Kategorie: Alle Pressemitteilungen

Mittwoch, 11. Januar 2017 von pr-gateway

Die Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA) hat zum Jahreswechsel die Tarifkonditionen angepasst und dabei nicht nur den Leistungsumfang sondern auch den Beratungsservice erweitert.

LTA erweitert Leistungsumfang und baut Beratungsservice weiter aus

Logo LTA

„Das Bessere ist der Feind des Guten“, lautet eine oft zitierte Weisheit. Und so hat auch die LTA zum Jahreswechsel die bestehenden Tarifkonditionen nochmals genau durchleuchtet und sowohl den Leistungsumfang in Teilbereichen deutlich erweitert als auch den Beratungsservice verbessert.

Übersicht der wesentlichen Änderungen und Verbesserungen:

Ganz neu ist ein kostenloser, telefonischer, ärztlicher Storno-Beratungsservice (TelMed). Dieser gibt Versicherten eine Experten-Empfehlung, falls sie vor der Reise erkranken oder einen Unfall haben. Unter der Telefonnummer +49 (0) 6204 70 150 45 berät der Storno-Beratungsservice kompetent und neutral bei der Entscheidung, ob die Reise storniert oder umgebucht werden sollte.

Bei der Rücktritt-/Abbruchkosten-Versicherung hat sich der Umfang der versicherten Leistungsfälle erhöht. Dieser beinhaltet jetzt auch:

-Schwangerschaft
-Unerwartete Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses oder Ausbildungsverhältnisses, sofern diese Person zum Zeitpunkt der Buchung als arbeitslos gemeldet war
-Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage
-Wiederholung einer nicht bestandenen Prüfung an einer Berufs-, Fach- oder Hochschule
-Verspätete Anreise
-Verkehrsmittel-Verspätung

Zudem wurde eine eindeutigere Definierung für den Fall einer unerwartet schweren Erkrankung, insbesondere bei bereits bestehenden Erkrankungen, neu festgelegt. Nun gilt auch eine unerwartete Verschlechterung einer bereits bestehenden Erkrankung als unerwartete Erkrankung, wenn in den letzten sechs Monaten vor Abschluss des Tarifes oder bei bestehendem Versicherungsschutz in den letzten sechs Monaten vor Reisebuchung keine ärztliche Behandlung erfolgte (Kontrolluntersuchungen gelten nicht als Behandlung).

Außerdem wurden die versicherten Ereignisse hinsichtlich Hunde in häuslicher Gemeinschaft, die vor Reiseantritt unerwartet schwer erkranken oder schwere Unfallverletzungen erleiden – nun auch ohne Voraussetzung, dass diese mitreisen sollten – erweitert. Somit gilt diese Regelung auch, wenn der Hund vorher nicht zur Reise mit angemeldet wurde.

Im Rahmen der Reisegepäck-Versicherung sind jetzt Wertsachen bis 2.000 EUR, inklusive EDV-Geräte bis 500 EUR versichert. Auch die Gesamtversicherungssumme wurde angehoben und beträgt bei Erwachsenen jetzt 3.000 EUR (vorher 2.500 EUR) und bei Kindern 1.500 EUR (vorher 1.250 EUR).

Bei der Umbuchungsgebührenversicherung wird jetzt bis zu maximal die Hälfte der vertraglich geschuldeten Stornokosten, die bei unverzüglicher Stornierung anfallen würden, erstattet.

Für den Gruppen-Reiseschutz wurde der maximale Reisepreises von 4.000 EUR auf 5.000 EUR pro Person erhöht.

Detaillierte Informationen zu den neuen Tarifen und allen Anpassungen sind unter http://www.lta-reiseschutz.de erhältlich.

„Gerade in unserer Branche ist Stillstand gleichbedeutend mit Rückschritt. Deshalb durchleuchten wir ständig alle unsere Prozesse und Tarife auf der Suche nach Verbesserungspotenzial. So können sich unsere Kunden darauf verlassen, dass sie von uns stets für sie optimierten Service und Angebote erhalten“, so Dr. Michael Dorka, Geschäftsführer der Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA).

Weitere Informationen: http://www.lta-reiseschutz.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
446 Wörter, 3.547 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textma-terial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/lta-reiseschutz

Über die LTA (Lifecard-Travel-Assistance)

Die 2005 gegründete Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA) entwickelt und konzipiert umfassende Reiseschutz-Pakete, bestehend aus Dienstleistungen und Versicherungsschutz für gebuchte Reiseleistungen. In Zusammenarbeit mit über 1.800 Kooperationspartnern bietet die LTA einen zeitgemäßen und optimalen Versicherungsschutz sowie eine kompetente und umfangreiche Kundenbetreuung vor, während und nach einer Reise.

Aber nicht nur der Schutz der eigenen Kunden wird bei der LTA groß geschrieben, sondern auch der Umweltschutz. So werden im Unternehmen die CO2 Emissionen genau ermittelt und für jede verbrauchte Tonne CO2 pflanzt das Unternehmen circa zwei neue Bäume in Paraguay, um dort den Regenwald vor der Abholzung zu schützen.

Die verschiedenen Leistungspakete können direkt über die Homepage der LTA oder bei kooperierenden Reisebüros und Reiseveranstaltern in Deutschland, Ös-terreich und den Niederlanden gebucht werden.

Weitere Informationen: http://www.lta-reiseschutz.de

Firmenkontakt
Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH
Dr. Michael Dorka
Besselstr. 25
68219 Mannheim
+49 (0) 621 128 32 20
+49 (0) 621 128 32 22
info@lta-reiseschutz.de
http://www.lta-reiseschutz.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
h.ballwanz@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Posted in Tourismus, Kreuzfahrt und Urlaub Tagged with: , , , , , , , , , , ,

Mittwoch, 11. Januar 2017 von pr-gateway

4-tägiger Fachkurs mit IHK Lehrgangszertifikat in Karlsruhe, Dresden und Köln

Fortbildung: Manager/in der zahnärztlichen Behandlungsassistenz (IHK)

Manager/in der zahnärztlichen Behandlungsassistenz (IHK)

Zielgruppe
Der 4-tägige Fachkurs „Manager/in der zahnärztlichen Behandlungsassistenz (IHK)“ richtet sich an zahnärztliches Fachpersonal, ZFA, ZMF, das vorwiegend in der zahnärztlichen Behandlungsassistenz tätig ist, eine höhere Qualifikation erreichen und leitende Verantwortung im Assistenzteam in der Praxis übernehmen möchte.

Lernziel
In dem praxisnahen Kompaktkurs erlernen Sie Führungsaufgaben im Assistenzteam zu übernehmen, ausführlich und rechtlich zu dokumentieren, Patienten serviceorientiert zu betreuen und zielorientiert zu beraten. Mit dem Fachwissen können Sie den/die Praxisinhaber/in und den/die Praxismanager/in bei der Verwirklichung der Praxisziele unterstützen und die Praxis in den Behandlungszimmern unternehmerisch führen.

Mit dem erworbenen Wissen dieser Fachkursausbildung, Ihrem Können und Wollen, eröffnen sich neue Perspektiven in Ihrer täglichen Arbeit. Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber, ob er Sie hierbei unterstützt.

Lerninhalte
– Behandlungsdokumentation
– Abrechnungsdokumentation
– Praxisorganisation im Behandlungszimmer
– Kommunikation in der Patientenberatung und -betreuung
– Hygienemanagement

Die ausführliche Seminarbroschüre können Sie hier auf der Homepage der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen öffnen:
https://www.dfa-heilwesen.de/zahnarztpraxis/manager-in-der-behandlungsassistenz-ihk-/

Termine
Die Ausbildung zur „Manager/in der zahnärztlichen Behandlungsassistenz (IHK)“ findet an 4 Tagen in unserer Fortbildungsakademie Karlsruhe, Dresden und Köln statt. Sichern Sie sich jetzt schon Ihren Platz. Ihnen stehen mehrere Fachkurse zur Auswahl. Seminarbeginn ist um 8.00 Uhr. Den Stundenplan senden wir Ihnen zwei Wochen vor Seminarbeginn zu. Die ausführlichen Termine finden Sie hier: https://www.dfa-heilwesen.de/zahnarztpraxis/manager-in-der-behandlungsassistenz-ihk-/

Teilnahmegebühr
€ 1.750,– pro Person – Unsere Seminare sind von der MWSt. befreit.
(incl. ausführlichen Seminarunterlagen, Getränken, Mittagessen und Pausensnacks)
Ratenzahlung ist möglich. Bitte sprechen Sie uns an.

IHK Lehrgangszertifikat
Mit Ihrem erfolgreichen Abschluss erhalten Sie ein anerkanntes IHK Lehrgangszertifikat, das Ihre Qualifikation dokumentiert.

Staatliche Förderung
Gerne informiert Sie unsere Seminarleitung über mögliche staatliche Fördermittel.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zu diesem und weiteren Fachkursen, staatlichen Fördermöglichkeiten, Ratenzahlung der Teilnahmegebühr, Anreise- und Übernachtungsmöglichkeiten telefonisch unter 0721-6271000 oder per Mail zur Verfügung.

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

Posted in Bildung, Forschung und Wissenschaft Tagged with: , , , , , , , ,

Mittwoch, 11. Januar 2017 von pr-gateway

Was macht eigentlich die Kaltakquise zur Herausforderung?

Kaltakquise ist nicht jedermanns Sache!

(Bildquelle: © DDRockstar)

Der Begriff Kaltakquise sorgt immer wieder für tiefe Sorgenfalten bei Vertrieblern. Oftmals wurden in der Vergangenheit Akquise Kampagnen zur Neukundengewinnung durchgeführt, die viel Zeit und Mühe in Anspruch genommen haben, jedoch nicht den gewünschten Erfolg brachten. Dabei ist eine zeitgemäße Akquise gar nicht schwer! Die Telefonakquise ist und bleibt als nachhaltig konzipierte und auf Qualität aufgebaute Maßnahme, ein starkes Vertriebstool. Die Unterstützung des eigenen Vertriebs durch einen professionellen CallCenter Dienstleister hilft Kosten zu sparen und nachhaltig das eigene Geschäft auszubauen.

Was macht eigentlich die Kaltakquise zur Herausforderung?

Potenziell könnte jedes Unternehmen zur Neukundengewinnung zum Telefonhörer greifen und ohne eine durchdachte Kampagne Verkaufsgespräche führen. Im B2C-Geschäft ist ein solches Vorgehen seit einigen Jahren durch den Gesetzgeber im Sinne des Verbraucherschutzes erheblich eingeschränkt worden. Liegt keine explizite Einverständniserklärung der anzurufenden Privatpersonen vor, verstoßen Vertriebsgespräche somit gegen geltendes Recht (UWG). Selbst bei Stammkunden eines Unternehmens ist die Kontaktaufnahme im B2C, wenn keine Zustimmung durch die Person vorliegt, untersagt. Umstände, die im B2C die Kaltakquise durch ein CallCenter Dienstleister zusätzlich verkomplizieren.

Die gesetzliche Einschränkung bezieht sich alleine auf das Privatkundengeschäft, im B2B bleibt das Telefonmarketing zur Kaltakquise weitgehend legal. Wer als Unternehmen Produkte oder Dienstleistungen anbietet, kann andere Unternehmen unabhängig von Branche oder Sitz hierüber informieren und die Aufnahme geschäftlicher Beziehungen anstreben. Ein Unternehmen zum Kunden zu konvertieren, ist im Business-Umfeld jedoch um einiges schwieriger als bei Privatpersonen. Eine durchdachte Kampagne ist somit weiterhin das A und O für Erfolg in der Kaltakquise.

Besonderheiten zur Kaltakquise von Geschäftskunden

Unter der Bezeichnung Kaltakquise werden Vertriebsmaßnahmen, z.B. durch CallCenter die sich an bislang unbekannte Unternehmen richten, verstanden. Die Kontaktaufnahme findet ausschließlich zu Firmen statt, die noch keine Produkte beim eigenen Unternehmen bestellt oder Dienstleistungen über die eigene Firma abgewickelt haben. Bei Bestandskunden spricht man bei der Akquise von einer Warmakquise.
Das Besondere der Kaltakquise ist deshalb, ohne Vorwissen eines potenziellen Kunden, binnen weniger Minuten Interesse für die eigenen Produkte oder Dienstleistungen zu wecken. Das Telefonmarketing vertraut dabei auf eines der direktesten Medien unserer Zeit, um freundlich und persönlich mit potenziellen Interessenten im B2B-Bereich ins Gespräch zu kommen. Nachfragen zum jeweiligen Angebot oder Einwände lassen sich über das Telefon schneller bewältigen und aus der Welt schaffen. Mit der richtigen Strategie und einer optimalen Vorbereitung wird die Kaltakquise so zur gewinnbringenden Aktion. Nicht selten scheitert der Erfolg einer telefonischen Kaltakquise an dieser gewissenhaften Vorbereitung. Zudem ist der Einsatz eines CallCenter-Dienstleister mit großer Erfahrung im telefonischen Umgang mit Kunden jedem Unternehmen zu empfehlen.

Zielgruppen und Ansprechpartner bei der Kaltakquise richtig wählen und einschätzen

Kein Unternehmen schätzt es, von potenziellen Interessenten abgelehnt zu werden, auch wenn sich dies in der Kaltakquise kaum vermeiden lässt. Es stellt sich die Frage, wie der Grad an Ablehnung gegenüber dem Akquisiteur auf ein Minimum gesenkt werden kann. Der wichtigste Schritt hierzu lässt sich bereits vor dem ersten Anruf bewältigen.

Unerlässlich ist ebenfalls, bei der Kaltakquise einem festen Leitfaden zu folgen, um auf vielfältige Gesprächssituationen vorbereitet zu sein. Eine freundliche und sachliche Präsentation ist hierbei ebenso hilfreich wie Fachkompetenz, um ein aufkeimendes Interesse gleich zu erkennen und nicht bei der ersten Nachfrage zu zerstören. Kaum ein Unternehmen wird ohne genaue Prüfung in Produkte und Dienstleistungen investieren. Bereits das Versenden von Informationsmaterial sollte daher als kleiner Erfolg für weitere Akquisemaßnahmen gewertet werden. Bei der Versendung von Unterlagen sollte man jedoch deutlich unterscheiden zwischen echten Interessenten und einem freundlichen Nein. Falls dieser bei eigenen Maßnahmen im Vertrieb bislang ausblieb oder keine Möglichkeit gesehen wird, interne Mitarbeiter angemessen auf die Kaltakquise vorzubereiten, liegt die Beauftragung eines externen Dienstleisters nahe.

Kaltakquise Know-How erfolgreich bei Bestandskunden einsetzen

Ist ein Geschäftskontakt nach der erfolgreichen Kaltakquise zum Bestandskunden geworden, lässt sich die Warmakquise zielgerichtet einsetzen. Zum einen muss dem Geschäftskontakt nicht jedes Anliegen von A bis Z erklärt werden, zum anderen sind durch einen vorherigen Kauf Interessen für bestimmte Produkte und Dienstleistungen bereits bekannt. Mit einer regelmäßigen und freundlichen Betreuung der Bestandskunden, in deren Rahmen das CallCenter nicht zwangsläufig auf den nächsten Kaufabschluss hinausläuft, bleiben viele Geschäftskontakte lebendig. Die Warmakquise bietet in diesem Fall hervorragende Chancen, Bestandskunden neue Produkte oder Dienstleistungen anzubieten und somit neue Aufträge zu generieren und den wirtschaftlichen Erfolg anzukurbeln.

Egal, ob klassische Kaltakquise oder Warmakquise bei Bestandskunden – jede Werbemaßnahme setzt eine optimale Vorbereitung und ein durchdachtes Vorgehen voraus. Mit einem erfahrenen Partner wie der KCC GmbH können Sie auf eine professionelle Ausführung durch fachlich geschulte CallCenter Mitarbeiter vertrauen, die von der Neukundenakquise bis zur fortwährenden Betreuung Ihrer Bestandskunden sämtliche Marketingmaßnahmen für Sie ausführen. Bereits für eine einmalige Kampagne lohnt die Kontaktaufnahme zur KCC GmbH, um mehr über die zeitgemäße Akquise via Telefon zu erfahren. Die Vergabe der Kaltakquise an einen professionellen, externen Dienstleister wird von der vorhandenen Vertriebsabteilung meist als gerngesehene Entlastung verstanden!

KCC GmbH steht für über 16 Jahre Erfahrung im Bereich Telefonmarketing und CallCenter im BtoB.
Unsere Leistungen sind auf Ihre Ziele und Bedürfnisse ausgerichtet. Wir unterstützen Sie auf allen Wegen Ihrer Telemarketing Kampagne, ob kleinere oder komplexe größere Projekte.
Eine umfassende Vertriebserfahrung aus verschiedenen Branchen ermöglicht unseren Kunden beste Ergebnisse. Wir arbeiten ausschließlich aus unserem Firmensitz in Köln und setzen keine Home Office-Lösungen ein.
Ihr professioneller Partner, wenn es um die Pflege und den Ausbau Ihrer Kundenkontakte geht.

Kontakt
KCC GmbH
Ralph Kreuzer
Hansestraße 83
51149 Köln
022039839000
022039839009
ralph.kreuzer@kcc-koeln.com
http://www.call-center-kcc.de

Posted in Werbung, Druck und Kommunikation Tagged with: , , ,

Mittwoch, 11. Januar 2017 von pr-gateway

Karte des Monats von Nexiga zeigt: Großfamilien zieht es in den ländlichen Raum. Die kleinsten Familien sind dagegen im Osten zu finden.

Bonn, 11.01.2017_ Deutschlands Familien wachsen: 737.575 Kinder wurden laut statistischem Bundesamt 2015 in der Bundesrepublik geboren und auch für 2016 stehen alle Weichen auf weiteres Wachstum; damit kletterte die Geburtenrate auf einen neuen Höchststand seit 30 Jahren. Auch Großfamilien gewinnen wieder an Bedeutung, wobei kinderreiche Familien in der klassischen Mittelschicht eher selten zu finden sind. Wie eine Untersuchung in Baden-Württemberg ergab, sind Familien mit mehr als drei Kindern häufig unter Paaren ohne schulische und berufliche Ausbildung sowie Paaren mit der höchsten Ausbildung, etwa unter Akademikern, zu finden. Aber wo genau leben eigentlich die kinderreichsten Familien in Deutschland? Das hat sich Nexiga zum Jahresbeginn einmal genauer angeschaut und in der aktuellen Karte des Monats zusammengestellt.

In 1,34 Millionen Haushalten der Bundesrepublik – und damit etwas mehr als 3,3 Prozent aller Haushalte – leben Familien mit drei oder mehr Kindern. Wie die Karte zeigt, hängt der Kinderreichtum vom Wohnort ab. Tendenziell sind in ländlichen Regionen mehr kinderreiche Haushalte zu finden als in Städten und auch der Westen verzeichnet mehr Haushalte mit mehr als drei Kindern als der Osten. Unter den Städten gehören Bonn, Bielefeld und Gelsenkirchen zu denjenigen, in denen der Anteil an großen Familien mit drei Kindern und mehr am höchsten ist. In ostdeutschen Städten wie Erfurt, Chemnitz oder Magdeburg dagegen leben die kleinsten Familien. Im ländlichen Raum sticht das Emsland mit einem Anteil an Großfamilien von über 10 Prozent hervor. Aber auch in Schleswig Holstein und vor allem im ländlichen Bayern und Baden-Württemberg gibt es viele kinderreiche Haushalte.

Der Blick auf die Postleitzahlebene zeigt, dass innerhalb der Städte naturgemäß die Innenstädte wenig kinderreiche Haushalte aufweisen. Große Familien scheint es eher an den Stadtrand und dort sowohl in statushohe als auch in statusniedrige Stadtteile zu ziehen. Auch im direkten Stadtumland leben mehr kinderreiche Familien.

Daten-Quellen: Statistisches Bundesamt, eigene Berechnungen Nexiga

Über Nexiga
Die Nexiga GmbH ist Pionier und einer der Marktführer für Geomarketing. Mit der zunehmenden Integration von Geomarketing-Komponenten in den Geschäftsprozessen der Unternehmen unterstützt der Full-Service-Anbieter diese in der Planung und Bewertung von Standorten, Vertriebsgebieten, Zielgruppen und der Ermittlung von Marktpotenzialen.

Mit LOCAL® – der ganzheitlichen Geomarketing-Lösung – bietet Nexiga neben einer enormen Datenbasis auch die notwendigen Technologien für detaillierte und passgenaue Analysen: So beschreiben die hausgenauen Daten von LOCAL® Data Standorte anhand von Markt- und Geodaten samt branchenspezifischer Merkmale und liefern damit essentielle Inhalte für genaue Analysen über das Marktpotenzial sowie die Infrastruktur der Standorte vor Ort. Eine systematische Marketing- und Vertriebsplanung ist über die automatische Anreicherung von Datensätzen mit raumbezogenen Informationen durch die Geomarketing-Systeme von LOCAL® Systems möglich. Adressen werden schnell und präzise verifiziert, lokalisiert und dargestellt, so dass sie als Basis für die strategische Marktbearbeitung dienen. Werbe- und Marketingmaßnahmen sind mess- und planbar, weil genau ermittelt werden kann, wo potenzielle Neukunden zu erreichen sind.
LOCAL® Competence rundet das Full-Service-Paket von Nexiga ab. Das erfahrene Expertenteam sorgt mit seiner langjährigen Erfahrung und dem gezielten Einsatz von umfassenden Analyse-, Planungs- und Berechnungsmethoden für eine zuverlässige Beratungskompetenz.

Über Geomarketing
„All success is local“: Die räumliche Komponente spielt in der Wirtschaft eine herausragende Rolle und hilft Unternehmen, optimal und effizient zu steuern und strategisch fundierte Entscheidungen mit minimalem wirtschaftlichen Risiko zu treffen. Für die wirtschaftliche Betrachtung und Bewertung eines Marktes macht Nexiga räumliche Zusammenhänge nach den relevanten Parametern für die weitere Bearbeitung transparent und beantwortet zusätzlich durch exakte Geoinformationen und -daten die wichtige Frage nach dem „Wo“. Darüber hinaus gibt der Kompetenzführer für Geomarketing Unternehmen ergänzende Marktinformationen und -daten an die Hand, mit denen sie die für sich interessanten Gebiete nach wirtschaftlichen und soziodemographischen Gesichtspunkten, wie Kaufkraft, Alter, Wohnumfeld oder Produktaffinität noch besser und exakter einschätzen können. Auf dieser Basis erhalten Kunden eine optimale Planungsgrundlage für Up- und Cross-Selling-Maßnahmen sowie Neukundengewinnung.

Weitere Informationen unter www.nexiga.com

Firmenkontakt
Nexiga GmbH
Ina Wagner
Marienforster Straße 52
53177 Bonn
+49 (0)228 8496-272
wagner@nexiga.com
http://www.nexiga.com

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Kathrin Hamann
Aberlestr. 18
81371 München
089 – 720 137 18
nexiga@elementc.de
http://www.elementc.de

Posted in Werbung, Druck und Kommunikation Tagged with: , , , , , , , , , , , ,

Mittwoch, 11. Januar 2017 von pr-gateway

Rechnet sich Talent Management?

Mitarbeiter sind sowohl ein großer Kosten- als auch Erfolgsfaktor für Unternehmen (Bildquelle: © Getty Images)

Whitepaper von SumTotal fasst wichtigste L&D Themen zusammen, zeigt, welche Kriterien bei der Strategieplanung beachtet werden sollten und wie sich ein ROI nachweisen lässt

München/Düsseldorf, 11. Januar 2017 – Der größte Kostenfaktor für die meisten Unternehmen sind die Mitarbeiter. Gleichzeitig ist deren Leistung entscheidend für den Erfolg. CFOs stehen daher heute vor der Herausforderung, trotz sinkender Budgets, massive Veränderungen in den Organisationsstrukturen und den Anforderungen an die Mitarbeiter sowie deren Erwartungen in einer Balance zu halten. SumTotal, Spezialist für integrierte HR-Lösungen, geht im Rahmen eines Whitepapers auf die drängendsten Fragen rund um die Themen Talent Management, Personalentwicklung und Schulung (L&D) ein, fasst die wichtigsten Kriterien, die es zu beachten gilt, zusammen und liefert Tipps sowie eine Checkliste für CFOs.

Das Whitepaper identifiziert unter anderem Unternehmensbereiche, in denen die größten finanziellen Verluste drohen und informiert über die Kosten von Talent Management. Die Übersicht hilft dabei, die wichtigsten Merkmale bei der Wahl eines modernen eLearning Anbieters zu ermitteln und zeigt auf, wie ein leistungsfähiges Talent Management organisationsübergreifend ein- und durchgeführt werden kann. Das gesamte Whitepaper steht zum Download zur Verfügung – hier ein Auszug:

Top Tipps für eine effektive L&D Strategie

Weg vom Silo-Wissen, hin zu integriertem Talent Management:
Um die strategische und operative Planung zu verbessern, ist es notwendig einen genauen und umfassenden Überblick über die im Unternehmen beschäftigten Mitarbeiter und ihre Qualifikationen zu erhalten. Viel zu oft finden die Rekrutierung, Einstellung, Schulung und Bewertung sowie die Führung der Mitarbeiter komplett getrennt voneinander statt. Es bilden sich sozusagen Silos mit den wertvollen Informationen über die Mitarbeiter und keine Stelle, an der alle Informationen zusammen laufen. Das macht es schwierig, Mitarbeiter mit Potenzial zu erkennen und entsprechend zu fördern oder Prozesse für die Nachfolgeplanung einzurichten. Eine Integration dieser Informationen kann sich daher sehr positiv auszahlen.

Schulungsanbieter als Talent Management Partner:
Die Unternehmensberatung McKinsey geht davon aus, dass im Jahr 2020 etwa 85 Millionen qualifizierte Arbeitskräfte fehlen werden. Deshalb ist es für Unternehmen wichtig sicherzustellen, dass ihr Schulungsanbieter in der Lage ist, ihre Talent Management Strategie voranzutreiben und den ROI sämtlicher HR-Maßnahmen aufzuzeigen. Denn jedes Trainingsprogramm, in das ein Unternehmen investiert, sollte sich mindestens selber tragen können.

Ein Schulungspartner sollte die Personalabteilung dabei unterstützen können, angemessene Verfahren zu entwickeln, um die Effizienz der Lern- und Weiterbildungsmaßnahmen überprüfen und messen zu können. Dank der so gewonnenen Fakten, Erkenntnisse und Tools sind Personalabteilungen in der Lage, Personalentscheidungen besser auf Unternehmensziele abzustimmen.

Eine zentralisierte, integrierte und gut eingesetzte Talent Management Lösung kann:

– Einstellungsverfahren vereinfachen und beschleunigen
– Dabei helfen, Mitarbeiterschulungen auf zukünftige unternehmensweite Ziele abzustimmen
– Die Erfassung bestimmter Parameter, wie den Einfluss von Schulungsmaßnahmen auf die Leistung eines Mitarbeiters, in Echtzeit ermöglichen
– Ein automatisiertes 360 Grad Feedback über die Entwicklung der Mitarbeiter liefern

Schulungsmaßnahmen richtig positionieren:
Um den CEO eines Unternehmens von einer Schulungsmaßnahme zu überzeugen, ist es entscheidend, bereits im Planungsstadium deren ROI und den Gewinn für das Unternehmen aufzeigen zu können.

Die Vorteile einer nachhaltigen und dauerhaften Investition in Schulungsmaßnahmen können an konkreten Praxisbeispielen belegt werden. Es ist bekannt, dass Schulungsprogramme messbare Resultate wie verbesserte Verkaufszahlen oder eine gesteigerte Produktivität zur Folge haben können. Auch die sinkenden Kosten für die Rekrutierung neuer Mitarbeiter, eine geringere Mitarbeiterfluktuation und ein verbesserter Kundenservice können positive und messbare Einflüsse auf das Unternehmensergebnis haben. Der CEO muss erkennen können, wie das Trainingsbudget zu diesen wichtigen Unternehmenszielen beitragen kann.

CEOs sind sich der Herausforderungen bewusst, qualifizierte Mitarbeiter zu finden und vorhandene Mitarbeiter weiterzubilden, um mit den sich ständig ändernden Anforderungen der Märkte Schritt zu halten. Mit den richtigen Informationen ausgerüstet, sind CFOs und der HR-Verantwortliche in der Lage aufzuzeigen, warum das Talent Management nicht zaghaft und stückweise, sondern im Rahmen eines umfangreichen Entwicklungsprogramms erfolgen sollte.

Verantwortliche einbeziehen:
Den ROI von Talent Management Maßnahmen aufzuzeigen und durchzusetzen kann kein Solo-Akt sein. Verantwortliche verschiedener Bereiche sollten ins Boot geholt werden, um den gesamten Schulungsaufwand eines Unternehmens identifizieren, budgetieren, implementieren, überwachen und evaluieren zu können.

Die Geschäftsleitung sollte einbezogen werden, damit die wichtigsten Unternehmensziele berücksichtigt und die finanziellen Vorteile jeder Schulungsmaßnahme ermittelt werden können. Dabei gilt es beispielsweise, den wirtschaftlichen Nutzen und weitere Vorteile einer verbesserten Kundenzufriedenheit zu ermitteln oder den Rückgang kostenintensiver Probleme und Fehler zu erfassen. Es kann dabei sehr hilfreich sein aufzuzeigen, wie hoch die Kosten ausfallen, wenn Unternehmensziele nicht erreicht werden oder die Ziele nicht mithilfe von Schulungsmaßnahmen, sondern mit anderen Mitteln, wie der Verpflichtung von Subunternehmern oder neuen qualifizierten Arbeitskräften von außen, verfolgt werden.

HR-Verantwortliche müssen erkennen, welche Vorteile sie von einer Zusammenarbeit bei diesem Thema haben. Der analytische Ansatz ermöglicht dem HR-Team faktenbasierte ROI-Metriken für Trainingsmaßnahmen zu entwickeln, von denen alle Ausbildungsleiter profitieren. Sie können nun belegen welchen ROI ihre Programme erzielen und diese so leichter durchsetzen.

Fazit:
Trainings- und HR-Kosten werden immer wieder in Frage gestellt und jede Ausgabe muss gerechtfertigt werden. Laut einer aktuellen CIPD-Studie gaben über die Hälfte der Befragten aus dem öffentlichen Bereich an, dass ihre L&D Budgets im Jahr 2015 gekürzt wurden und sie für 2016 mit weiteren Kürzungen rechnen. 15% der Befragten aus der Privatwirtschaft erwarten Kürzungen beim Gesamtbudget. 79% aller Befragten aus beiden Bereichen gaben an, dass von ihnen erwartet wird mit einem gleichbleibenden oder niedrigeren Budget bessere Maßnahmen umzusetzen. Den Weggang von Mitarbeitern mit Potenzial zu verhindern und Talent weiterzuentwickeln ist dabei, laut der Studie, die Top Priorität. Auch dies erklärt, warum sich CFOs immer mehr in der Pflicht sehen, den ROI von Training und Talent Management zu belegen, um diese Ausgaben zu rechtfertigen.

SumTotal unterstützt Unternehmen dabei, zu erkennen und zu belegen, wie sie ihre Ressourcen im Bereich Training und Talent Management am effektivsten investiert, um den maximalen Nutzen zu erzielen.

Weitere Informationen finden Sie im Whitepaper „The Hidden Cost of Talent“ – Download hier: http://learn.skillsoft.com/STS-Website-WP-CFO-guide-maximising-ROI-of-Learning-Development.html

Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter: http://www.gcpr.de/meldungen/item/1103-rechnet-sich-talent-management

Über SumTotal
SumTotal Systems, LLC, gehört zum Unternehmen Skillsoft und ist der einzige Anbieter von HR Software der sogenannte Talent Expansion® Lösungen anbietet und damit Unternehmen dabei unterstützt, verborgenes Potenzial innerhalb ihrer Mitarbeiterschaft sowie in ihrem gesamten Unternehmen zu entdecken, zu fördern und zu nutzen. SumTotal geht weiter als traditionelles Talent Management und HCM Anwendungen und bietet kontextabhängige, umfassende HR Lösungen, um die Leistungen der Mitarbeiter in Echtzeit zu verbessern.
Mehr als 3.500 Organisationen, inklusive einiger Unternehmen aus der Fortune Lister der „Best Places to Work“, vertrauen auf SumTotals prämierte Softwarelösungen, um ihre Mitarbeiter zu fördern. Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.sumtotalsystems.com

Firmenkontakt
Pressoffice SumTotal
Martin Uffmann
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
089 360 363 41
martin@gcpr.net
http://www.sumtotalsystems.com/

Pressekontakt
GlobalCom PR Network
Wibke Sonderkamp
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
089 360 363 40
wibke@gcpr.net
http://www.gcpr.de/

Posted in Bildung, Forschung und Wissenschaft Tagged with: , , , , ,

Mittwoch, 11. Januar 2017 von pr-gateway

Neu in den Geschäften: BG Berlin!

Reisen verschlägt uns an neue, unbekannte Orte und zeigt uns neue Kulturen, lässt uns Inspirationen erleben und neue Erfahrungen machen. Während wir über die belebten, urbanen Straßen New Yorks laufen oder das rauschende Meer beobachten, erweitern wir unseren Horizont und machen unser Leben mit jeder Erfahrung ein bisschen bunter. Da stellt sich doch die eine Frage: Wieso gehen wir auf solch abenteuerliche, spannende Reisen mit tristem und farblosem Reisegepäck? Ein Blick auf das Gepäckband am Flughafen reicht aus um zu wissen: Der Großteil aller Reisenden ist Schwarz, Grau und Dunkelblau unterwegs. BG Berlin ändert das und beflügelt uns mit der Kunst und Kreativität der Hauptstadt. Das zypriotische Unternehmen hat sich von den Straßen Berlins inspirieren lassen und sagt dem grauen Asphalt den Kampf an. Aus jedem Koffer wird ein urbanes Kunstwerk, und das sogar im wahrsten Sinne des Wortes, denn: BG Berlins einzigartige und moderne Kofferdesigns werden individuell von verschiedenen Künstlern aus unterschiedlichen Regionen der ganzen Welt gestaltet. Die bunten und fröhlichen Motive erhellen nicht nur unseren Alltag, sondern vereinen Kulturen der ganzen Welt. Die farbenfrohen Hartschalenkoffer sind nun auch im Handel erhältlich und stimmen euch auf euren nächsten Urlaub ein. Lasst euch inspirieren von den künstlerischen Motiven von BG Berlin.

Here at BG Berlin, we do things differently.

We“re not like the rest.

We“re adventurers, fascinated by culture, design and travel. We seek new experiences, finding joy and laughter at every turn.

We have an eye for detail; the small things matter. We love the environment.

We“re an innovative group, where fashion, culture and travel collide to create functional products, which are designed meet the demands of travel and urban life.

We innovate. We Create. We Share.

Firmenkontakt
Benga International GmbH
Dorota Kapelska
Ul. Obodrzycka 67
61-249 Poznan
+48 789 175 845
dorota_kapelska@benga.eu
http://www.bgberlinshop.eu

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, b2
80797 München
08912023776
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Posted in Mode, Lifestyle und Trends Tagged with: , , , , , , ,

Mittwoch, 11. Januar 2017 von pr-gateway

flexword zum zwölften Mal in Folge erfolgreich nach DIN zertifiziert

(FOTO: flexowrd) Logo

(Mannheim, Januar 2016) flexword Translators & Consultants, einer der führenden Language-Service-Provider in Deutschland, wurde im Dezember erneut für zwei wichtige DIN Normen durch den TÜV zertifiziert. Bereits seit 2005 meistert das Unternehmen mit Hauptsitz in Mannheim und Büros in Großbritannien, den USA und Serbien die jährlichen Audits mit Bravour. flexword, dessen Dienstleistungsportfolio unter anderem Übersetzungen, Dolmetscherdienste und Consulting im Bereich Language-Services umfasst, beweist damit, dass die tägliche Leistung aller Mitarbeiter allen Standards gerecht wird. Die DIN EN ISO 9001 ist eine weltweit anerkannte und für alle Industrien relevante Norm für Qualitätsmanagementsysteme. Die Norm DIN EN 15038 gilt für die Leistungserbringung im Bereich Übersetzungsdienstleistung und ist von zentraler Bedeutung für die Branche.

„Wir freuen uns, auch im zwölften Jahr in Folge nach ISO 9001 zertifiziert worden zu sein. Der reibungslose Audit-Prozess zeigt uns, dass wir in allen Bereichen sauber arbeiten und uns stetig positiv weiterentwickeln“, sagt Goranka Mi-Čak, Gründerin und Geschäftsführerin von flexword. Für die Zertifizierung nach ISO 9001 prüft ein vom TÜV gestellter Auditor alle Bereiche des Qualitätsmanagements. Dazu gehören beispielsweise Verfahrensfestlegungen und Workflows, Überwachungs- und Korrekturmaßnahmen sowie die korrekte Dokumentation aller Prozesse. Aber auch Kundenzufriedenheit und kontinuierliche Verbesserung spielen eine Rolle. Die ISO 9001 ist weltweit die meistverbreitete und bedeutendste Norm für Unternehmen aller Branchen. Mit der DIN EN 15038, parallel gültig mit der Nachfolgenorm DIN EN ISO 17100, wurde 2006 eine europaweit geltende Norm eigens für Übersetzungsdienstleistungen geschaffen, die sich auf sämtliche Aspekte der Übersetzungsarbeit bezieht. Mi-Čak: „Die Norm soll gewährleisten, dass ausschließlich professionelle Übersetzer und Korrektoren an den vielen Phasen der Übersetzungsarbeit beteiligt sind. Wir waren eins der ersten Unternehmen, die überhaupt nach DIN EN 15038 zertifiziert wurden, und können mit Stolz sagen, dass wir unsere Standards nach vielen Jahren weiter hochhalten. Das merken auch unsere Kunden – die Zufriedenheit bei Neukunden liegt derzeit bei 98 Prozent.“ Die Zertifizierung bei flexword erfolgt jährlich durch den TÜV Saarland und hat eine Gültigkeit von zwölf Monaten.

flexword Translators & Consultants wurde 1992 gegründet und beschäftigt seitdem ausschließlich professionelle, muttersprachliche Fachübersetzer. Damit setzt flexword einen weiteren Qualitätsstandard im Markt, der sogar über die Anforderungen der DIN-Normen hinausgeht.

Über flexword Translators & Consultants:
flexword Translators & Consultants mit Hauptsitz in Mannheim, Baden-Württemberg, ist einer der führenden professionellen Language-Service-Provider in Deutschland. Geschäftsführerin ist die Diplom-Übersetzerin Goranka Mi-Čak, die das Unternehmen 1992 gegründet hat. Ob mit Klein- oder Großaufträgen, ein- oder mehrsprachigen Projekten, langfristigen Konzepten oder Express- und Over-Night-Leistungen – mehr als 1.000 Auftraggeber unterschiedlichster Branchen hat flexword als kompetenter Full-Service-Dienstleister in seiner Kernkompetenz Translation-Services überzeugt. Als einer der ersten Übersetzungsanbieter überhaupt wurde das Unternehmen nach DIN EN 15038 zertifiziert. Somit ist flexword der Topanbieter unter den Qualitäts-Sprachendienstleistern. Für das Geschäftsjahr 2015 konnte das Unternehmen, das Mitglied der British Chamber of Commerce und ein Ausbildungsbetrieb der IHK Rhein-Neckar ist, ein starkes Wachstum verzeichnen: flexword steigerte seinen Umsatz um 62 Prozent und erweiterte sein Kernteam um mehrere Mitarbeiter. Der größte Übersetzungsanbieter Baden-Württembergs beschäftigt insgesamt 33 fest angestellte Mitarbeiter und verfügt über ein globales Übersetzernetzwerk mit insgesamt rund 8.000 hervorragend ausgebildeten Übersetzern und Lektoren weltweit. Dadurch ist
flexword in der Lage, ausschließlich Übersetzungen von spezialisierten Muttersprachlern mit Übersetzungsausbildung und langjähriger Berufserfahrung anzubieten. Seit mehr als 20 Jahren steht flexword daher für erstklassige Übersetzungen, fachkompetente Auftragsabwicklung, Kundenorientiertheit, Flexibilität und Termintreue.

flexword Translators & Consultants

Firmenkontakt
flexword®
Goranka Mis-Cak
Neckarauer Straße 35–41
68199 Mannheim
+49 (0) 621 – 39 74 78 – 0
+49 (0) 621 – 39 74 78 – 10
office@flexword.de
http://www.flexword.de/

Pressekontakt
Deutscher Pressestern® Public Star®
Anke Triebe
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
Tel.: +49 611 39539-17
Fax: +49 611 301995
a.triebe@public-star.de
http://www.deutscher-pressestern.de/

Posted in Verkauf und Handel Tagged with: ,

Mittwoch, 11. Januar 2017 von pr-gateway

Barrierefreies Wohnen 2017: die bodengleiche Dusche, schon ab Pflegegrad 1

(Mynewsdesk) GANG-WAY GmbH aus Magdeburg bietet ein patentiertes Pumpsystem für Bad-Umbau aus AltersgründenMagdeburg, 05.01.2017: Europaweit spitze – neben Italien ist Deutschland das Land mit den meisten Rentnern: Rund 25 Millionen Menschen beziehen Altersrente, Tendenz steigend. Ebenso steigt die Pflegebedürftigkeit – und damit die Kosten der Pflege. Die Pflegestärkungsgesetze I bis III wollen die Grundlage für eine stabile, und an die Bedarfe einer alternden Gesellschaft angepasste Pflege schaffen. Dazu gehört vor allem auch die Stärkung des ambulanten Wohnens: das Gros der derzeit rund 2,7 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland (71%) wird zu Hause betreut – von Pflegediensten oder Angehörigen.

Um selbstbestimmtes Wohnen im Alter zu ermöglichen, sind nicht selten Umbauten nötig. Seit 2015 können dafür 4.000 Euro beantragt werden. Besonders der seit Januar 2017 eingeführte neue Pflegegrad 1 (von insgesamt 5) erweitert den Kreis der antragsfähigen Patienten bzw. Angehörigen.

Körperpflege bei älteren Menschen gehört zu den ersten Dingen, die nachlassen. Im Internet findet man Fragen wie „Wie bringe ich meinen dementen Vater in die Dusche“ oder „Ehemann duscht sich nicht mehr“ von besorgten Pflegeangehörigen. Demenz und eingeschränkte Beweglichkeit verhindern im Alter das regelmäßige Duschen.

Eine bodengleiche Dusche kann hier Abhilfe schaffen. In Deutschland ist dieses System nur in Fachkreisen bekannt, obwohl es eines der Hauptprobleme eines altersgerechten Bads löst: Duschen ohne Stolperfalle. Um dieses Problem zu lösen, hat die Gangway GmbH aus Magdeburg ein in Großbritannien verbreitetes Pumpsystem weiterentwickelt. Der patentierte Sanftläufer erlaubt eine barrierefreie Dusche überall im Haus; ihr leiser Betrieb gab ihr den Namen „Sanftläufer“. Die Zuschüsse der Krankenkasse von 4.000 Euro sind für die Duschpumpe prinzipiell anwendbar. Seit 2017 nun auch für Menschen mit geringen körperlichen Einschränkungen und ohne Pflegebedarf, die den rechtzeitigen Umbau aus Altersgründen anstreben.

Christian Jacobs von Gangway sieht in den Pflegestärkungsgesetzen eine große Chance. Man komme endlich weg vom „wohngerechten Altern hin zum altersgerechten Wohnen“, so der Geschäftsführer des Magdeburger Fachbetriebes. „Immer mehr Menschen werden zu Hause alt und wollen so lange wie möglich ambulant betreut werden“, fasst er seine Erfahrung zusammen. Das Sanftläufer-System in Deutschland sieht er nahezu konkurrenzlos. Andere Systeme böten lediglich Duschen mit minimalen Aufbauhöhen oder größeren Einbautiefen. Nicht selten ist ein aufwändiger Deckendurchbruch notwendig. „Unser System hingegen ist wartungsfrei“, betont Jacobs. Für seine Dusche mit Pumpe trommelt der erfahrene Geschäftsmann schon seit 15 Jahren bei Messen von Handwerk und Sanitärfachbetrieben, bei Wohnungsbetreibern und Krankenkassen. Sanitärbetriebe vertrieben das System als Partner, wobei Gangway bundesweit bei der Handwerkersuche behilflich sei. Übrigens: „Auch ohne Zuschuss“, verrät der Juniorchef des Familienbetriebs, „ist die Anschaffung bezahlbar“. Interessenten, so scheint es angesichts der demographischen Entwicklung, dürfte es in den kommenden Jahren genug geben.

Sie interessieren sich für den Sanftläufer? Die GANG-WAY GmbH 039205-20258 steht Journalisten für Rückfragen zur Verfügung. Auf www.sanftlaeufer.de sind übersichtlich alle Informationen über das System abrufbar.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im GANG-WAY GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/vjalr7

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/barrierefreies-wohnen-2017-die-bodengleiche-dusche-schon-ab-pflegegrad-1-27484

GANG-WAY wurde als Familienunternehmen mit Sitz in Sülzetal bei Magdeburg im Jahr 1995 gegründet. Seitdem wurden in ganz Deutschland mehr als 5.000 Wohnungen erfolgreich umgewandelt. Gemeinsam mit der Wohnungswirtschaft entwickelt GANG-WAY darüber hinaus ganzheitliche Konzepte für das Wohnen im Alter und betreut ihre Umsetzung.
Die Produktinnovation SANFTLÄUFER Duschen entwickelte sich in den letzten Jahren als beste Lösung für bodengleiches Duschen.

Firmenkontakt
GANG-WAY GmbH
Christian Jacobs
Bauernwand 21c
39171 Langenweddingen
039 205 202 58
presse@gang-way.com
http://www.themenportal.de/energie/barrierefreies-wohnen-2017-die-bodengleiche-dusche-schon-ab-pflegegrad-1-27484

Pressekontakt
GANG-WAY GmbH
Christian Jacobs
Bauernwand 21c
39171 Langenweddingen
039 205 202 58
presse@gang-way.com
http://shortpr.com/vjalr7

Posted in Umwelt und Naturschutz Tagged with: , , , , , , ,

Mittwoch, 11. Januar 2017 von pr-gateway

Mit einem sportlichen Messestand-Design, konzipiert von der Münchener Werbeagentur com

Toshiba überzeugt durch "Höchstleistungen" auf der Chillventa.

Messestand für Toshiba, Chillventa 2016. Design & Konzept: communicativa GmbH, Werbeagentur München

Mit innovativen Produkten setzt Toshiba Klimasysteme neue Maßstäbe. Diese galt es über ein plakatives Messekonzept auf der Chillventa 2016 zu präsentieren.

Hierfür verwandelt die Münchener Werbeagentur communicativa// in Zusammenarbeit mit dergrünefisch den Messestand in ein Stadion. Der Mittelgang wird zur Laufbahn. 4 dunkel abgesetzte Themeninseln strukturieren das Produkt-Portfolio. Speziell angefertigten Produktpodeste schieben sich dynamisch aus dem Boden. Inmitten jeder Insel werden die unübertroffenen Produkt-Bestwerte auf Säulen im strahlenden Toshiba-Rot typografisch inszeniert und grenzen Toshiba – schnell erfassbar und klar auf den Punkt – von den Wettbewerbern ab. Mit interaktiven Präsentationen werden die Produktdetails ansprechend und leicht erfassbar illustriert. Ein eindrucksvolles Portal schließt den Stand ab.

