Ablaufleistung: So nutzen Sie Ihre Lebensversicherung

OVB Themendienst Investment & Vorsorge

Ablaufleistung: So nutzen Sie Ihre Lebensversicherung

Entnahmeplan: Die Renditechancen guter Investmentfonds nutzen

Ablaufleistung: So nutzen Sie Ihre Lebensversicherung
– Mietfreies Wohnen: Entschuldung des Eigenheims
– Lebenslange Versorgung: Einmalzahlung in die private Rentenversicherung
– Rente mit Rendite-Pfiff: Auszahlungsplan beim Investmentfonds
– An die Kinder denken: Steuerfreie Schenkungen

Köln, 01. April 2014 – Kapital bildende Lebensversicherungen und private Rentenversicherungen zählen trotz der aktuellen öffentlichen Diskussion nach wie vor zu den wichtigsten Säulen der eigenen Altersvorsorge in Deutschland. Nach Angaben der Branchenvereinigung „Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft“ (GDV) überweisen die Lebensversicherer hierzulande ihren Kunden Jahr für Jahr weit mehr als 70 Milliarden Euro an finanziellen Leistungen. „Diese Form der privaten Altersvorsorge ist für die Menschen kalkulierbar sowie sicher und als langfristiges Sparprodukt mit integrierter Risikovorsorge und Garantieelementen bestens geeignet, um sich fürs Alter abzusichern. Zumal es keine Alternative zu langfristigem privatem Vorsorgesparen als einzig wirksamem Mittel für eine ausreichende Versorgung oder gegen drohende Altersarmut gibt“, ist Philipp Gruhn, Leiter Produktmanagement bei der OVB Vermögensberatung AG in Köln, überzeugt.

In der Regel betragen die Ablaufleistungen (bei Lebensversicherungen) respektive die Kapitalabfindungen (private Rentenpolicen) mehrere Zehntausend Euro. Nicht wenige Versicherte stehen dann vor der Frage, wie sie das Geld sinnvoll einsetzen – ob nun für die private Altersvorsorge oder im Hinblick auf mehr Lebensqualität. „Abhängig von den eigenen Wünschen und der individuellen Lebensplanung gibt es eine Reihe Verwendungsmöglichkeiten“, erklärt OVB Experte Gruhn.

Das Eigenheim entschulden
Nach allgemeiner Auffassung ist mietfreies Wohnen – möglichst zu Rentenbeginn – mit die beste und sicherste Form der privaten Altersvorsorge. „Das stimmt heute mehr denn je angesichts der vielerorts stark gestiegenen und auch künftig weiter steigenden Mieten“, betont Philipp Gruhn von der OVB Vermögensberatung. Allein die eingesparte Miete könne die bei der gesetzlichen Rentenversicherung zu erwartende Versorgungslücke größtenteils oder gar vollständig schließen. Wichtig ist zugleich, die Entschuldung des Eigenheims zeitlich sorgfältig zu planen. Dies bedeutet: Die Tilgung des Hypotheken-Darlehens mit der Ablaufleistung einer Lebensversicherung sollte möglichst nicht mit der Zahlung einer so genannten Vorfälligkeitsentschädigung an die Kredit gebende Bank oder Sparkasse verbunden sein.
Tipp: Das funktioniert nur, wenn die vertraglich vereinbarte Zinsbindungsfrist endet. Oder aber bei einer sehr langen Zinsfestschreibung nach dem 10. Jahr mit sechsmonatiger Kündigungsfrist. „Falls dies nicht möglich ist, kann die Zahlung des Versicherers beispielsweise auf einem Fest- oder Tagesgeldkonto sicher geparkt werden, damit es termingerecht zur Verfügung steht“, rät Gruhn.

Einmalzahlung für eine lebenslange Rente
Wenn schon die gesetzliche Rente, zumindest deren Höhe, denkbar unsicher und unkalkulierbar ist, so sollte die private Altersversorgung langfristig wetterfest sein. Für diese Solidität stehen traditionell private Rentenversicherer. Deshalb ist eine sinnvolle Verwendungsmöglichkeit für die Ablaufleistung der Kapital bildenden Lebensversicherung, diese als höhere Einmalzahlung in eine private Rentenversicherung zu investieren. Der Versicherer schreibt dem Privat-Rentner Jahr für Jahr den Garantie- bzw. Höchstrechnungszins gut. Dieser beträgt derzeit 1,75 Prozent. Überdies hat der Versicherte Anspruch auf eine attraktive Überschussbeteiligung. Diese ist, im Gegensatz zum Höchstrechnungszins, nicht garantiert und wird Jahr für Jahr neu festgelegt, weil sie abhängig ist von den Erträgen, die der Versicherer erwirtschaftet. Größter Vorteil neben der attraktiven Gesamtverzinsung: „Die private Rente wird lebenslang bezahlt. Unabhängig davon, wie alt die versicherte Person wird“, sagt OVB Experte Gruhn.

Renditechancen von Fonds-Auszahlplänen nutzen
Wer die langfristig guten Renditechancen an den internationalen Kapitalmärkten nutzen möchte, kann die Ablaufleistung einer Lebensversicherung auch als Einmalzahlung in einen Investmentfonds investieren. Von der persönlichen Risikobereitschaft hängt ab, ob der Anleger dabei einen Rentenfonds, Aktienfonds oder einen Mischfonds bevorzugt. Um seine gesetzliche Rente aufzubessern, wählt der Ruheständler einen so genannten Entnahmeplan. Die Höhe der monatlichen Auszahlungen hängt davon ab, ob der Fondsanleger einen Entnahmeplan mit oder ohne Kapitalverzehr wählt und welche durchschnittliche Fondsrendite er dabei erwartet. Welche monatliche Zahlungen dabei möglich sind – siehe Berechnungen (Bild):

Kinder beschenken und Steuern sparen
Überweist der Lebensversicherer gleich mehrere Hunderttausend Euro Ablaufleistung, ist oft nicht das gesamte Kapital für die Optimierung der privaten Altersvorsorge nötig. „Eltern sollten dann auch an die Kinder denken, indem sie dem Nachwuchs einen Teil des Geldes schenken“, empfiehlt OVB Stratege Philipp Gruhn. Wegen des hohen „persönlichen Freibetrags“ ist dies auch steuerlich sinnvoll. So dürfen Eltern jedem Kind alle zehn Jahre Vermögen im Gegenwert von 400.000 Euro schenken, ohne dass dafür Schenkungs- bzw. Erbschaftssteuer fällig wird.

Extra-Service für jetzige und künftige Ruheständler
Interessante Gerichtsurteile rund um das Thema „Private Altersvorsorge“
– Keine Beitragserhöhung: Die Auszahlung der Ablaufleistung einer privaten Lebensversicherung darf keine finanziellen Auswirkungen auf die Höhe der Versicherungsbeiträge von freiwilligen Mitgliedern der Gesetzlichen Krankenversicherung haben (Hessisches Landessozialgericht, Az.: L 1 KR 327/10 B ER).
– Riester-Rente nur im Einzelfall nicht insolvenzsicher: Riester-Verträge gelten gemeinhin als pfändungssicher. Allerdings gilt dies nach einer Entscheidung des Amtsgerichts München nicht in jedem Fall. Geht demnach ein Riester-Sparer in die Insolvenz, dann darf der Rückkaufswert der Riester-Rente der Insolvenzmasse zugeschlagen werden, sofern der Riester-Sparer auf staatliche Förderzulagen bewusst verzichtet oder sie nicht beantragt hat ( Az.: 273 C 8790/11).
– Keine Verwertung der Lebensversicherung: Wer Arbeitslosengeld II (ALG II) erhält, muss nicht grundsätzlich seine vorhandenen Lebensversicherungen kündigen und das Kapital erst verwerten, bevor Anspruch auf ALG II besteht. Und zwar dann nicht, wenn der ALG II-Antragsteller langjährig selbstständig war und die Kündigung der Lebensversicherung eine unangemessene Härte darstellen würde (Bundessozialgericht, Az.: B 14 AS 35/08 R).

Diese Pressemitteilung finden Sie auch auf der Website der OVB unter
http://www.ovb.de/themendienst/ablaufleistung

Über die OVB Vermögensberatung AG
Die OVB Vermögensberatung AG ist die deutsche, operativ tätige Landesgesellschaft des europaweit tätigen Finanzdienstleisters OVB Holding AG. Diese ist neben Deutschland in 13 weiteren europäischen Ländern vertreten. Derzeit beraten 5.082 hauptberufliche OVB Finanzberater europaweit rund 3,1 Millionen Kunden in allen Fragen rund um allgemeine und private Altersvorsorge, Vermögensaufbau und -sicherung sowie den Erwerb von Wohneigentum. In Deutschland berät OVB mit 1.356 Finanzberatern rund 640.000 Kunden (Stand: 31. Dezember 2013). Im Geschäftsjahr 2013 erwirtschaftete OVB in Deutschland Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 61,3 Mio. Euro sowie ein EBIT von 6,5 Mio. Euro.
Internet: www.ovb.de

Über den OVB Konzern
Der OVB Konzern mit Sitz der Holding in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvertriebe. Seit Gründung im Jahr 1970 steht die kundenorientierte Beratung privater Haushalte hinsichtlich Vermögensschutz, Vermögensaufbau, Altersvorsorge und Immobilienerwerb im Mittelpunkt der OVB Geschäftstätigkeit. Derzeit berät OVB europaweit rund 3,1 Mio. Kunden und arbeitet mit über 100 renommierten Produktpartnern zusammen. OVB ist aktuell in insgesamt 14 Ländern aktiv, wobei 5.082 hauptberufliche Finanzberater für den Konzern tätig sind. 2013 erwirtschaftete die OVB Holding AG mit ihren Tochtergesellschaften Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 204,8 Mio. Euro sowie ein EBIT von 10,2 Mio. Euro. Die OVB Holding AG ist seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0006286560) notiert.
Internet: www.ovb.ag
Bildquelle:kein externes Copyright

Finanzdienstleister

OVB Vermögensberatung AG
Antje Schweitzer
Heumarkt 1
50667 Köln
0221 – 2015 153
aschweitzer@ovb.de
http://www.ovb.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: