Allergisches Asthma intensiver behandeln

Hohe Pollenbelastung erfordert angepasste Therapie

sup.- Menschen, die unter allergisch bedingtem Asthma leiden, brauchen in Monaten mit hoher Pollenbelastung eine entsprechend angepasste Therapie. Ihre Standard-Medikamente, Inhalatoren mit entzündungshemmenden und bronchienerweiternden Substanzen, genügen dann meist nicht mehr, um Asthma-Anfälle zu verhindern. Ärzte bestätigen die Vorteile einer Intensivierung der Therapie durch eine Erhöhung der anti-entzündlichen Dosis: „Die neue extrafeine Hochdosis-Fixkombination Foster 200/6 bzw. Foster Nexthaler 200/6 ist eine gute Option, um in solchen Fällen die anti-entzündliche Komponente „hochzudrehen“, ohne z. B. systemische Kortikoide einsetzen zu müssen“, bestätigt Dr. Fritz-Berthold Bergmann (Leverkusen). Asthma-Patienten, deren Lebensqualität in der Pollensaison stark eingeschränkt ist, sollten ihren Arzt auf diese neue Behandlungsmöglichkeit ansprechen.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: