Kategorie: Lebensmittel, Genussmittel, Speisen und Getränke

Montag, 17. August 2015 von wp_admin

Für einen Starter-Smoothie, der ordentlich Energie geben soll, benötigt man nach Herstellerangaben 150g Brokkoli, 150g Blattspinat, 1/4 Zitrone und vier süße Äpfel! Guten Appetit!

(TRD) Der “Saft” aus Gemüse, Obst und Kräutern soll zur Zeit bei aufgeklärten Zeitgenossen als das Wundermittel überhaupt gelten und vergleichbar mit geheimnisumwitterten Rezepten alter Kräuterhexen im Mittelalter sein. Ob Deutsche Prominenz oder internationale Superstar, sie alle schwören zur Zeit auf den leckeren Trinkbrei. Er kein Getränk, sondern  vielmehr eine vollwertige vegane Mahlzeit. Darüber hinaus wird er für Diäten, Entgiftungen (Detox) und Entlastungstage empfohlen.

Gesund und lecker

Es gibt dazu bereits viele Bücher und Ratgeber sowie Hunderte von Rezepten zur richtigen Zubereitung des grünen Power-Hypes. Für jeden Geschmack soll etwas dabei sein: süßes, saures und herzhaft-würziges. Zum Einstieg empfehlen Ärzte und Bodycoaches überhaupt erst einmal anzufangen, vielleicht eine Mahlzeit am Tag durch einen Smoothie zu ersetzen. Am besten beginnt man mit Zutaten wie reifen Bananen, süßen Äpfeln, Zitronen, Petersilie, Minze, Salbei, Spinat, Kopfsalat und Grünkohl. Für die Zubereitung sollen sichsich sogenannte Slow Juicer beispielweise von Rosenstein & Söhne eignen. Sie sollen mit weniger Umdrehungen pro Minute deutlich langsamer arbeiten, als herkömmliche Entsafter. Dadurch soll die Zellstruktur von Obst und Gemüse erhalten bleiben und es gelangt weniger Sauerstoff an den Saft, der sonst wertvolle Enzyme und Nährstoffe zerstören könnte. Außerdem können Slow Juicer im Vergleich zu schnellen, mit Zentrifugalkraft arbeitenden Mixern Gräser und Blätter verarbeiten und damit den Anwender bei Bedarf mit wertvollem Chlorophyll versorgen. Zudem sorgt die niedrige Umdrehungszahl auch dafür, dass sich der Saft nicht erwärmt und empfindliche Enzyme nicht beschädigt werden. Das hier erwähnte Modell ist zum Preis von knapp hundert Euro beim Versender Pearl erhältlich und soll aus einer vergleichsweise geringen Menge Obst und Gemüse eine große Saftmenge herausholen. Garanten für die Spitzenleistung sollen die 72 Umdrehungen pro Minute, das schonende Pressverfahren und ein extrafeines Micro-Sieb aus Edelstahl sein. Der Auffangbehälter mit Tropfschutz kann bis zu 800 ml Saft fassen.

Foto: TRD/Pearl

Posted in Lebensmittel, Genussmittel, Speisen und Getränke

Samstag, 15. August 2015 von wp_admin

Bild 1

akz-o Egal, ob bei ausgedehnten Wanderungen, Fahrradtouren oder unterwegs mit dem Wohnmobil – draußen schmeckt es einfach am besten! Und weil frische Luft bekanntlich hungrig macht, dürfen leckere Mahlzeiten in der freien Natur nicht fehlen. Eintöpfe und Suppen sind dafür der ideale Proviant unter freiem Himmel und erfreuen sich anhaltender Beliebtheit. Sie lassen sich nicht nur unkompliziert und ohne Kühlung transportieren und auf Vorrat lagern, sondern auch schnell und einfach zubereiten. Einfach mal ausbüchsen Eintopfgerichte oder leichte Suppenvariationen sorgen so für leckere Abwechslung beim Kochen im Freien und stellen eine beliebte Alternative zum Grillen dar. Vom Hühner-Nudeltopf über die Mediterranen Tomatensuppe oder scharfem Chili con Carne – Erasco, die beliebteste Suppen- und Eintopfmarke in Deutschland, bietet für jeden Geschmack etwas. Die Rezepturen basieren auf leckerem Gemüse, herzhaftem Fleisch und aromatischen Kräutern. Und zwar ganz ohne den Zusatz von Konservierungsstoffen. Um Suppen und Eintöpfe haltbar zu machen, verwendet das Lübecker Unternehmen dasselbe Verfahren wie früher unsere Großmütter beim Einkochen oder Einmachen. Die harmonisch aufeinander abgestimmten Zutaten werden mit ausreichend Flüssigkeit wie z. B. Brühe übergossen, luftdicht verschlossen und schonend gegart. So werden die wertvollen Zutaten gut geschützt und der Genuss bleibt erhalten. BU Bild1 + Bild3: Foto: Erasco/akz-o BU Bild2: Foto: Ines Friedrich/pixelio.de/Erasco/akz-o

Posted in Lebensmittel, Genussmittel, Speisen und Getränke

Freitag, 14. August 2015 von wp_admin

Bild 1

akz-o Vom 11. bis 27. September heißt es wieder: „WeinEntdecker werden!“: Das Deutsche Weininstitut (DWI) ermöglicht es zwei Wochen lang, alles rund um unsere 1…

Posted in Lebensmittel, Genussmittel, Speisen und Getränke

Freitag, 14. August 2015 von wp_admin

Bild 1

akz-o Im Herbst essen wir wieder deftiger und verbringen mehr Zeit mit dem Kochen und Backen. Dabei können die Köstlichkeiten bedenkenlos in größeren Mengen zubereitet, eingefroren und zu gegebener Zeit ohne Qualitätsverlust hervorgezaubert werden. Um Aroma und Geschmack der vorbereiteten oder übrig gebliebenen Lebensmittel zu erhalten, sollten hochwertige Gefrier- oder Frischhalte-Beutel verwendet werden. Diese sind außerordentlich praktisch und vielfältig verwendbar. Gefrierbeutel (www.pely.de) sind auch besonders hygienisch und machen die Verwendung eines Vakuumiergerätes überflüssig. So können Lebensmittel ideal aufbewahrt und geschützt werden. Eine saubere Sache, werden doch übrig gebliebene Mahlzeiten zudem nicht unnötig weggeworfen. Mediterran marinierte Lammkoteletts Zutaten für 4 Personen: • 16 kleine Lammkoteletts • Öl, Salz und Pfeffer Für die Marinade: • 100 ml Olivenöl • Saft von 2 unbehandelten Zitronen • 2 TL frischer Thymian • 3 TL Rosmarin frisch gehackt • 5 Knoblauchzehen gehackt • 1 TL Oregano • 2 TL grober Pfeffer • ½ TL Bohnenkraut (nach Belieben) • 4 Lorbeerblätter • 1 TL Aceto Balsamico • Tabasco oder Chilischoten nach Belieben Zubereitung: Die Lammkoteletts von evtl. zu reichlich vorhandenem Fettrand befreien, und mit der Marinade in einem Gefäß oder Beutel vermischen, gut verschließen und im Kühlschrank 1-2 Tage marinieren lassen. Evtl. nach einem Tag alles noch mal durchmischen. Vor dem Grillen das Fleisch abtupfen, ein wenig Kräuter dürfen daran bleiben. Nach Geschmack grillen oder braten, gesalzen wird auch hier erst wenn es fertig ist. BU Bild: Foto: aktifreklam/fotolia.com/pely-folien/akz-o

Posted in Lebensmittel, Genussmittel, Speisen und Getränke

Montag, 10. August 2015 von wp_admin

Bild 1

akz-o Veredelte Pflanzen zeichnen sich nicht nur durch eine große Geschmacksvielfalt aus – sie sind auf natürliche Art auch wesentlich robuster und ertragreicher als ihre Artgenossen. Geschützt gegen eine Vielfalt von Krankheiten wachsen Tomaten, Gurken, Paprika oder Auberginen einfach besser und tragen bis in den Herbst hinein Früchte. Genau das Richtige also für den Hobbygärtner. Eine Vielzahl an Gemüsesorten mit dem gewissen Etwas enthält das Programm „Veredelte Gemüse-Spezialitäten“ von Volmary. Besonders aromatisch und gesund Zum Beispiel die neue Steak-Tomate „Buffalo Steak“. Sie ist ein Hit für Steak- und Burger-Fans, denn die Fleischtomate bringt riesige hocharomatische Früchte hervor. Frisch aufgeschnitten haben sie genau die richtige Größe zum Belegen eines saftigen Burgers. Toll schmecken sie auch gegrillt zum Steak. Ebenfalls eine tolle Neuheit ist die Ananas-Tomate „Pinedo“. Ihre großen vielkämmrigen Früchte haben eine hellgelbe Farbe und erinnern von Form und Farbe an eine Ananas. Auch der Geschmack der Früchte ist schön süß – ein voller Genuss. Naschkatzen sind begeistert von den neuen Cherry-Tomaten „Solena Sweet Red“ und „Solena Sweet Yellow“. Die hocharomatischen Zuckertomaten zeichnen sich aus durch einen besonders hohen Brix-Gehalt, der verantwortlich ist für Süße und Aroma. Das schmeckt! Die kleinen Früchte sind genau mundgerecht und ideal zum Naschen. Zur Auswahl stehen klassisch rote oder auch gelbschalige Früchte. Herbstliche Tomatensuppe • 150 g Kartoffeln • 750 g Tomaten • 1 gelbe Paprika • 1 Frühlingszwiebel • ½ Knoblauchzehe • 2 EL Rapsöl • 750 ml Gemüsebrühe • 2 EL Sahne • Zitronengras, Petersilie, Muskat, Salz, Pfeffer Kartoffeln waschen, schälen und klein schneiden, Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, Knoblauch schälen und klein hacken. Die Tomaten waschen, überbrühen, Schale abziehen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebelringe und Knoblauch in Öl anschwitzen, Tomaten, Kartoffeln und Paprika zugeben. Kurz garen und mit der Brühe ablöschen. Mit etwas gehacktem Zitronengras verfeinern. 10 Minuten garen lassen, dann fein pürieren, Sahne hinzufügen und mit Kräutern und Gewürzen abschmecken. BU Bild1: Foto: Volmary GmbH/akz-o BU Bild2: Foto: Campomalo/pixelio.de/Volmary GmbH/akz-o

Posted in Lebensmittel, Genussmittel, Speisen und Getränke

Dienstag, 14. April 2015 von wp_admin

Bild 1

akz-o Woher kommt der Spinat? Warum statt Schoki häufiger ein Apfel? Wieso fühle ich mich gut, wenn ich vom Ballspielen komme? Und: Was kann ich für die Umwelt tun? Zwei Nachhaltigkeitsprojekte der EDEKA Stiftung ermutigen seit Jahren Kita-Kinder und Grundschüler mit altersgerechten Schwerpunkten, über diese und viele andere Fragen nachzudenken. Neues erfahren mit Spaß – das zeichnet die „Aus Liebe zum Nachwuchs“-Initiative aus. „Unser Ziel ist es, Kinder frühzeitig an bewusste Ernährung heranzuführen – und das gelingt mit unseren langfristig angelegten Projekten ganz hervorragend“, sagt Markus Mosa, Vorstand der Stiftung. Seit 2008 liegt der Fokus der Stiftungsarbeit auf der Initiative, die das Thema frühkindliche Bildung in den Mittelpunkt rückt: Gestartet wurde bei den Vorschülern mit dem Projekt „Gemüsebeete für Kids“. Die Stiftung stattet dabei Kindergärten und Kindertagesstätten mit Hochbeeten aus, in denen die Mini-Gärtner ihr eigenes Gemüse großziehen können. Mittlerweile nehmen deutschlandweit rund 1.200 Betreuungseinrichtungen in über 800 Städten und Gemeinden an dem Projekt teil. Rund 120.000 Kinder buddeln, säen und gießen, was das Zeug hält. Unterstützt werden sie dabei von Hunderten von EDEKA-Kaufleuten, die den Kita-Knirpsen als Paten zur Seite stehen und auch damit Verantwortung in ihrem lokalen Umfeld übernehmen. Mehr Informationen unter www.edeka-stiftung.de. Schulreifes Konzept für Kinder Obwohl später gestartet, ist das Schwesterprojekt bereits mit dem Start schulreif. Mit „Mehr bewegen – besser essen“ bietet die EDEKA Stiftung seit 2013 auch eine weiterentwickelte Initiative für Grundschulen an. Als Projekttag für 3. und 4. Klassen konzipiert, steht hier der Themenkomplex „Ernährung, Bewegung und Verantwortung“ auf dem Stundenplan der Acht- und Neunjährigen. Mit über 400 Projekttagen bundesweit werden die Kinder altersgerecht für eine ausgewogene Ernährung, ausreichende Bewegung und die Möglichkeit, für sich und die Umwelt Verantwortung zu übernehmen, motiviert und sensibilisiert. BU Bild1: Junge Menschen wollen Verantwortung übernehmen für sich, Gesellschaft und Umwelt. Foto: EDEKA/akz-o BU Bild2: Beim Gemüsebeet-Projekt heißt’s: Lernen mit Spaß. Foto: EDEKA/akz-o BU Bild 3 + Bild 4: Foto: EDEKA/akz-o

Posted in Lebensmittel, Genussmittel, Speisen und Getränke

Dienstag, 14. April 2015 von wp_admin

Bild 1

akz-o Sie suchen noch ein Geschenk? Am liebsten etwas ganz Persönliches? Dann überraschen Sie Ihre Familie oder Ihre Freunde doch einmal mit etwas Selbstgemachtem. Surig verrät zwei Rezepte für pikante Saucen, die schnell und einfach herzustellen sind. Sie sind eine delikate Ergänzung zu vielen Speisen: Erdnusssauce schmeckt köstlich zu gebratenem Geflügel oder zu Gemüse. Gemüse-Relish gibt Reisgerichten eine exotische Note und ist hervorragend zu Käse. Weil die Zutaten frisch sind, sollten die Saucen im Kühlschrank aufgehoben und bald verbraucht werden. Weitere leckere Rezepte gibt es auf surig.de. Pikante Erdnusssauce (für ca. 250 g): 2 – 3 Schalotten, 1 EL Erdnuss- oder Rapsöl, 1 TL brauner Zucker, 2 Knoblauchzehen, 100 g Erdnusscreme „crunchy“, 2 EL Willis Chili Pepper Sauce, 1 – 2 TL Surig Essig-Essenz, 1 EL Sojasoße, Salz, Pfeffer Schalotten fein würfeln und in Öl andünsten, bis sie leicht gebräunt sind. Zucker zufügen. Knoblauch zur Zwiebelmasse pressen und kurz andünsten. Mit 100 ml Wasser ablöschen. Erdnusscreme einrühren, dann Willis Chili Pepper Sauce, Essig-Essenz und Sojasoße hinzugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Gemüse-Relish mit Ingwer und Zitronengras (für ca. 600 g): 2 Stangen Zitronengras, 1 Gemüsezwiebel, 3 EL Rapsöl, ½ TL Senfkörner, ½ TL Korianderkörner, 2 – 3 Schoten Spitzpaprika (ca. 300 g geputzt), 2 – 3 Stangen Staudensellerie (ca. 250 g geputzt), 60 g Ingwer, 2 – 3 EL brauner Zucker, 1 TL Salz, 2 EL Surig Citro-Essenz Zitronengras klein schneiden, in 150 ml Wasser aufkochen, dann zehn Minuten im geschlossenen Topf köcheln lassen. Gemüsezwiebel in feine Würfel schneiden und in Öl andünsten. Senf- und Korianderkörner dazugeben, kurz anbraten. Paprika, Selleriestangen und Ingwer ebenfalls in feine Würfel schneiden. Zitronengrassud durch ein Sieb zur Zwiebelmasse abgießen, Gemüse- und Ingwerwürfel, Zucker und Salz zufügen und fünf Minuten im geschlossenen Topf kochen. Dann ohne Deckel weiter köcheln lassen, bis die Flüssigkeit reduziert ist. Citro-Essenz unterrühren, abschmecken. Noch einmal aufkochen lassen und heiß in Schraubgläser füllen. BU: Foto: Surig/Sergio Lussino/akz-o

Posted in Lebensmittel, Genussmittel, Speisen und Getränke

Dienstag, 19. August 2014 von wp_admin

Bild 1

akz-o Vom 12. bis 28. September heißt es zum dritten Mal in Folge: „WeinEntdecker werden!“: Das Deutsche Weininstitut ermöglicht es zwei Wochen lang, alles rund um unsere 13 Weinanbaugebiete, deutsche Winzer und Weine zu erfahren. Bundesweit laden über 250 Händler, Gastronomie-Betriebe und Hotels zu spannenden Aktionen rund um Riesling, Silvaner & Co. ein. Die junge, durch Tradition und innovative Methoden geprägte deutsche Weinszene ist heute kreativer denn je, was sich auch im diesjährigen Programm widerspiegelt: Beim Pub Crawl gilt es die Geheimtipps der Heimatstadt zu erkunden, im Überlebensseminar lernt man, wie Weinflaschen in freier Wildbahn ohne Korkenzieher geöffnet werden, oder man stürzt sich bei der Weinlese mitten ins Geschehen. Auf www.weinetdecker-werden.de findet jeder die passende Veranstaltung in seinem Lieblingslokal ums Eck, beim fachkundigen Weinhändler seines Vertrauens oder im Hotel für die letzten sommerlichen Urlaubstage. Weine aus den Regionen erleben und gewinnen Auf der Homepage kann man sich über die deutschen Anbaugebiete, unterschiedliche Rebsorten oder Kurztrips in die deutschen Weinregionen schlau machen. Und auch auf Facebook werden für die Fans ständig interessante Neuigkeiten aus der Welt des deutschen Weins vorgestellt. Um das Warten zu verkürzen, macht man dort schon vor Beginn der Veranstaltungs-Wochen das ein oder andere Schnäppchen und hat die Chance, vorab seine ganz persönliche Weinentdeckung zu gewinnen. Für jeden Weingenießer das Richtige dabei Im Flaschendschungel verliert man schnell mal den Überblick: Welche Sorte und welcher Jahrgang passen zu mir? Und welcher Tropfen schmeckt wohl meinen Gästen? Beim Quiz findet man außerdem schnell heraus, welcher WeinEntdecker-Typ man ist. Der „Neugierige“ freut sich über erste Weintipps. Ganz anders der „Weinfreund“: Er hält zu jedem Anlass einen besonderen Wein parat. Seine Freunde überrascht er zwar gern mit neuen Entdeckungen, das Fachsimpeln überlässt er jedoch dem „Liebhaber“. Bis spät in die Nacht plaudert er mit anderen Kennern der Reben über Steillagen, Terroir und die perfekte Kombination von Grauburgunder und Geflügel. Ob Weinexperte, Gourmet oder gelegentlicher Genießer – die Welt der Reben ist groß und auf jeden Fall eine Entdeckung wert. BU: Welcher Wein-Entdecker-Typ sind Sie: der „Neugierige“, der „Weinfreund“ oder der „Liebhaber“? Foto: DWI/akz-o

Posted in Lebensmittel, Genussmittel, Speisen und Getränke

Freitag, 8. August 2014 von pr-gateway

Der Sommer ist in vollem Gange, die Hitze macht die Menschen müde und träge – nicht mit MAYA MATE! Denn er schmeckt nicht nur pur sondern auch lecker gemixt als erfrischender Cocktail. MAYA MATE belebt und bietet frischen Genuss in jeder Lebenslage.

Erfrischend & Leicht: Die magischen Sommercocktails von und mit MAYA MATE

Logo MAYA MATE

Sommer, Sonne, Cocktailtime! Spritzig und anregend – so sind die neuen Cocktailkreationen von MAYA MATE. Für Abende mit Freunden im Strandbad oder als Urlaubsdrink für zwischendurch, ist MAYA MATE der ideale Begleiter für die Sommerparty. Als alkoholfreie Variante genauso belebend wie mit „Schuss“. Verschiedenste Cocktailklassiker lassen sich mit MAYA MATE aufpeppen. Einer davon ist der

Matiroschka:

– 4 cl Wodka
– 1 Limette
– etwas brauner Zucker
– 1 Dose MAYA MATE
– crushed Ice

Zahlreiche alkoholfreie Varianten kann man mit MAYA MATE ebenso selbst erfinden oder nach einem der tollen Rezeptideen selber mixen. Unser Tipp:

Magic-Mate:

– 1 Dose MAYA MATE
– 2 Limetten
– 1 EL Zucker
– crushed Ice

Die Bilder und weitere MAYA MATE Cocktail-Rezepte zum Download:
http://www.pr4you.de/pressefaecher/MAYA-MATE/grafiken/MAYA-MATE-Cocktails.zip

Weitere Informationen über MAYA MATE gibt es im Internet unter http://www.mayamate.de.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
192 Wörter, 1.270 Zeichen mit Leerzeichen

+++ Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung und weitere Rezepte +++

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/MAYA-MATE/

+++ Versand von Pressemustern +++

Rezensionsmuster zum Testen von MAYA MATE können Redakteure per E-Mail an Marlen Zickert: m.zickert@pr4you.de anfordern. Bitte geben Sie dabei die vollständige postalische Adresse sowie eine Telefonnummer an.

Über die RHODIUS Mineralquellen und Getränke GmbH & Co. KG

Seit 1827 ist RHODIUS ein inhabergeführtes Familienunternehmen, heute in der 7. Generation. Im Zuge von horizontaler Diversifizierung wurde 1958 die RHODIUS Mineralquellen und Getränke GmbH & Co. KG gegründet. Seitdem hat sich RHODIUS Mineralquellen erfolgreich im Segment der alkoholfreien Erfrischungsgetränke positioniert. Der Name RHODIUS gilt als Garant für bestes Mineralwasser und hochwertige Erfrischungsgetränke. RHODIUS hat die derzeit wohl anspruchsvollste Auszeichnung, das SGS INSTITUT FRESENIUS Qualitätssiegel, erhalten. Zusätzliche Auszeichnungen wie drei goldene DLG-Prämierungen, der „Superior Taste Award“ und „eines der besten deutschen Wässer zu Wein“, runden das Qualitätsversprechen ab. Über 300 Millionen Flaschen sowie Dosen und damit 2,2 Mio. Hektoliter Erfrischungsgetränke und Wasser verlassen jedes Jahr die sechs modernen Abfüllanlagen von RHODIUS.
195 Mitarbeiter sorgen dabei für die professionelle Produktion und den reibungslosen Vertrieb.

Weitere Informationen über die die RHODIUS Mineralquellen und Getränke GmbH & Co. KG sind im Internet unter http://www.rhodius-mineralwasser.de abrufbar.

Über MAYA® MATE

In 2013 erfolgte der Launch des südamerikanischen Trend-Getränks MAYA MATE durch die RHODIUS Mineralquellen und Getränke GmbH & Co. KG – ein auf
Mate-Tee basierendes Erfrischungsgetränk in auffallend modernem Design und einer originellen Entstehungsgeschichte, die mit dem vermeidlichen Untergang der Welt, dem Ende des Maya-Kalenders, begann.

Weitere Informationen über MAYA MATE sind im Internet unter http://www.mayamate.de abrufbar.

MAYA MATE // RHODIUS Mineralquellen und Getränke GmbH & Co. KG
Claudia Christnach
Brohltalstraße 2
D-56659 Burgbrohl
+49 (0)2636 9202 14
c.christnach@rhodius.de
http://www.mayamate.de

PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Schonensche Straße 43
13189 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
h.ballwanz@pr4you.de
http://www.pr4you.de / http://www.pr-agentur-food.de

Posted in Lebensmittel, Genussmittel, Speisen und Getränke Tagged with: , , , , , , , ,

Freitag, 8. August 2014 von pr-gateway

Die Monate August und September stehen ganz unter dem Motto „Karibik und Tea Time“. Erleben Sie außergewöhnliche und fruchtige Cocktails im August und eine Vielzahl an Ice Teas im September. Die Bar und Lounge im Bayerischen Hof lädt alle ihre Gäste ein, ein einmaliges Ambiente zu erleben und ausgefallene Cocktails zu verköstigen.

Karibikträume und Tea Time im Bayerischen Hof in Erlangen

Und wieder haben wir uns für den August und September etwas Besonderes einfallen lassen. Wir starten den Sommermonat mit fruchtigen und leckeren Cocktails und genießen heiße und kalte Teas im September. Alle unsere Gäste sind herzlich eingeladen!

August
Karibik – What a wonderful world
Sommer, Sonne und ein anderes „mehr“ – träumen Sie auf der Sonnenterrase bei Solero y Coladas.

September
Tea-Time
Five o´Clock Tea auf fränggisch-international
Heißes und Kaltes – Ice Teas/Bubble Teas

„Alle Gäste sind herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Ihren Besuch“, informiert der Hotelmanager Gianni Dottori.

Interessierte erreichen die Lounge & Bar im Bayerischen Hof unter der Website http://restaurantrosmarin.de sowie telefonisch unter +49 9131 785 157.
Bildquelle:kein externes Copyright

Die elegante Lounge und die angrenzende Bar laden zum Verweilen, Entspannen und Genießen ein.
Hier trifft man sich in geschmackvoller und ungezwungener Atmosphäre zum stilvollen Aperitif vor dem Dinner oder zum gemütlichen Beisammensein. Zu dezenten Pianoklängen serviert das Team ausgewählte Snacks, frisch gezapfte Biere, Cocktails, Kaffeespezialitäten sowie eine große Auswahl an Spirituosen. Das Bar-Team bringt jahrelange Erfahrung mit.

Bar & Lounge Bayerischer Hof
Gianni Dottori
Henkestraße 28
91052 Erlangen
+49 9131 785-157
rosmarin@bayerischer-hof-erlangen.de
http://www.restaurantrosmarin.de

B&R Hotels
Stefan Frank
Rosenheimer Straße 33
830264 Raubling
0803596390132
marketing@steinkogler.de
http://www.steinkogler.de

Posted in Lebensmittel, Genussmittel, Speisen und Getränke Tagged with: ,