2 mal 12 ist die finale Erfolgsformel im NÜRNBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren

2 mal 12 ist die finale Erfolgsformel im NÜRNBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren

Helena Graf, Vorjahressiegerin des NÜRNBERGER BURG-POKALs der Bayerischen Junioren Springen (Bildquelle: Maximilian Schreiner)

Nürnberg. Das Turnier in Arnstorf hat das Ranking noch einmal kräftig durcheinandergerüttelt. Bei der achten Qualifikation für das diesjährige Finale um den NÜRNBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren U 18 wurden in den Disziplinen Dressur und Springen die letzten Punkte der Saison vergeben. So manchem Paar gelang dabei praktisch auf der Zielgeraden der Sprung ins große Landesfinale, das traditionell beim Hallenturnier der Faszination Pferd in Nürnberg ausgetragen wird.

Terminiert ist das Finale für Anfang November in der Frankenhalle und gesucht werden die Nachfolger von Selina Söder, die im Vorjahr die Dressur für sich entschied und von Helena Graf, die im Springfinale erfolgreich war.

In der Dressur stehen als fleißigste Punktesammler Lena Paul und Maximilian Müller an der Spitze des Rankings. Lena Paul gewann mit Pippilotta ut Deuten zwei Qualifikationen, für Maximilian Müller und Lettenhofs Lovely Duchess gab es sogar drei goldene Schleifen. Da in die Wertung maximal zwei Starts eingehen, liegt das Duo punktgleich vorne. Das Dressurfinale findet am 04.11.2017 im Rahmen der Faszination Nachwuchs-Leistungssport statt.

Im Springen liegt Laetitia Degelmann vorn, die bei zwei Starts mit Quatana zweimal Zweite wurde. Mit einem Sieg und einem dritten Platz rangieren Pia Deutschle und Cracker Joe M punktgleich auf Augenhöhe. Es verspricht ein spannendes Springfinale am Donnerstag, den 02.11.2017, zu werden.

Der NÜRNBERGER BURG-POKAL der Junioren gilt als wichtige Entwicklungsplattform für junge Reiterinnen und Reiter und nimmt in der Ausbildung der Talente eine wichtige Rolle ein. Das Konzept der Serie, die vom Namensgeber NÜRNBERGER Versicherung in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Reit- und Fahrverband durchgeführt wird, sieht den regelmäßigen Wettkampf auf L-Niveau vor, so dass sich der Nachwuchs seiner Leistungsfähigkeit entsprechend messen kann. Aktuell gibt es bundesweit acht Reihen, die auf regionaler Basis ausgerichtet werden. Neben Bayern gibt es in der Dressur Serien in Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Norddeutschland, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Sachsen. In Bayern und Baden-Württemberg werden zusätzlich Wettbewerbe im Springen ausgetragen.

Weitere Informationen unter www.nuernbergerburgpokal.de

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: