production/synthesizers/montage/sound_library.html

Neue MONTAGE Sound-Bibliotheken erhältlich
Yamaha hat noch mehr gute Nachrichten für MONTAGE Anwender: Es gibt ein spannendes neues Set an Sound-Bibliotheken für MONTAGE! Insgesamt stehen 17 neue Bibliotheken von EasySounds & Yamaha MusicSoft zur Verfügung. Neben Live Organ, Amazing Metal Hits und Dance Pro sind auch Blue Man Group, Abstrakt Horror, FM Milestones und viele weitere enthalten. Eine vollständige Liste der neuen MONTAGE Sound-Bibliotheken gibt es auf
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1VOk6V-CtlqAGggeCdv1c2le6ovEq-Z_8TDzAYxiqGOM/edit#gid=604093224

Yamaha Synths live auf der NAMM 2017 sowie in den sozialen Medien erleben
Yamaha lädt alle Besucher der NAMM vom 19. bis 22. Januar im kalifornischen Anaheim herzlich zu einem Besuch im Marriott Hotel ein. Dort findet ein spannendes Programm mit Auftritten und Vorführungen statt, unter anderem mit Keith Hersch von The Blue Man Group, EMKE, Ronnie Foster und Produktspezialist Blake Angelos. Wer nicht auf der NAMM 2017 dabei ist, sollte Yamaha Synths in den sozialen Medien im Augen behalten, um alle Ankündigen und spannende Neuigkeiten mitzubekommen.

Yamaha Synths ist vertreten auf:
Facebook: https://www.facebook.com/yamahasynths/
Twitter: https://twitter.com/yamahasynthseu
Instagram: https://www.instagram.com/yamahasynths_official/

Yamaha Music Europe GmbH Firmenprofil
Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor über 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
de.yamaha.com

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Claus Kruse
Siemensstraße 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
claus.kruse@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
yamaha@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Posted in Energie, Strom und Gas Tagged with: , , , , ,

Freitag, 20. Januar 2017 von pr-gateway

So baut man 150m über dem Erdboden

Bauprojekte in luftiger Höhe

Hoch hinaus mit Grewe Bauaufzüge

Bauprojekte an Kirchtürmen und Hochhäusern zieren die Gebäude unserer Städte. Damit Bauarbeiter in diesen luftigen Höhen sicher und effektiv arbeiten können, braucht man eine gute Baustellenlogistik, den passenden Bauaufzug sowie die nötigen Sicherheitsvorkehrungen. Darum kümmert sich die Grewe Bauaufzüge GmbH.

Grewe Bauaufzüge bietet seit mehr als 30 Jahren Erfahrung und Qualität im Bereich Bauaufzug, Lastenaufzug und Gerüstaufzug. Das Familienunternehmen bringt Bauarbeiter und Materialen mit ihren Aufzügen in bis zu 150m Höhe und ermöglicht Bauprojekte in den verschiedensten Höhen. Dabei kommen die Bauaufzüge vor allem auch bei Revisionen und Neubauten von Industrieanlangen zum Einsatz. Beim vertikalen Transport von Bauelementen und Personen hat laut Geschäftsführer Hubert Grewe Sicherheit oberste Priorität: „Geprüfte und gewartete Bauaufzüge, sowie sichere Übertritte sorgen für einen optimalen Zugang zu höher gelegenen Arbeitsstätten. Unsere Aufzüge vermeiden zudem nicht nur Schmutz im Treppenhaus, sondern sparen auch enorm Arbeitszeit und Ressourcen ein.“ Neben weniger Transportschäden durch geeignete Plattformen, kommen Mitarbeiter außerdem schneller zum Arbeitsplatz. „Weniger Unfälle und entsprechend weniger Krankenstände durch unsere sicheren Fahrkörbe lohnen sich für jedes Bauprojekt“, nennt Grewe die Vorteile seiner Bauaufzüge. Mit einer Nutzlast von 200 bis 3700kg kann ein Bauaufzug bis zu 12 Personen in die Lüfte befördern. Das Bauvorhaben kann dabei mit Hilfe der Bauaufzüge auch im Winter fortgesetzt werden. Geschützte Plattformen und sichere Zugänge garantieren auch bei Schnee und Glatteis die nötige Arbeitssicherheit.