Das stimmige Konzept, das sich stringent von der Gestaltung der Stadion-Rückwand, über die Bekleidung der Messe-Hostessen bis zu kleinsten Details, wie den Sitzschalen, durchzog, stieß auf große Begeisterung.

Eindrücke finden Sie auf
www.facebook.com/communicativaGmbH
www.communicativa.de

Konzept und Design: communicativa GmbH
Realisierung: in Zusammenarbeit mit dergrünefisch

Die communicativa// ist eine Kreativ-/Werbeagentur in München. Mit einer klaren, hochwertigen und konzeptionell starken Kommunikation positioniert die communicativa// ihre Kunden perfekt am Markt. Die Agentur ist spezialisiert auf Corporate Design und entwickelt ein breites Spektrum an kommunikativen Lösungen – von Flyern, Broschüren, Mailings und internen Mitarbeitermagazinen über Animationen, Internetauftritte, Newsletter bis hin zur Messekonzeption. Unterstützt wird die Münchener Werbeagentur communicativa// von einem eingespielten Netzwerk aus externen Mitarbeitern und Partnerfirmen, die sowohl menschlich als auch fachlich eine gemeinsame Vision teilen.

Kontakt
communicativa GmbH
Alexander Ringholz
Oettingenstraße 25
80538 München
089-7802969-50
welcome@communicativa.de
http://www.communicativa.de

Posted in Werbung, Druck und Kommunikation Tagged with: , , , , , ,

Mittwoch, 11. Januar 2017 von pr-gateway

Für Klienten verringert sich die Verarbeitungsgeschwindigkeit von Kreditdaten bis auf Millisekunden

Experian ermöglicht unmittelbaren Zugriff auf aggregierte Daten mit Cloudera

München/ Costa Mesa & Palo Alto (Kalifornien), 11. Januar 2017 – Für seine Geschäftszweige Credit Information Services, Decision Analytics und Business Information Services integriert Experian Cloudera Enterprise in seine Cloud-Umgebung. Mit diesem Schritt verändert das bei Informationsservices weltweit führende Unternehmen grundlegend die Art und Weise, wie es seinen Klienten Kreditinformationen zu Verbrauchern und Firmen zukommen lässt. Organisationen, die über Clouderas Plattform auf Big Data von Experian zugreifen, können wichtige Unternehmensentscheidungen innerhalb von Millisekunden treffen und erhalten dadurch einen deutlichen Wettbewerbsvorteil.

„Daten stehen im Mittelpunkt unserer Produktinnovationen und unserer Technologiestrategie. Unsere Partnerschaft mit Cloudera ermöglicht eine flexible Architektur zur Erforschung dieser Daten. Sie verbessert unsere bereits vorhandene, stabile Infrastruktur und hilft Klienten dabei, äußerst schwierige geschäftliche Probleme zu lösen“, so Barry Libenson, CIO Experian. „Für uns ist eine mandantenfähige Datenmanagement-Umgebung über alle Geschäftsbereiche essentiell wichtig. Unsere Klienten benötigen heute eine derartige Agilität und Geschwindigkeit bei der Datenanalyse.“

Mit modernen analytischen Modellen löst Experian komplexe Probleme bei der Kreditvergabe im Bereich der Kontenverwaltung. Ein Beispiel ist die Experian Analytical Sandbox: Klienten profitieren hier durch kombinierte Daten und verbesserte Technologie. Diese innovative Umgebung bietet Data-Scientists die nötige Agilität für analytische Modelle, mit denen sie spezielle finanzielle Probleme in ihren Unternehmen lösen können.

„Finanzdienstleister benötigen modernste Technologie, um den Anforderungen einer sich verändernden Demografie und Regulierungsumgebung gerecht zu werden. Das gilt insbesondere, da immer mehr Kundenbeziehungen auf digitale Kanäle abwandern“, so Alex Lintner, President of Consumer Information Services bei Experian. „Mit leistungsfähigen neuen Technologien, wie Big Data und fortschrittlichen Analysen mit Hilfe von Machine Learning, kann Experian die gesammelten Informationen erkunden. Damit helfen wir Kunden dabei, ihren Betrieb zu verbessern.“

Ein Beispiel: Ein Klient wollte die Auswirkungen von Eigenheimkrediten verstehen, die kurz vor Ablauf stehen. Mit Experians Cloudera-Lösung konnte die Datenanalyse, die ursprünglich sechs Monate benötigte, in wenigen Stunden abgeschlossen werden. Mit der Analyse konnte die Organisation entscheiden, wie sie ihr Portfolio aus Eigenheimkrediten so verwaltet, dass es den Ansprüchen des Business und der Kunden genügt.

„Experian benötigte eine schnelle, einfache und sichere Plattform, um wichtige Entscheidungen über Kredite zu beschleunigen“, so Mike Olson, Gründer und Chief Strategy Officer bei Cloudera. „Solche Entscheidungen erfordern mehr Daten und ein umfangreicheres Analyse-Werkzeugset als früher. Clouderas moderne Plattform erlaubt es Experian, Daten in Echtzeit aufzunehmen, zu bereinigen und organisieren. Im Anschluss daran lassen sich leistungsfähige Techniken anwenden, die Statistik und Machine Learning benutzen, um Märkte und Risiken besser zu verstehen.“

Cloudera bietet eine moderne Plattform für Datenmanagement und -analyse auf Basis von Apache Hadoop sowie den neuesten Open Source-Technologien. Weltweit führende Unternehmen vertrauen auf Cloudera, um mit Unterstützung von Cloudera Enterprise – der schnellsten, einfachsten und sichersten Datenplattform der Gegenwart – ihre wichtigsten geschäftlichen Herausforderungen zu meistern. Unsere Kunden erfassen, speichern, verarbeiten und analysieren auf effiziente Weise gewaltige Datenmengen und nutzen fortschrittliche Analysemethoden, um Unternehmensentscheidungen schneller, flexibler und kostengünstiger als je zuvor treffen zu können. Auf dem Weg zum Erfolg bieten wir unseren Kunden umfassenden Support, Schulungen und andere professionelle Services. Weitere Informationen finden Sie unter http://cloudera.com

Firmenkontakt
Cloudera
Deborah Wiltshire
California St. 4333
94104 San Francisco, CA
+1.650.644.3900
dwiltshire@cloudera.com
http://www.cloudera.com/

Pressekontakt
Public Footprint GmbH
Thomas Schumacher
Mendelssohnstr. 9
51375 Leverkusen
0214 8309 7790
schumacher@public-footprint.de
http://www.public-footprint.de

Posted in IT, New Media und Social Media