Ausgewogen essen mit der ganzen Familie und den Knorr Familien-Fixen

Neues Verpackungslayout für die gesamte Fix-Range macht zusätzlich Appetit

Ausgewogen essen mit der ganzen Familie und den Knorr Familien-Fixen

Neue Range: Knorr Familien-Fix

Hamburg, im Juni 2017. Fix Produkte gehören zu den umsatzstärksten Kategorien im Lebensmitteleinzelhandel. Mit einer neuen Range setzt Knorr ab Juli frische Impulse im Stammregal mit neuen Angeboten für Haushalte mit Kindern: Familien-Fixe zielen speziell auf ernährungsbewusste Eltern und sorgen für Verbundkäufe in der Fleisch- und Gemüseabteilung. Auch erscheint die gesamte Fix-Range in neuem, frischem Verpackungsdesign. Varianten werden schneller gefunden und machen noch mehr Appetit auf die Gerichte.

Neue Range: Knorr setzt auf ernährungsbewusste Familien

KNORR Familien-Fix: Mit dieser neuen Range nimmt Knorr die Bedürfnisse von Eltern ins Visier. Die wollen eine ausgewogene Ernährung für ihre Kinder und zugleich eine schnelle und zuverlässige Zubereitung ihrer Mahlzeit mit Fix-Produkten. Diesem Trend tragen die neuen Familien-Fixe nun Rechnung: Die Produkte sind für jeweils 4 Portionen. In den zubereiteten Gerichten ist reichlich Gemüse enthalten. Ein Banner auf der Packung zeigt auf einen Blick, welchen Anteil Gemüse, Kohlenhydratkomponente und Eiweißlieferant an der Mahlzeit haben. Wegen des höheren Nährstoffgehaltes werden die Vollkornvarianten von Nudeln und z. B. Parboiled Reis empfohlen. Zuletzt hatte Knorr mit der Natürlich lecker!-Produktreihe den Fix-Markt revolutioniert. Diesen Erfolg will der Würzbasen-Experte mit der neuen Range fortschreiben.

Nudeln, Reis und sehr viel Gemüse: Zusatzumsatz durch Verbundkäufe

Bei Knorr wurden vier Varianten für Familien-Mahlzeiten eigens für die Familien-Fix-Range kreiert, zwei bereits etablierte wurden rezeptoptimiert und in die neue Reihe eingruppiert, sodass Verbraucher zwischen sechs Gerichten wählen können. Bauerntopf mit Hackfleisch, Wikingertopf mit Hackbällchen, Tomaten-Paprika Pasta, Möhren-Brokkoli Nudeln, Paprika-Mais Nudeln und Gemüse-Hähnchen Pfanne. Allen gemeinsam: Sie enthalten für jeden eine große Portion Gemüse und wurden kindgerecht rezeptiert. Neben den genannten Besonderheiten sind die Gerichte auch dezent abgeschmeckt. So will Knorr Fix-Käufer gewinnen und zusätzliche Kaufakte generieren.

Neues Design: Mehr Information vermittelt Qualität und macht Appetit

Gleich alle Fix-Produkte haben jetzt ein neues Verpackungslayout, das besser auf die Bedürfnisse der Shopper eingeht. Auch wenn der Wunsch der Verbraucher bleibt, leckere Gerichte schnell und einfach zu kochen, so informieren sie sich zunehmend über die Zutaten in Lebensmitteln. Hier punktet Knorr mit einer Bilderstory auf der Verpackung, die in knapper Form den Weg der Zutaten vom Feld auf den Teller erklärt. Auf der Vorderseite sind neben den Rezeptfotos auch eine Auswahl der enthaltenen Gemüse- und Kräutersorten zu sehen. So wirken die Verpackungen moderner, aufgeräumter und natürlicher. „Bei einem Regaltest haben mehr als die Hälfte der Befragten bestätigt, dass das neue Design Appetit macht. Knapp 50 Prozent verbinden mit den modernen Verpackungen eine höhere Qualitätsanmutung“, sagt Maren Claus, Category Business Leader Knorr Cooking Products bei der Unilever Deutschland GmbH. Die Trays für die Fix-Produkte haben ab sofort eine einheitliche grüne Grundfarbe. Der Farbcode zur Differenzierung der Unterkategorien – beispielsweise Fix Produkte für Fleisch- oder Fischgerichte – wurde im Design integriert.

Nähere Informationen auch unter www.knorr.de

Über Knorr
1838 vom Heilbronner Kaufmann Carl Heinrich Theodor Knorr ins Leben gerufen, ist Knorr heute die größte Unilever-Marke mit einem jährlichen Absatz von über vier Milliarden Euro. Knorr steht an achter Stelle unter den Verbrauchsgütermarken, für die sich Konsumenten weltweit am häufigsten entscheiden (laut Kantar Worldpanel). Knorr Produkte sind in 87 Ländern rund um den Globus erhältlich. Mehr als 320 Millionen Menschen genießen jeden Tag ein Produkt von Knorr. In Deutschland umfasst das Sortiment rund 400 unterschiedliche Artikel, darunter nützliche Küchenhelfer wie Fix-Produkte, Suppen, Saucen, Bouillons, Salatdressings und schnelle Fertiggerichte. Rund 300 Chefköche aus 48 Nationen entwickeln die Produkte und verbessern bestehende Rezepturen. Damit ist Knorr weltweit einer der größten Arbeitgeber für Profiköche. Im Rahmen der „Partnerschaft für Nachhaltigkeit“ mit Lieferanten und Landwirten hat Knorr es sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 100 Prozent der landwirtschaftlichen Rohwaren für seine Produkte nachhaltig zu beschaffen. Weitere Informationen unter www.knorr.de

Kontakt
ad publica Public Relations GmbH
Sonia Garcia Köpper
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
+49 (40) 317 66-300
+49 (40) 317 66-301
sonia.garcia@adpublica.com
http://www.knorr.de

Donnerstag, 29. Juni 2017 von