Neben dem Transport von Personen und Lasten bietet die Grewe Bauaufzüge GmbH zudem Baustellenbetreuung und Beratung bei der Baustellenlogistik an. Nicht selten haben Projekte ganz besondere Ansprüche und benötigen Unterstützung. Mit dem Schlagwort Sicherheit im Fokus, umfasst das Angebot außerdem Prüfungen (UVV) und Sachverständigerabnahmen (ZÜS).

Langjährige Kundenbeziehungen sprechen für die Grewe Bauaufzüge GmbH. Gut beraten und ausgerüstet mit Höhenzugangstechnik renommierter deutscher Marken, ist das Unternehmen vor allem für Architekten, Gerüstbauer, Bauunternehmer und Handwerksbetriebe interessant.

Die Grewe GmbH bietet Produkte im Bereich Bauaufzug, Lastenaufzug und Gerüstaufzug. Personen/Materialen werden in max. 150m gebracht. Neben Bauaufzug und Lastenaufzug bietet Grewe Baustellenbetreuung, UVV-Prüfungen und Sachverständigerabnahmen (ZÜS).

Firmenkontakt
Grewe GmbH
Hubert Grewe
Schulzenstraße 5
59368 Werne
+49 23 89 – 925 999 0
+49 23 89 – 925 999 9
info@grewe-service.de
http://www.grewe-bauaufzüge.de

Pressekontakt
DoWorks e.K.
Sabesan Yoganathan
Hohe Str. 16
44139 Dortmund
0231 33028080
info@doworks.de
http://www.doworks.de

Posted in Industrie und Wirtschaft Tagged with: , , , , ,

Freitag, 20. Januar 2017 von pr-gateway

Barings erwirbt italienisches Einkaufszentrum für 51,5 Mio. Euro

(Bildquelle: Barings)

London, 20 Januar 2017 – Barings Real Estate Advisers (Barings) hat das Einkaufszentrum „Nuovo Borgo“ im italienischen Asti erworben. Der Kaufpreis beträgt 51,5 Mio. Euro.

Nach einem ersten Investment Anfang Dezember 2016 ist dies die zweite Transaktion von Barings in Italien und zugleich der erste Kauf eines Einzelhandelsobjekts in diesem Land. Der Erwerb erfolgte im Auftrag einer paneuropäischen Investmentstrategie, die das Ziel verfolgt, durch Investitionen in Büro-, Einzelhandels- und Logistikimmobilien in wichtigen europäischen Märkten attraktive Renditen zu erzielen. Verkäufer ist Warburg-HIH im Auftrag einer ihrer paneuropäischen Core-Investment-Fonds mit Schwerpunkt auf Büro- und Einzelhandelsimmobilien.

„Nuovo Borgo“ ist ein modernes und etabliertes Einkaufszentrum in Piemont, einer der wohlhabendsten Region Norditaliens. Das Einkaufszentrum verfügt über 16.976 qm moderne Einzelhandelsfläche, die an eine Reihe führender internationaler und italienischer Marken vermietet ist. Ankermieter sind Mediaworld, Calzedonia, OVS, Cisalfa, Piazza Italia und der Juwelier Pandora. Das Einkaufszentrum profitiert von einem großen Einzugsgebiet aufgrund der guten Verkehrsanbindung von Asti an die nahegelegenen Städte Turin, Mailand und Genua.

Das in Mailand ansässige Team von Barings wird das Asset Management des Einkaufszentrums übernehmen. Ziel ist es, durch die Vermietung der wenigen Leerstandsflächen sowie durch weitere Maßnahmen den Wert dieser Core-Immobilie weiter zu steigern.

Gunther Deutsch, European Head of Transactions bei Barings, sagt: „Das ´Nuovo Borgo´ ist eine hervorragend positionierte Immobilie und unser erstes Einzelhandelsobjekt in Italien. In der Region gibt es kaum Konkurrenzobjekte, was bedeutet, dass sich die Immobilie als Marktführer im Multi-Tenant-Einzelhandelsbereich in Norditalien gut etablieren konnte. Außerdem hat das Einkaufszentrum einen ausgewogenen Mieter-Mix. Das Investment bietet eine attraktive Rendite und die Möglichkeit, Wertsteigerungen über gezielte Asset-Management-Maßnahmen zu realisieren.“

Valeria Falcone, Head of Italy bei Barings Real Estate Advisers, fügt hinzu: „Die Performance von Einzelhandelsimmobilien in Norditalien entwickelt sich weiterhin positiv. Wir sind der Auffassung, dass die Immobilie durch den starken Mieter-Mix und die Lage zwischen Mailand, Turin und Genua über weiterhin großes Potenzial verfügt. Mietvertragsverhandlungen zu den leerstehenden Einheiten sind bereits weit fortgeschritten und wir freuen uns, zukünftig weitere Asset-Management-Maßnahmen umsetzen zu können.“

Barings Real Estate Advisers ist einer der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager. Das Unternehmen ist ein aktiver Investor in den Bereichen Private- und Public-Equity sowie Debt und bietet Beratungsleistungen für Core-, Value-Add- und opportunistische Investments für institutionelle Investoren weltweit.

Über Barings
Barings ist ein globales Asset-Management-Unternehmen mit einem verwalteten Vermögen von 284 Milliarden US-Dollar *, das sich voll und ganz den Anlagebedürfnissen seiner Kunden widmet. Das Unternehmen steht für langfristige und partnerschaftliche Kundenbeziehungen, in die es seine ausgeprägte Expertise in traditionellen und alternativen Anlageklassen einbringt, um seinen Kunden allzeit innovative Lösungen und hervorragenden Service anzubieten. Als Teil der MassMutual Financial Group verfügt Barings über eine starke globale Präsenz mit über 600 Investment-Experten und Niederlassungen in 17 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.barings.com
* Stand: 30. September 2016

Über die Warburg-HIH Invest
Die Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) bietet als Immobilien-Investment-Manager das gesam-te Spektrum an nationalen und internationalen Immobilien-Investments für institutionelle Investoren. Sie gehört zu den führenden Managern von Immobilien Spezial-AIF in Deutschland und verfügt mit einem Immobilienvermögen von rund 5,9 Mrd. Euro über einen umfassenden Track Record in der Konzeption und Umsetzung von individuell zugeschnittenen Anlagelösungen. Warburg-HIH Invest realisiert als Qualitätsanbieter Produkte und Leistungen mit Mehrwert. Dieser hohe Anspruch deckt sich mit den Anforderungen ihrer Gesellschafter HIH Real Estate und der 1798 gegründeten Privatbank M.M.Warburg & CO. Weitere Informationen finden Sie im Internet: www.warburg-hih.com

Firmenkontakt
Barings Real Estate Advisers GmbH
Gunther Deutsch
Maximilianstraße 15a
80539 München
089 210 2560
Gunther.Deutsch@barings.com
http://www.barings.com

Pressekontakt
Targa Communications GmbH
Jochen Goetzelmann
Schillerstraße 20
60313 Frankfurt am Main
T. 069 153 24 21-0 M. 0160 896
jg@targacommunications.de
http://www.targacommunications.de

Posted in Bau und Immobilien Tagged with: , , ,

Freitag, 20. Januar 2017 von pr-gateway

Neue Werbeagentur für die Region

Werbeberatung Halstenbek

Agentur für Kommunikation und neue Medien

Seit dem 01.01.2017 gibt es die Werbeberatung Halstenbek.
Als regional zugewandte Werbeagentur werden vorwiegend kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) aus der Region
für individuelle Werbelösungen beraten. Zum Start wird die Agentur für Kommunikation und neue Medien die Beratung zu den Serviceleistungen für Webdesign und eCommerce und damit verbundener Tools und Applikationen in den Vordergrund stellen.

Dieser erste Schwerpunkt der Agentur-Tätigkeit bietet die Gelegenheit die Werbeberatung Halstenbek näher kennen zu lernen und mehr über die Vorgehensweise in Bezug zu den potentiellen Kunden zu erfahren, bevor Sie etwaige weitere Aufgaben übertragen möchten.

Das erste Projekt:
Halstenbek.biz ist ein regional orientiertes Branchenportal für den Raum Halstenbek. Ansässige Unternehmen, Vereine, Institutionen und Verbände präsentieren sich hier, um die regionale Vernetzung zu optimieren und um die Region zu stärken.
Schauen Sie doch einmal rein- www.halstenbek.biz

Werbeberatung Halstenbek. Werbeagentur für Kommunikation und Neue Medien. Werbeagentur für die Region.

Kontakt
Werbeberatung Halstenbek
Andreas Trensch
Rotdornstieg 45
25469 Halstenbek
041018099024
info@werbeberatung-halstenbek.de
http://www.werbeberatung-halstenbek.de

Posted in Verkauf und Handel Tagged with: , , , , ,

Freitag, 20. Januar 2017 von pr-gateway

3. Deutsch-Chinesische Mittelstandskonferenz 2017 - Save the Date - 12./13. Juni in der Millionen-Metropole Jieyang

Hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft und Politik reisen zur Mittelstandskonferenz an. (Bildquelle: ZhongDe Metal Group GmbH)

Die Deutsch-Chinesische Mittelstandskonferenz geht in die dritte Runde – das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT), die Stadtverwaltung Jieyang und der Verband der Metallunternehmen Jieyang laden für den 12. und 13. Juni 2017 nach Jieyang ein. Umwelttechnologie, intelligente Fertigung, Metallverarbeitung, Rahmenbedingungen für den Mittelstand – das Themenspektrum ist breit gefächert. Im Mittelpunkt der zweitägigen Konferenz steht der Dialog zwischen deutschen und chinesischen Unternehmern. Die Mittelstandskonferenz hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Plattform für gemeinsame Gespräche und intensiven Erfahrungsaustausch entwickelt. Im vergangenen Jahr kamen 800 Vertreter aus Wirtschaft und Politik beider Länder in Jieyang zusammen. Eröffnet wird die Konferenz von hochrangigen Vertretern des MIIT, der Provinz Guangdong und der Stadtregierung Jieyang. Von deutscher Seite werden Prof. Dr. Dieter Hundt, Ehrenpräsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), und Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), die Teilnehmer begrüßen. Keynotes, Vorträge, Round Table, Technologiemesse, B2B-Matchmaking – vielfältige Bausteine stehen 2017 auf dem Programm. Deutsche Unternehmer haben die Möglichkeit, auf das umfassende Netzwerk aus chinesischen und deutschen Multiplikatoren zuzugreifen und sich ausführlich über Chinas Zukunftsmärkte zu informieren.“Die Mittelstandskonferenz hat sich für Unternehmer beider Länder zu einer erfolgreichen Kooperationsbörse entwickelt. Zahlreiche Vorhaben wurden hier schon auf den Weg gebracht. Die Unternehmer nutzen die Konferenz für Investorengespräche, um Kontakte zu knüpfen und um zukunftsweisende Projekte anzustoßen. Sie ist ein weiterer Meilenstein der intensiven Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China“, erklärt Mike de Vries, Vorsitzender der Geschäftsführung der ZhongDe Metal Group GmbH. Weitere Informationen und Anmeldung unter +49 (0)30 1208661-0. Informationen zur Metal Eco City unter www.metal-eco-city.com

——————————————————————
ZhongDe Metal Group GmbH – Metal Eco City

Die Metal Eco City befindet sich im Norden der Millionenstadt Jieyang und erstreckt sich über eine Fläche von 25 Quadratkilometer. Das Investitionsvolumen beträgt mehr als 21 Milliarden Euro. Betreiber, Entwickler und Investor ist die ZhongDe Metal Group Co., Ltd. Hinter der MEC stehen 700 chinesische Metallunternehmen. Sie ist der erste Industriepark Chinas, der von Unternehmern initiiert wurde und von einem deutschen Management begleitet wird. Die ZhongDe Metal Group GmbH wurde Anfang 2015 als deutsche Tochtergesellschaft gegründet. Das Team begleitet deutsche Mittelständler bei einer Ansiedlung in der MEC. Chinesischen Unternehmen eröffnet es den Zugang zum deutschen Markt. Firmensitz ist Stuttgart – weitere Standorte sind Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München und Dresden. Den Aufsichtsrat bilden Prof. Dr. Dieter Hundt (Aufsichtsratsvorsitzender), Ehrenpräsident Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages und Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V. (bayme), Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. (vbm), Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. (vbw).

Kontakt
ZhongDe Metal Group GmbH
Anja Barlen-Herbig
Königstraße 26
70173 Stuttgart
+49 711 18567233 (Sekretariat)
+49 711 18567234
kommunikation@metal-eco-city.com
http://www.metal-eco-city.com

Posted in Industrie und Wirtschaft Tagged with: , , , , , ,

Freitag, 20. Januar 2017 von pr-gateway

sheego "Curvy Talk" auf der Panorama Berlin

(Bildquelle: sheego)

Unter dem Motto „My Plus my Style“ zeigte sich sheego in diesem Jahr erstmals auf der PANORAMA BERLIN. Das Plus Size Label präsentierte seine Trends für Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter 2017 und stellte die kommende Kollektion der international renommierten Plus Size-Designerin Anna Scholz vor. Neben den Kollektionen war der „Curvy Talk“ das Highlight am ersten Messetag. Gemeinsam diskutierten Caroline Jäger, verantwortlich für Social Media-Kommunikation bei sheego, das Curvy Model Angelina Kirsch, Anna Scholz und Plus Size Bloggerin Luciana Blümlein über die Entwicklung von Plus Size vom Nischen- zum Trendthema und beleuchteten den Imagewandel aus unterschiedlichen Perspektiven.

„Dass es eine Ashley Graham auf das Cover der VOGUE geschafft hat, zeigt, wie weit wir es schon gebracht haben“, sagte Anna Scholz zu Beginn der Gesprächsrunde. Trotzdem waren sich alle einig, dass es noch mehr Gleichberechtigung in der Modewelt geben muss. Eine große Chance dafür sieht Caroline Jäger in den sozialen Medien: „Sie sind eine ideale Plattform, um den derzeitigen Hype um Plus Size weiter voranzutreiben“.

Toleranz und Diversität
Zentraler Punkt war für alle Talkgäste die Abschaffung von Modediktaten und ein klares Plädoyer für mehr Toleranz. „Nur kurvig ist auch nicht der richtige Weg“, so Model Angelina Kirsch und sprach sich für mehr Diversität in der Modebranche aus. Attribute wie „sich wohlfühlen“, „sich selber akzeptieren“ und „selbstbewusst sein“ sind für alle der Schlüssel für ein neues Selbstverständnis in der Mode. Luciana Blümlein ging sogar noch einen Schritt weiter und brachte es mit dem Appell „Vergesst was andere sagen!“ auf den Punkt.
„Die überaus positiven Reaktionen der Besucher auch im Rahmen unseres „Curvy Talk“ zeigen, dass Plus Size-Mode wirklich in der Mitte des Modemarkts angekommen ist“, resümiert Sabine Tietz, Vorsitzende der Geschäftsführung Schwab und verantwortlich für die Marke sheego. „Es bestätigt uns, dass wir mit unseren Kollektionen und Markenkampagnen absolut auf dem richtigen Weg sind“, so Tietz weiter.

Über sheego
sheego ist die Marke für die Zielgruppe der modeorientierten Frau ab Konfektionsgröße 40. Das Label sheego bietet in Katalogen, auf Shop-in-Shop-Flächen, sowie im responsiven Online-Shop aktuelle Fashiontrends und eine große Auswahl perfekt geschnittener aktueller Mode. Dazu kommen Wäsche, Bademode, Schuhe, Schmuck und passende Accessoires. In wechselnden Kollektionen präsentiert sheego mit den Labels sheego Casual, sheego Style, sheego Class und unter dem Namen #sheeGOTit passende Outfits für jeden Trageanlass, modische Highlights, angesagte Styles sowie Kleidung bekannter Labels.

Die Marke sheego gehört zur Schwab Versand GmbH (Schwab Gruppe)
1954 von Friedrich Schwab gegründet, wurde der Schwab Versand 1976 mehrheitlich von der Otto Group übernommen. Heute gehören zur Schwab-Gruppe Universal- und Spezialversender in verschiedenen Ländern Europas. Als Vertriebskanäle nutzen die beteiligten Unternehmen nicht nur den klassischen Katalogversand, sondern auch Stationärgeschäfte und das Internet.

Kontakt
sheego / Schwab Versand GmbH
Frauke Kehl
Kinzigheimer Weg 6
63450 Hanau
06181/ 368 318
frauke.kehl@schwab.de
http://www.sheego.de

Posted in Mode, Lifestyle und Trends Tagged with: , , , , , , ,

Freitag, 20. Januar 2017 von pr-gateway

ProService informiert: Sind Staatschulden abschaffbar?

Das Sparbuch hat ausgedient. Das beliebteste Sparmedium rentiert sich aufgrund von Minizinsen nicht mehr und setzt das Guthaben der Inflation aus, die sich daran gütlich tut. Die Belastungen werden immer größer. Steuern und Abgaben werden nicht weniger und die Politik denkt darüber nach, Sparer um ihr Erspartes zu erleichtern, um Staatschulden zu tilgen.

Lange ist es her, dass Bank, Bausparkasse oder Lebensversicherung in der Lage waren, Zinssätze um die 4 Prozent anzubieten. Alte, unbefristete Verträge mit attraktiven Verzinsungen werden von den Anbietern sogar versucht, abzustoßen. Diejenigen, die solche Anlegen und Sparverträge noch besitzen, sind die Minderheit geworden. Der Anleger hat mittlerweile verstanden, dass er auf normale Weise kaum noch für Vermögenszuwachs sorgen kann.

Der Begriff „finanzielle Repression“ gewinnt immer mehr Bedeutung. Ökonomen beschreiben damit den schleichenden Verlust der Spareinlagen, der von staatlicher Seite durch die Geldpolitik beeinflusst und gefördert wird. Die Zinspolitik der Notenbanken hat zur Folge, dass das Vermögen der Sparer und Geldanleger durch die Inflation dahinschmilzt. Die erhaltenen Zinsen sind viel zu gering, als dass sie den Kaufkraftverlust kompensieren könnten. Institute sind auf die Spareinlagen ihrer Kunden nicht mehr angewiesen, weil sie sich günstiger verzinstes Geld von der Zentralbank leihen können.

Eine finanzielle Repression wird durch bestimmte Merkmale gekennzeichnet. Die Zinssätze auf Staatsschulden sind beispielsweise nach oben begrenzt und nationale Institute werden angehalten, Anleihen des eigenen Staates zu kaufen oder als Reserven zu halten. Dieses Vorgehen ist seit der Finanzkrise im Jahr 2007 erkennbar. Große, stützende Maßnahmen wurden von den Zentralbanken initiiert, die allerdings keine stützende Wirkung auf die Inflation hatten. Das Gegenteil ist der Fall. Sparer können ihr Geld nur noch zu Niedrigstzinsen deponieren. Schulden machen war noch nie so billig wie heute und es wird emsig Gebrauch davon gemacht.

Dieser Trend ist nicht auf Deutschland und die Eurozone beschränkt. Sparvermögen überall auf der Welt sind in Gefahr. In nahezu jeder Nation ist eine negative Realverzinsung am Geldmarkt an der Tagesordnung. Der Nominalzins liegt dort also unterhalb der Inflationsrate, so dass ein schleichender Verfall der Geldvermögen stattfindet. Unabhängig davon steigt das Preisniveau, denn in den Preisen werden die steigenden Schuldzinsen der Anbieter mit eingepreist. Die Deutschen verlieren also kontinuierlich ihre Vermögen.

Kontrolliert wird dies von den Notenbanken in aller Welt. Das Augenmerk liegt hier nicht mehr auf den Guthaben sondern auf den Schulden. Die Politik des billigen Geldes feuert die Aktienmärkte an. Und diese sind Indikator dafür, ob die Wirtschaft wächst oder nicht. Zumindest soll dies den Anschein erwecken. Allerdings sind diejenigen, die mit Aktien Geld verdienen selten die klassischen Sparer und Anleger, die sonst ihre Guthaben den Instituten anvertrauten. Der Vermögenstransfer vom kleinen Mann auf der Straße zu den Mächtigen findet über die Börse statt.

Die Politik des billigen Geldes in Kombination mit rechnerischen Nullzinsen gehen also zu Lasten der Sparer. Die Notenbanken planen durch die finanzielle Repression, die massiven Staatsschulden durch Inflation zu verringern. Denn tatsächlich verlieren nicht nur Guthaben an Substanz, sondern alle Geldwerte und da gehören die Schulden dazu. Wohin so eine Geldpolitik ein System bringen kann, hat die Geschichte mit der Hyperinflation von 1923 gezeigt. Die Geschichte ist voll von solchen Beispielen. Der Fehler liegt im System des verzinsten Geldes. Zinsen und Zinseszinsen beschreiben eine exponentielle Entwicklung, die anfangs gering und mit fortschreitender Zeit immer stärker ansteigt. Schulden können auch nicht komplett getilgt werden. Geld entsteht ausschließlich aus Schulden. Würde man die Schulden begleichen wollen, würde man sämtliche Guthaben dafür benötigen. Am Ende gäbe es kein Geld mehr.

Wer das Prinzip des Geldsystems verstanden hat, weiß, dass nur Sachwerte echten Vermögensschutz gewähren. Sachwerte besitzen aufgrund ihres Material- oder Gebrauchswertes eigene Substanz, die jederzeit in jedes beliebige (welches zu diesem Zeitpunkt auch existierende) Geld umgewandelt werden kann. Daher ist es zwingend notwendig für jeden, der sein Vermögen schützen möchte, in Sachwerte zu investieren. Edelmetalle, speziell Gold sind dafür perfekte Wertspeicher. Wer in Krisenzeiten Gold hatte, behielt sein Vermögen, während Geldvermögen regelmäßig komplett oder teilweise vernichtet wurden.

Die ProService AG aus Liechtenstein bietet statische und gemanagte Portfolios aus Gold, Silber, Platin und Palladium. Damit können die Chancen unterschiedlicher Edelmetalle miteinander vereint werden. Die Lagerung erfolgt in einem Schweizer Zollfreilager. Mehr Sicherheit geht nicht.

Die ProService AG ist ein Edelmetallanbieter, der auf Basis der offiziellen Londoner Fixing Kurse Silber, Platin, Palladium und Gold anbietet und verwahrt.
Unsere Kunden geniessen den Vorteil, Edelmetalle ohne Stückelungskosten erwerben zu können.
Zur Verwahrung des physischen Eigentums unserer Kunden nutzen wir eigene Lagerräume in einem Hochsicherheitstresor in der Schweiz.
Dadurch erzielen sie Mehrwertsteuerfreiheit auf alle Edelmetalle.

Darüber hinaus ist der Lagerraum einer externen Zugangskontrolle durch ein Sicherheitsunternehmen unterworfen.

Kontakt
ProService AG
Konstantina Matana
Äulestr. 45
9490 Vaduz
+423 23 00 – 180
presse@proservice.li
http://proservice.li

Posted in Industrie und Wirtschaft Tagged with: , , , , , , , ,